Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Bernhard Aregger

Alle News, Top News »

[12 Mai 2021 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Masstag (Sommer-Einkleidung) erneut in angepasster Form | ]
Swiss-Ski News: Masstag (Sommer-Einkleidung) erneut in angepasster Form

Zum zweiten Mal in Folge musste der Swiss-Ski Masstag in der vergangenen Woche wegen Covid-19 in einem angepassten Format durchgeführt werden. Grössenteils fand er in digitaler Form statt, einige neue Kader-Athletinnen und -Athleten wiederum waren physisch in der Event Hall Dübendorf zugegen.
Am Masstag fassen die Athletinnen und Athleten von Swiss-Ski einerseits die Trainingsbekleidung für das Ausdauer- und Krafttraining, andererseits werden an diesem Tag auch die Masse für die nächste Winterausrüstung genommen und die individuellen Bestellungen aufgenommen – so wie dies WAMS bei den neuen Kader-Athletinnen und -Athleten aus den Disziplinen …

Alle News, Top News »

[31 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski CEO Bernhard Aregger blickt zurück auf 2020 und wagt eine Ausblick auf 2021 | ]
Swiss-Ski CEO Bernhard Aregger blickt zurück auf 2020 und wagt eine Ausblick auf 2021

Ein für Swiss-Ski gleichermassen sportlich erfolgreiches wie herausforderndes Jahr geht zu Ende. Im Interview blickt der CEO Bernhard Aregger auf die Höhepunkte zurück und spricht er über die anstehenden Aufgaben.
Ein in vielerlei Hinsicht aussergewöhnliches Jahr geht zu Ende. An was denkst du zuerst, wenn du auf 2020 zurückblickst?
Bernhard Aregger: Ich versuche, immer die positiven Dinge zu sehen. Und von diesen gab es – trotz Covid-19 – viele. Aus sportlicher Sicht erlebte Swiss-Ski ein überaus erfolgreiches Jahr. Erstmals nach 31 Jahren gelang es unseren Alpinen, die Ski Weltcup Nationenwertung für sich …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch in Adelboden und Wengen müssen wir uns auf Geisterrennen einstellen. | ]
Auch in Adelboden und Wengen müssen wir uns auf Geisterrennen einstellen.

Adelboden/Wengen – Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie kann es sein, dass die Ski Weltcup Klassiker auf dem Chuenisbärgli und auf dem Lauberhorn unter Ausschluss des Publikums über die Bühne gehen werden. Ohne Zweifel käme diese Vorstellung einem Albtraum eines jeden Skirennläufers gleich.
Sollten die Corona-Zahlen nicht sinken oder kein Wunder hinsichtlich dieser Pandemie eintreffen, werden im nächsten Januar die Weltcuprennen im Berner Oberland ohne Fans stattfinden. Swiss-Ski-Direktor Bernhard Aregger deutet darauf hin, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt besagtes Szenario eintreffen wird. Es klingt paradox, denn im Fußball und im Eishockey werden Anhänger zugelassen, …

Alle News, Top News »

[22 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Erfolgreicher Workshop der Ski Weltcup Veranstalter zum COVID-19 Schutzkonzept. | ]
Swiss-Ski News: Erfolgreicher Workshop der Ski Weltcup Veranstalter zum COVID-19 Schutzkonzept.

Swiss-Ski und Vertreterinnen und Vertreter der Schweizer Weltcup-Veranstalter hielten am Montag, 21. September, in Nottwil einen Workshop zum Thema COVID-19 ab. Im Zentrum stand dabei die Klärung von Fragestellungen und Herausforderungen, um dergestalt die Grundlage für die Erarbeitung eines gemeinsamen Basis-Schutzkonzepts für Schneesport-Veranstaltungen auf Weltcup-Stufe schaffen zu können.
Trotz schwieriger Rahmenbedingungen setzen Swiss-Ski und die Schweizer Weltcup-Veranstalter alles daran, den Ski Weltcup Winter 2020/21 erfolgreich auf einem hohen Niveau durchzuführen sowie den Schneesport-Fans ein erstklassiges TV-Produkt zu bieten. Gleichzeitig sollen die gesundheitlichen Risiken für alle beteiligten Personengruppen minimiert werden. «Nicht nur …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski CEO Bernhard Aregger: „Swiss-Ski ist gerne bereit, in Wengen mehr Verantwortung zu übernehmen.“ | ]
Swiss-Ski CEO Bernhard Aregger: „Swiss-Ski ist gerne bereit, in Wengen mehr Verantwortung zu übernehmen.“

Im Interview mit Swiss-Ski.ch äussert sich der Swiss-Ski CEO Bernhard Aregger über die aktuelle Situation rund um die Weltcuprennen am Lauberhorn. Der Luzerner betont die Bedeutung des Anlasses in Wengen und erklärt, warum es Swiss-Ski nicht möglich ist, auf die zusätzlichen finanziellen Forderungen einzugehen.
Bernhard Aregger, der Antrag von Swiss-Ski, die Weltcup-Rennen aus dem Long-Term-Kalender der FIS zu nehmen, sorgte bei den Schweizer Ski-Fans für Entsetzen. Haben Sie mit einem derart grossen Aufschrei gerechnet?
Bernhard Aregger: Natürlich ist uns bewusst, dass dieser Entscheid äusserst unpopulär ist. Aber es geht uns darum, Verantwortung …