26 September 2018

Swiss-Ski Werbewoche in Willisau

Swiss-Ski Werbewoche in Willisau (Foto: Swiss-Ski)
Swiss-Ski Werbewoche in Willisau (Foto: Swiss-Ski)

Die besten Schweizer Skifahrer sind zur Zeit in Willisau im Kanton Luzern zu Gast. Auf dem Programm der Skisportler steht dabei die von Swiss-Ski organisierte traditionelle Werbewoche. Dabei stehen unter anderem Lara Gut, Beat Feuz, Daniel Yule, Ramon Zenhäusern und die Geschwister Meillard, den Partnern des Schweizerischen Skiverbandes, für Film- und Fotoaufnahmen zur Verfügung. Aber auch die Medienvertreter können sich, kurz vor dem Start in die WM-Saison 2018/19, über Interviews und Videosequenzen freuen.

Der Schweizer Mannschafts-Olympiasieger und Gewinner der Olympischen-Silbermedaille im Slalom, Ramon Zenhäusern erzählt, dass er immer noch auf der Suche nach einem Kopf- bzw. Helmsponsor ist, und das, obwohl der ausgerufene Werbepreis nicht höher ist als bei der Slalomkonkurrenz.

Auch Justin Murisier ist vor Ort. Der Athlet aus dem Unterwallis berichtet, dass der erste Teil des Trainings fernab der Heimat in Neuseeland gut verlief. Doch die Verletzungshexe schlug erbarmungslos zu. Bei einem Probelauf verspürte er zu viel Gewicht auf dem Innenski – und schon knackte es im Knie. Der Walliser reiste daraufhin vorzeitig in die Schweiz zurück und wurde erfolgreich operiert. Auch wenn Murisier für die komplette Skiweltcup-Saison 2018/19 ausfällt bleibt er optimistisch. „Ich komme nächstes Jahr zurück, das ist nun mein großes Ziel, dafür bin ich bereit hart zu kämpfen.“

Weitere Informationen aus von der Swiss-Ski Werbewoche in Willisau folgen im Laufe der Woche.

Swiss-Ski News: Unterstützen UND profitieren

Die rund 100’000 Mitglieder von Swiss-Ski unterstützen den Schneesport in der Schweiz nachhaltig. Ihr jährlicher Beitrag von CHF 50.- für eine Einzelmitgliedschaft bei Swiss-Ski kommt jeweils direkt den rund 300 Athletinnen und Athleten der elf Swiss-Ski Sportarten Ski Alpin, Langlauf, Snowboard, Skisprung, Nordische Kombination, Biathlon, Skicross, Freeski, Aerials, Moguls und Telemark zugute.

Mit dieser Unterstützung leistet jedes einzelne Mitglied von Swiss-Ski einen Beitrag dazu, dass für die Schweizer Schneesportler auf allen Stufen bestmögliche Voraussetzungen geschaffen werden können. Nur so können diese an internationalen Wettkämpfen auch künftig so erfolgreich in den Kampf um die Podestplätze eingreifen, wie dies im vergangenen Februar an den Olympischen Winterspielen in PyeongChang der Fall war. Dort gingen 13 Schweizer Medaillen auf das Konto von Athletinnen und Athleten von Swiss-Ski.

Zu den Angeboten für Swiss-Ski Mitglieder

Wer Mitglied von Swiss-Ski ist, leistet jedoch nicht nur wertvolle Unterstützung, sondern profitiert auch selbst. Vor jeder Saison stellt Swiss-Ski ein attraktives Member Booklet mit exklusiven Angeboten seiner Sponsoren und Partner zusammen. Mitglieder kommen diese Saison in den Genuss vieler attraktiver Angebote.

Es gibt viele Gründe, Mitglied bei Swiss-Ski zu werden. Werde deshalb noch heute Teil der Swiss-Ski Familie! Als Willkommensgeschenk erhältst du ein T-Shirt von ODLO aus der aktuellen Kollektion.

Anmeldung für eine Mitgliedschaft bei Swiss-Ski zur Unterstützung des Schweizer Schneesports unter: swiss-ski.ch/mitglied-werden

Verwandte Artikel:

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Kitzbühel 2022, Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr
LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Kitzbühel 2022, Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr

Am Donnerstag steht, wenn es die Wetterverhältnisse zulassen, das zweite Abfahrtstraining der Herren in Kitzbühel auf dem Programm. Da man am Mittwoch von ganz oben starten konnte, könnten die Abfahrten am Freitag und Samstag, wenn kein Programmwechsel stattfindet, von ganz oben in Szene gehen. Das 2. Abfahrtstraining am Donnerstag ist für 11.30 Uhr angesetzt. Die… LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Kitzbühel 2022, Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr weiterlesen

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Cortina d’Ampezzo 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker
LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Cortina d’Ampezzo 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker

In Cortina d’Ampezzo stehen in diesem Jahr, kurz vor den Olympischen Winterspielen in Peking, zwei Speed-Rennen auf dem Programm. Auf der berühmten „Pista Olimpia delle Tofane“ geht am Samstag eine Abfahrt und am Sonntag ein Super G der Damen über die Bühne. Am Donnerstag um 11.00 Uhr wird in Cortina d’Ampezzo der erste Trainingslauf gestartet. Das Abschlusstraining… LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Cortina d’Ampezzo 2022 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit 11.00 Uhr weiterlesen

Ungünstige Wettervorhersage: FIS und OK denken über Programmänderung nach.
Ungünstige Wettervorhersage: FIS und OK denken über Programmänderung nach.

Kitzbühel – Da die Wetterprognosen für die nächsten Tage in Kitzbühel nicht gut sind, wird das Programm bei den 82. Hahnenkamm-Rennen in der Nordtiroler Gamsstadt geändert. So wird der ursprünglich für Sonntag terminierte Slalom der Herren auf dem Ganslernhang auf Samstag vorverlegt. Die Freitag-Abfahrt bleibt bestehen, der Start zur zweiten Abfahrt auf der legendären „Streif“… UPDATE: Programmänderung in Kitzbühel ist fix weiterlesen

Nach Trainingssturz auf der Streif lässt sich Pepi Ferstl in St. Johann durchchecken
Nach Trainingssturz auf der Streif lässt sich Pepi Ferstl in St. Johann durchchecken

Kitzbühel/St. Johann – Kein gutes Ende nahm der erste Abfahrtstrainingslauf für den deutschen Skirennläufer Josef Ferstl auf der Kitzbüheler „Streif“. Nach einem Sturz wurde er mit dem Helikopter abtransportiert. Ersten Informationen des Deutschen Skiverbandes zufolge, welche sich auf die Bergwacht stützen, soll er sich einen Cut an der Nase zugezogen haben. Teamkollege Dominik Schwaiger berichtete,… Nach Trainingssturz auf der Streif gibt Pepi Ferstl Entwarnung weiterlesen

Dominik Paris kann sich noch nicht mit der „entschärften Streif“ anfreunden
Dominik Paris kann sich noch nicht mit der „entschärften Streif“ anfreunden

Kitzbühel – Kaum ist das erste Zeittraining auf der Kitzbüheler „Streif“ zu Ende gegangen, gibt es viele Kritiker. Die Begeisterung über die angepasste Streckenführung gefällt gar einigen Athleten nicht. Die Organisatoren haben nach dem fürchterlichen Sturz des Schweizers Urs Kryenbühl, der sich im letzten Jahr ereignete, gehandelt und die Piste etwas verändert. Somit soll der… Nicht alle Speed-Asse sind mit der Entschärfung der „Streif“ zufrieden weiterlesen