Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Beaver Creek

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Adrien Théaux und Brice Roger sind in Zermatt noch nicht dabei | ]
Adrien Théaux und Brice Roger sind in Zermatt noch nicht dabei

Annecy – Wie berichtet, werden die französischen Ski Weltcup Asse um Mathieu Faivre und Victor Muffat-Jeandet nicht nach Übersee reisen. Sie werden in Europa bleiben. Am Montag arbeiten die Speed-Herren auf dem Gletscher in Zermatt und werden für fünf Tage dortbleiben. In der Schweiz arbeiteten bereits die azurblauen Skirennläufer und andere.
Adrien Théaux ist noch nicht dabei, er erholt sich noch von seiner Verletzung, die er sich im Januar zugezogen hat. Auch Brice Roger fehlt. Faivre und Muffat-Jeandet wollen auch im Super-G und in der Kombination auftrumpfen. Deswegen sind auch sie …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[22 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Ski Weltcup Saison 2020/21: Nordamerika Rennen sind abgesagt | ]
Ski Weltcup Saison 2020/21: Nordamerika Rennen sind abgesagt

Die lokalen Organisationskomitees (LOCs), die jedes Jahr den Audi FIS Ski Weltcup Cup in Nordamerika ausrichten, haben heute zusammen mit den nationalen alpinen Skiverbänden der Vereinigten Staaten und Kanadas und in Abstimmung mit dem Internationalen Skiverband (FIS) beschlossen, den nordamerikanischen Teil der Weltcup-Tournee im Jahr 2020 aufgrund der andauernden COVID-19-Pandemie abzusagen.
Der Audi FIS Alpin-Weltcup-Kalender 2020-21 für Männer und Frauen wird eine neue Struktur annehmen und nur Rennen in Europa enthalten.
Damit finden in der Skiweltcup Saison 2020/21 keine Rennen in Lake Louise (CAN), Killington (USA) und Beaver Creek (USA) statt.
 
Original FIS …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch Beat Feuz hofft auf einen halbwegs normalen Ski Weltcup Winter | ]
Auch Beat Feuz hofft auf einen halbwegs normalen Ski Weltcup Winter

Zermatt – Der Schweizer Skirennläufer Beat Feuz möchte nach drei erfolgreichen Saisonen in der Abfahrt gerne eine vierte dranhängen. Der Eidgenosse, der in Insiderkreisen als Kugelblitz bekannt ist, hat in Zermatt das Training auf Schnee wieder aufgenommen. Er will in der Königsdisziplin der Beste sein und wohl neben der Kristallkugel in Cortina d’Ampezzo auch weltmeisterliches Edelmetall gewinnen.
Über Instagram meldet sich der Eidgenosse auch bei seinen vielen Fans, und erklärte, dass er auf einen „normalen Winter“ mit vielen Rennen hoffe. Wie der Kalender 2020/21  im Jahr eins nach der aufgrund der …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[6 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Hinter den Nordamerikarennen im Ski Weltcup 2020/21 steht noch ein großes Fragezeichen | ]
Hinter den Nordamerikarennen im Ski Weltcup 2020/21 steht noch ein großes Fragezeichen

Sölden – Vor kurzer Zeit wurde offiziell angekündigt, dass das Ski Weltcup Opening in Sölden um eine Woche vorverlegt wird. So bestreiten die Riesentorläuferinnen und -läufer ihre Einsätze am 17. und 18. Oktober 2020. Wie es um die Rennen in Nordamerika bestellt ist, ist dessen ungeachtet offen. Ohne Zweifel stehen diese Nachricht im Kontext mit dem Coronavirus und dessen unklare Situation.
Zunächst wurde die Entscheidung rund um die Rennen am Rettenbachferner vom ÖSV selbst und dann von der FIS offiziell bekanntgegeben. Dem Organisationskomitee sollen damit Optionen offen stehen, um die notwendige …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[27 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Wie schaut der bevorstehende Ski Weltcup Winter 2020/21 aus? | ]
Wie schaut der bevorstehende Ski Weltcup Winter 2020/21 aus?

Paris – Die Kollegen des französischen Skiportals ledauphine.com haben sich Gedanken gemacht, wie die nächste Saison aussehen könnte. Denn die Corona-Pandemie ist noch nicht zur Gänze überstanden. Alle Ski-Disziplinen müssen sich an die gesundheitlichen Einschränkungen, die die Covid-19-Krise mit sich bringt, anpassen. Wie das Rätsel ausgeht, weiß seitens der FIS auch noch niemand. Es kann sein, dass der Plan B vorgestellt wird und die Rennen in Nordamerika ausgeklammert werden. In Spanien und Frankreich tritt beispielweise die Pandemie wieder auf; die Ansteckungszahlen in den USA sind verheerend und der Weltskiverband ist …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Loic Meillard freut sich über Start des Schneetrainings | ]
Loic Meillard freut sich über Start des Schneetrainings

Zermatt – Die Swiss-Ski-Athleten arbeiten in Zermatt. Marco Odermatt und Loic Meillard dürfen selbstverständlich nicht fehlen. Der 22-jährige Odermatt vertritt die These, dass es aufgrund der unzureichenden oder gar fehlenden Materialtests im Frühling zu Problemen kommen könnte. Sein um ein Jahr älterer Mannschaftskollege ist froh, wieder auf Schnee zu arbeiten. Beide nutzten die Corona-Zeit gut und betonten, dass die letzte Zeit eher von Langeweile geprägt war.
Meillard ist glücklich. Auf die fehlenden Tage angesprochen, die im Frühling fehlten, berichtet der Walliser, dass der Rückstand nicht so groß sein wird und dass …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt wünscht sich zum 40. Geburtstag Gesundheit | ]
Hannes Reichelt wünscht sich zum 40. Geburtstag Gesundheit

Radstadt – Hannes Reichelt, der österreichische Speedspezialist, wird am heutigen 5. Juli 40 Jahre alt. Er feiert ein bisschen mit seiner Familie und einigen engen Freunden. Vor kurzer Zeit stand er wieder auf den Skiern, nachdem er sich beim Rennen in Bormio unmittelbar vor dem vergangenen Jahreswechsel verletzt hatte.
Der Salzburger ist nicht der Älteste im Ski Weltcup Zirkus. Der französische Slalomspezialist Julien Lizeroux, wird im September 41. Reichelt, vor fünf Jahren Super-G-Weltmeister denkt nicht an das Ende seiner sportlichen Laufbahn. Er verweist auf den um ein paar Jahre jüngeren Franzosen …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Mattia Casse | ]
Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Mattia Casse

Ouix – Der italienische Ski Weltcup Rennläufer Mattia Casse hat in seinen Zeiten als Junior zwei WM-Medaillen gewonnen. Im Europacup siegte er bei fünf Rennen, wobei er dreimal in Wengen auf der höchsten Stufe des Podests kletterte. Im Weltcup konnte er mit dem vierten Platz beim Super-G von Beaver Creek im Jahr 2015 sein bestes Resultat einfahren. Dieses Rennen wurde übrigens von Marcel Hirscher gewonnen. Im Skiweltcup.TV-Interview berichtet der Piemontese über seine letzte Saison, die coronabedingt allzu früh zu Ende ging, seinen verletzten Teamkollegen Dominik Paris und die nahe Zukunft …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Gesamtweltcup: Schweizer Hoffnungen ruhen auf Marco Odermatt | ]
Gesamtweltcup: Schweizer Hoffnungen ruhen auf Marco Odermatt

Buochs – Der 22-jährige Marco Odermatt ist ohne Zweifel eine heiße Zukunftsaktie des Swiss-Ski-Teams. Der eidgenössische Skirennläufer hat schon des Öfteren gezeigt, was in ihm steckt. So ruhen die Hoffnungen der Schweizer auf Odermatt, dass dieser eines Tages die große Kristallkugel in Händen halten kann. Carlo Janka war der letzte Schweizer, dem das Husarenstück gelang. Ski(zeit)historiker notieren das Ende der Ski Weltcup Saison 2009/10.
Odermatt zeigte auch im letzten Winter sehr gute Fahrten. So gewann er den Super-G von Beaver Creek. Eine Verletzung stoppte jedoch seine hehren Ambitionen. Im Riesentorlauf von …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Tommy Ford begeistert vom ersten Training am Mt. Bachelor | ]
Tommy Ford begeistert vom ersten Training am Mt. Bachelor

Bend – Der US-amerikanische Riesentorläufer Tommy Ford, der in der letzten Ski Weltcup Saison vor heimischer Kulisse in Beaver Creek gewann und in der Disziplinenwertung den fünften Rang belegt hatte, blickt mehr als positiv auf die ersten Trainingseinheiten des Teams zurück. Der Schnee des Mt. Bachelor begrüßte das US-Aufgebot, während Mikaela Shiffrin in den vergangenen Wochen in Copper Mountain trainierte. Angesichts der Corona-Pandemie ist das US-Team so wenig wie möglich unterwegs. Trotzdem ist es der Gruppe der Techniker gelungen, ein qualitätsvolles Trainingslager auf die Beine zu stellen.
Aber nicht nur Tommy …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Mauro Caviezel wird in rund einem halben Jahr wieder auf den Skiern stehen | ]
Mauro Caviezel wird in rund einem halben Jahr wieder auf den Skiern stehen

Rheinfelden – Rund eine Woche nach der Achillessehnenverletzung wurde der Schweizer Ski Weltcup Rennläufer Mauro Caviezel operiert. Er verletzte sich beim Unihockey-Spiel und setzte einen falschen Schritt. Schenkt man dem amtierenden Sieger der Super-G-Disziplinenwertung Glauben, dachte dieser zunächst, dass ihn jemand buchstäblich abgeschossen hätte. Aber beim Sturz war niemand in seiner Nähe.
Einen Tag nach dem chirurgischen Eingriff durch Dr. Weisskopf befürchtet der Swiss-Ski-Athlet, dass er nicht so schnell wie Aksel Lund Svindal zurückkehren werde. Der Wikinger, der eine ähnliche Verletzung erlitt, stand nach vier Monaten wieder auf den Skiern. Caviezels …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Für Pepi Ferstl sind zwei Großveranstaltungen im Jahr 2022 sinnlos | ]
Für Pepi Ferstl sind zwei Großveranstaltungen im Jahr 2022 sinnlos

Traunstein – Der deutsche Skirennläufer Josef „Pepi“ Ferstl gewann in seiner Laufbahn bislang zwei Rennen im Ski Weltcup Weltcup. Dabei erfüllte er sich im Januar 2019 mit dem Sieg beim Hahnenkamm Super-G in Kitzbühel einen Kindheitstraum.
Nicht nur für ihn war das coronabedingt-abrupte Ende des letzten Winters ungewöhnlich. Er machte das Beste draus, auch wenn die Materialtests nicht stattfinden konnten. Das Wichtigste ist jedoch, dass es seiner Familie und ihm gut geht.
Die DSV-Ski-Asse trainieren noch nicht auf Schnee, andere Nationen schon. Ferstl sieht darin keinen großen Nachteil. Man muss sehen, wie …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Der Ski Weltcup Kalender der Herren für die Saison 2020/21 | ]
Der Ski Weltcup Kalender der Herren für die Saison 2020/21

Sölden – Die FIS hat den Ski Weltcup Kalender der Herren für den kommenden Winter veröffentlicht. Er wurde zwar ratifiziert, aber es kann durchaus sein, dass es im Sommer noch einige Änderungen geben wird. So werden die Männer 42 Rennen austragen. Auf die Disziplinen aufgeschlüsselt, handelt es sich um zehn Abfahrten, sechs Super-G’s, neun Riesentorläufe, zehn Slaloms und vier Parallel-Entscheidungen. Da die Parallel-Bewerbe die meist diskutierte Disziplin darstellen und ebenfalls eine regulatorische Änderung erfahren haben, gibt es keine explizite Unterscheidung zwischen Parallel-Riesenslalom und -Torlauf mehr.
Es gibt vier Parallel-Entscheidungen. In Zürs …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Marco Odermatt und sein Traum von einer Kristallkugel | ]
Marco Odermatt und sein Traum von einer Kristallkugel

Buochs – Der Schweizer Skirennläufer Marco Odermatt blickt wie alle anderen Athletinnen und Athleten auch auf eine allzu früh beendete Ski Weltcup Saison 2019/20. Schuld daran war das Coronavirus, das nachwievor das tonangebende Thema in den Nachrichten darstellt. Der 22-Jährige wollte nach Saisonende mit fünf Freunden nach Mexiko reisen, mal abschalten, seine Batterien aufladen und den Urlaub genießen. Doch die Pandemie machte dem Ferienplan des Eidgenossen einen Strich unter die Rechnung.
Odermatt kann seine individuelle Lage relativieren. Und er wird nachdenklich, wenn er sagt, dass es viele Menschen auf der Welt …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Nicht nur Justin Murisier sagt dem bisherigen Ausrüster Lebewohl | ]
Nicht nur Justin Murisier sagt dem bisherigen Ausrüster Lebewohl

Martigny – Mit Anfang Mai beginnt sich das Ski Weltcup Ausrüster-Karussell zu drehen. Den Beginn macht der schweizerische Riesentorläufer Justin Murisier. Von ihm erwartete man in den letzten Jahren ziemlich viel, aber die Verletzungshexe warf ihn wiederholt zurück. Der 28-Jährige beendet sein Engagement bei Nordica, bedankte sich bei allen für die gute Zusammenarbeit. Jetzt ist für Ihn jedoch die Zeit gekommen einige Veränderungen und neue Herausforderung anzunehmen. Er ist ab der kommenden Saison mit Head-Skiern unterwegs.
Murisier startete mit dem zehnten Rang in Beaver Creek recht gut in den letzten Winter. …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Miha Hrobat möchte kein „ewiges Talent“ bleiben | ]
Miha Hrobat möchte kein „ewiges Talent“ bleiben

Kranj – Vor fünf Jahren wurde der slowenische Skirennläufer Miha Hrobat Junioren-Weltmeister. Nun ist er auch im Ski Weltcup angekommen. Ganz unverhohlen gibt der Athlet zu, dass er nicht mehr nur um Punkte mitfahren will, sondern, dass er sich auch den Gewinn einer olympischen Medaille zum Ziel gesetzt hat. Der vergangene Winter verlief laut seiner Einschätzung erfolgreich. Er hat im Vergleich zu den Saisonen zuvor Fortschritte gemacht. Trotzdem möchte der 25-Jährige mehr erreichen.
Eine Rückenverletzung hat ihn etwas eingeschränkt. Sonst hätte er noch einige bessere Resultate erreichen können. Nach mehr als …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Für Marco Odermatt ist die Gesundheit das höchste Gut | ]
Für Marco Odermatt ist die Gesundheit das höchste Gut

Buochs – Der Schweizer Skirennläufer Marco Odermatt schaut, obwohl auch seine Saison frühzeitig zu Ende ging, nach vorne. In Zeiten der Corona-Pandemie trainiert er an den Grundlagen. Joggen und Radfahren stehen auf dem Plan.
Nach seiner Knieverletzung wusste er, dass er noch etwas Vertrauen in sich braucht. Ein Mentaltraining ist sicher nicht falsch. Trotzdem ist er in seinen Paradedisziplinen Super-G und Riesentorlauf im Ski Weltcup mehr als nur angekommen.
In Beaver Creek schied er mit der besten Zwischenzeit im ersten Lauf aus und in Alta Badia wurde er vom zweiten Rang nach …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt befürchtet schwierige Zeiten für den Ski Weltcup | ]
Hannes Reichelt befürchtet schwierige Zeiten für den Ski Weltcup

Innsbruck – Eigentlich wollte Hannes Reichelt im Juni wieder auf den Skiern stehen, doch die Bergbahnen und die Skianlagen stehen aufgrund des Coronavirus still. Auch können keine Materialtests durchgeführt werden. Der österreichische Speedspezialist feilt nach seinem Kreuzbandriss, den er sich unmittelbar nach Weihnachten auf der Stelvio in Bormio zugezogen hatte, an seiner Rückkehr.
Der fast 40-jährige ÖSV-Senior will es aber noch nicht einmal wissen. Er gibt nicht auf und bezeichnet die gegenwärtige Quarantäne wie ein Trainingslager ohne großartige Abwechslung. Außerdem war er in Innsbruck, zumal er seinen an Asthma erkrankten Vater …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Corona-Krise: Auch Matteo Marsaglia trainiert daheim | ]
Corona-Krise: Auch Matteo Marsaglia trainiert daheim

Cesena Torinese – Der italienische Skirennläufer Matteo Marsaglia berichtet bei unseren Kollegen von raceskimagazine.it über seine lange Karriere. Oft spricht er über die „Streif“ in Kitzbühel. Für ihn ist die legendäre Abfahrt in der Gamsstadt die schwerste der Welt. Außerdem ist das Hahnenkammwochenende für den Italiener das spektakulärste für den Skizirkus. Unzählige Zuschauer sorgen für jede Menge Enthusiasmus; das Event an sich ist immer perfekt organisiert. Marsaglia wurde heuer Elfter und lag bis zur Halbzeit auf Platz eins. Man sieht schon, dass er immer gerne dort fährt.
2013 gewann Marsaglia im …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Vincent Kriechmayr zur Corona-Krise: „Ein großes Dankeschön für die wirklichen Helden Österreichs!“ | ]
Vincent Kriechmayr zur Corona-Krise: „Ein großes Dankeschön für die wirklichen Helden Österreichs!“

Vincent Kriechmayr war in der Saison 2019/20 neben Matthias Mayer der schnellste Österreicher auf Skiern. Am 1. Dezember 2017 feiert der damals 26-Jährige im Super-G von Beaver Creek seinen ersten Triumph. In Beaver Creek holte Kriechmayr – vier Jahre zuvor – auch seine ersten Ski Weltcup Punkte überhaupt. In der Zwischenzeit hat er zwei Abfahrtsiege und vier Super-G Rennen im Ski Weltcup gewinnen können.
In der abgelaufenen Saison 2019/20 könnte er sich über zwei Siege im Super-G freuen. So war er in Gröden erfolgreich und konnte einen triumphalen Erfolg bei seinem …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt: „Die WM 2021 in Cortina ist nach wie vor das große Ziel.“ | ]
Hannes Reichelt: „Die WM 2021 in Cortina ist nach wie vor das große Ziel.“

Hannes Reichelt hat sich bei der zweiten Ski Weltcup Abfahrt von Bormio, kurz vor dem Jahreswechsel, genauer gesagt am 28.12.2019 schwer verletzt. Der Speed Spezialist kam nach 45 Fahrsekunden auf der „Pista Stelvio“ zu Sturz und zog sich dabei einen Riss des vorderen Kreuzbandes und einen knöchernen Ausriss des äußeren Kapselbandkomplexes am rechten Knie zu.
Wer nun geglaubt hat, dies sei das sportliche Ende des Super-G Weltmeister von Beaver Creek 2015, muss sich eines Besseren belehren lassen. Ein Karriereende ist für den 39-Jährigen noch kein Thema. „Ich will zurück auf die …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für HEAD-NEWS: Drittes Abfahrts-Kristall in Serie für Beat Feuz | ]
HEAD-NEWS: Drittes Abfahrts-Kristall in Serie für Beat Feuz

Aufgrund der Absage des Weltcup-Finales in Cortina hatte Beat Feuz bereits vor der letzten Ski Weltcup Abfahrt in Kvitfjell die kleine Kristallkugel in dieser Disziplin sicher. In Norwegen belegte der Schweizer am Samstag den vierten Platz. Den Sieg holte sich HEAD-Teamkollege Matthias Mayer. Der Super-G am Sonntag musste aufgrund von Schlechtwetter abgesagt werden.
Zwei volle Erfolge in Beaver Creek und Wengen, drei zweite Plätze in Bormio, Kitzbühel und Saalbach sowie zwei dritte Plätze in Lake Louise und Bormio – sieben Mal fuhr Beat Feuz in dieser Saison in der Abfahrt auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Thomas Dreßen will nach Platz drei in Wengen noch mehr | ]
Thomas Dreßen will nach Platz drei in Wengen noch mehr

Kitzbühel – Ohne Sorgen fährt der deutsche Speedspezialist Thomas Dreßen nach Kitzbühel. Mit einem dritten Rang von Wengen im Gepäck hat er auch keinen Grund dazu. Außerdem hat der DSV-Athlet schon einmal auf der „Streif“ gewonnen. Der Mann aus Bayern weiß, worauf es ankommt, und will erneut aufs Treppchen klettern.
Seit dem Triumph vor zwei Jahren, der einer Sensation gleichkam, kennt ihn jeder. In Kvitfjell doppelte er nach. Nach seiner schweren Knieverletzung, die er sich im November 2018 in Beaver Creek zugezogen hatte, bangten alle mit ihm. Und just bei seinem …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Thomas Dreßen gibt Vollgas, muss aber trotzdem auf sein Knie achten. | ]
Thomas Dreßen gibt Vollgas, muss aber trotzdem auf sein Knie achten.

Wengen – Thomas Dreßen ist gut gelaunt. Der deutsche Skirennläufer nutzte den freien Trainingstag am Mittwoch und machte mit einigen Kollegen einen Ausflug mit der bekannten Zahnradbahn. Dabei genoss er das Panorama, das einen Blick über das Berner Oberland bis in den Schwarzwald und in die Vogesen zulässt. Der Sieger der Abfahrt von Lake Louise konnte sich etwas entspannen und seine Seele baumeln lassen.
Dreßen fühlt sich topfit, weiß aber, dass die Probleme mit dem Knie wieder kommen können. Der DSV-Athlet kam bekanntlich 2018 in Beaver Creek zu Sturz. Dabei zog …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Marco Odermatt möchte sein Ski Weltcup Comeback auf der Streif feiern | ]
Marco Odermatt möchte sein Ski Weltcup Comeback auf der Streif feiern

Buochs – Der Skirennläufer Marco Odermatt aus der Schweiz befindet sich nach einer Meniskusverletzung auf dem Weg der Besserung. Der Mann aus dem Kanton Nidwalden hatte sich in Alta Badia verletzt.
Der 22-Jährige wird beim Riesentorlauf-Klassiker in Adelboden nur im Zielraum sein. Dort wird er seine Mannschaftskollegen anfeuern und fleißig Autogramme schreiben. Wenn alles klappt, kann er bei einem optimalen Genesungsverlauf die Rennen in Kitzbühel anpeilen. Das Ziel, in der Gamsstadt an den Start zu gehen, ist durchaus realistisch.
Des Weiteren freut sich der Super-G-Sieger von Beaver Creek über die Leistungen seiner …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für ORF trauert Quotenbringer Marcel Hirscher hinterher | ]
ORF trauert Quotenbringer Marcel Hirscher hinterher

Der Rücktritt von Marcel Hirscher, am 4. September 2019, brachte dem ORF noch einmal richtig Quote. In Spitzen waren bis zu 1,124 Millionen Zuschauer dabei. Seit der achtfache Gesamtweltcupsieger bei Ski Weltcup Rennen nicht mehr an den Start geht, sind die Zuschauerzahlen, im Vergleich mit dem Vorjahr, drastisch gesunken.
Der Seriensieger aus Salzburg war ein gern gesehener Gast in Österreichs Wohnzimmer. Im Kampf um Hundertstelsekunden fieberte die Alpenrepublik mit. Allen war bewusst, dass mit dem Abgang des Ausnahmetalents, auch das Interesse der Skifans etwas nachlassen würde.
Eine Untersuchung der Wiener Zeitung, auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Die Vorfreude auf die „Pista Stelvio“ in Bormio steigt | ]
Die Vorfreude auf die „Pista Stelvio“ in Bormio steigt

In der kommenden Woche steht in Bormio ein weiteres Highlight der Ski Weltcup Saison 2019/20 auf dem Programm. Die „Pista Stelvio“ ist bereit für die schnellsten Männer der Welt, auf zwei Brettern.
Und in diesem Jahr wird das Ereignis in Bormio dreimal so spannend sein, nachdem die FIS das abgesagte Abfahrtsrennen von Gröden, dem Skigebiet im Hochveltliner angetragen hat. Alles ist praktisch fertig. Die letzten Arbeiten sind bald abgeschlossen und die Stilfserjoch-Piste in Bormio wird wie immer die Etappe eines der schönsten und anspruchsvollsten Abfahrtsrennen des gesamten weißen Zirkus sein.
Die Speed-Spezialisten …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Matthias Mayer denkt nicht an den Gesamtweltcup | ]
Matthias Mayer denkt nicht an den Gesamtweltcup

Gröden – Der österreichische Skirennläufer Matthias Mayer blickt auf eine sehr erfolgreiche Nordamerikareise zurück. Nun stehen die Ski Weltcup Rennen in Südtirol auf dem Programm. Trotz der zweiten Position in der Gesamtwertung verschwendet er keinerlei Gedanken an den großen Kristallbecher.
Mayer weiß trotz sehr guter Resultate in Kanada und Beaver Creek, dass die Gegnerschaft keinesfalls schläft. So hat er sich zum Ziel gesetzt, sich vor allem im Riesentorlauf zu etablieren und Schritt für Schritt weiterzuentwickeln. Auf diese Weise möchte der Kärntner hier zu den Top-15 gehören. In den USA war er …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[9 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Die Ski Weltcup Überseerennen der Saison 2019/20 sind Skigeschichte | ]
Die Ski Weltcup Überseerennen der Saison 2019/20 sind Skigeschichte

Beaver Creek/Lake Louise – Nach den Speedrennen in Nordamerika fliegen die Skirennläuferinnen und -läufer wieder zurück nach Europa. Es gab in der Neuen Welt jede Menge Überraschungen. Dazu zählt ohne Zweifel das Traumcomeback des deutschen Abfahrers Thomas Dreßen, der rund elf Monate nach seiner Horrorverletzung die Konkurrenz in Lake Louise hinter sich ließ.
Auch Corinne Suter zeigte in ihren Rennen eine großartige Leistung. Die WM-Medaillen waren definitiv keine Eintagsfliege. Mit zwei Sprüngen auf das Podest bewies die Schweizerin ihr Können eindrucksvoll. Hinter ihr folgt eine Schweizer Lücke; die Allrounderin Michelle Gisin …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Matthias Mayer schlägt sich im Riesentorlauf tapfer | ]
Matthias Mayer schlägt sich im Riesentorlauf tapfer

Beaver Creek – Auch wenn die Österreicher beim gestrigen Ski Weltcup Riesentorlauf in Beaver Creek enttäuschten, schaut die Welt im Gesamtweltcup ganz anders aus. Matthias Mayer führt vor seinem Landsmann Vincent Kriechmayr. Der Kärntner ist sehr erfreut, was den gegenwärtigen Stand der Dinge betrifft.
In Lake Louise wurde er in der Abfahrt Fünfter und im Super-G Erster; auf der Birds of Prey legte er als Dritter im Super-G nach. In der Abfahrt kam er als 31. Knapp nicht in die Punkteränge. Dafür mausert sich der Speedspezialist aus dem südlichsten Bundesland Österreichs …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Gino Caviezel hält in Beaver Creek die Schweizer Riesenslalom-Fahne hoch | ]
Gino Caviezel hält in Beaver Creek die Schweizer Riesenslalom-Fahne hoch

Beaver Creek – Am gestrigen Sonntag wurde in Beaver Creek ein Ski Weltcup Riesentorlauf der Herren ausgetragen. Bester Swiss-Ski-Athlet war Gino Caviezel. Der Bündner landete vor Justin Murisier auf Rang neun.
Auch am Rettenbachferner hoch ober Sölden war Caviezel der Beste seines Landes. Zu Murisier ist zu sagen, dass es mit ihm langsam aufwärts geht. Er bestritt nach einer schweren Knieverletzung erst seinen zweiten Einsatz im Weltcup. Bei seiner Rückkehr schwang er im Ötztal noch als 23. ab.
Loic Meillard und Cedric Noger konnten sich auch über einige Weltcuppunkte freuen. Sie reihten …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Erfolgreiches Ski Weltcup Wochenende: Fischer-Race-Family feiert Sieg und zwei Podestplätze | ]
Erfolgreiches Ski Weltcup Wochenende: Fischer-Race-Family feiert Sieg und zwei Podestplätze

Mit einem Sieg und einem zweiten Platz kehren die Athleten der Fischer-Race-Family vom letzten Rennwochenende in Übersee nach Europa zurück. Nicole Schmidhofer (AUT) feierte in Lake Louise bereits ihren dritten Weltcup-Abfahrtssieg auf kanadischem Boden. Vincent Kriechmayr (AUT) belegte Platz zwei bei der Abfahrt in Beaver Creek.
Die Steirerin Schmidhofer schloss in der Provinz Alberta beinahe nahtlos dort an, wo sie vergangene Saison aufgehört hat. Legte die Fischer-Fahrerin damals mit zwei Abfahrtssiegen den Grundstein für den Gewinn der Abfahrts-Kristallkugel, so fuhr sie am Wochenende zu einem weiteren vollen Erfolg – vor MikaelaShiffrin …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für HEAD News: Tommy Ford – mit zwei verschiedenen Skiern zum ersten Weltcup-Sieg | ]
HEAD News: Tommy Ford – mit zwei verschiedenen Skiern zum ersten Weltcup-Sieg

Auf der „Birds of Prey“, der Raubvogelpiste in Beaver Creek, zeigten die HEAD World Cup Rebels wieder einmal ihre Krallen. Sensationell der erste Ski Weltcup Sieg von Tommy Ford beim Riesenslalom. In der Abfahrt feierten die HEAD-Piloten mit Beat Feuz und Johan Clarey einen Doppelsieg, im Super-G landete Matthias Mayer auf Platz drei. Bei den Damen trug Corinne Suter mit zwei Podestplätzen in Lake Louise zu einem großartigen HEAD-Wochenende bei.
In seinem 86. Weltcup-Rennen gelang Tommy Ford der endgültige Durchbruch. Beim Riesenslalom in Beaver Creek ging er als Führender in den …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Tommy Ford feiert ersten Weltcupsieg beim Riesenslalom von Beaver Creek | ]
Tommy Ford feiert ersten Weltcupsieg beim Riesenslalom von Beaver Creek

Beaver Creek – Der US-Amerikaner Tommy Ford gewann den heutigen Riesenslalom in Beaver Creek. Der Lokalmatador verwies die beiden Norweger Henrik Kristoffersen und Leif Kristian Nestvold-Haugen, die im Finale die Plätze tauschten, auf die Positionen zwei und drei.
Ford siegte in einer Zeit von 2.31,25 Minuten. Der amtierende Weltmeister Kristoffersen lag als Zweiter bereits acht Zehntelsekunden zurück. Nestvold-Haugen riss als Dritter einen Rückstand von 1,23 Sekunden auf.
Tommy Ford: „Ich bin sehr glücklich, dass ich den ersten Sieg vor Familie und Freunden feiern konnte. Es war schon für viele überraschend, dass ich …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Tommy Ford hat die Halbzeitführung beim Riesenslalom von Beaver Creek inne | ]
Tommy Ford hat die Halbzeitführung beim Riesenslalom von Beaver Creek inne

Beaver Creek – Mit dem heutigen Riesenslalom der Herren geht das Beaver Creek-Wochenende 2019 zu Ende. Nach dem ersten Durchgang führt Tommy Ford aus den USA vor den beiden Wikingern Leif Kristian Nestvold-Haugen und Henrik Kristoffersen. (Die offizielle FIS Startliste und Startnummern für den Finallauf (20.45 Uhr), sowie den FIS Liveticker finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Menü oben!)
Ford benötigt für seinen Traumlauf eine Zeit von 1.16,40 Minuten. Nestvold-Haugen hat zwei Zehntelsekunden Rückstand auf den Lokalmatador und den zweiten Rang inne. Auf Platz drei lauert Weltmeister Kristoffersen (+0,23).
Tommy Ford: „Ich bin …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Stefan Brennsteiner will den zweiten Sölden-Durchgang abhaken | ]
Stefan Brennsteiner will den zweiten Sölden-Durchgang abhaken

Beaver Creek – Am Sonntag findet im US-amerikanischen Beaver Creek der zweite Riesenslalom der Herren im Ski Weltcup Winter 2019/20 statt. Mit von der Partie ist auch der Österreicher Stefan Brennsteiner.
Beim Saison Opening auf dem Rettenbachferner hoch ober Sölden zeigte er im ersten Durchgang eine gute Fahrt und wurde mit Rang sieben belohnt. Im zweiten Lauf wollte er einen Tick zu viel und schied aus. Während der Probefahrten in Nordamerika hat er etwas am Material gefeilt und gute Leistungen erzielen können.
Nun will der 28-Jährige den zweiten Durchgang von Sölden aus …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Riesenslalom der Herren in Beaver Creek 2019 – Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Riesenslalom der Herren in Beaver Creek 2019 – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Beaver Creek – Am Sonntag findet im US-amerikanischen Beaver Creek der zweite Riesenslalom der Herren in der Ski Weltcup Saison 2019/20 statt. Der erste Lauf beginnt um 17.45 Uhr (MEZ); drei Stunden später wird der zweite Durchgang ausgetragen. (Die offizielle FIS Startliste und Startnummern, sowie den FIS Liveticker finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Menü oben!)
Alle machen Jagd auf Sölden-Sieger Alexis Pinturault. Der Franzose möchte selbstverständlich nach seinem Auftakterfolg am Rettenbachferner wieder auf die höchste Stufe des Podests klettern. Da er im Slalom von Levi punktelos blieb, ging er …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Vincent Kriechmayr in Beaver Creek auf dem Abfahrtspodest | ]
ÖSV News: Vincent Kriechmayr in Beaver  Creek auf dem Abfahrtspodest

Vincent Kriechmayr fährt in Beaver Creek (USA) auf das Abfahrtspodest. Aufgrund des Windes im oberen Streckenabschnitt fand das Rennen auf verkürzter Strecke, wie auch im Vorjahr, statt. Er teilt sich mit dem Franzosen Johan Clarey, mit +0.41 Sekunden, Rückstand den zweiten Platz. Der Sieg geht an den Schweizer Beat Freuz.
Wie schon gestern im Super-G schlugen die Schweizer auch heute in der Ski Weltcup Abfahrt zu. Gestern stand Marco Odermatt ganz oben, heute Beat Freuz. Hinter ihm liegen ex aequo der Oberösterreicher Vincent Kriechmayr und der Franzose Johan Clarey.
Mit der Wut …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Beat Feuz entscheidet Abfahrt in Beaver Creek für sich | ]
Beat Feuz entscheidet Abfahrt in Beaver Creek für sich

Beaver Creek – Am heutigen Samstag wurde eine Abfahrt der Herren in Beaver Creek ausgetragen. Es war die 2. Abfahrt in der laufenden Ski Weltcup Saison.  Es siegte der Schweizer Beat Feuz. Er verwies den Österreicher Vincent Kriechmayr und den Franzosen Johan Clarey, die zeitgleich waren, auf Position zwei.
Feuz benötigte für seinen Erfolg auf der Birds of Prey eine Zeit von 1.12,98 Minuten. Da es sehr windig war, wurde der Start etwas nach unten verlegt. Kriechmayr, der bereits nach zwei Rennläufern den Platz in der Leaderbox räumen musste, riss einen …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Matthias Mayer erneut am Podium | ]
ÖSV NEWS: Matthias Mayer erneut am Podium

Matthias Mayer hat heute seine starke Form im Super-G von Beaver Creek erneut unter Beweis gestellt. Der Kärntner wurde hinter dem Sieger Marco Odermatt (SUI) und dem Norweger Aleksander Aamodt Kilde Dritter.
Lediglich 14 Hundertstel Sekunden haben Mayer auf Odermatt gefehlt: „Es war ein schwerer Lauf. Am Ende waren alle sehr knapp beisammen. Speziell Marco Odermatt habe ich mir angesehen. Er war voll am Limit. Ich freue mich auf jeden Fall sehr über meinen dritten Platz.“
Vincent Kriechmayr wurde Siebenter und damit zweitbester Österreicher: „Ich bin überhaupt nicht zufrieden, das war heute …