Alex Vinatzer hat gute Erinnerungen an Madonna di Campiglio

Chamonix – Als der Südtiroler Skirennläufer Alex Vinatzer nach den ersten beiden Saisonslaloms 110 Zähler auf dem Konto hatte, dachten viele, dass er in absehbarer Zeit seinen ersten Weltcuperfolg in dieser Disziplin feiern wird. Doch es kam leider anders. Seit dem 22. Dezember 2020 wurden fünf Rennen ausgetragen. Der junge Grödner kam seitdem nie mehr… Alex Vinatzer will endlich wieder ein Erfolgserlebnis feiern weiterlesen

© Archivio FISI / Henri Battilani (Pier Marco Tacca/Pentaphoto)

Aoste/Aosta – Der italienische Skirennläufer Henri Bettilani beendet seine Karriere. Der Junioren-Weltmeister aus dem Jahr 2015 hat mit 26 Jahren genug. Im Februar riss er sich das Kreuzband, und nun stellt er die Skier in den Keller. Der Mann aus dem Aostatal bestritt 19 Ski Weltcup Rennen und kam einmal zu Punkten. Nach Peter Fill… Henri Battilani stellt die Skier in den Keller weiterlesen

Marc Gisins Karriere hängt an einem seidenen Faden (© Archivo FISI/Pentaphoto/Alessandro Trovati)

Saas Fee – Vielen von uns ist noch der Horrorsturz des eidgenössischen Skirennläufers Marc Gisin in Gröden in Erinnerung. Er leidet noch an den Nachwirkungen des Sturzes. Obwohl die 16 Brüche am Rippenbogen und die Verletzungen an Lunge und Hüfte verheilt sind, macht der Kopf (noch) nicht mit. Der 31-jährige Swiss-Ski-Athlet hat bei den letzten… Marc Gisins mentale Blockade fühlt sich wie ein Bremsklotz an weiterlesen