Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Andrine Mårstøel

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Slalom Weltmeister Sebastian Foss-Solevag kürt sich zum norwegeischen Meister | ]
Slalom Weltmeister Sebastian Foss-Solevag kürt sich zum norwegeischen Meister

Oppdal – Sebastian Foss-Solevag, seines Zeichens in Cortina d’Ampezzo zu WM-Gold gefahren, entschied die norwegischen Meisterschaften im Slalom für sich. In einer Zeit von 1.36,20 Minuten schwang er als Erster ab. Timon Haugan (+0,26) war im Finale etwas zu zaghaft unterwegs und konnte seine Führung nach dem ersten Durchgang nicht ins Ziel retten. Oscar Zimmer (+1,20) komplettierte das Podest, nachdem er nach dem ersten Lauf nur Siebter war und sich dank der Bestzeit im Finale noch auf den Bronzerang vorschob.
Bei den Frauen triumphierte Thea Louise Stjernesund in einer Zeit von …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[13 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Der 1. Europacup-Riesentorlauf in Berchtesgaden geht an Elisa Mörzinger | ]
Der 1. Europacup-Riesentorlauf in Berchtesgaden geht an Elisa Mörzinger

Berchtesgaden – Die österreichische Skirennläuferin Elisa Mörzinger hat den EC-Riesenslalom in Berchtesgaden für sich entschieden. Die zur Halbzeit auf Platz sieben gelegene ÖSV-Dame benötigte für ihren Erfolg eine Zeit von 1.52,12 Minuten. Simone Wild (+0,49) aus der Schweiz freute sich über den zweiten Rang. Jessica Hilzinger (+0,62) aus Deutschland kann sich auch freuen; sie bekam für ihren dritten Platz 60 Punkte gutgeschrieben.
 
Elisa Mörzinger:  „Die Piste war sehr gut, im Flachstück war noch ein bisschen ein Neuschnee von den letzten Tagen drinnen, aber ich habe mich sehr wohl gefühlt. Die Kurssetzung …

Alle News, Damen News, Top News »

[15 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Blick in die norwegischen Kader 2020/21: Maren Skjøld ist am Boden zerstört | ]
Blick in die norwegischen Kader 2020/21: Maren Skjøld ist am Boden zerstört

Oslo – Die norwegische Skirennläuferin Maren Skjøld, die vor zwei Jahren im Teambewerb die olympische Bronzemedaille in Südkorea gewonnen hat, gehörte seit den letzten vier Jahren immer zum Ski Weltcup Ensemble der Wikingerinnen. Am gestrigen Donnerstag führte sie ein längeres Gespräch mit Sportdirektor Claus Ryste, in dem er ihr bekannt gab, dass sie in der Mannschaft, die im nächsten Winter an den Start gehen soll, nicht mehr dabei ist.
Dabei war Skjold bereit, ihr Bestes in der neuen Saison zu geben. Doch nun schaut die Planung anders aus; die Skirennläuferin ist …