Ramon Zenhäusern stemmt fleißig Gewichte und denkt an Olympia

Cham – Der eidgenössische Skirennläufer Ramon Zenhäusern lässt in seiner Saisonvorbereitung nichts unversucht. Im Gegenteil: Er setzt ungewöhnliche Schritte. Er arbeitet in Cham gemeinsam mit dem Eishockeyspieler Reto Suri, der zwei Jahre lang für den HC Lugano die Schlittschuhe schnürte und nun im Dress von Meister Zug auflaufen wird. Der 2,02 m große Slalomspezialist befindet… Ramon Zenhäusern stemmt fleißig Gewichte und denkt an Olympia weiterlesen

Wendy Holdener hat die letzten beiden Weltmeistertitel in der Alpinen Kombination gewonnen, 2017 in St. Moritz und 2019 in Åre.

Saas-Fee – Die eidgenössische Ski Weltcup Rennläuferin Wendy Holdener muss befürchten aufgrund der Verletzung ihres Wadenbeinkopfs, nicht in Sölden an den Start gehen zu könne. Jetzt will die Swiss-Ski-Athletin alles daran setzen, um in Levi im Starthaus stehen zu können. Schenkt man Alois Prenn, dem Südtiroler Trainer Glauben, hatte sie noch Glück im Unglück, denn… Wendy Holdener hofft auf ein baldiges Comeback weiterlesen

Henrik Kristoffersen hat sein Training wieder aufgenommen. (Foto: © Ch. Einecke (CEPIX))

Am Montag nahmen Henrik Kristoffersen nach einer langen Pause das Schneetraining im schweizerischen Sass-Fee wieder auf. Die Idee, nach Neuseeland zu reisen, würde aufgrund der Corona-Pandemie kurz nach dem Ende der Ski Weltcup Saison zu den Akten gelegt. Somit ist Saas-Fee auch in diesem Jahr die Homebase  des Wikingers. Henrik Kristoffersen hat die Corona-Krise genutzt,… Henrik Kristoffersen nimmt in Saas-Fee das Schneetraining für die WM-Saison auf weiterlesen

Mauro Caviezel tastet sich vorsichtig heran

Pfäffikon – Dem eidgenössischen Ski Weltcup Rennläufer Mauro Caviezel geht es wieder besser. Er macht nach seiner schweren Verletzung große Fortschritte und wird, wenn alles weiterhin nach Plan läuft, bei der ersten Saison-Abfahrt im bevorstehenden Winter am Start stehen. Der 31-Jährige, der als kleiner Junge ein großer Fan von Silvano Beltrametti war und tief bedrückt… Die Kraft im Oberschenkel von Mauro Caviezel kommt zurück weiterlesen

Hannes Reichelt büffelt für den Trainerschein!

Radstadt – Hannes Reichelt, der österreichische Speedspezialist, wird am heutigen 5. Juli 40 Jahre alt. Er feiert ein bisschen mit seiner Familie und einigen engen Freunden. Vor kurzer Zeit stand er wieder auf den Skiern, nachdem er sich beim Rennen in Bormio unmittelbar vor dem vergangenen Jahreswechsel verletzt hatte. Der Salzburger ist nicht der Älteste… Hannes Reichelt wünscht sich zum 40. Geburtstag Gesundheit weiterlesen

Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Stephanie „Stephi“ Brunner (© HEAD/ AGENCE ZOOM)

Innsbruck – Die 26-jährige ÖSV-Skirennläuferin Stephanie „Stephi“ Brunner wurde in den letzten anderthalb Jahren dreimal von der arglistigen Verletzungshexe heimgesucht. Dreimal riss sich die Tirolerin das Kreuzband. Die in Innsbruck lebende Zillertalerin schaut auf diese schwere Zeit auf. Außerdem äußert sie ihre Gedanken zur gegenwärtigen Corona-Pandemie, die gegenwärtigen Reha-Maßnahmen, ihr denkbares Ski Weltcup Comeback und… Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Stephanie „Stephi“ Brunner weiterlesen

Ski WM 2021: Plötzlich kann es auch für Daniel Yule eng werden

Branche d’en-Haut – Der 27-jährige Slalomspezialist Daniel Yule aus der Schweiz verzichtet während der Saison auf alkoholische Getränke und fette Speisen. Ist der Ski Weltcup Winter zu Ende, feiert er gerne mit seinen Freunden. Das Coronavirus jedoch hindert ihn daran, mit seinen Kollegen etwas zu trinken oder einmal auf den Putz zu hauen. Der dreimalige… Daniel Yule macht sich Sorgen über die Zukunft weiterlesen

Eva-Maria Brem freut sich auf ihr Leben nach der Karriere (Foto: © Eva-Maria Brem / privat)

Münster in Tirol – Die österreichische Riesentorlaufspezialistin Eva-Maria Brem schaut auf einen eher durchwachsenen Winter 2019/20 zurück. Die Siegerin der Disziplinenwertung früherer Tage will die positiven Ansätze mitnehmen. Anschließend schaut sie im Gespräch auf die Corona-Krise und die Trainingseinheiten daheim. Zudem konnten wir das Lebensmotto der 31-jährigen Tirolerin in Erfahrung bringen. Dieses kann man ohne… Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute Eva-Maria Brem weiterlesen

Cornelia Hütter könnte im Februar wieder in den Ski Weltcup zurückkehren (Foto: © HEAD /Foto: Bzard Hans)

Beim Ski Weltcup Finale im März zog sich Cornelia Hütter bei der Abfahrt in Soldeu (AND) einen Kreuzband- und Innenmeniskusriss sowie eine Innenbandverletzung zu. Acht Monate später ist die Steirerin nun wieder zurück auf Schnee. Die 27-Jährige machte heute in Anwesenheit von Gruppentrainer Roland Assinger auf der Reiteralm ihre ersten leichten Schwünge und tastete sich… ÖSV NEWS: Cornelia Hütter zurück auf Schnee weiterlesen

© Archivio FISI / Peter Fill denkt intensiv über ein Karriereende nach

Kastelruth/Gais – Der Südtiroler Skirennläufer Peter Fill war im letzten Jahr nicht so gut drauf. In der letzten Ski Weltcup Saison quälten ihn ein Bluterguss im Rücken und eine Verletzung eines Muskels im Oberschenkel. Vor dem saisonalen Höhepunkt, der Ski-WM in Åre, musste er die Saison vorzeitig beenden. Auf seinen derzeitigen Leistungsstand angesprochen, berichtet der… Peter Fill und Christof Innerhofer kämpfen sich zurück weiterlesen

Carlo Janka verschiebt die Hochzeit mit seiner Freundin Jenny in das Jahr 2021 (Foto: Carlo Janka / Facebook)

Obersaxen – Der letzte Ski Weltcup Winter war für den Schweizer Skirennläufer Carlo Janka nicht das Gelbe vom Ei. Nur bei der letzten Abfahrt in Soldeu fuhr er als Neunter unter die besten Zehn. Auf den letzte Saison zurückblickend, erzählt er, dass er mehr Kraft brauche, um die Rennen durchziehen zu können. Der Swiss-Ski-Athlet entgiftete… Bringen Brokkoli und Rollschuhe Carlo Janka den Erfolg zurück? weiterlesen

Christoph Krenn erfolgreich operiert (© HEAD/Bezard/Zoom Agence)

Göstling an der Ybbs –  Was haben Andreas Buder, Elfi Deufl, Katharina Gallhuber, Olga Pall, Thomas Sykora, Kathrin Zettel und Christoph Krenn gemeinsam? Alle aufgezählten Athletinnen und Athleten sind in Göstling aufgewachsen oder leben in der Marktgemeinde im niederösterreichischen Bezirk Scheibbs. Doch bleiben wir bei Krenn. Der 24-jährige ÖSV-Skirennläufer hat schon viel erreicht und ist… Christoph Krenn befindet sich auf dem Weg zum routinierten Speedspezialisten weiterlesen

Banner TV-Sport.de