Speedspezialist Florian Schieder ist wieder einsatzbereit (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Pier Marco Tacca)

Livigno – Nachdem sich der Südtiroler Skirennläufer Florian Schieder just bei der WM-Abfahrt in Cortina d’Ampezzo das Kreuzband riss, war er lange außer Gefecht. Nun beginnt er langsam mit den ersten Trainingssessions, die Olympiasaison 2021/22 betreffend. Nicolò Molteni, Pietro Zazzi und eben Schieder freuen sich auf die Übungseinheiten, die bis zum 29. Mai in Livigno… Südtiroler Florian Schieder arbeitet an seinem Comeback weiterlesen

Nicol Delago sitzt schon wieder auf dem Heimtrainer (Foto: Skiweltcup.TV / Walter Schmid)

Wolkenstein in Gröden – Drei Wochen nach ihrem Achillessehnenriss beim Training in Sulden, einhergehend und dem bitteren Saison-Aus, blickt die Südtiroler Skirennläuferin Nicol Delago positiv in die Zukunft. Sie befindet sich bereits in der Erholungsphase und möchte alles in die Wege leiten, um sich den olympischen Traum zu erfüllen. Natürlich ist es nicht schön, die… Nicol Delago sitzt schon wieder auf dem Heimtrainer weiterlesen

Clara Direz möchte nach der überstandenen Lungenembolie wieder durchstarten

Annecy – Die 25-jährige französische Ski Weltcup Rennläuferin Clara Direz, die im letzten Winter den Parallel-Riesenslalom von Sestriere für sich entschieden hatte, war aufgrund einer Lungenembolie letzthin außer Gefecht. Jetzt geht es ihr wieder gut. Sie wird jedoch die Skier erst Anfang des nächsten Jahres anschnallen und ist sich bewusst, dass sie einen großen Teil… Clara Direz hofft, dass 2021 ein gutes Jahr wird weiterlesen

Swiss-Ski-Dame Aline Danioth gibt so schnell nicht auf (Foto: © Aline Danioth / Facebook)

Andermatt – Auch wenn die Verletzungshexe in der jüngeren und jüngsten Zeit sehr oft an der Türe der eidgenössischen Ski Weltcup Rennläuferin Aline Danioth geklopft hat, will die Swiss-Ski-Athletin auf keinen Fall den Kopf in den Sand stecken. Die 22-Jährige schuftet bereits im Kraftraum, muss sich in vier Monaten aber noch einmal operieren lassen. Der… Swiss-Ski-Dame Aline Danioth gibt so schnell nicht auf weiterlesen

Manuell Feller sieht das Privileg als Profisportler auch als eine Verpflichtung

Sölden – Wenn am Sonntag in Sölden der erste Herren Riesenslalom des alpinen Ski Weltcup Winters 2020/21 beginnt, wird der Tiroler Manuel Feller nicht an den Start gehen. Trotz positiver Trainingseinheiten zwickt der Rücken des 28-Jährigen. Somit ist er nicht zu 100 Prozent leistungsfähig. Im letzten Winter war Feller auch angeschlagen, nach einem Bandscheibenvorfall war… Manuel Feller muss verletzungsbedingt auf den Ski Weltcup Auftakt verzichten weiterlesen

Banner TV-Sport.de