Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Alpine

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[11 Mai 2018 | Kommentare deaktiviert für Saalbach-Hinterglemm im Rennen um die Alpine Ski WM 2023 | ]
Saalbach-Hinterglemm im Rennen um die Alpine Ski WM 2023

(LK) Es wäre die Rückkehr der Alpinen Weltmeisterschaft in einen international renommierten Paradeski-Ort: Saalbach-Hinterglemm rittert um das Sportgroßereignis und wird versuchen, die FIS-Jurymitglieder am kommenden Dienstag in Griechenland zu überzeugen. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass Salzburg den Vorzug gegenüber Meribel/Courchevel (FRA) erhält. Die Glemmtaler haben einen ausgezeichneten Ruf, was große Rennen betrifft, man denke nur an die Sonnen-WM 1991 oder die vielen Weltcuprennen, die zu wahren Skifesten wurden“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer.
Landeshauptmann Wilfried Haslauer bezeichnete es von Anfang an als „Herzenswunsch“, die Alpine Ski Weltmeisterschaft nach 1991 neuerlich nach Saalbach-Hinterglemm …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[16 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Weltcupfinale 2018: Schweden gewinnt Alpine Team Event in Are | ]
Weltcupfinale 2018: Schweden gewinnt Alpine Team Event in Are

Beim Weltcupfinale in Are stand heute der Alpine Team Event (Teambewerb) auf dem Programm. Dabei sicherte sich Team Schweden (Frida Hansdotter, Anna Swenn Larsson, Emelie Wikström, Mattias Hargin, Andre Myhrer, Matts Olsson) mit einem 3:1 Erfolg im Finale gegen Team Frankreich (Romane Miradoli, Tessa Worley, Julien Lizeroux, Clement Noel) den Sieg.
Team Deutschland (Lena Dürr, Marina Wallner, Fritz Dopfer, Alexander Schmid, Linus Straßer) setzte sich im Rennen um Platz 3 gegen Team Österreich (Katharina Gallhuber, Katharina Liensberger, Katharina Truppe, Manuel Feller, Michael Matt, Marco Schwarz) durch.
Teambewerb Olympiasieger Schweiz schied bereits im …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[24 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Silber für Österreich im Teambewerb | ]
ÖSV NEWS: Silber für Österreich im Teambewerb

Schon vor dem neu ins olympische Programm aufgenommenen Teambewerb war Österreich als Nummer 1 bei den alpinen Ski-Bewerben festgestanden. Bei der Olympia-Premiere gab’s für das ÖSV-Team – in der Aufstellung: Stephanie Brunner, Katharina Gallhuber, Katharina Liensberger, Manuel Feller, Michael Matt, Marco Schwarz – Rang zwei und damit die Silbermedaille.
Im Finale musste man sich der Schweiz mit 1:3 geschlagen geben. Für den Ehrenpunkt sorgte die 20-jährige Vorarlbergerin Katharina Liensberger. Die schnellste Tageszeit erreichte der Tiroler Michael Matt mit 19,23 Sekunden. „Nur ein starkes Team kann da ins Finale kommen. Das haben …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[23 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Olympischer Alpine Team Event (Teambewerb) in PyeongChang – Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Olympischer Alpine Team Event (Teambewerb) in PyeongChang – Vorbericht, Startliste und Liveticker

In der Nacht von Freitag auf Samstag steht ab 3 Uhr MEZ (11 Uhr Ortszeit) der Nationen Team Event auf dem Programm. 16 Teams kämpfen um Gold, Silber und Bronze. Dabei trifft im Achtelfinale Österreich auf Südkorea, die Schweiz geht als klarer Favorit in die Paarung gegen Ungarn, und Deutschland hat mit der Slowakei bereits beim ersten Auftreten einen schweren Brocken vor der Brust. Die offizielle FIS Startliste und den Liveticker finden Sie im Menü oben.
Der Alpine Team Event (Teambewerb) feiert im Olympia-Programm seine Premiere. Der Skifan kennt jedoch das …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Feb 2018 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher gibt Kombi-Favoritenkelch weiter | ]
Marcel Hirscher gibt Kombi-Favoritenkelch weiter

Pyeongchang – Das dritte Abfahrtstraining in Jeongseon ist Geschichte. Der Österreicher Marcel Hirscher ist nicht zufrieden. Daher weist er die Kombi-Favoritenrolle von sich. Der Salzburger berichtete, dass er mit seinem ersten Probelauf durchaus zufrieden war. Nun war es eher eine Verschlechterung als eine Steigerung.
In der Summe riss er mehr als dreieinhalb Sekunden auf Vincent Kriechmayr auf. Die Schritte des langsamen Herantastens sind zu klein, gab der Salzburger zu Protokoll. Hirscher betonte auch, dass man ÖSV-Kollegen Marco Schwarz oder dem Franzosen Alexis Pinturault keine zwei Sekunden im Torlauf abnehmen kann.
Eine sehr …