Die Laureus-Kandidatur ist für Federica Brignone schon ein Erfolg für sich

Livigno – Am Dienstag fanden in Livigno die nationalen italienischen Skimeisterschaften statt. Im Slalom setzte sich Federica Brignone, ihres Zeichens Gesamtweltcupsiegerin der Saison 2019/20 durch. Die Athletin aus dem Aostatal, die zur Halbzeit auf Rang zwei lag, benötigte für ihren Sieg eine Zeit von 1.32,59 Minuten. Ebenfalls auf das Podest kletterten die beiden Südtirolerin Vera… Federica Brignone und Stefano Gross gewinnen die italienischen Ski-Meisterschaften im Slalom weiterlesen

Federica Brignone tut Lara Gut-Behrami Leid

Lenzerheide – Die italienische Skirennläuferin Federica Brignone, die im letzten Jahr den Gesamtweltcup gewonnen hatte, äußerte sich zum Kurzauftritt der Schweizerin Lara Gut-Behrami. Letztere war nach Ansicht der azurblauen Athletin müde und wütend darüber, was zu Beginn der Woche mit den Absagen der Speedrennen vonstattengegangen ist. Die 30-Jährige aus dem Aostatal meinte auch, dass die… Federica Brignone tut Lara Gut-Behrami Leid weiterlesen

Ski-WM 2021: Federica Brignone ist die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben

Cortina d’Ampezzo – Die italienische Skirennläuferin Federica Brignone muss nicht viele Worte verlieren, um ihre Enttäuschung zu beschreiben. Der heutige Slalom dauerte nur 23 Sekunden. Sie hatte sich nicht nur diesen Auftritt bei der Heim-WM etwas anders vorgestellt. Wenn in Kürze der Weltcupalltag im Fassatal auf dem Programm steht und zwei Abfahrten und ein Super-G… Ski-WM 2021: Federica Brignone ist die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben weiterlesen

Federica Brignone verzichtet auf Abfahrt, und plant Super-G Start in Val d’Isère

Val d’Isère – Federica Brignone hat alles versucht, doch am Ende musste sie ihren Wunsch von einem Abfahrtsstart in Val d’Isère begraben. Die Italienerin, die in der gestrigen Abfahrt an der gleichen Stelle wie Unglücksrabe Nicole Schmidhofer aus Österreich zu Sturz kam, hat sich entschlossen, auf ihr Startrecht zu verzichten. Die Athletin aus dem Aostatal… Federica Brignone verzichtet auf Abfahrt, und plant Super-G Start in Val d’Isère weiterlesen

Für Alex Vinatzer werden die sportlichen Fitnesstests in Oligate Olona kein Problem darstellen. (© Archivio FISI/Pentaphoto/Alessandro Trovati)

Schnals – Die italienischen Ski Weltcup Slalomspezialistinnen bereiten sich im Aostatal auf ihre Einsätze in Levi vor. Dort waren auch die Angehörigen der Elite- und der Mehrzweckgruppe im Einsatz. Die azurblauen Riesentorläufer blicken auf ein hervorragendes Training im Schnalstal zurück. Sicher ist, dass die Schließung der Anlagen im Vinschger Seitental bei der Ausbildung der Nationalmannschaften… Alex Vinatzer und Co. wurden von der Schließung der Anlagen im Schnalstal überrascht weiterlesen

Federica Brignone ist FISI-Sportler/in des Jahres 2020 (Foto: © Archivio FISI Alessandro Trovati - Pentaphoto)

In diesem Jahr wurde die FISI-Sportler des Jahres 2020 gekürt. Dabei standen mit der Ski Weltcup Rennläuferin Federica Brignone und der Biathletin Dorothea Wierer zwei absolute Top-Athletinnen im großen Finale. Auch wenn die Skijägerin aus Südtirol sehr erfolgreich war, schenkten die Fans das Vertrauen der alpinen Gesamtweltcupsiegerin aus dem Aostatal. Für Federica Brignone hatte der… Federica Brignone ist FISI-Sportler/in des Jahres 2020 weiterlesen

Federica Brignone ist FISI-Sportler/in des Jahres 2020 (Foto: © Archivio FISI Alessandro Trovati - Pentaphoto)

Sölden – In der letzten Ski Weltcup Saison gewann die italienische Skirennläuferin Federica Brignone den Gesamtweltcup. Die 30-Jährige schaut auf einen tollen Winter zurück, auch wenn dieser coronabedingt etwas zu früh zu Ende ging und keine WM-Generalprobe in Cortina d’Ampezzo stattfinden konnte. Dessen ungeachtet gewann sie fünf Rennen; insgesamt holte sie sich dank elf Podestplatzierungen… Federica Brignone startet in Sölden in die Mission „Titelverteidigung“ weiterlesen

Das azurblaue Eliteteam: Marta Bassino, Sofia Goggia und Federica Brignone (© Foto: Federica Brignone / Facebook)

Mailand – Die gestrige Veranstaltung anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums des italienischen Wintersportsverbands bot den aktuellen, azurblauen Sportgrößen die Gelegenheit, über die neue Saison 2020/21, aber auch über sich zu sprechen. Auch Ski-Asse haben davon Gebrauch gemacht. Am Samstag in zehn Tagen eröffnen die Damen mit einem Riesenslalom in Sölden den neuen Winter. Für Federica Brignone ist… Federica Brignone, Sofia Goggia und Marta Bassino brennen auf den Ski Weltcup Auftakt in Sölden weiterlesen

Federica Brignone ist FISI-Sportler/in des Jahres 2020 (Foto: © Archivio FISI Alessandro Trovati - Pentaphoto)

Breuil – Die azurblauen Ski Weltcup Rennläuferinnen haben die letzten Tage in Breuil fleißig gearbeitet und werden sich im September keineswegs auf den Lorbeeren ausruhen. Federica Brignone, die amtierende Gesamtweltcupsiegerin verspürt mit 30 Jahren immer noch ein großes Verlangen, sich zu verbessern. Sie erlebt beschwerdefrei den zweiten Sommer in Folge, der im Juni auf dem… Der Erfolgshunger von Federica Brignone ist noch lange nicht gestillt weiterlesen

Nicol Delago ist beim Parallel-Riesenslalom in Lech/Zürs dabei (Foto: Archivo FISI/Pentaphoto/Alessandro Trovati)

Cervinia – Die italienische Elite- und Mehrzweckgruppe trainierte eine Woche lang in Breuil-Cervinia. Nun hat der technische Direktor das Wort, wenn es darum geht, die Arbeit der zehn Weltcup Athletinnen auf der Piste ein wenig zu analysieren. Für die Speed-Damen Nicol und Nadia Delago, Laura Pirovano, Verena Gasslitter, Elena Curtoni und Francesca Marsaglia lief alles… Für Nicol Delago und Co. beginnt in Cervinia der Ski Weltcup Winter 2020/21 weiterlesen

Auch Marta Bassino, Federica Brignone und Sofia Goggia werden nicht in Südamerika trainieren. (Foto: Italia Team / Facebook)

Courmayeur – Die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Federica Brignone war gestern im Jardin de l’Ange in Courmayeur. Dabei sprach sie über den abgelaufenen Winter und ihre ersten Schritte auf den Pisten von Courmayeur. Die Athletin aus dem Aostatal, die in der letzten, all zu früh zu Ende gegangenen Saison den Gesamtweltcup gewonnen hatte, berichtete auch… Auch die Squadra Azzurra fliegt nicht nach Südamerika weiterlesen

Gesamtweltcupsiegerin Federica Brignone freut sich auf die WM-Saison 2020/21 (Foto: Archivio FISI /Pentaphoto/Alessandro Trovati)

Cervinia – In vier Tagen steht die italienische Skirennläuferin Federica Brignone wieder auf den Skiern. Rund acht Wochen nach den letzten Einheiten auf dem Stilfser Joch schnallt sich die amtierende Gesamtweltcupsiegerin in Cervinia die Bretter an, um sich ideal auf das erste Rennen des neuen Winters, von dem niemand weiß, wie er verlaufen wird, vorzubereiten.… Gesamtweltcupsiegerin Federica Brignone freut sich auf die WM-Saison 2020/21 weiterlesen

Banner TV-Sport.de