Vincent Kriechmayr triumphiert bei zweiter Abfahrt am Lauberhorn

Beim Abfahrtsklassiker auf dem Lauberhorn in Wengen (SUI) feierte Vincent Kriechmayr seinen zehnten Weltcupsieg. Der Oberösterreicher verwies den Schweizer Lokalmatador Beat Feuz (+0,34 Sek.) und Dominik Paris (+0,44 Sek.) auf die Plätze. Mannschaftlich präsentierte sich das ÖSV-Team mit sechs Athleten in den Top-16 sehr stark. Perfekte Pistenbedingungen, traumhaftes Wetter und ausgezeichnete Stimmung bei den Fans:… ÖSV News: Vincent Kriechmayr triumphiert bei zweiter Abfahrt am Lauberhorn weiterlesen

Otmar Striedinger freut sich über Platz 2 bei der Abfahrt von Gröden

Bei der 54. Ausgabe der Saslong Classic in Val Gardena-Gröden (ITA) gelang Otmar Striedinger der Sprung auf das Podest. Der Kärntner wurde beim Sieg des US-Amerikaners Bryce Bennett starker Zweiter (+0,14 Sek.). Platz drei ging an Niels Hintermann aus der Schweiz (+0,32 Sek.). Otmar Striedinger ging mit Startnummer eins in den Abfahrtsklassiker in Gröden. Der… Otmar Striedinger muss sich bei der Saslong-Abfahrt nur Bryce Bennett geschlagen geben weiterlesen

Starke Swiss-Ski Speedteam in Gröden - Carlo Janka von Corona ausgebremst (HEAD/Christophe PALLOT-AGENCE ZOOM)

Gröden – Die Speed-Asse freuen sich auf die bevorstehenden Einsätze im Südtiroler Grödnertal. Am Freitag findet auf der „Saslong“ der Super-G statt. Am Folgetag geht der Abfahrtsklassiker über die Bühne. Die Schweizer wollen wieder eine schlagfertige Truppe in die Rennen schicken. Beat Feuz, Marco Odermatt, Urs Kryenbühl, Niels Hintermann, Stefan Rogentin und Ralph Weber möchten… Starke Swiss-Ski Speedteam in Gröden – Carlo Janka von Corona ausgebremst weiterlesen

Marco Odermatt verzichtet wohl auf die Abfahrt in Gröden

Gröden – Wenn in gut einer Woche der Abfahrtsklassiker auf der „Saslong“ im Südtiroler Grödnertal auf dem Programm steht, wird der Schweizer Marco Odermatt nicht bei diesem Rennen an den Start gehen. Der 24-Jährige wird, so wie es aussieht, nur beim Super-G vom Startrecht Gebrauch nehmen. Somit gönnt sich der mehrfache Juniorenweltmeister und letztjährige Gesamtweltcupzweite… Marco Odermatt verzichtet wohl auf die Abfahrt in Gröden weiterlesen

Sorgenfalten bei Swiss-Ski wegen Mauro Caviezel

Obersaxen/Lenzerheide – Wenn wenige Tage vor dem Weihnachtsfest die Speedspezialisten auf der Grödner „Saslong“ ihr Bestes geben, wird der Schweizer Skirennläufer Carlo Janka wieder mit von der Partie sein. Aufgrund starker Rückenschmerzen war der „Iceman“ nicht beim Rennen in Lake Louise am Start. Schenkt man dem Konditionstrainer Michael Bont Glauben, wird der Eidgenosse im Dezember… Positive Nachrichten von Carlo Janka, Sorgenfalten wegen Mauro Caviezel weiterlesen

Alexis Pinturault führt als Leitwolf die Equipe Tricolore in den bevorstehenden Olympiawinter

Courchevel – Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault hat im vergangenen WM-Winter 2020/21 den Gesamtweltcup der Herren gewonnen. Endlich hat er sein großes Ziel erreicht. Nun denkt er nach, wie Skirennen mehr Spaß machen sollen, mehr Show bieten und die Fans vor den Bildschirmen fesseln können. Der 30-Jährige betont, dass der Skirennsport in die Fußstapfen von… Gesamtweltcupsieger Alexis Pinturault wünscht sich mehr Action im TV weiterlesen

Im Vorjahr gewann der Österreicher Matthias Mayer die Abfahrt auf der Stelvio

Beim letzten Ski Weltcup Rennen im Jahr 2020 gelang den ÖSV-Herren der erste Sieg in dieser Saison. Matthias Mayer konnte sich beim Abfahrtsklassiker in Bormio in einem Hundertstelkrimi vor seinem Teamkollegen Vincent Kriechmayr durchsetzen (+0,04 Sek.). Dritter wurde Urs Kryenbühl aus der Schweiz (+0,06 Sek.). Matthias Mayer, der im gestrigen Super-G nicht über Rang zehn… ÖSV Herren feiern mit Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr Doppelsieg auf der Stelvio weiterlesen

Auch ohne Zuschauer freut man sich in der Schweiz auf die Ski Weltcup Heimrennen

Das neue Jahr hält für die Schweizer Ski Weltcup Fans zu Beginn des Jahres gleich sechs Heimweltcups parat. Los geht es bereits mit den Klassiker in Adelboden und Wengen, für die Damen stehen drei Speedrennen in Crans-Montana auf dem Programm. An drei Tagen – vom 8. bis 10. Januar – geht es in Adelboden um… Auch ohne Zuschauer freut man sich in der Schweiz auf die Ski Weltcup Heimrennen weiterlesen

Max Franz kämpft gegen starke Rückenschmerzen

Beim Ski Weltcup Abfahrtsklassiker im italienischen Gröden konnten die ÖSV-Athleten nicht um die Podestplätze mitmischen. Bester Österreicher wurde Max Franz als Neunter, direkt dahinter belegte Matthias Mayer den zehnten Rang. Der Sieg ging, wie schon im gestrigen Super-G, an Aleksander Aamodt Kilde (NOR). Bei optimalen Bedingungen zeigte sich die Saslong-Strecke von ihrer schönsten Seite. Der… OSV News: Kein Spitzenplatz für Österreich bei der Abfahrt auf der Saslong weiterlesen

FIS-Renndirektor Markus Waldner: „OK-Team hat großartige Arbeit geleistet.“ (Foto: © Saslong Classic)

Bei der vierten und letzten Mannschaftsführersitzung der Rennwoche in Gröden wurden die letzten Details für den Abfahrtsklassiker am Samstag geklärt und auch erste Dankesworte an das Organisationsteam der 53. Saslong Classic gerichtet. Der Präsident des Saslong Classic Club, Rainer Senoner, sprach von einem „sehr guten Super-G“ und nutzte die Sitzung, um den erfolgreichen Nationen im… FIS-Renndirektor Markus Waldner: „OK-Team hat großartige Arbeit geleistet.“ weiterlesen

..... überschattet 2. Abfahrtstraining in Gröden.

Die dritte Mannschaftsführersitzung am Donnerstag hatte das zweite Abfahrtstraining und den Super-G am Freitag zum Thema. Der Präsident des Saslong Classic Club, Rainer Senoner, sprach von einem „sehr guten“ Abschlusstraining. „Der Sturz des US-Amerikaners Samuel Dupratt (er kam als vorletzter Starter schwer zu Sturz, Anm. d. Red.) tut uns sehr leid. Im Namen des Veranstalters… Schwerer Sturz von Samuel Dupratt trübt Stimmung bei FIS-Renndirektor Markus Waldner weiterlesen

Nach 13 Jahre wollen Dominik Paris und Co. wieder ein Speed-Rennen auf der Saslong gewinnen.

Ulten – Dominik Paris ist ein Vollblutsportler. In einem Interview mit unseren Kollegen von sportnews.bz gibt der Skirennläufer zu, dass eine Welt ohne Sport komisch sei. Dem Knie geht es soweit gut. Ein Vorteil für den Speedspezialisten, der sich vor dem Abfahrtsklassiker in Kitzbühel das Kreuzband riss, ist es, dass er die ganze Reha zuhause… Dominik Paris vermisst im Zeichen der Corona-Krise die Sportwelt weiterlesen

Die Fortsetzung der Karriere von Adrian Smiseth Sejersted ist in Gefahr

Kitzbühel – Der norwegische Skirennläufer Adrian Smiseth Sejersted der in der Kombi-Abfahrt von Wengen zu Sturz kam, muss die Ski Weltcup Saison 2019/20 vorzeitig beenden. Auf den ersten Blick schien er nur eine leichte Gehirnerschütterung erlitten zu haben, so dass er sich ausruhen konnte und den Abfahrtsklassiker am Lauberhorn auslassen musste. Der Speedspezialist aus dem… Der Wengen-Sturz von Adrian Smiseth Sejersted blieb leider nicht folgenlos weiterlesen

© saslong.org / Saslong-News: Gröden freut sich über große TV-Präsenz

Der Super-G und die Abfahrt auf der Saslong gehören zu den großen Klassikern im Alpinen Ski Weltcup – die umfassende Live-Berichterstattung im TV unterstreicht dies in eindrucksvoller Art und Weise. Schon beim Super-G am Freitag, der auf Wunsch der italienischen Rundfunkanstalt RAI auf 11.45 Uhr vorverlegt wurde, sind zwölf TV-Anstalten in Echtzeit mit dabei. Die… Saslong News: Weltweites TV-Interesse für die Gröden-Rennen weiterlesen

Marc Gisins Karriere hängt an einem seidenen Faden (© Archivo FISI/Pentaphoto/Alessandro Trovati)

Zermatt – Der Swiss-Ski-Athlet Marc Gisin kann sich freuen. Er steht wieder auf den Skiern. Ein 13-Sekunden-Video auf Facebook zeigt die Freude des Eidgenossen. Wie berichtet, war er bei der Ski Weltcup Abfahrt in Gröden schwer zu Sturz gekommen. Dabei zog sich der Schweizer mehrere Rippenbrüche zu.  Bereits Anfang Mai bedankt sich Marc Gisin persönlich beim Veranstalter… Marc Gisin steht wieder auf den Brettern weiterlesen