Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Befreiungsschlag

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Stefan Brennsteiner freut sich auf Kranjska Gora | ]
Stefan Brennsteiner freut sich auf Kranjska Gora

Bansko/Kranjska Gora – Wenn man die beiden Riesenslaloms im bulgarischen Bansko näher betrachtet, kann man sagen, dass dem Österreicher Stefan Brennsteiner so etwas wie ein Befreiungsschlag gelungen ist. Mit zwei Top-5-Platzierungen gab er ein mehr als nur kräftiges Lebenszeichen von sich.
Der Skirennläufer aus dem Salzburger Land dachte nach mehreren Verletzungen des Öfteren an ein Ende seiner sportlichen Laufbahn. Die sehr guten Resultate auf südosteuropäischem Schnee ließen diese Gedanken jäh verstummen.
Der 29-Jährige möchte auf der Welle des Erfolgs weiter schwimmen. Mit einem guten Gefühl wagt er sich nun an die letzten …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen: Siegesfreude und weihnachtlicher Trennungsschmerz | ]
Henrik Kristoffersen: Siegesfreude und weihnachtlicher Trennungsschmerz

Salzburg – Der norwegische Ski Weltcup Rennläufer Henrik Kristoffersen belegte nach dem ersten Lauf des gestrigen Slaloms in Madonna di Campiglio nur den zwölften Platz. Mit einer ordentlichen Wut im Bauch zündete er im Finaldurchgang ein Feuerwerk und landete am Ende auf Platz eins. In diesem, etwas anderen Winter, blieb er sehr oft hinter seinen eigenen Erwartungen. Der Sieg auf der 3Tre kann als Befreiungsschlag gelten.
Trotzdem ist der Wikinger nicht so gut gelaunt. Aufgrund der gegenwärtigen Corona-Pandemie wird er nur mit seinem Vater und einem Trainer Weihnachten in Salzburg feiern. …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Mattia Casse schaut auf eine positive Saison zurück | ]
Mattia Casse schaut auf eine positive Saison zurück

Moncalieri – Der italienische Skirennläufer Mattia Casse hat im letzten Winter eine gute Saison erlebt. Bei der Ski-WM in Åre zeigte er mit dem achten Platz im Super-G seine Klasse. Der Erfolg in Schweden war für ihn wie ein Befreiungsschlag. Nun erholt er sich und genießt den Urlaub.
Casse berichtet, dass er neben der Verbesserung seiner technischen Fähigkeiten auch auf die Hilfe des Mentaltrainers Lorenzo Marconi zählen konnte. Früher arbeitete er nur ab und zu mit ihm, aber jetzt will der Skirennläufer bis zu den Welttitelkämpfen 2021 in Cortina d’Ampezzo die …