ÖSV-Riesentorlaufspezialistin Stephanie Resch hängt ihre Skier an den Nagel (Foto: © Stephanie Resch / instagram)

Salzburg – Die österreichische Skirennläuferin Stephanie Resch beendet mit sofortiger Wirkung ihre Karriere. Dies teilte die Salzburgerin in den sozialen Medien mit. Ihre sportliche Laufbahn wurde immer wieder durch teils schwere Verletzungen unterbrochen. Zuletzt riss sie sich im norditalienischen Andalo bei einem Europacup-Einsatz den Meniskus. Die 26-Jährige fuhr im Weltcup einmal unter die besten 20.… ÖSV-Riesentorlaufspezialistin Stephanie Resch hängt ihre Skier an den Nagel weiterlesen

Daumenbruch für Atle Lie McGrath

Oslo – Der junge norwegische Skirennläufer Atle Lie McGrath, der vor etwas mehr als einem Jahr mit dem zweiten Riesentorlaufrang auf der selektiven Gran Risa mehr als nur überzeugte und erstmals auf einem Podest stand, hat in der ersten Hälfte der Saison 2021/22 Höhen und Tiefen erlebt, nachdem er beim ersten Riesenslalom in Adelboden im… Daumenbruch für Atle Lie McGrath – Saisonende bei Marte Monsen weiterlesen

Dank Camille Rast ist der zweite 2. Europacup Riesenslalom von Andalo in Schweizer Hand

Andalo – Beim zweiten Europacup-Riesentorlauf der Frauen in Andalo hatte die Schweizerin Camille Rast in einer Zeit von 2.24,70 Minuten die Nase vorn. Sie war um eine dreiviertel Sekunde schneller als ihre Teamkollegin Selina Egloff. Auf Position drei schwang die Schwedin Hilma Lövblom (+1,48), die zur Halbzeit noch vorne lag, ab. Beste Österreicherin wurde Nina… Dank Camille Rast ist der zweite 2. Europacup Riesenslalom von Andalo in Schweizer Hand weiterlesen

1. Europacup-Riesentorlauf in Andalo geht an Zrinka Ljutic

Andalo – Andalo, gelegen im norditalienischen Trentino, war Schauplatz des heutigen Europacup-Riesentorlaufs der Frauen. Dabei hatte die Kroatin Zrinka Ljutic, mit der Glücksnummer 13 unterwegs, in einer Zeit von 2.21,70 Minuten die Nase vorn. Die zur Halbzeit noch auf Position sechs liegende Athletin verwies die Schweizerin Camille Rast (+0,31) und die Polin Magdalena Luczak (+0,55)… 1. Europcup-Riesentorlauf in Andalo geht an Zrinka Ljutic weiterlesen

Die Europacup-Damen sind in der Saison 2021/22 auch in Maribor am Start

Bozen/Trient – Der Skieuropacupwinter 2021/22 steht vor der Türe. In der Region Trentino-Südtirol sind die Ski-Asse gleich viermal im Einsatz. In Andalo wird sowohl am 11. als auch am 12. Dezember ein Riesentorlauf der Damen ausgetragen. Ein paar Tage später, am 15. und 16. Dezember, bestreiten die Frauen im Ahrntal zwei Slaloms. Kurz vor Weihnachten… Der Europacup Kalender der Damen in der Saison 2021/22 weiterlesen

Weiterer Tiefschlag für Asja Zenere (Foto: Instagram / Vera Tschurtschenthaler)

Vicenza – Im Dezember 2019 verletzte sich die aufstrebende italienische Skirennläuferin Asja Zenere bei einem Europacup-Riesentorlauf in Andalo schwer. Unmittelbar vor dem Weltcupdebüt riss sie sich das rechte Kreuzband. In der vergangenen Saison kämpfte sie sich zurück und konnte auf kontinentaler Ebene gute Ergebnisse erzielen. Nun will sie zum großen Sprung ansetzen. Am 19. Juni… Asja Zenere feiert Hochzeit und will bald im Ski Weltcup punkten weiterlesen

Die Europacup-Damen gastieren auch in der Saison 2021/22 am Sonnenbichl in Bad Wiessee. (© Foto Datzer)

Funäsdalen – In diesem Jahr werden die Skirennläuferinnen einen sehr dicht gedrängten und abwechslungsreichen Europacup-Winter erleben. Der Start erfolgt mit zwei Slaloms in Funäsdalen am 26. und 27. November. Am 29 und 30. November stehen zwei Riesenslaloms in Trysil auf dem Programm. Der Dezember ist zwei Tage alt, wenn in Kvitfjell ein Super-G ausgetragen wird.… Auch der Europacup-Winter 2021/22 der Damen wird sehr intensiv weiterlesen

Camille Rast möchte wieder durchstarten (Foto: © Swiss-Ski.ch)

Vétroz – Die eidgenössische Skirennläuferin Camille Rast wurde im März 2017 Slalom-Juniorenweltmeisterin. Eine vielversprechende Karriere bahnte sich an. Gar einige Experten waren sich einig, dass ihr die Zukunft gehören würde. Der neunte Platz, erzielt mit 17 Jahren, bei einem Ski Weltcup Riesentorlauf auf der Erta-Piste, schien die Hoffnungen zu intensivieren. Doch die Erkrankung am Pfeiffer’schen… Camille Rast möchte wieder durchstarten weiterlesen

Triumph für Mina Fürst Holtmann beim heutigen Europacup-Riesenslalom in Andalo

Andalo – Am heutigen vierten Adventsonntag bestritten die Damen ihren dritten Europacup-Riesenslalom des Winters 2020/21. Schauplatz des Geschehens war Andalo in der norditalienischen Provinz Trient. Es siegte die Norwegerin Mina Fürst Holtmann in einer Zeit von 2.29,76 Minuten. Die Schweizerin Camille Rast (+0,59) schwang als Zweite ab. Der Rückstand der auf Rang drei Französin landenden… Triumph für Mina Fürst Holtmann beim heutigen Europacup-Riesenslalom in Andalo weiterlesen

ÖSV Vorschau auf die Europacup Saison 2021/22

Gurgl/Hippach – Während die Männer mit den beiden Riesenslaloms in Gurgl in die Europacup-Saison 2020/21 starten konnten, müssen die Riesentorlauf-Damen warten. Aufgrund der Wetterbedingungen wurden die Damen-Riesenslaloms in Hippach, die für den 5. und 6. Dezember geplant waren, auf den 16. und 17. Dezember verschoben. Der Ort im Zillertal springt für die abgesagten Rennen in… Die Europacup-Rennen der Damen in Hippach wurden verschoben weiterlesen

Auch in der Europacup-Saison 2020/21 sind die Damen in Crans-Montana zu Gast.

Reiteralm/Trysil – Der Weltskiverband FIS hat den neuen Europacup Rennkalender für die Saison 2020/21 veröffentlicht. Die Herren starten auf der Reiteralm, die Damen beginnen in Trysil. Dann gibt es einen doppelten Parallel-Einsatz im Veltlin. Der Dezember wird sehr arbeitsintensiv. Viele Rennen werden in Frankreich, Italien und in der Schweiz ausgetragen. Die FIS wollte die kontinentale… Der Europacup-Kalender 2020/21 steht fest weiterlesen

Asja Zenere hat das Lächeln wiedergefunden (Foto: Asja Zenere / Instagram)

Barzio – Über 220 Tage sind vergangen, als die junge italienische Skirennläuferin Asja Zenere beim Europacup-Riesentorlauf in Andalo zu Sturz kam und sich das Kreuzband riss. Diese Nachricht war besonders bitter, zumal sie kurz vor dem Sprung in den Ski Weltcup stand. Doch nun ist die azurblaue Athletin bereit, zu neuen großen Taten zu schreiten.… Asja Zenere hat das Lächeln wiedergefunden weiterlesen

Europacup Gesamtsiegerin 2019/20: Nadine Fest (Foto: © Nadine Fest / privat)

Levi/Funäsdalen – Wenn man den FIS-Kalenderentwurf der bevorstehenden Europacup Saison ansieht, erkennt man, dass die Herren in Levi und die Damen in Funäsdalen beginnen. Im letzten Winter konnten sich die Österreicherin Nadine Fest und der Norweger Atle Lie McGrath als Europacup-Gesamtsieger feiern lassen. Die beiden werden in der kommenden Saison alles daran setzten um im… Auch der bevorstehende Europacup-Winter 2020/21 könnte spannend werden weiterlesen

Asja Zenere hat das Lächeln wiedergefunden (Foto: Asja Zenere / Instagram)

Valsassina – In der letzten Zeit ging es mit der jungen italienischen Skiennläuferin Asja Zenere drunter und drüber. Aber zum Glück sieht sie jetzt ein Licht am Ende des Tunnel. Die Athletin, die nun in Valsassina stationioert ist, hat viel durchgemacht. Das Riesentorlauftalent verletzte sich im Laufe des letzten Winters während des Europacuprennens in Andalo… Asja Zenere bleibt trotz aller Rückschläge zuversichtlich weiterlesen

Asja Zenere hat das Lächeln wiedergefunden (Foto: Asja Zenere / Instagram)

Bassano del Grappa – Die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Asja Zenere blickt mit Sorgenfalten auf den 15. Dezember 2019 zurück. Beim zweiten Europacup-Riesenslalom von Andalo lag sie zur Halbzeit vorne. 24 Stunden nach ihrem zweiten Podestplatz auf kontinentaler Ebene stand sie vor einem weiteren guten Ergebnis. Zu Beginn des Finaldurchgangs kam die 23-Jährige jedoch derart… Asja Zenere will wieder an ihre alten Leistungen anknüpfen weiterlesen