Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Australian New Zealand Cup

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Armand Marchant freut sich auf sein Ski Weltcup Comeback in Levi | ]
Armand Marchant freut sich auf sein Ski Weltcup Comeback in Levi

Thimister-Clermont– Der 21-jährige Armand Marchant kommt aus Belgien und ist der beste Skirennläufer seines Landes. Im Dezember 2016 belegte er in Val d’Isère den ausgezeichneten 18. Platz im Slalom. Eine vielversprechende Karriere stand an, doch diese wurde jäh unterbrochen. Beim Riesenslalom in Adelboden wenige Wochen später kam Merchant zu Sturz. Die Verletzung war so schwer, dass er zwei Jahre aussetzen musste. Sogar ein vorzeitiges Karriereende stand im Raum.
Doch der Wallone gab niemals auf. Beim Australian New Zealand-Cup feierte er sein Comeback. Auf Anhieb gelangen dem Belgier hervorragende Ergebnisse. Im Slalom …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Sep 2019 | Kommentare deaktiviert für Maarten Meiners im Skiweltcup.TV-Interview: „Sich mit Marcel Hirscher auf Niederländisch zu unterhalten, ist etwas ganz Spezielles!“ | ]
Maarten Meiners im Skiweltcup.TV-Interview: „Sich mit Marcel Hirscher auf Niederländisch zu unterhalten, ist etwas ganz Spezielles!“

Naarden/Innsbruck – Heute begeben wir uns nach Naarden, einer kleinen Stadt, die etwa 25 Kilometer von Amsterdam liegt. Dort ist mit dem niederländischen Skirennläufer Maarten Meiners unser nächster Gesprächspartner zuhause. Der im Jahr 1992 geborene Athlet spricht im Gespräch mit skiweltcup.tv über sein Dasein als „skiing Dutchman“, seine Erfolge im Australian New Zealand-Cup und vieles mehr.
Maarten, du kommst aus den Niederlanden und fährst Ski. Angesichts der fehlenden Berge kann man dann Heimatland nicht gerade als Skigroßmacht bezeichnen. Wie hat alles angefangen und was kannst du über das Oranje-Team berichten?
Als ich …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Zurück ins Nationalteam – Roberto Nani möchte es allen beweisen | ]
Zurück ins Nationalteam – Roberto Nani möchte es allen beweisen

Livigno – Da der italienische Skirennläufer Roberto Nani aus der Nationalmannschaft im Hinblick auf die neue Saison ausgeschlossen wurde, beginnt er fast bei null. Er kämpft sich zurück und befindet sich bereits auf dem richtigen Weg. Es gibt für den 30-Jährigen, der in Sölden im Jahr 2015 als Vierter schon einmal am Weltcup-Podest kratzte, keine Zeit zu verlieren.
Um wieder in die Spur zu kommen, benötigt er Ergebnisse. Er will die FIS-Punkte senken und für den Ski Weltcup Auftakt am Rettenbachferner nominiert werden.  Nani begann bereits zu trainieren und will in …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[25 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Kurz vorgestellt: DSV Rennläuferin Antonia Meurer | ]
Kurz vorgestellt: DSV Rennläuferin Antonia Meurer

In dieser Woche standen die ersten Technik-Rennen im Rahmen des „Australian New Zealand Cup“ auf dem Programm. Während die DSV Technik-Spezialistin Lena Dürr aus Germering die beiden Riesenslalom-Rennen für sich entscheiden konnte, hat am australischen Mount Hotham auch die Würzburgerin Antonia Meurer eine überzeugende Leistung abgeliefert.
Während sich Meurer beim Riesenslalom auf den Plätzen 15 und 9 einreihte, schied sie beim ersten Slalom am Donnerstag bereits nach dem ersten Durchgang aus. Beim zweiten Slalomrennen auf dem Mount Hotham zeigte Meurer was in ihr steckt. Nach dem ersten Durchgang noch auf Platz …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[24 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Charlotte Chable siegt in Australien | ]
Swiss-Ski News: Charlotte Chable siegt in Australien

Erfolg in der Saisonvorbereitung: Charlotte Chable sorgte beim Australian New Zealand Cup (ANC) für einen Schweizer Sieg.
Die B-Kader-Athletin von Swiss-Ski setzte sich beim Slalom im australischen Mount Hotham mit 85 Hundertstelsekunden Vorsprung vor der Einheimischen Madison Hoffman durch. Tags zuvor war die 23-jährige Waadtländerin Chable, die im vergangenen Winter aufgrund eines im Januar 2017 erlittenen Kreuzbandrisses keine Rennen auf Stufe Weltcup bestritten hatte, im Riesenslalom hinter der Deutschen Lena Dürr auf Platz 2 gefahren. Beim Riesenslalom der Männer liess sich Nicholas Iliano im 2. Durchgang die Bestzeit notieren; in der …