Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Aussagen

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[19 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Nicht der Gastgeber, sondern das Wetter ist für Rennabsagen in Lenzerheide verantwortlich | ]
Nicht der Gastgeber, sondern das Wetter ist für Rennabsagen in Lenzerheide verantwortlich

Nicht das Wetter, sondern der Gastgeber sei schuld an den Rennabsagen des Audi FIS Ski Weltcup Finales, hiess es am Donnerstagabend auf blick.ch. Die Vorwürfe stammen von Swiss-Ski Speed-Gruppentrainer Reto Nydegger. Swiss-Ski reagierte umgehend und entschuldigte sich noch am Donnerstagabend bei den Organisatoren für die Aussagen.
«Liebes OK, ich habe gesehen, wie ihr alle gekrampft habt. Wir alle wissen, dass das Wetter an den Rennabsagen schuld war – ganz sicher nicht ihr. Ich möchte mich persönlich bei euch entschuldigen.» Mit diesen Worten begrüsste Walter Reusser, Alpin-Direktor von Swiss-Ski, das Organisationskomitee des …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Markus Waldner findet die Kritik an der FIS nicht in Ordnung | ]
Markus Waldner findet die Kritik an der FIS nicht in Ordnung

Brixen – FIS-Rennchef Markus Waldner versteht die Welt nicht mehr. In der abgelaufenen Ski Weltcup Saison 2019/20 wurde die FIS oft von den Ski-Assen und Trainern getadelt worden. Doch der Südtiroler lässt die Kritik nicht auf sich sitzen und schlug zurück. Alles in allem sind diese Aussagen keineswegs gut für den Sport und auch ein gewaltiges Eigentor.
Der seit sechs Jahren im Amt verweilende Waldner nimmt sich zum Beispiel Henrik Kristoffersen (nach dem Riesenslalom in Alta Badia) und Alexis Pinturault (nach dem Parallel-Riesenslalom in Chamonix) zur Brust. Es ist wichtig und …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen zweifelt Aussagen von Marcel Hirscher an | ]
Henrik Kristoffersen zweifelt Aussagen von Marcel Hirscher an

Das erste Slalomduell der Saison zwischen Marcel Hirscher und Henrik Kristoffersen ist geschlagen. Am Ende fehlten dem Norweger im finnischen Levi neun Hundertstelsekunden zum Sieg. „Die Entscheidung war sehr eng. Am Ende des Tages waren wir fast gleich schnell, nur Marcel war ein bisschen schneller“, analysierte Kristoffersen das erste Slalomrennen im WM-Winter 2018/19.
Marcel Hirscher antwortet im Interview mit dem norwegischen TV-Sender NRK, dass er in diesem Jahr keinen Zweikampf mit Kristoffersen erwartet: „Nein, dass denke ich nicht. Es wird für mich keine normale Saison, so wie in den letzten Jahren. …