Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Albertville

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Clement Noel sitzt wieder fest im Sattel | ]
Clement Noel sitzt wieder fest im Sattel

Albertville – Der Slalomspezialist Clement Noel, der im vergangenen Winter drei Weltcuprennen für sich entschieden hat, befindet sich im Sommertraining. Er hat dieses in Albertville, seinem Wohnsitz, aufgenommen.
So berichtet der Franzose, dass es schön ist, in dieser Umgebung und unter diesen Bedingungen zu arbeiten. Es ist schwer, aber die Radkilometer zeichnen sich später, wenn es um die Ausdauer geht, gewiss aus. Auf dem Gipfel des Collet de Tamié oberhalb des Olympiaorts von 1992 hält der junge Athlet der Equipe Tricolore für eine Weile den Atem an.
Am 9. Juni wird er …

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Jun 2018 | Kommentare deaktiviert für Tessa Worley und Co. stehen wieder auf den Skiern | ]
Tessa Worley und Co. stehen wieder auf den Skiern

Les Deux Alpes/Val d‘Isère – Das lange Warten hat ein Ende. Auch die Französinnen stehen nun auf den Skiern. Nach einigen Wochen körperlicher Vorbereitungen im nationalen Ski- und Snowboardzentrum in der Olympiastadt Albertville haben sie sich aufgerafft und trainieren auf Schnee.
Die technisch versierten Damen, angeführt von Tessa Worley, sind in dieser Woche auf dem Gletscher von Les Deux Alpes im Einsatz. Auch Taïna Barioz und Nastasia Noens sind mit dabei. Die Speed-Frauen, zu denen u. a. Margot Bailet zählt, arbeiten in Val d’Isère. Bailet kehrt nach einer Verletzung wieder zurück.
Sowohl …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Jun 2018 | Kommentare deaktiviert für Der Trainingsalltag von Adrien Théaux und Co. ist voll im Gange | ]
Der Trainingsalltag von Adrien Théaux  und Co. ist voll im Gange

Albertville – Die französischen Speedherren Adrien Théaux und Co. befinden sich seit kurzer Zeit in ihrer Sommervorbereitung. Sie befinden sich im nationalen Ski- und Snowboardzentrum in Albertville. Schenkt man dem Trainer Jeremy Mialhe Glauben, so arbeiten die selbsternannten „Angriffscroissaints“ in den Bereichen Explosivität, Schnelligkeit, Koordination, Kraft und Flexibilität.
Neben Théaux sind auch Johan Clarey, Brice Roger, Nicolas Raffort, Blaise Giezendanner, Thomas Mermillod-Blondin, Nils Allègre und Valentin Giraud-Moine im Einsatz. Alle haben gut gearbeitet. Mitte Juli steht die nächste Einheit für die schnelle Abteilung der Equipe Tricolore auf dem Programm. Dann wird …