Anna Veith hält sich auch nach Karriereende fit (Foto: HEAD / Simon Rainer)

Rohrmoos – Die frühere ÖSV-Skirennläuferin Anna Veith hat nach der Geburt ihres Kindes wieder die Trainings aufgenommen. Sie möchte als Jungmama selbstredend fit sein. Aber sie macht es für sich, nicht dass man meint, sie würde ein Ski-Comeback anstreben. Vor gut einem Jahr hing sie die Bretter an den Nagel. Die 32-Jährige gibt an, dass… Anna Veith hält sich auch nach Karriereende fit weiterlesen

Ereilt dem Super-G dasselbe Schicksal wie der Kombination? (Foto: Ester Ledecka © Erich Spiess / Red Bull Content Pool)

Prag – Im Februar ist es vier Jahre her, als die Tschechin Ester Ledecká der Österreicherin Anna Veith um eine winzige Hundertselsekunden die olympische Super-G-Goldmedaille entriss. Die Salzburgerin gab schon Siegerinterviews, als die snowboardende Skirennläuferin oder auch die Ski fahrende Snowboarderin die Sensation perfekt machte. Ledecká zeigte aber auch in der Folge im Weltcup viele… Ester Ledecká möchte ihre Olympiaerfolge wiederholen weiterlesen

Anna Veith dank Stammhalter Henry im Mutterglück

Rohrmoos – Die frühere österreichische Skirennläuferin Anna Veith ist Mutter geworden. Die 32-Jährige gab die Geburt ihres Sohnes Henry auf den sozialen Medien bekannt. Seit 2016 ist die Salzburgerin mit Manuel Veith verheiratet. Anna Veith, die auch unter ihrem Mädchennamen Fenninger erfolgreich war, gewann mehrere WM- und Olympiamedaillen. Zudem sicherte sie sich zweimal die große… Anna Veith dank Stammhalter Henry im Mutterglück weiterlesen

Die 31-jährige Amtszeit von ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel geht zu Ende

Innsbruck – In Kürze tritt der österreichische Sportfunktionär Peter Schröcksnadel, seines Zeichens ÖSV-Präsident, ab. Der 79-jährige Tiroler hat den rot-weiß-roten alpinen Skirennsport wie kein anderer geprägt, mitunter polarisiert, aber im Großen und Ganzen durchaus gut geführt. Wenn man die olympischen Sportarten (außer Paraski) zusammenzählt, konnten die Sportlerinnen und Sportler der kleinen Alpenrepublik nahezu 1.300 Weltcupsiege… Die 31-jährige Amtszeit von ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel geht zu Ende weiterlesen

Anna Veith hält sich auch nach Karriereende fit (Foto: HEAD / Simon Rainer)

Olympiasiegerin, dreifache Weltmeisterin, zweifache Ski Weltcup Gesamt-Weltcupsiegerin – alle ihre großen Erfolge hat Anna Veith gemeinsam mit HEAD errungen. Auch nach dem Ende ihrer aktiven Karriere setzt die Österreicherin ihre langjährige Partnerschaft mit der erfolgreichsten Ski-Marke zumindest bis 2024 fort – als Markenbotschafterin, als Sportswear-Testimonial, bei der Entwicklung neuer Produkte und auch bei Projekten mit… HEAD News: Die Erfolgsstory mit Anna Veith geht weiter weiterlesen

Ski-WM 2021: Ester Ledecká und ihr „Blech“-Pech

Cortina d’Ampezzo – Keine Athletin und kein Athlet freut sich bei Welt- oder bei Europameisterschaften bzw. bei Olympischen Winterspielen über den vierten Rang. Es gibt sogar Gerüchte, dass man lieber den fünften als den vierten Platz erzielt. Es zählen die Medaillen, und es ist dabei einerlei, ob die in Gold, Silber, oder in Bronze leuchtet.… Ski-WM 2021: Ester Ledecká und ihr „Blech“-Pech weiterlesen

Anna Veith dank Stammhalter Henry im Mutterglück

Rohrmoos – Für die schönste Nachricht des Tages sorgt die ehemalige ÖSV Ski Weltcup Rennläuferin Anna Veith. Die Salzburgerin, die im Mai des letzten Jahres ihre erfolgreiche Karriere beendet hat, ist schwanger. Über die sozialen Medien verkündete die 31-Jährige die freudige Nachricht. So schreibt die mittlerweile in Rohrmoos lebende Veith „Liebe im Bauch“ unter einen… Bei Anna Veith klopft der Klapperstorch an weiterlesen

Stephanie Brunner freut sich auf die Rennen in Kranjska Gora

Semmering – Wenn das Ski Welcup Kalenderjahr 2020 mit einem Riesentorlauf und einem Slalom der Damen am Semmering ausklingt, wollen die Gastgeberinnen eine gute Figur abliefern. Die Österreicherinnen sind sich bewusst, dass das Heimrennen ohne Fans über die Bühne geht. Auch ohne Anfeuerung von außen müssen sie den Grundspeed aufbauen, um in Fahrt zu kommen.… Stephanie Brunner und Katharina Liensberger schielen auf das Semmering-Podest weiterlesen

Ein Bild aus dem Jahr 2013 in Ofterschwang: Die Olympiasiegerinnen Viktoria Rebensburg und Anna Veith haben in diesem Jahr ihre Karriere beendet. (Foto: © Ch. Einecke (CEPIX))

Sölden – Wenn in zwei Wochen in Sölden die neue Ski Weltcup Saison 2020/21 beginnt, werden einige bekannte Gesichter nicht mehr von der Partie sein. Doch wer hat wirklich die Skier an den Nagel gehängt. Fangen wir bei den Damen an. Die Slowenin Ana Drev, die in ihrer Weltcupkarriere zweimal Zweite wurde, riss sich bereits… Skiweltcup 2020/21: Wer ist bei den Damen nicht mehr dabei? weiterlesen

Mikaela Shiffrin wird im Olympiawinter 2021/22 vereinzelt an Speedrennen teilnehmen (Foto: © Erich Spiess/ASP/Red Bull Content Pool)

Vail – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin zieht es, nach dem Fitnesstraining in Colorado und den ersten Skitrainings in Oregon, nach Europa. Aufgrund der Corona-Pandemie  warten auf sie, in einer bekannten Umgebung, noch unbekannte Bedingungen. Wenn wir in Betracht ziehen, dass mit Viktoria Rebensburg, Tina Weirather und Anna Veith drei Top-Athletinnen die Skier in den… Corona-Pandemie: Mikaela Shiffrin und die ganz andere Ski Weltcup Saison 2020/21 weiterlesen

Nicht nur Vincent Kriechmayr hat das Material gewechselt

Nach Vincent Kriechmayr wechseln mit Justin Murisier, Timon Haugan, Fabian Wilkens Solheim, Estelle Alphand, Laura Gauché, Marie-Michèle Gagnon,Samu Torsti und Michaela Heider noch weitere acht Athletinnen und Athleten zu den HEAD World Cup Rebels. Ihre Karriere im Ski Weltcup beendet haben Anna Veith (AUT), Tina Weirather (LIE), Andre Myhrer (SWE), Matts Olsson (SWE) und Stian… HEAD World Cup Rebels starten mit acht weiteren Neuzugängen in die Ski Weltcup Saison 2020/21 weiterlesen

Nicole Schmidhofer kann einer WM-Verschiebung nichts Positives abgewinnen

Bad Waltersdorf – Die österreichischen Ski Weltcup Rennläuferinnen bereiten sich auf die Saison 2020/21 vor. Auch wenn sie nicht wissen, was im nächsten Winter auf sie wartet, wollen sie gut und gewissenhaft arbeiten. Die Idee, die im Februar 2021 geplante Ski-Weltmeisterschaft auf das Jahr 2022 zu verschieben, die somit direkt nach den Olympischen Winterspielen in… Nicole Schmidhofer kann einer WM-Verschiebung nichts Positives abgewinnen weiterlesen

Banner TV-Sport.de