Die Europacup-Damen gastieren auch in der Saison 2021/22 am Sonnenbichl in Bad Wiessee. (© Foto Datzer)

Funäsdalen – In diesem Jahr werden die Skirennläuferinnen einen sehr dicht gedrängten und abwechslungsreichen Europacup-Winter erleben. Der Start erfolgt mit zwei Slaloms in Funäsdalen am 26. und 27. November. Am 29 und 30. November stehen zwei Riesenslaloms in Trysil auf dem Programm. Der Dezember ist zwei Tage alt, wenn in Kvitfjell ein Super-G ausgetragen wird.… Auch der Europacup-Winter 2021/22 der Damen wird sehr intensiv weiterlesen

Ski-WM 2029: Auch Gröden will die Ski-Asse im Rahmen einer alpinen Ski-WM beherbergen

Gröden – Die italienische Skidestination Sestriere möchte 2029 die alpine Ski-WM austragen. Die Kandidatur ist längst offiziell; und es ist sehr wahrscheinlich, dass die Apenninenhalbinsel mit Gröden einen zweiten Vorschlag ins Rennen schickt. Im Mai 2024 wird die Austragungsstätte offiziell bekanntgegeben. Doch der Reihe nach. Zwei Jahre hat man noch Zeit, Anträge einzureichen. Sestriere will… Ski-WM 2029: Auch Gröden will die Ski-Asse im Rahmen einer alpinen Ski-WM beherbergen weiterlesen

Swiss-Ski-Athlet Cédric Noger will im WM-Winter noch besser werden (Foto: © Swiss-Ski.ch)

Cédric Noger ist das, was man gemeinhin als «Spätzünder» bezeichnet. Mit 26 Jahren gelang dem St. Galler im vergangenen Winter der Durchbruch im Weltcup. Für den Riesenslalom-Spezialisten folgte ein Highlight auf das andere: Erster Europacupsieg, Weltcup-Debüt, 4. Rang in Kranjska Gora, Qualifikation für das Weltcup-Finale in Andorra und schliesslich der Schweizer Meistertitel in seiner Paradedisziplin.… Swiss-Ski Interview mit dem Schweizer Riesenslalom-Meister Cédric Noger weiterlesen

Die Rolle eines FIS-Athletensprechers kommt für Manuel Feller nicht in die Frage

Fieberbrunn – Der österreichische Skirennläufer Manuel Feller kritisiert erneut die FIS. Der Technikspezialist betont, dass die Athleten wenig Gehör bei der Fertigstellung und Konzeption des Ski Weltcup Rennkalenders erhalten. Aber das ist in den Augen des 26-jährigen Tirolers ein politisches Problem. Die Aufgabe eines Athletensprechers käme für den ÖSV-Skirennläufer nicht in Frage. Er würde sich… Die Rolle eines FIS-Athletensprechers kommt für Manuel Feller nicht in die Frage weiterlesen

Freude im Fürstentum Andorra: Soldeu richtet Ski Weltcup Finale 2022/23 aus

Beim FIS-Herbst-Meeting im Hilton Hotel in Zürich, stand die Entscheidung für die Vergabe des Ski Weltcup Finale der Saison 2022/23 zur Abstimmung. Zur Wahl stellten sich die Ski Destinationen Lenzerheide (Schweiz), Kvitfjell/Hafjell (Norwegen) und Soldeu-El Tarter (Andorra). Den Zuschlag für die Austragung erhielt Soldeu-El Tarter. Damit wird dem Fürstentum Andorra, nach 2018/19, erneut die Ehre… Freude im Fürstentum Andorra: Soldeu richtet Ski Weltcup Finale 2022/23 aus weiterlesen

Lena Dürr ist bereit für den Ski Weltcup Auftakt in Sölden (© HEAD/Christophe Pallot/AGENCE ZOOM)

Germering – Die DSV-Skirennläuferin Lena Dürr hatte eine wechselhafte Ski Weltcup Saison 2018/19 hinter sich. Mit dem elften Rang im Slalom und Platz drei im Mannschaftsbewerb ging in Soldeu der Winter zufriedenstellend zu Ende. Sie weiß, dass sie konstanter werden muss, um in der Weltrangliste einige oder mehrere Positionen gut zu machen. Wenn sie besser… Lena Dürr will wieder angreifen weiterlesen

Ragnhild Mowinckel musste erneut operiert werden (© Ragnhild Mowinckel / Instagram)

Molde – Lange kam die norwegische Skirennläuferin Ragnhild Mowinckel verletzungsfrei durch den WM-Winter 2018/19, ehe die Verletzungshexe just beim Saisonkehraus in Soldeu zuschlug. Beim zweiten Abfahrtstraining kam die Speedspezialistin aus dem hohen Norden Europas zu Sturz. Dabei riss sie sich das vordere Kreuzband und den Meniskus im rechten Knie. Diese Verletzung war die erste richtig… Ragnhild Mowinckel musste erneut operiert werden weiterlesen

Christoph Krenn erfolgreich operiert (© HEAD/Bezard/Zoom Agence)

Göstling an der Ybbs –  Was haben Andreas Buder, Elfi Deufl, Katharina Gallhuber, Olga Pall, Thomas Sykora, Kathrin Zettel und Christoph Krenn gemeinsam? Alle aufgezählten Athletinnen und Athleten sind in Göstling aufgewachsen oder leben in der Marktgemeinde im niederösterreichischen Bezirk Scheibbs. Doch bleiben wir bei Krenn. Der 24-jährige ÖSV-Skirennläufer hat schon viel erreicht und ist… Christoph Krenn befindet sich auf dem Weg zum routinierten Speedspezialisten weiterlesen

Für Lara Gut-Behrami zählt das Motto: Dahoam is Dahoam (Foto: HEAD / Alain Grosclaude/Agence Zoom)

Die schweizerische Skirennläuferin Lara Gut-Behrami lud zu einer Pressekonferenz in Lugano ein. Alle fragten sich, was es mit dem Medientreffen auf sich haben würde. Die ersten Worte waren eine Werbeaktion des Tessiner Tourismusverbands, zumal Gut-Behrami als der Ski-Export Nr. 1 aus dem italienischen Teil der Schweiz bekannt ist. Danach berichtete die Eidgenossin über ihre Lieblingsdestinationen… Über Lara Gut-Behramis „spannende“ Pressekonferenz von heute weiterlesen

Lara Gut-Behrami geht es wieder besser (© HEAD/Alain Grosclaude/ Agence Zoom)

Sorengo – Erinnern Sie sich noch an den Schock beim Saisonkehraus in Andorra? Die Schweizerin Lara Gut-Behrami kam beim Abfahrtsprobelauf zu Sturz. Anstatt um einen Podestplatz mitzufahren, musste sie zähneknirschend die Koffer packen. Das Ende eines Winters ohne Sieg war ein Fakt. Man sprach von einem Riss des Syndesmosebands. Doch zum Glück ist der Eidgenossin… Lara Gut-Behrami geht es wieder besser weiterlesen

Carlo Janka verschiebt die Hochzeit mit seiner Freundin Jenny in das Jahr 2021 (Foto: Carlo Janka / Facebook)

Obersaxen – Die beste Nachricht kommt immer zum Schluss. Nach einer schweren Saison kann sich Carlo Janka freuen. Der letzte Schweizer, der den Gesamtweltcup für sich entscheiden konnte, wird Vater. Seine Freundin Jenny bekommt ein Kind. Beim Saisonfinale in Andorra zeigte der Eidgenosse mit Rang neun, dass der Weg zurück in die Weltspitze nicht mehr… Carlo Janka und seine Freundin Jenny erwarten ein Kind weiterlesen

Mirjam Puchner schaut zuversichtlich nach vorne (Foto: Mirjam Puchner / Facebook)

Hochrum – Die österreichische Skirennläuferin Mirjam Puchner wurde wenige Tage nach ihrem Sieg bei der Abfahrt von Soldeu in Hochrum operiert. Sie ließ sich einen über 30 Zentimeter langen Nagel entfernen. Auf Instagram veröffentlichte die 26-Jährige aus dem Salzburger Land das Souvenir, viel mehr ein Andenken an den Sturz bei den Ski-Welttitelkämpfen in St. Moritz… Miri Puchner und Conny Hütter schauen zuversichtlich nach vorne weiterlesen

Banner TV-Sport.de