Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Ausdauer

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Adrien Théaux will baldmöglichst auf den Skiern stehen | ]
Adrien Théaux will baldmöglichst auf den Skiern stehen

Val Thorens – Der französische Ski Weltcup Rennläufer Adrien Théaux befindet sich nach seiner Knieverletzung noch in der Phase der Rekonvaleszenz. Er möchte unbedingt wieder auf den Skiern stehen. Der erfahrene Speedspezialist wechselt nach vielen Physiotherapie-Sitzungen zur eigentlichen Vorbereitungen. Unter Bedacht standen viele Kraft- und Ausdauer Trainingseinheiten auf dem Programm. Trotzdem gibt er zu, dass er ein gewisses Kribbeln spürt.
Der Angehörige der Equipe Tricolore weiß, dass er zu 100 Prozent zurückkommen möchte. Er hat sich nicht auf einen Termin festgelegt, zumal die Verletzung die bislang schwerste seiner Karriere war. Théaux …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Damen absolvierten abwechslungsreiches Trainingsprogramm in Leogang | ]
ÖSV-Damen absolvierten abwechslungsreiches Trainingsprogramm in Leogang

Nach dem Schneeblock im Mai arbeiten die ÖSV Ski Weltcup Damen wieder an ihrer körperlichen Fitness, um für den Winter gerüstet zu sein. So absolvierte z.B. die Slalommannschaft rund um Katharina Gallhuber diese Woche ein gemeinsames Konditionscamp in Leogang.
Konditionstrainer Florian Putz stellte für die Mädels ein umfangreiches Programm zusammen, das neben dem klassischen Ausdauer,- Kraft- und Schnelligkeitstraining auch Yoga, Mountainbiken, Downhillen, Klettersteig und Biathlon beinhaltete.
Für das Slalom-Team geht es ab nächster Woche mit individuellem Training weiter, bevor Mitte August wieder auf Schnee in der Schweiz (Saas-Fee und Zermatt) trainiert wird.
Quelle: …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen hat in der Corona-Pause Muskelmasse aufgebaut. | ]
Henrik Kristoffersen hat in der Corona-Pause Muskelmasse aufgebaut.

Lørenskog – Henrik Kristoffersen hat die Corona-Krise genutzt, um Muskeln aufzubauen. Jetzt verlässt der Ski Weltcup Rennläufer sein Heimatland und wird erst zu Weihnachten wieder nach Norwegen zurückkehren. Seine Sprunggelenkverletzung, die er sich im Juni zuzog, ist ausgeheilt und der 26-Jährige fühlt sich weitestgehen fit. Sein Vater und Trainer Lars Kristoffersen berichtet, dass Henrik mit einigen Kilos zusätzlicher Muskelmasse nach Salzburg gereist ist.
Kristoffersen hat in der verletzungsbedingten Pause auf Waldläufe und Sprungtraining verzichtet. So konzentrierte sich, der eher schlaksige Wikinger auf das Krafttraining. Auch wenn er die Reise nach Österreich …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen wandelt auf den Spuren von Marcel Hirscher | ]
Henrik Kristoffersen wandelt auf den Spuren von Marcel Hirscher

Salzburg – Der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen, der sich vor einigen Wochen am linken Knöchel verletzte, erholte sich problemlos und bereitet sich nach bestem Wissen auf das Training im Schnee vor. Am kommenden Donnerstag (2.Juli) wird der Wikinger 26 Jahre jung. Derzeit bestehen seine Einheiten aus Radtouren, sowie aus Ausdauer- und Krafteinheiten im Fitnessstudio.
Obwohl Kristoffersen coronabedingt den ganzen Frühling aussetzen musste, folgt er dem Beispiel des mittlerweile zurückgetretenen österreichischen Ski Weltcup Stars Marcel Hirscher, der in seinen letzten Saisonen intensiv seinen Körper stählte, bevor er erst im August mit den …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Christof Innerhofer befürchtet Sponsorenprobleme für den Ski Weltcup | ]
Christof Innerhofer befürchtet Sponsorenprobleme für den Ski Weltcup

Stilfser Joch/Gais – Der Südtiroler Skirennläufer Christof Innerhofer ist 35 Jahre alt. Trotzdem möchte er der Skiwelt beweisen, dass mit ihm jederzeit zu rechnen ist und er noch lange nicht zum alten Eisen in der Ski Weltcup Szene gehört. Seit nunmehr fast eineinhalb Jahrzehnten mischt der Pusterer in der Weltspitze mit. In den letzten Wochen war er mit seinen Mannschaftskollegen auf dem Stilfser Joch im Einsatz.
In Bezug auf die letzte Saison schaut der Speedspezialist mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Er wollte mehr als nur zwei Rennen fahren. …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[10 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Michelle Gisin und Luca De Aliprandini sind wieder vereint | ]
Michelle Gisin und Luca De Aliprandini sind wieder vereint

Engelberg – Nach einer langen, langen Trennungsphase sind die Schweizer Ski Weltcup Rennläuferin Michelle Gisin und der italienische Skirennläufer Luca De Aliprandini wieder vereint. Aufgrund der Corona-Pandemie und der gesetzlich verankerten Vorsichtsmaßnahmen und Schutzvorkehrungen konnte sich das Paar nicht sehen. Nun fanden die beiden wieder zueinander, ehe der azurblaue Athleten am Freitag zum Training auf das Stilfser Joch fährt.
In der vergangenen Saison sah man sich nur acht Tage. Kaum war der Ski Weltcup Winter vorbei, war Covid-19 das bestimmende Thema, das über einen langen Zeitraum alles in den Hintergrund stellte. …

Alle News, Damen News, Top News »

[15 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Petra Vlhová spult mit dem Mountainbike Trainingskilometer ab | ]
Petra Vlhová spult mit dem Mountainbike Trainingskilometer ab

Liptovský Mikuláš – Die slowakische Ski Weltcup Rennläuferin Petra Vlhová hat die Skier vorübergehend in den Keller gestellt und trainiert fleißig mit dem Mountainbike. Nach dem Gewinn zweier kleiner Kristallkugeln will sie alles daransetzen, in der kommenden Saison den Gesamtweltcup zu gewinnen und die WM-Goldmedaille im Riesenslalom zu verteidigen.
Vlhová setzt weiterhin auf die erfolgreiche Beziehung zu ihrem italienischen Trainer Livio Magoni. Nachdem keine Materialtests anstehen, konnte die Slowakin mit dem Rad ein wenig an ihrer Ausdauer arbeiten. Trotz des Coronavirus sind in ihrem Heimatland die Einschränkungen noch nicht so groß. …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Lars Rösti | ]
Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Lars Rösti

St. Stephan – Der 22-jährige Lars Rösti aus der Schweiz ist ein junger und sehr talentierter Skirennläufer. Er schaut zuversichtlich in die Zukunft. Vor einiger Zeit erhielt er eine Auszeichnung seitens der Stiftung Schweizer Sporthilfe. Er wurde zum besten Nachwuchsathleten gekürt. Das gibt dem ehrgeizigen Sportler Auftrieb. Im Skiweltcup.TV-Interview spricht der Eidgenosse aus St. Stephan (Kanton Bern) über diese Auszeichnung, die Liebe zu den Speeddisziplinen, die Corona-Krise und die jungen Wilden im Swiss-Ski-Team.
Lars, die Stiftung Schweizer Sporthilfe hat dich vor kurzem als Nachwuchsathleten gekürt. Herzlichen Glückwunsch dazu! Wie wichtig ist …

Alle News, Damen News, Top News »

[13 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Corinne Suters Arbeit im Kraftraum zahlt sich aus | ]
Corinne Suters Arbeit im Kraftraum zahlt sich aus

St. Moritz – Über einen langen Zeitraum ihrer Karriere hatte die Schweizer Skirennläuferin Corinne Suter den Ruf als Trainingsweltmeisterin inne. Das taugte ihr überhaupt nicht. Eine Frustration und unnötig auferlegter Druck machten ihr das sportliche Dasein alles andere als leicht.
Doch Anfang 2019 löste sich der sprichwörtliche Knopf. Die Eidgenossin raste auf der Olimpia delle Tofane in Cortina d’Ampezzo auf Rang vier. Alle freuten sich mit ihr; bei den Welttitelkämpfen in Åre bestätigte Suter ihre gute Form mit dem Gewinn von zwei Medaillen. Und auch zu Beginn der gegenwärtigen Ski Weltcup …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Letztes Krafttanken der Speed-Damen am Gardasee | ]
ÖSV NEWS: Letztes Krafttanken der Speed-Damen am Gardasee

Für die Speed-Damen ging es noch einmal Richtung Süden, um den letzten gemeinsamen Konditionsblock zu absolvieren. Zeitgleich feilten die anderen Damen-Teams auf diversen Gletschern an der Feinabstimmung für die kommende Ski Weltcup Saison.
Nici Schmidhofer, Conny Hütter, Tamara Tipper, Stephi Venier und Mirjam Puchner verbrachten fünf Tage im italienischen Peschiera del Garda, wo vorrangig Kraft und Ausdauer, aber auch Energie für eine lange Wettkampfsaison getankt wurden. Das Trainingslager beinhaltete täglich zwei Einheiten in den Bereichen Ausdauer mit langen Radeinheiten, Schnellkraft, Kraft, Schnelligkeit, Koordination, aber auch Geschicklichkeits- und Konzentrationsübungen wurden nicht außer …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Mélanie Meillard hat ihre Skier wieder angeschnallt | ]
Mélanie Meillard hat ihre Skier wieder angeschnallt

Thyon – Nach mehr als einem Jahr verletzungsbedingter Unterbrechung will es die 20-jährige Schweizer Mélanie Meillard wieder wissen. Sie hat in den letzten Tagen auf den Pisten von Thyon ihre Skier angeschnallt.
Ohne Zweifel ist die junge Eidgenossin, die in den technischen Disziplinen unterwegs ist, eine heiße Zukunftsaktie des Swiss-Ski-Teams. Unmittelbar vor dem olympischen Rennen von Pyeongchang verletzte sich die Athletin aus Hérémence.
Doch mit Trainingsfleiß und Ausdauer biss sie sich durch, selbst wenn sie im Oktober 2018 einen Rückfall erlitt. Meillard, deren Bruder auch im Weltcup fährt, hat noch Schmerzen, aber …