Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Are

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Mai 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Marco Schwarz: „Jetzt ist jeder Trainingstag Gold wert.“

Sölden – ÖSV-Slalomtrainer Marko Pfeifer hat seine Athleten zu den Trainingseinheiten in Sölden versammelt. Alle freuen sich, auf Schnee arbeiten zu können. Dabei haben Marco Schwarz und Co. ein paar Abfahrtsschwünge in den Schnee gezaubert. Pfeifer betont, dass sein Schützling auch in der Kombination an den Start geht. Daher ist es wichtig, auch in den Speeddisziplinen zu arbeiten. Neben dem Kärntner gehören auch Michael Matt, Christian Hirschbühl, Manuel Feller, Michael Matt, Fabio Gstrein und Adrian Pertl zur rot-weiß-roten Torlaufgruppe. Man ist gut aufgestellt und will neben den Erfolgen auch Spaß …

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Mai 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Der Ski Weltcup Kalender der Damen für die Saison 2020/21

Sölden – Wenn alles nach Plan läuft und die Corona-Pandemie ein Ende nimmt, kann man davon ausgehen, dass die Ski Weltcup Saison 2020/21 am 24. Oktober in Sölden mit einem Riesentorlauf der Frauen beginnt. Die Damen bestreiten 37 Rennen. Die Jagd auf die Italienerin Federica Brignone würde somit im Nordtiroler Ötztal über die Bühne gehen.
Drei Wochen später steht ein Parallel-Rennen (eins von drei) in Zürs auf dem Programm. Die anderen folgen Mitte Dezember in St. Moritz und am Neujahrstag in Davos. Der bevorstehende FIS-Kalender ist leider nicht ausgewogen. Es gibt …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für André Mhyrer hatte sich das Ende seiner Karriere etwas anders vorgestellt | ]
André Mhyrer hatte sich das Ende seiner Karriere etwas anders vorgestellt

Bergsjö – Der schwedische Skirennläufer André Mhyrer beendete wegen der Corona-Pandemie seine Karriere unerwartet. Der 37-Jährige befand sich in einer guten Form und wollte alles in die Wege leiten, um im slowenischen Kranjska Gora zu gewinnen. Als er in seinem Wohnzimmer saß, erhielt er den Anruf, dass es dort kein Rennen mehr geben würde.
Dem einstigen Angehörigen des Drei-Kronen-Teams fiel es schwer, das Ganze zu verdauen. Er hatte sich das Ende seiner Laufbahn anders vorgestellt. Es ist irgendwie schade und traurig zugleich, kein Abschiedsrennen zu bestreiten. Aber irgendwann akzeptierte Mhyrer diese …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Anton „Toni“ Tremmel | ]
Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Anton „Toni“ Tremmel

Rottach-Egern – Der 25-jährige DSV-Athlet Anton „Toni“ Tremmel hat im letzten Winter gute Leistungen zeigen können. Im Januar gewann er in Frankreich sein erstes Europacup-Rennen. Und auch im Ski Weltcup auf dem legendären Ganslernhang in Kitzbühel konnte der 190 cm große Hüne im ersten Durchgang mit Platz sieben seine ganze fahrerische Klasse unter Beweis stellen. Wir sprachen im Interview mit dem Slalomspezialisten unter anderem über die abgelaufene Saison, die Corona-Pandemie, Felix Neureuther und Fritz Dopfer.
Toni, vor Kurzem ging die alpine Ski Weltcup Saison 2019/20 aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig zu Ende. …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Stefan Brennsteiner gibt nicht auf und hofft auch eine verletzungsfreie Ski Weltcup Saison | ]
Stefan Brennsteiner gibt nicht auf und hofft auch eine verletzungsfreie Ski Weltcup Saison

Niedernsill – Stefan Brennsteiner will es noch einmal wissen. Nach seiner fünften Knieverletzung stand er unmittelbar vor der Resignation, der Aufgabe. Doch der 28-Jährige biss die Zähne zusammen. Mitte Mai will er zurück auf der weißen Grundlage sein.
Blicken wir etwas zurück: Beim Parallel-Riesentorlauf im französischen Chamonix – er fand am 9. Februar statt – zog sich der Mann aus dem Salzburger Land eine Knorpelverletzung und einen Außenmeniskusriss im linken Knie zu. Da der Österreicher sich selber eingestand, dass Skifahren nach wie vor seine Leidenschaft sei, kämpfte er sich zurück.
In Zeiten …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Mattia Casse will zum Sprung auf das Podest ansetzen | ]
Mattia Casse will zum Sprung auf das Podest ansetzen

Moncalieri – Der italienische Ski Weltcup Rennläufer Mattia Casse ist 30 Jahre alt. Oft wurde er als Talent verschrien, doch jetzt möchte er seine Reifeprüfung bestehen. In der letzten Saison fuhr er dreimal im Super-G auf Platz fünf. Der azurblaue Speedspezialist kann, schenkt man seinem Teamkollegen Dominik Paris Glauben, ein Podestkandidat der Zukunft sein.
Vor zehn Jahren wurde Casse im französischen Megève Junioren-Abfahrtsweltmeister. Doch der 1990 geborene Athlet benötigte lange, um den Durchbruch zu schaffen. Endlich kann er sein Talent zeigen und die Resultate erzielen, auf die alle schon seit Langem …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Corinne Suter träumt vom Gewinn einer Olympiamedaille im Jahr 2022 | ]
Corinne Suter träumt vom Gewinn einer Olympiamedaille im Jahr 2022

Schwyz – Auch wenn die abgelaufene Ski Weltcup Saison vorzeitig zu Ende ging, konnte sich die 25-jährige Schweizerin Corinne Suter freuen. Sie gewann sowohl in der Abfahrt als auch im Super-G die kleine Kristallkugel. Vor vielen, vielen Jahren gelang das zuletzt Michela Figini. Das war 1988 der Fall.
Suter spricht in der Coronakrise davon, dass Gesundheit wichtiger als das Skifahren ist. Mehr als vier Wochen am Stück war sie noch nie zuhause. Die große Party anlässlich des erfolgreichen Winters wird mit Familie, Freunden und Sponsoren nachgeholt. Derzeit liest die Eidgenossin Sportlerbiografien …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Romane Miradoli will in der WM-Saison 2020/21 durchstarten. | ]
Romane Miradoli will in der WM-Saison 2020/21 durchstarten.

Flaine – Die französische Ski Weltcup Rennläuferin Romane Miradoli nutzt in Zeiten des Coronavirus die Gelegenheit, auf ihren letzten Winter zurückzublicken. Sie hofft, dass sie bald wieder mit den Trainingseinheiten beginnen kann. Auf ihre Übungen zuhause angesprochen, berichtet sie, dass es ein cooles Programm sei.
Sie organisiert sich so, wie sie will. Alle vier Tage konzentriert sie sich auf das Kraft- und Ausdauertraining,  in den restlichen Tagen geht es um den Oberkörper, die Schultern usw. Sie macht viel Aerobic. Des Weiteren hat sie einen Hometrainer zuhause. Ein Freund lieh ihr einige …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Riccardo Tonetti will bei der WM in Cortina eine Kombi-Medaille | ]
Riccardo Tonetti will bei der WM in Cortina eine Kombi-Medaille

Bozen – Der Südtiroler Skirennläufer Riccardo Tonetti träumt von einem WM-Podestplatz in der Kombination in Cortina d’Ampezzo im Jahr 2021. Und das mit gutem Recht: Mit 30 Jahren hegt er einen Traum, zu diesem Schritt anzusetzen. In den vergangenen beiden Jahren hat er kontinuierlich bewiesen, dass er mit Disziplin viel erreichen kann und sehr gut unterwegs ist.
Nach dem vierten Platz bei der Weltmeisterschaft in Åre und dem vierten Platz beim Ski Weltcup in Bansko zeigte er im letzten Winter seine große Klasse. Bei den Rennen in Wengen und Hinterstoder belegte …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Aleksander Aamodt Kilde hofft, dass der Osterhase die große Weltcupkugel bringt | ]
Aleksander Aamodt Kilde hofft, dass der Osterhase die große Weltcupkugel bringt

Bereits am 6. März 2020 wurde das Ski Weltcup Finale in Cortina d’Ampezzo abgesagt. Da Cortina im Hochrisikogebiet von Venetien lag, und die Ansteckungsgefahr durch den Cornavirus für alle Beteiligten zu groß gewesen wäre, hatte man sich zu diesem Schritt durchgerungen. So sollten die letzten Rennen der Damen in Are und jene der Herren in Kranjska Gora ausgetragen werden.
Durch die rasante Ausbreitung des Virus, wurden, nach Empfehlungen der schwedischen Gesundheitsbehörde, die Ski Weltcup-Rennen der Damen in Are am 11. März 2020 abgesagt. Einen Tag später gab die FIS bekannt, dass …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Lisa Hörnblad will auch im Riesenslalom an den Start gehen | ]
Lisa Hörnblad will auch im Riesenslalom an den Start gehen

Östersund – Die Schwedin Lisa Hörnblad ist 24 Jahre jung und eine Abfahrts- und Super-G-Spezialistin. Da sie nun auch im Riesentorlauf an den Start gehen will, will sie sich breiter aufstellen und auch bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Cortina d’Ampezzo mit von der Partie sein.
Nach ihrer Verletzung im Sommer 2019 will sie bald wieder auf den Skiern stehen. Wenn der Spuk mit dem Coronavirus vorbei ist, kann es der Fall sein. Die Skirennläuferin denkt, dass das vielleicht in zwei Wochen der Fall sein kann. Da Hörnblad ihre Kräfte in eine …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Anna Swenn-Larsson stellte sich dem Kreuzverhör ihrer Fans | ]
Anna Swenn-Larsson stellte sich dem Kreuzverhör ihrer Fans

Åre – Die schwedische Ski Weltcup Rennläuferin Anna Swenn-Larsson befindet sich gegenwärtig in Åre. Sie blieb in jenem Ort, in dem in der abgelaufenen Saison ursprünglich Weltcuprennen stattgefunden hätten. Das Coronavirus machte ihren Plänen einen Strich durch die Rechnung; sie nutzte die Zeit zum Trainieren. Ferner unterhielt sich die 28-jährige Athletin, die in ihrer Karriere sechsmal im Weltcup auf ein Podest kletterte, im Rahmen eines Onlinechats mit den Zusehern des Fernsehsender SVT. So stellten ihr zahlreiche Fans viele Fragen. Wir haben eine kleine Auswahl getroffen.
Auf die Frage, wie die Zukunft …

Alle News, Damen News, Top News »

[21 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Wendy Holdener: „Auch ich habe Angst in dieser Zeit.“ | ]
Wendy Holdener: „Auch ich habe Angst in dieser Zeit.“

Heute wäre beim Ski Weltcup Finale in Cortina d’Ampezzo der letzte Slalom der Damen in der Saison 2019/20 auf dem Programm gestanden. Aufgrund des Coronavirus mussten die Rennen in Norditalien jedoch bereits vor zwei Wochen abgesagt werden.
Aus diesem Grund konnte Wendy Holdener heute SRF-Sport Moderator Lukas Studer in einem Instagram-Interview zur Verfügung stehen. Wie viele andere Sportler hält sich die 26-Jährige an das Motto „Wir bleiben Zuhause“.
Auch wenn Holdener heute gerne Rennen gefahren wäre, gab es in ihren Augen, gerade nach der Entwicklung der letzten Wochen, keine andere Alternative als …

Alle News, Damen News, Top News »

[15 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Rücktritt beim DSV: Christina Ackermann (Tina Geiger) stellt die Skier in den Keller | ]
Rücktritt beim DSV: Christina Ackermann (Tina Geiger) stellt die Skier in den Keller

Christina Ackermann verabschiedet sich vom alpinen Skirennsport. Die Junioren-Weltmeisterin im Slalom von 2010 nahm in ihrer langen und erfolgreichen Karriere unter anderem an drei Olympischen Spielen und vier Weltmeisterschaften teil.
Trotz vieler verletzungsbedingter Rückschläge fuhr die Sportsoldatin aus Oberstdorf 28 mal unter die besten Zehn im Weltcup und stand dabei dreimal auf dem Siegerpodest. Damit gehörte Christina zu den konstantesten Slalom-Fahrerinnen im Deutschen Skiverband, auch wenn ihr die ganz großen Erfolge verwehrt blieben.
Ihr bestes Ski Weltcup Resultat feierte die Oberstdorferin mit Platz zwei im vergangenen Jahr beim City-Event in Stockholm. Am …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[12 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Coronavirusalarm bei den Alpinen Weltcupmannschaften | ]
Coronavirusalarm bei den Alpinen Weltcupmannschaften

Drei Mitglieder des Sponsorenbetreuungsteams beim FIS Ski Weltcup wurden nach dem Auftreten von Symptomen des Coronavirus unter Quarantäne gestellt. Ein Mitglied zeigte Symptome in Kvitfjell (NOR) und ging sofort in die Selbstquarantäne. Er wurde in der Folge heute Abend positiv getestet.
Die Mitglieder des Unterstützungsteams reisten nach Are (SWE) und wurden sofort unter Quarantäne gestellt, ohne mit jemandem in Are in Kontakt zu kommen. Das Mitglied, das positiv getestet wurde, war in der Woche vor Kvitfjell ebenfalls in Hinterstoder (AUT).
Die FIS verfolgt diese heute am späten Nachmittag angekündigte Situation aufmerksam und …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Katharina Liensberger: „Die Absage ist urplötzlich gekommen.“ | ]
Katharina Liensberger: „Die Absage ist urplötzlich gekommen.“

Der Ski Weltcup der Damen ist heute abrupt zu Ende gegangen. Wegen dem Coronavirus wurden die Rennen in Are abgesagt. So geht die große Kristallkugel an Federica Brignone aus Italien.
In Are war bereits alles bereit für die letzten drei Rennen der Saison 2019/20. Am späten Mittwochnachmittag wurden jedoch, auf Anraten der schwedischen Gesundheitsbehörde, alle Events abgesagt.
FIS Damen Renndirektor Peter Gerdol: „Wir standen schon die ganze Woche mit den Gesundheitsbehörden in Kontakt. Wenn etwas passiert werden wir sofort darauf reagieren. Es hat jetzt hier in der Region einen Fall gegeben, der …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Audi FIS Frauen-Weltcup-Rennen in Are (SWE) abgesagt | ]
Audi FIS Frauen-Weltcup-Rennen in Are (SWE) abgesagt

Aufgrund des Ausbruchs und der Situation mit dem neuartigen Coronavirus wurden die bevorstehenden Audi FIS Frauen Ski Weltcuprennen in Are (SWE) nach neuen Empfehlungen der schwedischen Gesundheitsbehörde abgesagt. Die Gesundheit und das Wohlergehen der Athleten und aller anderen Teilnehmer sowie der allgemeinen Öffentlichkeit stehen im Vordergrund und sind die Priorität der FIS und aller Beteiligten.
Die FIS hält sich bei allen Empfehlungen bezüglich öffentlicher Versammlungen, die sich auf die FIS-Wettbewerbe auswirken, vollständig an die Anweisungen und Entscheidungen der nationalen und regionalen Regierungen und ihrer Gesundheitsbehörden. Die Rennen in Are werden im Weltcup-Kalender nicht …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Christina Ackermann: „Das gesamten Team will in Åre noch einmal eine gute Performance zeigen.“ | ]
Christina Ackermann: „Das gesamten Team will in Åre noch einmal eine gute Performance zeigen.“

Nach der Absage des diesjährigen Weltcup-Finales bestreiten die DSV Damen in Åre die letzten Ski Weltcup Rennen dieses Winters. Dabei stehen für die Athletinnen in Schweden von Donnerstag bis Samstag ein Parallelslalom, Riesenslalom und Slalom auf dem Programm.
Für die Rennen im WM-Austragungsort von 2019 hat DSV Bundestrainer Jürgen Graller mit Christina Ackermann (SC Oberstdorf), Lena Dürr (SV Germering), Andrea Filser (SV Wildsteig), Jessica Hilzinger (SC Oberstdorf) und Marina Wallner (SC Inzell) zunächst fünf Damen berufen.
DSV Herren Bundestrainer Jürgen Graller: „In Åre stehen die letzten Weltcup-Rennen dieser Saison auf dem Programm. …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[9 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Die „Finale Ski Weltcup Woche“ der Damen | ]
Die „Finale Ski Weltcup Woche“ der Damen

Durch die Absage des Ski Weltcup Finale in Cortina d’Ampezzo geht es eine Woche früher als geplant in die finale Phase der Saison 2019/20. Dabei stehen von Donnerstag bis Samstag noch drei Rennen in Are, im FIS Damen Weltcupkalender.
Den Start machen am Donnerstag die Damen, mit einem Parallelslalom in Are. Die Qualifikation wird um 15.30 Uhr gestartet, das Finale der besten 32 wird um 18.25 Uhr in die Entscheidung gehen. Über die Wichtigkeit dieser Disziplin lässt sich gut streiten. Eines ist jedoch sicher, für den Gesamtweltcup werden vorentscheidende Weltcuppunkte vergeben. …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[7 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV Präsident Prof. Peter Schröcksnadel: „Wir begrüßen die Entscheidung um jegliches Risiko zu vermeiden.“ | ]
ÖSV Präsident Prof. Peter Schröcksnadel: „Wir begrüßen die Entscheidung um jegliches Risiko zu vermeiden.“

Die Weltcup-Saison 2019/2020 der Alpinen endet vorzeitig. Wie der Italienische Ski-Verband (FISI) am Freitag bekanntgab, wird das in Cortina d’Ampezzo angesetzte Finale (18. bis 22. März 2020) wegen Ausbreitung des Coronavirus abgesagt. Der ÖSV steht voll und ganz hinter dieser Entscheidung, steht doch die Gesundheit der Athletinnen und Athleten, Trainer und Betreuer, Serviceleute, Organisatoren und Fans an erster Stelle.
ÖSV Präsident Prof. Peter Schröcksnadel: „Die Gesundheit unserer Athleten und Athletinnen sowie unserer Betreuer steht für uns an oberster Stelle. Daher begrüßen wir die Entscheidung um jegliches Risiko zu vermeiden.“
Der Österreichische Ski-Verband …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[6 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Offizielle Pressemitteilung der FIS zur Absage des Ski Weltcup Finale in Cortina | ]
Offizielle Pressemitteilung der FIS zur Absage des Ski Weltcup Finale in Cortina

Aufgrund des Ausbruchs und der Situation mit dem neuartigen Coronavirus in Norditalien, wo es eine Konzentration von Fällen in der Provinz Venetien gibt, die zu Reisebeschränkungen geführt haben, die von immer mehr Nationen auf Empfehlung des FIS-Rates ausgesprochen wurden, sind der italienische Wintersportverband und sein Organisationskomitee Cortina 2020 bedauerlicherweise gezwungen, sich aus der Organisation des Ski Weltcup Finale der FIS, das vom 16. bis 22. März 2020 stattgefunden hätte, zurückzuziehen.
Die Gesundheit und das Wohlergehen der Athleten und aller anderen Teilnehmer sowie der breiten Öffentlichkeit stehen im Vordergrund und sind die …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin gibt in Are ihr Comeback im Ski Weltcup. | ]
Mikaela Shiffrin gibt in Are ihr Comeback im Ski Weltcup.

Die dreifache Gesamtweltcupsiegerin Mikaela Shiffrin plant, nach dem Unfalltod ihres Vaters, noch in dieser Saison die Rückkehr in den Ski Weltcup. Gegen über der New York Times betonte die 24-Jährige: „Ich bin an einem Punkt angelangt, an dem ich es mir gegenüber nicht mehr verantworten könnte, würde ich nicht versuchen, wieder an den Start zu gehen.“
Die Doppel Olympiasiegerin hatte sich nach der schrecklichen Nachricht, am 2. Februar aus dem Ski Weltcup Geschehen zurückgezogen, und war seitdem in ihrer Heimatstadt Vail (Colorado), um gemeinsam mit ihrer Familie den tragischen Verlust ihres …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[4 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Neue Wendung ? Are und Kvitfjell wären bereit das Ski Weltcup Finale zu übernehmen. | ]
Neue Wendung ? Are und Kvitfjell wären bereit das Ski Weltcup Finale zu übernehmen.

Auch wenn der internationale Skiverband verkündet hat, dass das Ski Weltcup Finale 2019/20 nur in Cortina oder sonst nirgends ausgetragen wird, hat sich nun Åre und Kvitfjell wieder ins Spiel gebracht. Sollte das Ski Weltcup Finale am Freitag in Cortina abgesagt werden, würde Are Gewehr bei Fuß stehen, verkündete der schwedische Alpinchef Tommy Eliasson Winter: „Wir wurden noch nicht von der FIS gefragt, aber wenn dies der Fall ist, sind wir bereit die Rennen auszutragen, wenn die finanziellen Vereinbarungen abgeklärt sind.“
Das Ski Weltcup Finale im italienischen Cortina d ‚Ampezzo vom 16. …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[3 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Die Hoffnung auf ein Ski Weltcup Finale in Cortina d’Ampezzo lebt | ]
Die Hoffnung auf ein Ski Weltcup Finale in Cortina d’Ampezzo lebt

Am Freitag fällt die Entscheidung ob das Ski Weltcup Finale in Cortina d’Ampezzo ausgetragen werden kann, oder ob die Saison 2019/20 ein vorzeitiges Ende findet. Blickt man nach Italien, hofft man bei der FISI (Nationaler Skiverband Italien) dass man die Vorgaben der Regierung und regionalen Behörden erfüllen kann.
Bereits vor der am Freitag fälligen Entscheidung hat die FIS offiziell erklärt, wenn die Austragung im WM-Ort von 2021 aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen nicht möglich ist, wird man auf keinen Ersatzort ausweichen, da dies in der globalen Coronasituation nicht vertretbar wäre.
Bereits am Montag hatte …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für FIS gibt grünes Licht für Are – Rückkehr von Mikaela Shiffrin mehr als fraglich. | ]
FIS gibt grünes Licht für Are – Rückkehr von Mikaela Shiffrin mehr als fraglich.

Nach der Absage der Technikbewerbe in Ofterschwang, kommt aus dem Ski Weltcup Damenbereich endlich wieder eine positive Nachricht. Bei der offiziellen Schneekontrolle vom heutigen 3. März 2020 konnten die Rennen in Are (SWE) bestätigt werden.
Die Rennen werden wie geplant vom 12. bis 14. März 2020 stattfinden.  Am Donnerstag 12. März wird man im WM-Ort von 2019 mit der Qualifikation im Parallel-Slalom die Rennwoche eröffnen. Die Entscheidung im direkten Duell fällt ab 18.25 Uhr unter Flutlicht.
Für Freitag, 13. März ist der Riesenslalom der Damen geplant. Der erste Durchgang wird um 14.00 …

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Die Alpine Kombination der Damen in La Thuile ist abgesagt. | ]
Die Alpine Kombination der Damen in La Thuile ist abgesagt.

Nicht der Coronavirus, sondern Frau Holle und ihr produzierter Neuschnee, stoppte die Ski Weltcup Athletinnen. Die Alpine Kombination der Damen im italienischen La Thuile musste nach einer schneereichen Nacht bereits am frühen Sonntagmorgen abgesagt werden. Damit müssen die Damen mit nur einem Rennen aus dem Aostatal abreisen. Noch gibt es keine offizielle Mitteilung der FIS ob das Rennen nachgetragen werden soll, oder ersatzlos aus dem Rennkalender gestrichen wird.
In der Kombinations-Wertung führt Federica Brignone mit 200 Weltcuppunkten und einem Vorsprung von 75 Zählern, vor der Schweizerin Wendy Holdener (125). Ester Ledecka …

Alle News, Damen News, Top News »

[29 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für FIS News: Die abgesagten Rennen von Ofterschwang werden ersatzlos gestrichen | ]
FIS News: Die abgesagten Rennen von Ofterschwang werden ersatzlos gestrichen

Die FIS hat am Freitagabend entschieden, dass die abgesagten Technik-Rennen von Ofterschwang nicht nachgetragen werden. Damit sind der Riesentorlauf und der Slalom der Damen, die am 7. und 8. März im Allgäu auf dem Programm gestanden hätten, ersatzlos gestrichen.
In der FIS Pressemitteilung hieß es: „Trotz aller Bemühungen ist es nicht möglich gewesen, einen Ersatz zu finden.“ Sollte man bei der FIS am Montag zur Entscheidung kommen, dass die Saison 2019/20 nicht vorzeitig beendet wird, würden die Damen vom 12. bis 14. März ihre Rennen im schwedischen Are austragen, und anschließend …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Irene Curtoni liebäugelt mit einem Karriereende | ]
Irene Curtoni liebäugelt mit einem Karriereende

Tarvis – Nach dem Rücktritt von Manuela Mölgg kommt Irene Curtoni die Rolle der Veteranin im azurblauen Ski Weltcup Team zuteil. Die 34-Jährige, die aus dem Veltlin stammt, ist die einzige aus ihrem Land, die im Torlauf konstant Punkte sammelt. In Killington wurde sie Zehnte. In Zagreb und Flachau schwang sie jeweils als 13. ab. Beim Riesentorlauf in Sestriere klassierte sie sich auf Position 18.
Sie arbeitet nun in Tarvis. Sie möchte sich in Ruhe auf die Rennen in Maribor vorbereiten. Diese wurden aufgrund des fehlenden Schnees nach Kranjska Gora verlegt. …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Der Wengen-Sturz von Adrian Smiseth Sejersted blieb leider nicht folgenlos | ]
Der Wengen-Sturz von Adrian Smiseth Sejersted blieb leider nicht folgenlos

Kitzbühel – Der norwegische Skirennläufer Adrian Smiseth Sejersted der in der Kombi-Abfahrt von Wengen zu Sturz kam, muss die Ski Weltcup Saison 2019/20 vorzeitig beenden. Auf den ersten Blick schien er nur eine leichte Gehirnerschütterung erlitten zu haben, so dass er sich ausruhen konnte und den Abfahrtsklassiker am Lauberhorn auslassen musste. Der Speedspezialist aus dem hohen Norden Europas hoffte, in Kitzbühel wieder startbereit zu sein.
Stattdessen berichtete der Wikinger in den sozialen Medien, dass er sich an der Schulter verletzt habe. Dabei muss sich Smiseth Sejersted unters Messer begeben. Somit kann …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Tessa Worley muss nach Knie-OP eine Pause einlegen | ]
Tessa Worley muss nach Knie-OP eine Pause einlegen

Le Grand-Bornand – Die französische Skirennläuferin Tessa Worley hat über die sozialen Medien bekanntgegeben, dass sie sich einer Operation am rechten Knie unterzogen hatte, um das Gelenk zu reinigen.
Die Athletin der Grand Nation berichtet, dass das Jahr 2020 mit einem kurzen Krankenhausaufenthalt beginnt. Sie möchte sich von den Schmerzen befreien, die sie kürzlich beim Ski fahren verspürte. Es war ein Eingriff, der keineswegs geplant war. Aber sie freut sich, bald erleichtert in die Zukunft zu schauen. Das ist wichtig, wenn es darum geht, wieder mit Spaß mit auf den Brettern …

Alle News, Damen News, Top News »

[15 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin verzichtet auf Start beim Parallelslalom in St. Moritz | ]
Mikaela Shiffrin verzichtet auf Start beim Parallelslalom in St. Moritz

St. Moritz – Wenn wir uns die Startliste für den morgigen Ski Weltcup Parallelslalom in St. Moritz genauer ansehen, erkennt man, dass mit der 24-jährigen US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin der Top-Name des weiblichen Skizirkus fehlt.
Die Erste in der Gesamtwertung richtet ihren Blickwinkel auf den am Dienstag stattfindenden Riesenslalom im französischen Courchevel und auf die Speedrennen in Val d’Isère rund um den vierten Adventsonntag.
Alles in allem ist der Wettkampfkalender der US-amerikanischen Skirennläuferin sehr dicht gedrängt. Für die Parallelrennen gibt es im Ski Weltcup Winter 2019/20 erstmals eine eigene Wertung. Nach dem Auftritt …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Für Henrik Von Appen ist die Saison 2019/20 schon vorbei | ]
Für Henrik Von Appen ist die Saison 2019/20 schon vorbei

Banff – Für den chilenischen Skirennläufer Henrik Van Appen ist die Ski Weltcup Saison 2019/20 schon vorbei, noch ehe sie richtig angefangen hat. Der Südamerikaner stürzte bei der Abfahrt in Lake Louise. Dabei zog er sich laut einem ärztlichen Bulletin des Krankenhauses von Banff einen Kreuz- und Seitenbandriss zu.
Sein Sturz in Kanada brachte eine rund zwanzigminütige Rennunterbrechung mit sich. In einigen Tagen wird Von Appen nach Chile heimreisen können. Der 1994 geborene Skirennläufer hat in seiner Karriere noch nie Weltcuppunkte sammeln können.
Zweimal schrammte er in Gröden knapp an den Top-30 …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[22 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Alpin-Equipe als «Team des Jahres» nominiert | ]
Swiss-Ski News: Alpin-Equipe als «Team des Jahres» nominiert

Das Alpin-Team von Swiss-Ski tritt anlässlich des Sports Awards vom Sonntag, 15. Dezember, in der Kategorie «Team des Jahres» gegen die 4×100-m-Staffel der Leichtathletinnen sowie gegen die Berner Young Boys an. Die drei Teams schafften es bei der Wahl unter die ersten drei und sind so für die Sport-Gala von Mitte Dezember nominiert.
Die Swiss-Ski Equipe mit Wendy Holdener, Aline Danioth, Daniel Yule und Ramon Zenhäusern sowie Sandro Simonet und Andrea Ellenberger war im vergangenen Februar an den Welttitelkämpfen in Åre erstmals Weltmeister im Team-Wettbewerb geworden. Wie schon im Winter davor …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Olympiasieger André Mhyrer spekuliert in Levi auf einen Podestplatz | ]
Olympiasieger André Mhyrer spekuliert in Levi auf einen Podestplatz

Levi – Wenn man das Teilnehmerfeld der Herren für den Slalom am Sonntag in Levi unter die Lupe nimmt, erkennen wir, dass mit dem Schweden André Mhyrer, seines Zeichens Olympiasieger in Pyeongchang, ein sehr routinierter Athlet an den Start geht. Er ist 36 Jahre alt und blickt vermutlich – so wird gemunkelt – bereits auf die Olympischen Winterspiele in Peking, die im Jahre 2022 über die Bühne gehen werden.
Eigentlich wollte er seine Karriere nach der letzten Saison mit ihrem Höhepunkt in Åre beenden. Doch die Enttäuschung überzeugte ihn, weiterzumachen. Mhyrers …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Swenn-Larsson übernimmt gerne die Führungsrolle im Drei Kronen Team | ]
Swenn-Larsson übernimmt gerne die Führungsrolle im Drei Kronen Team

Am 23. November werden die Slalomdamen ihre Saison mit einem Torlauf in Levi eröffnen. Im hohen Norden ruhen, nach dem Rücktritt von Frida Hansdotter, die Hoffnungen der schwedischen Skifans auf Anna Swenn-Larsson. Die Silbermedaillengewinnerin im WM-Slalom von Are, hat eine intensive Vorbereitung hinter sich und ist bereit für den kommenden Winter. Ihr ist bewusst, dass sie in der kommenden Saison die Führungsrolle von Frida Hansdotter einnehmen soll.
In der letzten Saison hat die 28-Jährige bereits mit ihrer Konstanz überzeugen können. Bei neun Starts im Slalom Weltcup, könnte sich die Schwedin acht …

Alle News, Damen News, Top News »

[23 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Corinne Suter würde gerne die Lockerheit von Lindsey Vonn haben | ]
Corinne Suter würde gerne die Lockerheit von Lindsey Vonn haben

Sölden – In Sölden beginnt am Wochenende der neue Ski Weltcup Winter 2019/20. Auch wenn nicht alle Athletinnen im Riesenslalom an den Start gehen, fehlt mit der US-Amerikanerin Lindsey Vonn ein sehr großer Name. Die 82-fache Siegerin eines Weltcuprennens hat auf ihren geschundenen Körper gehört und die Skier an den Nagel gehängt. Die Schweizerin Corinne Suter, die in der US-Lady ihr Idol sah, weiß, dass sie ihr fehlen wird.
Im Februar 2019 begegneten sich Vorbild und die Nacheifererin das letzte Mal. Da gewann die Eidgenossin die Silbermedaille in der WM-Abfahrt von …

Alle News, Damen News, Top News »

[16 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Adriana Jelinkova im Skiweltcup.TV-Interview: „Der Finaldurchgang in Sölden wäre mein Ziel.“ | ]
Adriana Jelinkova im Skiweltcup.TV-Interview: „Der Finaldurchgang in Sölden wäre mein Ziel.“

Saalfelden – Die niederländische Skirennläuferin Adriana Jelinkova ist nicht nur eine sehr sympathische Zeitgenossin, sondern durch und durch eine Europäerin. Sie wurde in der tschechischen Stadt Brünn geboren und wuchs in den Niederlanden auf. Sie hat in Österreich und in der Tschechischen Republik das Skifahren erlernt.
Neben 13 FIS-Rennsiegen gewann sie im Rahmen der Olympischen Spiele der Jugend im Jahr 2012, die in Innsbruck über die Bühne gingen, die Bronzemedaille in der Kombination. Die 24-jährige Studentin der Erziehungswissenschaften stand uns Rede und Antwort.
Adriana, wenn man dein junges Leben und dein Skileben …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen am Montag zu Gast bei Servus TV | ]
Henrik Kristoffersen am Montag zu Gast bei Servus TV

Henrik Kristoffersen – die Saison im Zeichen der Kugel! Dritter, Zweiter, Dritter, Zweiter – das waren die Platzierungen von Henrik Kristoffersen in den letzten vier Jahren im Gesamtweltcup. Jetzt – nach dem Abgang von Marcel Hirscher – soll die große Bühne endlich frei sein für den Norweger, der in Österreich lebt. Wie der Riesenslalom-Weltmeister nach dem „depperten Glasbecher“ (Zitat Marcel Hirscher) greifen will verrät der 25-Jährige im Hangar-7.
In einem Interview mit der „Krone“ hält sich die Freude über den Rücktritt von Marcel Hirscher in Grenzen. Der 25-Jährige ist sich sicher, …

Alle News, Damen News, Top News »

[13 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Tina Weirather tat der Trainerwechsel gut | ]
Tina Weirather tat der Trainerwechsel gut

Planken – Die liechtensteinische Skirennläufer Tina Weirather wollte im letzten Jahr im schwedischen Åre eine WM-Goldmedaille gewinnen. Nach WM-Silber und Olympia-Bronze und zwei kleinen Kristallkugeln schien dieses Ziel keineswegs so unrealistisch. Doch der letzte Winter war für die Athletin nicht so gut, auch wenn drei Podestplatzierungen und der dritte Rang in der Super-G-Disziplinenwertung am Ende positiv klangen.
Die 30-Jährige stellte ihr Team auf den Kopf. Nach zwei Saisonen trennte sie sich von ihrem Coach Karlheinz Pichler, der nun die schwedischen Speedherren betreut. Mathias Briker heißt der neue Trainer an Weirathers Seite. …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Stefan Brennsteiner will es wissen | ]
Stefan Brennsteiner will es wissen

Mittersill – Der 28-jährige ÖSV-Skirennläufer Stefan Brennsteiner, WM-Neunter von Åre, blickt schon nach Sölden. Er weiß, dass teamintern nach dem Karriereende von Zugpferd Marcel Hirscher die Karten neu gemisch werden. Der Riesentorläufer will mitmischen und gleich von Beginn an vorne mitfahren. So will Brennsteiner seine Startnummer verbessern.
Brennsteiner ist schnell. Das weiß er. Nach einigen Knieverletzungen wurde sein Sprung nach vorne oftmals unterbrochen. Er will noch ein Ass aus dem Ärmel zaubern. Und das ist die Konstanz in den Rennen.
Sowohl Brennsteiner als auch sein Teamkollege Roland Leitinger trainieren auf der Piste …