Alexis Pinturault feiert beim Riesenslalom von Alta Badia seinen 31. Weltcupsieg

Alta Badia/Hochabtei – Auch wenn es am Ende sehr spannend wurde, sicherte sich der Franzose Alexis Pinturault knapp, aber doch den Sieg beim heutigen Riesenslalom auf der Gran Risa in Alta Badia/Hochabtei. Er gewann vor dem jungen Wikinger Atle Lie McGrath und dem Schweizer Justin Murisier.

Alexis Pinturault: „Es ist schon etwas besonderes, dass ich erstmals auf der Gran Risa gewinnen konnte. Es war schon sehr dunkel im 2. Lauf. Ich denke, die Startzeit war etwas zu spät. Trotzdem am Ende des Tage ist super für mich gelaufen. Hier muss man eine Top-Leistung abliefern und das ganze Rennen hindurch attackieren. Es war unruhig, wie gesagt schon etwas dunkel, und nicht einfach zu fahren.“

LIVE: Riesentorlauf der Herren in Alta Badia 2020 - Vorbericht, Startliste und Liveticker

Alta Badia/Hochabtei – Nach den Speedbewerben auf der Saslong stellen die Techniker auf der Gran Risa ihr Können unter Beweis. Den Anfang machen die Riesenslalom-Asse. Marco Odermatt führt mit einem relativ großen Vorsprung die Disziplinenwertung an. Während die Konkurrenz hofft, dass der Schweizer etwas nachlässt, will dieser nach seinem Erfolg in Santa Caterina auch im… LIVE: Riesentorlauf der Herren in Alta Badia 2020 – Vorbericht, Startliste und Liveticker weiterlesen

HEAD Rückblick: Tommy Ford - mit neuem Ski in Santa Caterina am Podium

Tommy Ford knüpft nahtlos an seine Erfolge der vergangenen Saison an. Der US-Amerikaner holte sich am Montag beim zweiten Riesenslalom in Santa Caterina mit einem neuen Ski-Modell den zweiten Platz hinter dem Schweizer Marco Odermatt. Für Ford war es die dritte Podiumsplatzierung im Ski Weltcup in seiner Karriere – nach seinem ersten Sieg im Dezember… HEAD Rückblick: Tommy Ford – mit neuem Ski in Santa Caterina am Podium weiterlesen

Marco Odermatt gewinnt Riesenslalom von Santa Caterina am Montag

Santa Caterina – Am heutigen Montag wurde in Santa Caterina ein zweiter Riesentorlauf der Herren ausgetragen. Ursprünglich hätte das Rennen gestern über die Bühne gehen sollen. Doch eine übereifrige Frau Holle wusste dies zu verhindern. Der heutige Tagessieg ging an den Schweizer Marco Odermatt. Er verwies den US-Amerikaner Tommy Ford und Filip Zubcic den kroatischen… Marco Odermatt triumphiert beim 2. Riesenslalom von Santa Caterina weiterlesen

Lucas Braathen will sich für Nachwuchsathleten einsetzen.

Oslo – Der norwegische Skirennläufer Lucas Braathen ist ein mehr als talentierter Skirennläufer, der bereits mit dem Ski Weltcup Sieg in Sölden auf sich aufmerksam machte. Der Wikinger mit brasilianischen Genen zeigt, was er kann. Und wenn er um die Tore carvt, erkennt man die Coolness eines Norwegers und das Samba im Blut des Norwegers.… Vom Jäger zum Gejagten: Lucas Braaten steht in Santa Caterina vor der ersten Feuerprobe weiterlesen

Raphael Haaser gewinnt ersten Europacup-Riesenslalom der Saison 2020/21 (Foto: © fischersports.com)

Im österreichischen Hochgurgl, am hinteren Ende des Ötztals, fiel am heutigen Mittwoch der Startschuss für die Europacup-Saison 2020/21 der Herren. Die Europacup-Veranstaltung in Tirol nutzen viele Ski Weltcup Rennläufer als Vorbereitung für die am kommenden Wochenende stattfindenden Riesentorlauf-Rennen in Santa Caterina Valfurva. Beim ersten EC-Riesenslalom in Gurgl konnte sich Raphael Haaser in einer Gesamtzeit von… Raphael Haaser gewinnt ersten Europacup-Riesenslalom der Saison 2020/21 weiterlesen

Alexis Pinturault will auch im Speedbereich erfolgreich punkten

Lech/Zürs – Nachdem gestern Petra Vlhová das Parallel-Rennen der Damen in Lech/Zürs für sich entschied, ging heute die Entscheidung der Herren  in der gleichen Disziplin in der Flexenarena über die Bühne. Dabei gewann Alexis Pinturault aus Frankreich vor dem Wikinger Henrik Kristoffersen. Im Finale um Platz drei verwies der Deutsche Alexander Schmid Adrian Pertl aus… Der Sieg beim Parallelrennen der Herren in Lech/Zürs geht an Alexis Pinturault weiterlesen

Stefan Luitz will in Lech/Zürs das Podest ins Visier nehmen

Lech/Zürs – Nachdem gestern die Frauen in der Flexenarena in Lech/Zürs in den Genuss eines Parallelrennens kamen, sind heute die Herren im Einsatz. Auch für sie ist es, abgesehen vom Auftritt bei den alpinen Ski-Welttitelkämpfen in Cortina d’Ampezzo das einzige Rennen dieser Art in dieser coronabedingt etwas anderen Saison. Auch ihre heute gesammelten Zähler fließen… Stefan Luitz hat in der Qualifikation von Lech/Zürs die Nase vorn weiterlesen

...... und Aleksander Aamodt Kilde

Lech/Zürs – Wenn am Freitag die Ski Weltcup Herren im vorarlbergischen Lech/Zürs Station machen und einen parallel-Riesentorlauf bestreiten, ist der am Coronavirus erkrankte und wieder genesene Norweger Aleksander Aamodt Kilde am Start. Der 27-Jährige, seines Zeichens Gesamtweltcupsieger, steckte sich mit dem Virus nach dem Rennen in Sölden an. Rasmus Windingstad, ein Teamkollege Kildes, hatte mit… Nach Corona-Erkrankung ist Aleksander Aamodt Kilde wieder einsatzbereit weiterlesen

Lucas Braathen will sich für Nachwuchsathleten einsetzen.

Sölden – Lucas Braathen zeigte mit seinem Erfolg im Ötztal, dass ihm der Tiroler Schnee besonders gut liegt. Schon im Januar zeigte der Jungspund in Kitzbühel, dass er bei einem Ski Weltcup Rennen ganz oben stehen könnte und nicht mehr viel zum Sieg fehlen würde. Henrik Kristoffersen schwang heute zeitgleich mit Loic Meillard auf Position… Nicht nur Sölden Sieger Lucas Braathen konnte im Norwegischen Team überzeugen weiterlesen