Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Belastungen

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Marco Odermatt will auch in Val d’Isère kräftig punkten | ]
Marco Odermatt will auch in Val d’Isère kräftig punkten

Val d’Isère – Nach seinem Sieg beim Riesentorlauf von Santa Caterina geht es für den Schweizer Marco Odermatt in Val d’Isère weiter. Dort stehen sowohl eine Abfahrt als auch ein Super-G auf dem Programm. Einige machen sich Sorgen, ob das Knie des 23-Jährigen den Belastungen standhält. Im Kampf um die große Kristallkugel hat der Eidgenosse gemeinsam mit dem Franzosen Alexis Pinturault die Nase vorn.
Um jedoch weiterhin vom Platz an der Sonne grüßen zu können, bestreitet Odermatt die zwei Speedrennen am Wochenende. Trotzdem wird der Riesenslalom als oberste Priorität angesehen. Sollten …

Alle News, Damen News, Top News »

[18 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Nicole Schmidhofer kann einer WM-Verschiebung nichts Positives abgewinnen | ]
Nicole Schmidhofer kann einer WM-Verschiebung nichts Positives abgewinnen

Bad Waltersdorf – Die österreichischen Ski Weltcup Rennläuferinnen bereiten sich auf die Saison 2020/21 vor. Auch wenn sie nicht wissen, was im nächsten Winter auf sie wartet, wollen sie gut und gewissenhaft arbeiten. Die Idee, die im Februar 2021 geplante Ski-Weltmeisterschaft auf das Jahr 2022 zu verschieben, die somit direkt nach den Olympischen Winterspielen in Peking auf dem Programm stehen würden, stößt bei den ÖSV-Ladys nicht auf Gegenliebe.
Nicole Schmidhofer meint sogar, dass diese Idee von Leuten stammen würde, die weder von körperlichen noch von mentalen Belastungen eine Ahnung hätten. Die …

Alle News, Damen News, Top News »

[15 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Fedrica Brignone: „Es ist wie im echten Leben – manchmal gewinnt man und manchmal lernt man dazu.“ | ]
Fedrica Brignone: „Es ist wie im echten Leben – manchmal gewinnt man und manchmal lernt man dazu.“

Die Italienerin Federica Brignone ging heute als große Favoritin in den Riesenslalom der Damen in Kranjska Gora. Am Ende musste sich die  29-Jährige mit dem achten Platz anfreunden. In Abwesenheit von Mikaela Shiffrin hat die Mailänderin eine Chance liegen gelassen, um den Rückstand im Gesamtweltcup auf die US-Amerikanerin deutlich zu verringern, bzw. im Riesenslalom-Weltcup auszubauen.
Bereits im ersten Durchgang hatte Brignone Probleme auf der eisigen Piste. Auch im Finallauf zeigte die ansonsten technisch brillierende Italienerin eine unsichere Fahrt.
„Es war für mich heute ein unheimlich schwieriges Rennen. Im ersten Durchgang hatte ich …