Die 188-tägige Leidensgeschichte von Nicol Delago hat endlich ein Ende gefunden (Foto: Nicole Delago / privat)

Cervinia – Die Südtiroler Skirennläuferin Nicol Delago steht nach 188 Tagen wieder auf den Skiern. Die 25-jährige Speedspezialistin aus dem Grödnertal riss sich am 1. Dezember des letzten Jahres die Achillessehne und musste schweren Herzens die Saison beenden, noch ehe sie richtig begonnen hatte. Auch die Teilnahme an der Heim-WM in Cortina d’Ampezzo platzte wie… Die 188-tägige Leidensgeschichte von Nicol Delago hat endlich ein Ende gefunden weiterlesen

Die 188-tägige Leidensgeschichte von Nicol Delago hat endlich ein Ende gefunden (Foto: Nicole Delago / privat)

Wolkenstein in Gröden – Die Südtiroler Skirennläuferin Nicol Delago riss sich im Vorfeld der Skiweltcupsaison 2020/21 die Achillessehne. Dadurch konnte sie an der Ski-Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo nicht an den Start gehen. Die Grödnerin gibt nicht auf und hofft, bald wieder angreifen zu können. Im Skiweltcup.TV berichtet die 1996 geborene Speedspezialistin, ob ihr die Beobachterrolle… Nicol Delago im Skiweltcup.TV-Interview: „Aus jeder Situation kann man etwas Gutes herausholen!“ weiterlesen

Nicol Delago feilt in Olgiate Olona an ihrer Fitness

Sulden/Wolkenstein – Die junge Südtiroler Skirennläuferin Nicol Delago, ohne Zweifel eine der talentiertesten Athletinnen im azurblauen Speeddamen-Team muss eine schlimme Nachricht verkraften. Sie kam heute bei einer Trainingsfahrt in Sulden böse zu Sturz. Eine eingehende Untersuchung brachte die Hiobsbotschaft für die 24-Jährige zu Tage. Delago zog sich einen Riss der Achillessehne im linken Bein zu.… Hiobsbotschaft: Saison- und WM-Aus für Nicol Delago weiterlesen

Christian Mitter hat neun Damen für den Ski Weltcup Slalom Auftakt in Levi nominiert

Sölden – Auch wenn das letzte Jahr allzu früh zu Ende ging, verlief die alpine Ski Weltcup Saison 2020/21 für die ÖSV-Damen bescheiden. Nun will Frauencheftrainer Christian Mitter optimistisch in die Zukunft schauen und mit seinen Athletinnen erfolgreich sein. Der frühere Betreuer der Norweger lobt die Professionalität, den Ehrgeiz und die Bestimmtheit seiner Schützlinge. Mitter… Christian Mitter sieht im ÖSV-Damen-Team großes Potenzial weiterlesen

Mauro Caviezel tastet sich vorsichtig heran

Sölden – Während Gino Caviezel in Sölden im Riesentorlauf erfolgreich sein will, spult sein Bruder Mauro seinen ersten Skitest nach seiner schweren Verletzung ab. Die eidgenössischen Ski-Brüder sind außergewöhnlich und außerdem das schnellste alpine Brüderpaar der Welt. Der 32-jährige Mauro und der um vier Jahre jüngere Gino sind nicht nur auf der Piste erfolgreich; sie… Caviezel-Brüder starten angriffslustig in die Ski Weltcup Saison 2020/21 weiterlesen

Park City/Utah/Jackson – Der US-amerikanische Ski Weltcup Rennläufer Steven Nyman gibt nicht auf. Der 38-Jährige riss sich Anfang August beim Training auf dem Mount Hood die Achillessehne im Fuß. Aber eine Aufgabe kommt für den Speedspezialisten nicht infrage. Er denkt bereits an die Olympischen Winterspiele, die in eineinhalb Jahren in der chinesischen Hauptstadt Peking über… Steven Nyman erlebte bei der Geburt seiner Tochter emotionale Momente weiterlesen

Mauro Caviezel tastet sich vorsichtig heran

Pfäffikon – Dem eidgenössischen Ski Weltcup Rennläufer Mauro Caviezel geht es wieder besser. Er macht nach seiner schweren Verletzung große Fortschritte und wird, wenn alles weiterhin nach Plan läuft, bei der ersten Saison-Abfahrt im bevorstehenden Winter am Start stehen. Der 31-Jährige, der als kleiner Junge ein großer Fan von Silvano Beltrametti war und tief bedrückt… Die Kraft im Oberschenkel von Mauro Caviezel kommt zurück weiterlesen

Der dreifache Saslong-Sieger Steven Nyman ist mit 39 Lenzen alles, nur nicht müde (Foto: Steven Nyman / privat)

Der US-amerikanische Ski Weltcup Rennläufer Steven Nyman hat sich beim Training auf dem Mount Hood die Achillessehne im linken Fuß gerissen. Er wurde bereits operiert und wird so den Wunsch von einer Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Cortina d’Ampezzo begraben müssen. Dafür träumt er von den Olympischen Winterspielen, die im Jahr 2022 in der chinesischen… Steven Nyman riss sich die Achillessehne, aber träumt von Olympia 2022 weiterlesen

© Gerwig Löffelholz / Steve Missillier

Annecy – Der Franzose Steve Missillier hört auf. Der 5-fache WM- und 4-fache Olympiateilnehmer war bei insgesamt 180 Weltcuprennen am Start. Der 34-jährige Skirennläufer, der sowohl im Riesenslalom als auch im Torlauf unterwegs war, berichtete in den sozialen Medien, dass auch seine letzte Verletzung den Ausschlag für seine Entscheidung gesorgt hat. Der Athlet der Equipe… Steve Missillier beendet seine Karriere weiterlesen

Banner TV-Sport.de