Home » Archive

laufende Veranstaltungen: A-Kader

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[12 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Der französischen Ski-Kader 2020/21: Julien Lizeroux hat noch lange nicht genug | ]
Der französischen Ski-Kader 2020/21: Julien Lizeroux hat noch lange nicht genug

Annecy – Auch der französische Wintersportverband gab nun die Kader für die bevorstehende Ski Weltcup Saison 2020/21 bekannt. Im A-Kader der Damen finden wir Clara Direz, Coralie Frasse-Sombet, Tiffany Gauthier, Romane Miradoli, Nastasia Noens und Tessa Worley. Dem B-Kader gehören Doriane Escane, Joséphine Forni, Laura Gauché, Camille Cerutti, Madeline Chirat, Anouck Errard, Esther Paslier, Tifany Roux und Karen Smadja Clement an. Die drei zuerst angeführten Frauen trainieren auch mit der Weltcupgruppe mit.
Und welche Herren wollen im nächsten Winter angreifen und erfolgreich sein? Im A-Kader sind viele bekannte Gesichter vertreten. Es …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch Tina Robnik arbeitet von zu Hause aus | ]
Auch Tina Robnik arbeitet von zu Hause aus

Ljubljana/Laibach – Die slowenische Skirennläuferin Tina Robnik weiß, dass es eigentlich nichts Ungewöhnliches ist, wenn man im Sommer lange nicht auf der weißen Grundlage trainieren kann. Aber die Corona-Pandemie ist in der Tat etwas Ungewöhnliches, etwas Außerordentliches.
Die 28-Jährige, die dem slowenischen A-Lader angehört, konzentriert sich in Zeiten wie diesen auf die körperliche Fitness.
Normalerweise würde sie mit ihrem Fitnesscoach in Ljubljana/Laibach arbeiten. In der Zeit der Heim-Quarantäne hat er für seinen Schützling ein Programm zusammengestellt, das die Athletin zuhause durchführen kann. Für Robnik kein Problem, da sie in ihrem Haus die …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Kaderselektionen Ski Alpin – WM-Saison 2020/21 | ]
Swiss-Ski News: Kaderselektionen Ski Alpin – WM-Saison 2020/21

Walter Reusser, Direktor Ski Alpin, hat zusammen mit den Cheftrainern Thomas Stauffer (Männer), Beat Tschuor (Frauen) und Hans Flatscher (Nachwuchs) die Kaderselektionen für die Saison 2020/21 vorgenommen.
Die Resultate des erfolgreichen Winters 2019/20 schlagen sich auch in den Selektionslisten nieder. Den Nationalmannschafts-Status bei den Alpinen besitzen neu 19 statt wie in der Vorsaison 15 Athletinnen und Athleten. Urs Kryenbühl steigt vom B-Kader in die Nationalmannschaft auf. Ebenfalls neu dem höchsten Swiss-Ski Kader gehören Aline Danioth, Joana Hählen, Gino Caviezel, Niels Hintermann und Carlo Janka an (alle zuletzt A-Kader).
Alexis Monney, der Junioren-Weltmeister …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski-Athlet Cédric Noger möchte noch besser werden | ]
Swiss-Ski-Athlet Cédric Noger möchte noch besser werden

Wil/Längenfeld – Der 27-jährige Cédric Noger ist aufgrund seines Alters schon ein etwas erfahrener Skirennläufer, doch er bestritt erst seine erste Saison im Ski Weltcup. Der Schweizer fuhr bei sieben Riesenslaloms sechsmal in die Punkte. Er konnte sich ganz auf seine Fertigkeiten und das Gefühl, schnell zu fahren, verlassen. Alles passt, und dazu zählen Physis, Kopf und Material.
Der Mann aus dem Osten der Schweiz ist ehrgeizig. Im Training arbeitet er hart, damit er sich Tag für Tag nach vorne arbeiten kann. In Hinterstoder beispielsweise lag er zur Halbzeit auf Position …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Martina Peterlini will weitere Sprünge nach vorne machen | ]
Martina Peterlini will weitere Sprünge nach vorne machen

Rovereto – Die 22-jährige Skirennläuferin Martina Peterlini aus Rovereto kann ohne Zweifel als Senkrechtstarterin unter den jungen italienischen Skirennläuferinnen angesehen werden. Sie blickt auf einen positiven Winter zurück, da sie sich für drei Finaldurchgänge beim Slalom Weltcup in Levi (26.), Zagreb (14.) und Kranjska Gora (18.) qualifizieren konnte.
Die junge Athletin ist besonders stolz auf den 14. Rang beim Ski Weltcup Slalom in Zagreb. Im Europacup kletterte sie zweimal, in Hasliberg und Bad Wiessee, auf die höchste Stufe des Podests. In Slalom Europacup Endwertung landete sie hinter Jessica Hilzinger und ihrer …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Leidgeprüfte Andrea Ellenberger möchte in die Erfolgsspur finden | ]
Leidgeprüfte Andrea Ellenberger möchte in die Erfolgsspur finden

Hergiswil/Val d’Isère – Die Schweizer Skirennläuferin Andrea Ellenberger hat in ihrer Karriere noch nicht viel Preisgeld einheimsen können. Wenn es ihr nur ums Geld gehen würde, hätte sie ihre Skier schon längst in die Ecke gestellt. Bisher wanderten erst knapp 4.100 Euro auf ihr Preisgeldkonto. Die Einnahmen werden auch nicht auf die hohe Kante gelegt, sondern gleich wieder ins Skifahren investiert.
Im Jahr 1993 geboren, überzeugte die Eidgenossin in den jungen Jahren als skifahrerisches Talent á la Wendy Holdener und Michelle Gisin. Doch Rückenprobleme bremsten die Dame aus Hergiswil im Kanton …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski Interview mit dem Schweizer Riesenslalom-Meister Cédric Noger | ]
Swiss-Ski Interview mit dem Schweizer Riesenslalom-Meister Cédric Noger

Cédric Noger ist das, was man gemeinhin als «Spätzünder» bezeichnet. Mit 26 Jahren gelang dem St. Galler im vergangenen Winter der Durchbruch im Weltcup. Für den Riesenslalom-Spezialisten folgte ein Highlight auf das andere: Erster Europacupsieg, Weltcup-Debüt, 4. Rang in Kranjska Gora, Qualifikation für das Weltcup-Finale in Andorra und schliesslich der Schweizer Meistertitel in seiner Paradedisziplin.
Im Interview äussert sich Cédric Noger über seinen steinigen Weg bis zum Debüt im Weltcup, die gestiegenen Erwartungen sowie seine Ziele in der neuen Saison – und der A-Kader-Athlet aus Wil SG erklärt, wieso der Ski …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Christine Scheyer will wieder in die Erfolgsspur zurückkehren | ]
Christine Scheyer will wieder in die Erfolgsspur zurückkehren

Bregenz – Die österreichische Skirennläuferin Christine Scheyer hat sich wieder zurückgemeldet. Die 24-jährige aus dem „Ländle“ hat sich vor rund sechs Monate schwer am Knie verletzt. Im Rahmen ihrer Vertragsverlängerung mit dem Kopfsponsor erzählte sie, dass sie wieder topmotiviert ist und wohl auch den Sturz im Super-G im kanadischen Lake Louise schon aus ihrem Gedächtnis gestrichen hat.
Die Verletzungen waren schlimm. Das Kreuzband und der Innenmeniskus waren im rechten Knie gerissen. Zudem zog sich die junge Vorarlbergerin eine Impressionsfraktur des Oberschenkels zu. Trotz der Schwere der Verletzung biss sie die Zähne …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Trotz Verletzung hat Christof Innerhofer einen A-Kaderplatz sicher | ]
Trotz Verletzung hat Christof Innerhofer einen A-Kaderplatz sicher

Gais – Auch wenn sich der Südtiroler Skirennläufer Christof Innerhofer im letzten Saisonrennen das Kreuzband riss, schaut er zuversichtlich in die Zukunft. Trotz seiner Verletzung steht es außer Frage, dass der 34-jährige Südtiroler auch in der kommenden Saison dem italienischen A-Kader angehören wird.
Sein Platz ist nicht in Gefahr, ebenso werden sich Peter Fill und Dominik Paris mit Sicherheit wieder im A-Kader finden. In der letzten Saison haben auch Mattia Casse und Matteo Marsaglia überzeugt. Sie werden wohl auch einen Sprung nach vorne machen und vom B-Kader aufsteigen.
Davide Cazzaniga, der im …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Swiss Ski News: Gian-Luca Barandun mit Gleitschirm tödlich verunglückt | ]
Swiss Ski News: Gian-Luca Barandun mit Gleitschirm tödlich verunglückt

Der 24-jährige Ski Alpin A-Kader-Athlet Gian-Luca Barandun ist am Sonntagvormittag mit dem Gleitschirm tödlich verunglückt.
Swiss-Ski ist über den Unfalltod zutiefst bestürzt und erschüttert. «Die Swiss-Ski Familie ist in dieser schweren Zeit in Gedanken bei der Trauerfamilie. Wir sprechen ihr unser herzlichstes Beileid aus», so Markus Wolf, Geschäftsführer von Swiss-Ski. Der gesamte Verband trauert um den jungen Skirennfahrer.
Wie Blick.ch berichtet hat sich der tödliche Unfall im Bündnerland zugetragen. Gian-Luca Barandun war kurz vor der Mittagszeit auf einen Schulungsflug zwischen Ladir und Schluein unterwegs. Bei einem Manöver unweit des Landeplatz stürzte er …