Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Allrounderin

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Wendy Holdener und Co. trainieren hart und konzentriert in Zermatt | ]
Wendy Holdener und Co. trainieren hart und konzentriert in Zermatt

Zermatt – Dass die eidgenössischen Ski Weltcup Rennläuferinnen nur auf den heimischen Gletschern anstatt fernab der Heimat trainieren können, ist für sie kein Problem. Wendy Holdener und Co. verzichten coronabedingt auf ihre Einheiten im südargentinischen Ushuaia. Das Wetter passt, und alle freuen sich über die guten Bedingungen. Mélanie Meillard freut sich über sehr gute Pistenverhältnisse und über die Sonne, die dazu lacht.
Speedkönigin Corinne Suter verweist auf den Hochsommer und auf die Frische. Somit ist sie eine Freundin des Ausgleichs. Nochmals zu Holdener: Die Dame aus Unteriberg ist sehr glücklich, dass …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Maria Therese Tviberg und die Vorfreude auf das Ski Weltcup Opening in Sölden | ]
Maria Therese Tviberg und die Vorfreude auf das Ski Weltcup Opening in Sölden

Fonna – Die norwegische Ski Weltcup Rennläuferin Maria Therese Tviberg trainiert fleißig auf dem Gletscher in ihrer Heimat und freut sich schon auf den Einsatz in Sölden. Dort erzielte sie im vergangenen Jahr mit dem sechsten Platz ihr bislang bestes Ergebnis in ihrer Karriere. Die Wikingerin, die ihren Horizont vom Riesenslalom über den Slalom und der Alpinen Kombination hin zum Super-G erweiterte, hat vor nichts Angst und will in den kommenden Jahren als Allrounderin überzeugen.
Die Norwegerinnen hatten einige personellen Verluste zu verschmerzen. Nina Haver-Løseth beendete am Ende des letzten Winters …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Geburtstagskind Federica Brignone lebt den Traum ihres Lebens | ]
Geburtstagskind Federica Brignone lebt den Traum ihres Lebens

Die italienische Skirennläuferin Federica Brignone feiert heute ihren 30. Geburtstag. Sie befindet sich in der Form ihres Lebens und hat im letzten Winter die große Kristallkugel gewonnen. Das war in der über 50-jährigen Weltcup Historie noch nie einer azurblauen Athletin gelungen. In der vergangenen Saison war sie nicht nur schnell, sondern auch erfolgreich.
Neben der Verteidigung der großen Kugel hat Brignone für die Ski Weltcup Saison 2020/21 weitere Ziele ins Auge gefasst. Bei der Heim-Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo will sie allen zeigen, was in ihr steckt und sich von ihrer Schokoladenseite …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Petra Vlhová will besser in die neue Saison starten | ]
Petra Vlhová will besser in die neue Saison starten

Liptovský Mikuláš – Die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová hat drei Wochen lang auf dem Stilfser Joch trainiert. Nun schaut die amtierende Riesentorlauf-Weltmeisterschaft nach vorne. Hinsichtlich der drei positiven italienischen Corona-Fälle berichtet die Athletin, dass sie nicht in einem Hotel mit den azurblauen Ski-Assen war. Alle in der slowakischen Mannschaft wurden getestet, bevor man die Reise antrat. Auch nach der Heimkehr musste man sich einem Test unterziehen.
Die Athletin trug Masken im Hotel und hielt sich von anderen fern. Ferner trug sie auch Handschuhe. Coach Livio Magoni sagte seiner Athletin, dass sie …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[23 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Magdalena Egger das große Skitalent aus dem „Ländle“ | ]
ÖSV News: Magdalena Egger das große Skitalent aus dem „Ländle“

Bei ihrer ersten Junioren-WM im März in Narvik (NOR) kürte sich die 19-jährige Vorarlbergerin Magdalena Egger in der Abfahrt, im Super-G und in der Alpinen Kombination zur dreifachen Junioren-Weltmeisterin.
Und dies, obwohl die Stärken der Allrounderin aus Oberlech eigentlich in den technischen Disziplinen liegen, die allerdings Corona-bedingt abgesagt werden mussten. Trotzdem gelang ihr ein Husaren-Stück, welches ihresgleichen sucht: Drei Goldmedaillen bei ein und derselben Junioren-WM, das ist nicht einmal ihren Vorbildern Marcel Hirscher und Mikaela Shiffrin gelungen. „Mäggy“ möchte aber keinesfalls mit ihnen verglichen und als neuer aufgehender Stern bezeichnet werden. …

Alle News, Damen News, Top News »

[13 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Marta Bassino möchte weiter auf der Welle des Erfolgs reiten | ]
Marta Bassino möchte weiter auf der Welle des Erfolgs reiten

Stilfser Joch – Auch wenn die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Marta Bassino auf die bisher erfolgreichste Saison ihrer Karriere zurückblickt, will sie im bevorstehenden Winter einen weiteren Schritt nach vorne setzten. Der fünfte Rang in der Gesamtwertung unterstreicht die Fertig- und Fähigkeiten der 24-jährigen Piemontesin eindrucksvoll. Mit Podestplätzen in fünf verschiedenen Disziplinen zeigte sie eindrucksvoll ihre Begabung als Allrounderin. Beim Riesentorlauf von Killington hatte sie sämtlichen Grund zur Freude; so kletterte sie, in der Heimat von Mikaela Shiffrin, auf die oberste Stufe des Treppchens.
Die Athletin aus Borgo San Dalmazzo gehört …

Alle News, Damen News, Top News »

[25 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Riesenslalom-Spezialistin Marta Bassino entwickelt sich immer mehr zur perfekten Allrounderin | ]
Riesenslalom-Spezialistin Marta Bassino entwickelt sich immer mehr zur perfekten Allrounderin

Borgo San Dalmazzo – Auch die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Marta Bassino, die im letzten Jahr beim Riesentorlauf von Killington als Erste abschwang und in fünf unterschiedlichen Disziplinen aufs Podest kletterte, wurde im Rahmen des Instragam-Livechat von ihrer Schweizerin Konkurrentin Michelle Gisin befragt.
Die Eidgenossin zeigte sich beeindruckt von den Verbesserungen und Erfolgen Bassinos. In Wahrheit waren die guten Leistungen ein Ergebnis einer jahrelangen Reise, um eine gewisse Kontinuität in unterschiedlichen Disziplinen aufzubauen. Die Trainings in Copper Mountain unmittelbar vor den ersten Weltcupeinsätzen im vergangenen Winter haben den Unterschied gemacht. Die …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Michelle Gisin ist in Sotschi nicht mit von der Partie | ]
Swiss-Ski News: Michelle Gisin ist in Sotschi nicht mit von der Partie

Sotschi – Die Schweizer Skirennläuferinnen bereiten sich nach bestem Wissen und Gewissen auf die Speedrennen im russischen Sotschi vor. Das Aufgebot besteht aus Corinne Suter, Lara Gut-Behrami, Joana Hählen, Priska Nufer, Jasmine Flury, Nathalie Gröbli. Ihre liechtensteinische Trainingspartnerin Tina Weirather darf natürlich auch nicht fehlen.
Im Skiressort Rosa Khutor fehlt Michelle Gisin. Die 26-jährige Allrounderin aus Engelberg wird nach teilweise ernüchternden Resultaten, die sie in den letzten Rennen erzielt hat, eine Wettkampfpause einlegen. Neben einem Ausfall und den Positionen 29 und 28 kann die Eidgenossin keineswegs zufrieden sein, was ihre Leistungen …

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Marta Bassino mausert sich zur Allrounderin | ]
Marta Bassino mausert sich zur Allrounderin

Bansko – Die italienische Skirennläuferin Marta Bassino landete am Freitag das erste Mal unter den besten Fünf in einer Abfahrt. Gestern konnte sie sich steigern und kletterte erstmals auf ein Abfahrtspodest. Und heute fuhr sie – ebenfalls zum ersten Mal – im Super-G unter die besten Drei.
Die 24-Jährige blickt auf ein sehr positives Bansko-Wochenende zurück. Sie berichtet, dass es offensichtlich ein Schicksal ist, dass sie immer mit starken Gegnerinnen auf das Treppchen klettert. Dabei musste sie etwas lächeln, aber mit Mikaela Shiffrin aus den USA und Lara Gut-Behrami aus der …

Alle News, Damen News, Top News »

[5 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Michelle Gisin im Swiss-Ski Interview: „Es gab im Januar Phasen, in denen ich nicht sicher war, ob ich alles packen werde.“ | ]
Michelle Gisin im Swiss-Ski Interview: „Es gab im Januar Phasen, in denen ich nicht sicher war, ob ich alles packen werde.“

Michelle Gisin hat einen ereignisreichen letzten Winter hinter sich, in welchem sie gleich zweimal mit den Schattenseiten des Skisports konfrontiert wurde. Die Saison 2019/20 nimmt die Allrounderin mit grosser Ruhe und unveränderten Zielen in Angriff. Beim Auftakt in Sölden gelang ihr bei ihrem Comeback mit Rang 9 ein persönliches Bestergebnis im Riesenslalom. Damit hat Gisin nun in allen Disziplinen ein Top-10-Ergebnis auf höchster Stufe zu Buche stehen.
Im Swiss-Ski Interview erzählt die 25-jährige Engelbergerin von kräfteraubenden Momenten im vergangenen Winter, wie sie nach ihrem grössten Sieg Kritik aus dem engsten Umfeld …

Alle News, Damen News, Top News »

[4 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Lara Gut-Behramis und Michelle Gisins positiver Schritt nach vorne | ]
Lara Gut-Behramis und Michelle Gisins positiver Schritt nach vorne

Killington – Die Schweizerinnen Lara Gut-Behrami und Michelle Gisin sind mit den Rängen acht und neun zufriedenstellend in den Riesenslalomwinter 2019/20 gestartet. Beide beendeten auf ihre Weise eine schwere Zeit. Während Gut-Behrami lange auf ein Riesentorlauf-Topergebnis wartete, musste Gisin den Horrorunfall ihres Bruders Marc in Gröden erst einmal verkraften.
Gisin will aber mehr als nur einen neunten Platz verteidigen. Die 25-Jährige hat schon einmal irgendwann die große Kristallkugel ins Auge gefasst. Auch wenn mit der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin die Hauptkonkurrentin ein ganz anderes Kaliber ist, will die Eidgenossin in den Speeddisziplinen …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Ski-Rohdiamanten im Skiweltcup.TV-Interview – Heute Nadine Fest aus Österreich | ]
Ski-Rohdiamanten im Skiweltcup.TV-Interview – Heute Nadine Fest aus Österreich

Feldkirchen – Leidenschaft, Ehrgeiz und Konsequenz. Mit diesen Eigenschaften beschreibt sich die österreichische Skirennläuferin Nadine Fest auf ihrer Homepage. Die 21-Jährige Kärntnerin konnte bereits zwei Junioren-WM-Goldmedaillen gewinnen. Sie möchte konstant auf ihrer Karriereleiter nach oben klettern. Wir sprachen mit ihr über ihre möglichen Ängste, sich zu sehr unter Druck zu setzen, das Skigebiet auf der Gerlitzen, ihr Dasein als Allrounderin und vieles mehr.
Nadine, kurze Zeit nach dem Gewinn zweier Goldmedaillen bei Junioren-Weltmeisterschaft in Åre im Jahr 2017 hast du uns erzählt, dass du dich selbst ein wenig zu viel unter …

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für Ski-Rohdiamanten im Gespräch: Heute Franziska Gritsch aus Österreich | ]
Ski-Rohdiamanten im Gespräch: Heute Franziska Gritsch aus Österreich

Umhausen – Wenn Ende Oktober der Skiweltcup in Sölden gastiert, hat es die Skirennläuferin Franziska „Franzi“ Gritsch nicht weit. Die seit Mitte März 22-jährige Athletin wohnt in Umhausen unweit von Sölden. Die Tirolerin erklärt sich selbst als Allrounderin, obwohl sie lieber im Slalom und Riesentorlauf unterwegs ist. Wir baten die junge Ötztalerin, die im ÖSV-B-Kader fährt, zum Gespräch.
Franzi, könntest du das Rad der Zeit weit zurückdrehen und uns deinen bisherigen Karriereweg nachskizzieren? Wann bist du das erste Mal auf den Skiern gestanden? Gewähre uns bitte einen Einblick in deinen Werdegang!
Als …

Alle News, Damen News, Top News »

[30 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Ski-Rohdiamanten im Gespräch: Heute Lisa Grill aus Österreich | ]
Ski-Rohdiamanten im Gespräch: Heute Lisa Grill aus Österreich

Tamsweg – Die Kollegen von laola1.at bezeichneten die österreichische Skirennläuferin Lisa Grill als Juwel. Mit Recht, denn nach dem Gewinn der Abfahrtsbronzemedaille bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Italien legte sie bei den nationalen Titelkämpfen eine Schippe drauf. In der Abfahrt holte die Skirennläuferin aus dem Salzburger Land, die erst zwei Europacupslaloms und noch nie ein Weltcuprennen gefahren ist, vor der teaminternen Konkurrenz, die auch im Weltcup für Furore sorgt, den ersten Platz.
Lisa, du bist eine junge Skirennläuferin. Wann bist du das erste Mal auf den Skiern gestanden?
Ich war gerade den Windeln …

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Ski-Rohdiamanten im Gespräch: Heute Delia Durrer aus der Schweiz | ]
Ski-Rohdiamanten im Gespräch: Heute Delia Durrer aus der Schweiz

Oberdorf – Die 16-jährige Delia Durrer aus Oberdorf, gelegen im Schweizer Kanton Nidwalden, ist eine junge Skirennläuferin, die noch viel vor sich hat. Bei den FIS-Rennen in Zinal (Super-G) und Thyon (Riesentorlauf) konnte sie ihr Können abrufen und im Super-G aufs Podest fahren. Dessen ungeachtet hat die Athletin, die bald dem Swiss-Ski-Team angehören will, ihre ganze Zukunft vor sich. Und diese sieht sie im Weltcup, wie sie offen gesteht.
Delia, du bist eine junge Skirennläuferin. Wann bist du das erste Mal auf den Skiern gestanden? Und ehrt es dich, als Rohdiamant …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Für Wendy Holdener und Michelle Gisin steht das Team im Vordergrund | ]
Für Wendy Holdener und Michelle Gisin steht das Team im Vordergrund

Unteriberg/Engelberg– Die Schweizerin Lara Gut-Behrami zieht mit ihrem Privatteam von Weltcupstation zu Weltcupstation. In diesem Winter verlief für die Tessinerin Vieles nicht nach Plan. Dabei konnte sie im Sommer gut trainieren. Den Kreuzbandriss der vorigen Saison hatte sie gut überstanden.
Gut-Behrami, um die WM in Åre als Maßstab zu nehmen, ist für gute Positionen gut, aber in der Weltelite ist sie nicht mehr. Wendy Holdener und Michelle Gisin haben kein Privatteam und sind die besten Eidgenossinnen der letzten Jahre.
Holdener ist trotz des fehlenden Sieges und des Schnitzers im WM-Slalom in den …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Michelle Gisin will in allen Disziplinen punkten | ]
Michelle Gisin will in allen Disziplinen punkten

Die Engelbergerin Michelle Gisin hat eine mehr als erfolgreiche Olympia-Saison hinter sich.  Die einstige Slalom-Spezialistin hat sich zu einer der weltbesten Allrounderin entwickelt. In der vergangenen Saison fuhr sie sechzehnmal in die Top Ten, konnte sich über vier Podestplätze im Skiweltcup freuen und krönte das Ganze mit der Goldmedaille in der Alpinen Olympia-Kombination.
Bereits bei der Ski-WM 2017, wo sie in St. Moritz die Silbermedaille in der Alpinen Kombination gewinnen konnte, zeigte die heute 24-Jährige, dass sie nicht mehr „nur“ die kleine Schwester von Dominique und Marc Gisin ist. Ihre Erfolge …