Sestriere will mit einer nachhaltigen Ski-WM 2029 überzeugen

Sestriere – 32 Jahre nach der Ski-WM in Sestriere, in der ganz Ski-Italien von Alberto Tomba, Kristian Ghedina, Deborah Compagnoni und Isolde Kostner träumte, will man wieder ein solches Großereignis an Land ziehen. Bürgermeister Gianni Pancet hat mit Fabrizio Ricca, dem Sportrat der Region Piemont, an einem Projekt gearbeitet und auch den Ski Weltcup der… Sestriere will mit einer nachhaltigen Ski-WM 2029 überzeugen weiterlesen

FISI-Präsident Flavio Roda hofft auf Umdenken der italienischen Regierung (Foto: © Archivio FISI)

Bozen/Rom – Auch wenn in Italien die Anzahl der am Coronavirus erkrankten Personen massiv steigt, schlägt die Autonome Provinz Bozen (Südtirol) einen eigenen Weg ein. Skifahren ist in der nördlichsten Provinz Italiens (noch) erlaubt; laut neuem Ministerialdekret müssen im Rest der Apenninenhalbinsel sämtliche Lift- und Gondelanlagen schließen und die Saisoneröffnung absagen. Dieses Dekret betrifft die… FISI-Präsident Flavio Roda hofft auf Umdenken der italienischen Regierung weiterlesen

Skigebiet Cerro Catedral im letzten Herbst. (Foto © skigu.ru)

Cerro Caterdal – Das gemäß der Anzahl der Lifte größte Skigebiet Argentiniens wird morgen wieder seine Anlagen öffnen. Wenn alles, wie geplant, verläuft, wird es das erste Skigebiet in Südamerika sein, das seine Pisten öffnet. Die Eröffnung erfolgt rund einen Monat nach dem normalerweise üblichen Saisonstart. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass nur Einheimische… In den argentinischen Skigebieten kehrt sehr langsam die Normalität ein weiterlesen