Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Argentinien

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Aug 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Christof Innerhofer hofft auf ein Comeback in Lake Louise

Stilfser Joch – Der Südtiroler Skirennläufer Christof Innerhofer steht wieder auf den Skiern. Gestern postete er ein Foto, das ihn erstmals nach seinem Kreuzbandriss im Frühling auf den Brettern zeigt. Er freute sich sehr und zeigte sich auf Instagram von seiner emotionalen Seite. Auf dem Stilfser Joch machte er seine ersten Schwünge.
Die Freude ist entsprechend groß. Er fühlte sich wie ein kleiner Junge, der sich das erste Mal die Skier anschnallte. Der Pusterer berichtete auch, dass es die Koordination des Knies gut funktioniert, er jedoch noch nicht Vollgas gegeben habe. …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Aug 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Brice Roger wird seine Vorbereitung in Nevados de Chillan abspulen

Nevados de Chillan – Während Tessa Worley und Alexis Pinturault mitunter Einzeltrainings bestreiten, bereiten sich die Angehörigen der Equipe Tricolore in der Gruppe auf die Ski Weltcup Saison 2019/20 vor. Das Programm der französischen Speedspezialisten hat sich geändert. Sie müssen ihren Flug nach Südamerika umdisponieren. Wegen der ungünstigen Wetterverhältnisse in La Parva werden Brice Roger und Co. 400 km südlich der chilenischen Hauptstadt Santiago im Skigebiet von Nevados de Chillan ihre Trainingszelte aufschlagen.
Im argentinischen Ushuaia gibt es keine Schneeprobleme. Anfang September werden die Slalom-Asse um Alexis Pinturault vor Ort sein. …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Aug 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Otmar Striedinger will in Ushuaia intensiv arbeiten

Eisentratten – Der österreichische Skirennläufer Otmar Striedinger, der von allen liebevoll „Oti“ gerufen wird, wird gemeinsam mit seinen Teamkollegen in Argentinien trainieren. Ursprünglich wollte er mit den ÖSV-Speedspezialisten in Chile die Trainingszelte aufschlagen.
Die Schneelage ist nicht günstig. An ein professionelles Training ist nicht zu denken, so der sportliche Leiter Andreas Puelacher. Striedinger und Co. werden in Südargentinien auf die rot-weiß-roten Riesentorlauf-Asse stoßen.
Striedinger, der in seiner Karriere zehnmal unter die besten Zehn fuhr und dreimal aufs Podest klettern konnte, schaut zuversichtlich nach vorne. Denn auch er weiß, dass eine gute und …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Aug 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Emanuele Buzzi freut sich auf das Ushuaia-Training

Stilfser Joch – Nach dem Gletschertraining auf dem Stilfser Joch gehen die Einheiten der azurblauen Speed-Asse in die heiße Phase. Emanuele Buzzi erzählt beispielsweise, dass die letzten Tage auf „europäischem“ Schnee positiv endeten. Nun stehen einige Fitnessstudio-Stunden an, ehe es weiter nach Übersee geht.
Die azurblauen Skirennläufer werden am 19. August unter der Führung von Dominik Paris nach Südamerika reisen. Das Reiseziel heißt dabei Ushuaia und liegt im Süden Argentiniens. Alle warten auf die Rückkehr von Christof Innerhofer und Peter Fill, der sich nach der letzten schwierigen Saison voller körperlicher Probleme …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Aug 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Auch Alexis Pinturault zieht sich jetzt die Skier wieder an

Moûtiers – Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault hat im Hinblick auf die kommende Saison noch nicht die Skier angeschnallt. Der große Rivale von Marcel Hirscher und Henrik Kristoffersen hat ein klares Programm vor Augen. Er will weniger Tage auf der Strecke verbringen, aber viel Qualität in den technischen Disziplinen vorweisen.
Der Franzose hat in der letzten Saison den letzten Riesentorlauf in Soldeu für sich entschieden. Bis ins späte Frühjahr hinein setzte er den Winter mit Skitests fort und will im August wieder auf den Brettern stehen. Gemeinsam mit seiner Frau Romane …

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Michelle Gisin und Co. fliegen nicht nach Chile | ]
Michelle Gisin und Co. fliegen nicht nach Chile

Bern – Die Swiss-Ski-Ladies Corinne Suter und Co. Werden zur Vorbereitung auf die Ski Weltcup Saison nicht nach Chile aufbrechen. Da Schneemangel herrscht, verzichten die Eidgenossinnen auf die lange Reise nach Südamerika. Außerdem sind die Qualität und die Sicherheit in La Parva nicht gewährleistet. Cheftrainer Beat Tschuor weiß, dass die Veranstalter vor Ort alles probiert haben, die Strecken vorzubereiten. Aber die warmen Temperaturen ließen die Einheiten in Chile ins Wasser fallen.
Corinne Suter, Jasmine Flury, Michelle Gisin und die anderen Schweizerinnen arbeiten zuhause auf den Gletschern von Saas Fee und Zermatt. …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Clement Noel will schnellstmöglich wieder die Skier anschnallen | ]
Clement Noel will schnellstmöglich wieder die Skier anschnallen

Annecy – Der französische Ski Weltcup Slalomspezialist Clement Noel ist aufgeregt. Er kann es kaum erwarten, die Skier wieder anzuschnallen. Während sein Teamkollege Jean-Baptiste Grange nach einer Verletzung zurückkehrte und mit ihm bei einem gemeinsamen Sponsorentreffen teilnahm, sprachen die Skirennläufer über die Tour de France und vieles mehr.
Noel arbeitet hart und berichtet, dass er in zwei Wochen für einen Zeitraum von vier Tagen in Zermatt trainieren wird. Nach den Gletschereinheiten geht es nach Hamburg-Wittenburg. In der Halle werden auch einige Schwünge gezogen. Der Franzose wird dann etwas später als in …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für In Südafrika beginnt der Skiwinter 2019/20 | ]
In Südafrika beginnt der Skiwinter 2019/20

Tiffindell – Im südafrikanischen Tiffindell beginnt ab morgen der Skiwinter 2019/20. In einer Woche werden zwölf FIS-Slaloms ausgetragen. Der Deutsche Peter Pilz, der seit vielen Jahren die Rennen durchführt, hat sogar die ÖSV-Asse zum etwas anderen Saisonauftakt eingeladen.
Auch in diesem Sommer sind die rot-weiß-roten-Skirennläufer nicht vor Ort. Pilz will jedoch nicht die Hoffnung aufgeben, dass eines Tages auch die ÖSV-Rennläufer im Nordosten Südafrikas an den Start gehen werden.
Das ÖSV-Speedteam hat ein Trainingslager in Südamerika geplant. Doch die Einheiten in den chilenischen Orten Portillo und La Parva sind ungewiss. Die Schneelage …

Alle News, Damen News, Top News »

[15 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Veronika Velez-Zuzulovà wird 35! Všetko najlepšie k narodeninám! | ]
Veronika Velez-Zuzulovà wird 35! Všetko najlepšie k narodeninám!

Bratislava – Wenn wir heute in unsere dicke Chronik schauen, erkennen wir, dass am heutigen Montag die slowakische Slalomspezialistin Veronika Velez-Zuzulovà ihren 35. Geburtstag feiert. Die Ostmitteleuropäerin nahm an vier Olympischen Winterspielen teil und feierte fünf Weltcupsiege, fast allesamt im Slalom.
In den Jahren 1997 und 1999 freute sie sich über Erfolge im Whistler Cup und im legendären Trofeo Topolino. In der Saison 2000/01 bestritt sie ihre ersten Rennen im Europacup. Im Weltcup feierte sie ihr Debüt beim Söldener Riesenslalom im Oktober 2000. Die Slowakin triumphierte 2002 im Rahmen der Junioren-Weltmeisterschaften, …

Alle News, Damen News, Top News »

[4 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-News: Die Speed1-Damen waren fünf Tage beim Stanglwirt in Kitzbühel zu Gast. | ]
ÖSV-News: Die Speed1-Damen waren fünf Tage beim Stanglwirt in Kitzbühel zu Gast.

Die beiden ÖSV-Speed-Gruppen verbrachten je fünf intensive Vorbereitungstage im Bio-Hotel Stanglwirt in Kitzbühel beziehungsweise im Val Blu Resort in Bludenz. Die Speed1-Damen rund um Nici Schmidhofer, konzentrierten sich vorwiegend auf Kraft- und Schnelligkeitstraining, aber auch der Funfaktor kam beim Wasserskifahren nicht zu kurz. Die Speed2-Mannschaft absolvierte neben Kraft-, Koordination und Schnelligkeitstraining ein abwechslungsreiches Programm mit Klettern, Tennis, Wasserski oder Inlineskaten.
Die nächsten Wochen werden noch genutzt, um sich individuell in den Olympiastützpunkten vorzubereiten oder vereinzelt auf Schnee zu trainieren, bevor es Anfang August für die ersten Gruppen Richtung Argentinien und Neuseeland …

Alle News, Top News »

[29 Jun 2019 | Kommentare deaktiviert für In rund einem Monat beginnt die Skisaison 2019/20 | ]
In rund einem Monat beginnt die Skisaison 2019/20

Tiffindell – Die ersten Rennen der neuen Saison gehen am 24. Juli über die Bühne. Schauplatz des Geschehens ist Tiffindell. In Südafrika nahe der Grenze zu Lesotho steht die einzige Skianlage des schwarzen Kontinents.
Der legendäre South American Cup wird in neun Rennen vergeben. Die ersten vier Entscheidungen finden in Argentinien statt. So werden vom 5. bis zum 9. August Rennen in Cerro Catedral, vom 11. August an in El Bolson, in Chapelco vom 26. und in Las Lenas vom 29. August an stattfinden.
Im September ziehen die South American Cup-Starterinnen und …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Für Peter Fill, Dominik Paris und Co. gibt es kein Training in Chile | ]
Für Peter Fill, Dominik Paris und Co. gibt es kein Training in Chile

Rom – Der italienische Wintersportverband FISI veröffentlichte am heutigen Tag die Pläne für die sommerlichen Trainingseinheiten. Die beiden Elite-Athletinnen Sofia Goggia und Federica Brignone werden Ende Juni auf dem Stilfser Joch trainieren.
Vier Wochen später sieht man das Duo auf den französischen Gletschern von Les Deux Alpes. Ende August stehen die Übungseinheiten im argentinischen Ushuaia auf dem Plan. In Südamerika werden Goggia und Brignone für einen Monat verweilen.
Blicken wir zu den Allrounderinnen. Die Delago-Schwestern Nadia und Nicol, aber auch Johanna Schnarf, Karoline Pichler und Verena Gasslitter treffen sich ebenfalls Ende Juni …

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Elena Curtoni freut sich über schmerzfreies Training in Argentinien | ]
Elena Curtoni freut sich über schmerzfreies Training in Argentinien

Die Sommer-Trainingslager der italienischen Ski-Damen sind beendet. Die letzten, die nach Italien zurückkehrten, waren die Mädchen der Technik- und der Speed Gruppe, die bis zum letzten Tag die hervorragenden Strecken und Bedingungen von Cerro Castor nutzten.
Mit dabei war auch Elena Curtoni, die sich im letzten Jahr, bei einem Trainingssturz in Copper Mountain, einen Kreuzbandriss im rechten Knie zuzog. Jetzt knapp ein Jahr nach ihrer Verletzung, konnte die 27-Jährige ihr Trainingspensum auf Augenhöhe mit ihren Teamkolleginnen absolvieren, und blickt voller Zuversicht in die WM-Saison 2018/19:
„Es ist schon ein paar Jahre her, …

Alle News, Damen News, Top News »

[29 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Francesca Marsaglia sieht das Licht am Ende des Tunnels | ]
Francesca Marsaglia sieht das Licht am Ende des Tunnels

Francesca Marsaglia hat das Kämpferherz einer Löwin. Nach einer Eineinhalbjährigen Verletzungspause hat sich die 28-Jährige wieder zurückgekämpft. Beim Überseetraining der italienischen Damen Nationalmannschaft konnte sie erstmals wieder den vollen Trainingsumfang absolvieren.
„Ich bin sehr glücklich. Argentinien war für mich bis jetzt ein großer Test. Vor den Trainingseinheiten hier in Ushuaia bin ich nie mehr als zwei oder drei Tage am Stück Skigefahren. Das Gute ist, dass ich mich jetzt sogar besser fühle als bei meiner Ankunft. Der Muskelaufbau ist richtig spürbar. Heute haben wir noch einmal einen Ruhetag und dann geht …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Federica Brignone: „Südamerika ist keine Option.“ | ]
Federica Brignone: „Südamerika ist keine Option.“

Wie Skiweltcup.TV bereits vor einigen Tagen berichtete, wird Federica Brignone nicht am Überseetrainingslager des italienischen Skiteams teilnehmen können. Zunächst war geplant das Brignone zusammen mit Sofia Goggia, ab dem 31. August , ein individuelles Training in Chile absolviert und später nach Argentinien übersiedelt, um sich der Riesentorlaufgruppe anzuschließen.
Dieses Trainingslager musste die 28-jährige Italienerin absagen, da sie sich am 10. August beim Riesentorlauftraining in Zermatt, bei einem Sturz eine Dehnung des Seitenbandes im linken Knie und eine Knochenprellung zuzog.
Auch für den zweiten geplanten Reisetermin am gestrigen Donnerstag, dieses Mal nach Argentinien, …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Tessa Worley möchte Riesenslalom-WM-Titel in Are verteidigen | ]
Tessa Worley möchte Riesenslalom-WM-Titel in Are verteidigen

Am gestrigen Donnerstag ist auch die französische Damenmannschaft zum Trainingslager nach Feuerland aufgebrochen. Auf der der südlichen Hemisphäre, genauer gesagt in Ushuaia / Argentinien, geht es in die heiße Phase der Vorbereitung auf die Skiweltcup-Saison 2018/19, die ihren Höhepunkt im Februar 2019 bei der Skiweltmeisterschaft in Are findet.
Bei der Ski-WM in Schweden möchte die zweifache Riesentorlauf-Weltmeisterin Tessa Worley ihren Titel von St. Moritz 2017 verteidigen. Nach einer intensiven Vorbereitung in den Sommermonaten und dem ersten Schneetraining auf den französischen Gletschern, heißt es nun in Südamerika die richtige Abstimmung zu finden. …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für „Rise OF Voltage“: Dominik Paris und seine Metalband | ]
„Rise OF Voltage“: Dominik Paris und seine Metalband

Seit letzten Donnerstag haben sich Dominik Paris und seine Teamkollegen Richtung Südamerika zum Überseetrainingslager verabschiedet. Bis zum 21. September soll zunächst in Argentinien und, wenn es die Schneeverhältnisse zulassen, im chilenischen La Parva an der Abfahrts-Form gefeilt werden.
Paris bereitete sich über die Sommermonate in der Kraftkammer, aber auch beim Schneetraining auf dem Stilfser Joch, auf die WM-Saison 2018/19 vor. Nebenbei frönte der 29-jährige aber auch einem andern Hobby; der Musik.
Bereits in früheren Jahren war der Ultentaler in verschiedenen Bands als Sänger und Gitarrist aktiv. Zusammen mit Lukas Paris gründete er …

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Marta Bassino & Co. absolvieren Trainingslager in Zermatt | ]
Marta Bassino & Co. absolvieren Trainingslager in Zermatt

Italiens Damen Weltcup-Team trainiert ab heute bis Freitag (31. August) auf dem Schweizer Gletscher in Zermatt. Die ist das letzte Trainingslager vor der Überseereise nach Argentinien. Mit Ausnahme von Sofia Goggia und Federica Brignone ist das gesamte Speed- und Technik-Team im Einsatz.
Unter der Leitung von Cheftrainer Matteo Guadagnini, und den verantwortlichen Gruppentrainer Giovanni Feltrin und Luca Liore, holen sich Roberta Midali, Martina Peterlini, Chiara Costazza, Irene Curtoni, Marta Bassino, Laura Pirovano, Johanna Schnarf, Nadia Fanchini, Elena Fanchini, Nicol Delago, Karoline Pichler, Francesca Marsaglia und Elena Curtoni den letzten Schliff, bevor …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Alex Hofer präsentiert neuen Kopfsponsor | ]
Alex Hofer präsentiert neuen Kopfsponsor

Der 23-Jährige Südtiroler Alex Hofer hat in dieser Saison den Sprung in die italienischen Riesentorlauf-Weltcupmannschaft geschafft und wird gemeinsam mit Riccardo Tonetti, Luca De Aliprandini, Giovanni Borsotti, Giulio Bosca und Roberto Nani um Skiweltcup-Punkte kämpfen. Als großes Ziel steht die Qualifikation zur Ski-WM 2019 auf der To-do-Liste des Kastelruther.
Eines ist jedoch schon sicher. Alex Hofer wird mit einem neuen Kopfsponsor in die WM-Saison starten. Bisher trug er den Schriftzug der Seiser Alm auf Helm und Mütze, nun ist der Fensterhersteller Finstral der neue Werbepartner. Finstral unterstützte als Sponsor bereits Peter …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Italiens Ski-Herren verabschieden sich nach Südamerika | ]
Italiens Ski-Herren verabschieden sich nach Südamerika

In Mitteleuropa verabschiedet sich langsam aber sicher der Hochsommer. Auch die italienischen Ski-Stars drehen Europa den Rücken zu. Den Anfang machen am heutigen Mittwoch die azurblauen Riesenslalom-Spezialisten. Die Reise für Alex Hofer, Riccardo Tonetti, Guilio Bosca, Luca De Aliprandini und Giovanni Borsotti geht nach Argentinien. Bis zum 18. September bereiten Chef-Trainer Alessandro Serra, Ruggero Muzzarelli und Devid Salvadori die Riesentorläufer in Ushuaia auf die Ski-WM Saison 2018/19 vor. Etwas später, genauer gesagt am 29. August, wird Roberto Nani zum Riesenslalom-Team stoßen.
Auch die Speed-Spezialisten haben ihre Ausrüstung bereits verstaut. Am Samstag, …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Stefano Gross will wieder aufs Podium stürmen. | ]
Stefano Gross will wieder aufs Podium stürmen.

Der Südtiroler Stefano Gross hat 97 Weltcupstarts auf seinem geschundenen Buckel. Seinen bisher einzigen Sieg im Skiweltcup feierte der 31-Jährige am 11. Januar 2015 beim Slalom von Adelboden. Insgesamt elfmal stand Gross auf einem Ski-Weltcup-Podest, in der abgelaufenen Saison wurde ihm diese Ehre nicht zuteil. Der Slalom-Spezialist zeigte eine konstante Leistung, musste sich aber mit zwei sechsten Plätzen, eingefahren in Val d’Isere und Adelboden, als Bestresultat begnügen. Beim Saisonhöhepunkt, den Olympischen Winterspielen in Südkorea landete der Ladiner auf einen für ihn enttäuschenden 16. Platz.
Gross der aus Pozza di Fassa stammt, …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[31 Jul 2018 | Kommentare deaktiviert für Routinier Manfred Mölgg ist auch in Argentinien an Bord | ]
Routinier Manfred Mölgg ist auch in Argentinien an Bord

Ushuaia – Wenn in Kürze die ersten azurblauen Ski-Asse die weite Reise nach Argentinien zum alljährlichen Sommertrainingslager auf sich nehmen, darf Manfred Mölgg aus dem Gadertal nicht fehlen. Vom 25. August  bis zum 17. September sind neben dem erfahrenen Ladiner auch Stefano Gross und Giuliano Razzoli vor Ort. Wenige Tage zuvor schlagen bereits Riccardo Tonetti, Giulio Bosci, Luca De Aliprandini und Roberto Nani ihre Zelte auf, um sich für die Ski Weltcup Saison vorzubereiten.
Die Speed-Herren Peter Fill, Christof Innerhofer, Emanuele Buzzi und Dominik Paris arbeiten zuerst gemeinsam mit den Technikern …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Jul 2018 | Kommentare deaktiviert für Alexander Khoroshilov und Co. arbeiten in Argentinien | ]
Alexander Khoroshilov und Co. arbeiten in Argentinien

Ushuaia – Die russischen Skirennläufer haben eine weite Reise auf sich genommen. Seit Donnerstag  bis zum 17. August werden sie in Ushuaia trainieren. In Südamerika herrscht Winter, und so wird die Sbornaja mehrere Trainingseinheiten in Argentinien abspulen. Mit dabei sie sowohl die Speed- als auch das Technikteam, die möglichst viele Einheiten absolvieren wollen. Neben dem Skitraining wird auch ein Augenmerk auf das Konditionstraining gelegt.
Die Teilnahme an kontinentalen Wettbewerben während der Trainingstage in Ushuaia ist noch nicht abgeklärt. In Feuerland arbeiten wie gewohnt die Athletinnen und Athleten mehrerer Nationen.
Die russische Mannschaft …