Tommy Ford wird beim Saisonauftakt in Sölden fehlen

Sölden – Wenn die alpinen Skirennläufer in Sölden in zwei Wochen die neue Saison mit einem Riesentorlauf einläuten, wird der US-Amerikaner Tommy Ford nicht auf der Startliste aufscheinen. Seine Genesung schreitet voran, doch das Rennen im Ötztal kommt (noch etwas) zu früh. Der furchtbare Abflug im Zielhang des Chuenisbärgli in Adelboden ist allen noch in… Tommy Ford wird beim Saisonauftakt in Sölden fehlen weiterlesen

Urs Kryenbühl: Schritt für Schritt zurück in die Weltspitze

Zermatt – Gut drei Monate vor der ersten Abfahrt der Herren im kanadischen Lake Louise und gut ein halbes Jahr nach seinem fürchterlichen Abflug in Kitzbühel hat der 27-jährige Schweizer Skirennläufer Urs Kryenbühl erstmals am Training teilgenommen. Vor dem Start sprühte der Eidgenosse vor Selbstvertrauen. Er sagte im Vorfeld, dass er erst nach der Einheit… Urs Kryenbühl: Schritt für Schritt zurück in die Weltspitze weiterlesen

Urs Kryenbühl: Schritt für Schritt zurück in die Weltspitze

Visp – Der Swiss-Ski-Athlet Urs Kryenbühl hat sich die Bretter angeschnallt und trainiert fleißig. Er ist praktisch wieder angriffslustig unterwegs, nachdem uns allen nach seinem spektakulären Abflug beim Zielsprung von Kitzbühel in der vergangenen Saison quasi das Herz stillstand. Er brach sich dabei das rechte Schlüsselbein. Neben einer Gehirnerschütterung zog er sich einen Innen- und… Der Trainingsalltag hat Urs Kryenbühl wieder weiterlesen

Super-G in Val di Fassa: Auch Rosina Schneeberger kam böse zu Sturz

UPDATE: Wie bereits berichtet, wurde Rosina Schneeberger nach ihrem Sturz beim Super-G in Val die Fassa zur Erstuntersuchung in das Santa Chiara Hospital nach Trento geflogen, wo ein Schien- und Wadenbeinbruch rechts diagnostiziert wurde. Die Tirolerin wurde gestern am späten Nachmittag in die Universitätsklinik nach Innsbruck überstellt und noch am Abend erfolgreich von Primar Dr.… UPDATE: Österreicherin Rosina Schneeberger erfolgreich operiert weiterlesen

Dominik Paris hat die kleine Abfahrtskugel im Blick und möchte Beat Feuz beerben. (Foto: Archivo FISI/Marco Tacca/Pentaphoto)

Stilfser Joch/Ulten – Wenn die azurblauen Ski-Asse am Stilfser Joch ihre Zelte aufschlagen, fehlt mit dem Ultner Dominik Paris der beste Speedspezialist. Er riss sich ein paar Tage vor dem saisonalen Höhepunkt in Kitzbühel das Kreuzband und blickt auf eine gute Erholungsphase zurück. Der Südtiroler ist überzeugt, dass er nach vier Monaten zwischen Physiotherapie und… Trainingsstart auf dem Stilfser Joch: Dominik Paris muss sich noch gedulden weiterlesen

Adrian Smiseth Sejersted soll es wieder recht gut gehen

Interlaken – So wie aussieht, hat der 25-jährige Norweger Adrian Smiseth Sejersted noch einmal Glück im Unglück gehabt. Der Skirennläufer war bei der heutigen Kombi-Abfahrt in Wengen am Vormittag gestürzt. So soll es keine Symptome für andere Verletzungen geben; der Wikinger hat sich lediglich eine Gehirnerschütterung zugezogen. Marc Jacob Strauss, der Arzt des norwegischen Skiverbandes,… Adrian Smiseth Sejersted soll es wieder recht gut gehen weiterlesen

Andreas Sander: "In der WM-Saison ist natürlich die WM das große Highlight. Ganz klar wird diese sehr speziell und in Cortina d’Ampezzo bin ich noch nie gewesen. Das wird also eine schöne Premiere, da freue ich mich schon drauf." (Foto: © ATOMIC/MIRJAGEH)

Gütersloh- Knapp ein Jahr nach seinem Kreuzbandriss bei einem Trainingssprung im italienischen Bormio steht DSV-Athlet Andreas Sander vor seinem Weltcup-Comeback: Am 30. November wird der 30-Jährige beim Saisonauftakt der Weltelite der alpinen Speed-Spezialisten im kanadischen Lake Louise an den Start gehen. Bis dahin stehen noch wichtige Trainingsblöcke in Sölden und nach Abflug in die USA… Andreas Sander vor Weltcup-Comeback: Über Colorado zurück in die Weltspitze weiterlesen

Thomas Dreßen freut sich auf sein Comeback in Lake Louise

Garmisch-Partenkirchen – Fast zehn Monate nach dem schlimmen Sturz des deutschen Thomas Dreßen bei der Ski Weltcup Abfahrt in Beaver Creek scheint wieder die Sonne für ihn zu scheinen. Hinter dem 25-Jährigen aus Mittenwald liegt eine lange Reha Zeit mit Operationen und vielen Physiotherapieeinheiten, um wieder ganz gesund zu werden. Zur Erinnerung: Bei seinem Abflug… Thomas Dreßen brennt auf sein Comeback weiterlesen

Banner TV-Sport.de