Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Bormio

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Jun 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Trainingsstart auf dem Stilfser Joch: Dominik Paris muss sich noch gedulden

Stilfser Joch/Ulten – Wenn die azurblauen Ski-Asse am Stilfser Joch ihre Zelte aufschlagen, fehlt mit dem Ultner Dominik Paris der beste Speedspezialist. Er riss sich ein paar Tage vor dem saisonalen Höhepunkt in Kitzbühel das Kreuzband und blickt auf eine gute Erholungsphase zurück. Der Südtiroler ist überzeugt, dass er nach vier Monaten zwischen Physiotherapie und Trainingseinheiten bald wieder auf den Skiern stehen kann. Er weiß noch nicht, wann das der Fall ist, aber er will beim Start in den neuen Winter in Lake Louise mit von der Partie sein.
Paris verpasst …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Mai 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Der Ski Weltcup Kalender der Herren für die Saison 2020/21

Sölden – Die FIS hat den Ski Weltcup Kalender der Herren für den kommenden Winter veröffentlicht. Er wurde zwar ratifiziert, aber es kann durchaus sein, dass es im Sommer noch einige Änderungen geben wird. So werden die Männer 42 Rennen austragen. Auf die Disziplinen aufgeschlüsselt, handelt es sich um zehn Abfahrten, sechs Super-G’s, neun Riesentorläufe, zehn Slaloms und vier Parallel-Entscheidungen. Da die Parallel-Bewerbe die meist diskutierte Disziplin darstellen und ebenfalls eine regulatorische Änderung erfahren haben, gibt es keine explizite Unterscheidung zwischen Parallel-Riesenslalom und -Torlauf mehr.
Es gibt vier Parallel-Entscheidungen. In Zürs …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Der Genesungsprozess von Domme Paris läuft nach Plan | ]
Der Genesungsprozess von Domme Paris läuft nach Plan

Ulten – Der Südtiroler Skirennläufer Dominik Paris, der sich einige Tage vor dem Saisonhöhepunkt in Kitzbühel schwer verletzte und daher vorzeitig seinen Winter 2019/20 beenden musste, hofft inständig, sein sehr gutes Niveau von vorher zu erreichen. Er möchte Ende November in Nordamerika an den Start gehen und an die Spitze zurückkehren. Wenn alles nach Wunsch verläuft, fällt dort der Startschuss für die Speed-Asse ihren WM-Winter 2020/21.
Die Zeiten der Corona-Pandemie verlaufen recht abwechslungsreich. Paris ist vor kurzer Zeit zum zweiten Mal Vater geworden. Sein zweiter Sohn Lio hält die Familie, die …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Aufatmen bei Christof Innerhofer und Co.: Stilfser Joch öffnet seine Tore | ]
Aufatmen bei Christof Innerhofer und Co.: Stilfser Joch öffnet seine Tore

Stilfser Joch – Die azurblauen Ski-Asse können aufatmen. Die positive Nachricht kam von FISI-Präsident Flavio Roda. Angesichts der Unsicherheit hinsichtlich der Reise nach Südamerika muss man eine Alternative suchen, um für die nächste Saison zu planen. Und so wie es aussieht, hat man eine Lösung gefunden, um die Sommervorbereitung zu retten.
Der italienische Verband hat mit den Verantwortlichen am Stilfser Joch gesprochen. So können die Skirennläuferinnen und -läufer im Hotel Livrio nächtigen und vom 1. bis zum 30. Juni arbeiten. Das ist schon einmal nicht schlecht. Natürlich muss man alle Vorschriften …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Nicht nur Justin Murisier sagt dem bisherigen Ausrüster Lebewohl | ]
Nicht nur Justin Murisier sagt dem bisherigen Ausrüster Lebewohl

Martigny – Mit Anfang Mai beginnt sich das Ski Weltcup Ausrüster-Karussell zu drehen. Den Beginn macht der schweizerische Riesentorläufer Justin Murisier. Von ihm erwartete man in den letzten Jahren ziemlich viel, aber die Verletzungshexe warf ihn wiederholt zurück. Der 28-Jährige beendet sein Engagement bei Nordica, bedankte sich bei allen für die gute Zusammenarbeit. Jetzt ist für Ihn jedoch die Zeit gekommen einige Veränderungen und neue Herausforderung anzunehmen. Er ist ab der kommenden Saison mit Head-Skiern unterwegs.
Murisier startete mit dem zehnten Rang in Beaver Creek recht gut in den letzten Winter. …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Dominik Paris vermisst die Rennpiste und den Adrenalinkick | ]
Dominik Paris vermisst die Rennpiste und den Adrenalinkick

Ulten – Der Südtiroler Skirennläufer Dominik Paris befindet sich auf dem Weg zurück und schaut zuversichtlich nach vorne. Der Ultner, der sich unmittelbar vor dem saisonalen Höhepunkt in Kitzbühel bei einer Trainingsfahrt das Kreuzband riss, wurde vor Kurzem zum zweiten Mal Vater. Somit hat Lebensgefährtin Kristina mit Domme und den Söhnen Nico und Lio einen Drei-Männer-Haushalt zu betreuen und liebevoll zu umsorgen.
Paris blickt zurück zu der Zeit vor seiner Verletzung. Der Südtiroler spricht, dass er bis zu jenem Trainingstag eine unglaubliche Saison hatte. Das Material war perfekt, der Ultner lief …

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Die Ski-Schwestern Elena und Nadia Fanchini beenden ihre Karrieren | ]
Die Ski-Schwestern Elena und Nadia Fanchini beenden ihre Karrieren

Artogne – Die azurblauen Skirennläuferinnen Elena und Nadia Fanchini haben ihre sportliche Laufbahn beendet. So fehlen zwei weitere prominente Namen, wenn Ende Oktober die Ski Weltcup Saison 2020/21 eröffnet wird. Die 33-jährige Nadia berichtete, dass sie mit ihrer um ein Jahr älteren Schwester Elena mit dem Skirennsport begonnen hat. Nun schließt sich der Kreis, beide hören gemeinsam auf.
Nadia bekam im Dezember ihren Sohn Alessandro; und da sie im abgelaufenen Winter keine Rennen bestritt, war der Rücktritt vom Leistungssport nur eine Frage der Zeit. Sie konnte in ihrer Karriere zwei WM-Medaillen …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Christof Innerhofer hat noch lange nicht genug. | ]
Christof Innerhofer hat noch lange nicht genug.

Gais – Wer den Südtiroler Ski Weltcup Rennläufer Christof Innerhofer kennt, weiß, dass er niemals aufgibt und wieder auf hohem Niveau Ski fahren möchte. Trotzdem ist es nicht leicht, nach einer Verletzung und im Rennalter von 35 Jahren noch einmal durchzustarten.
Innerhofer, der im russischen Sotschi vor sechs Jahren zwei olympische Medaillen gewonnen hatte und vor langer Zeit bei den Weltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen das ganze Medaillenset abgeräumt hatte und somit in Insiderkreisen und darüber hinaus zum „Winnerhofer“ avancierte, will noch lange als Skirennläufer aktiv sein.
Sogar eine Teilnahme bei den Olympischen Winterspielen …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Florian Schieder möchte im nächsten Winter weniger Fehler machen | ]
Florian Schieder möchte im nächsten Winter weniger Fehler machen

Kastelruth – Der junge Südtiroler Skirennläufer Florian Schieder erlebte seine erste richtige Saison im Ski Weltcup. Er bestritt neun Rennen und opferte parallel dazu einen Teil des Europacup Kalenders. Auf kontinentaler Ebene belegte er im französischen Orciéres den siebten und achten Abfahrtsplatz. Beim Super-G von Santa Caterina kam er auch auf Rang acht. Im Weltcup gab es dreimal Punkte. So klassierte er sich sowohl in der Kombination von Bormio als auch im Super-G von Saalbach-Hinterglemm auf Position 25. Bei der Kombination in Wengen ergatterte er als 30. einen winzigen Zähler.
Schieder …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt befürchtet schwierige Zeiten für den Ski Weltcup | ]
Hannes Reichelt befürchtet schwierige Zeiten für den Ski Weltcup

Innsbruck – Eigentlich wollte Hannes Reichelt im Juni wieder auf den Skiern stehen, doch die Bergbahnen und die Skianlagen stehen aufgrund des Coronavirus still. Auch können keine Materialtests durchgeführt werden. Der österreichische Speedspezialist feilt nach seinem Kreuzbandriss, den er sich unmittelbar nach Weihnachten auf der Stelvio in Bormio zugezogen hatte, an seiner Rückkehr.
Der fast 40-jährige ÖSV-Senior will es aber noch nicht einmal wissen. Er gibt nicht auf und bezeichnet die gegenwärtige Quarantäne wie ein Trainingslager ohne großartige Abwechslung. Außerdem war er in Innsbruck, zumal er seinen an Asthma erkrankten Vater …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Riccardo Tonetti will bei der WM in Cortina eine Kombi-Medaille | ]
Riccardo Tonetti will bei der WM in Cortina eine Kombi-Medaille

Bozen – Der Südtiroler Skirennläufer Riccardo Tonetti träumt von einem WM-Podestplatz in der Kombination in Cortina d’Ampezzo im Jahr 2021. Und das mit gutem Recht: Mit 30 Jahren hegt er einen Traum, zu diesem Schritt anzusetzen. In den vergangenen beiden Jahren hat er kontinuierlich bewiesen, dass er mit Disziplin viel erreichen kann und sehr gut unterwegs ist.
Nach dem vierten Platz bei der Weltmeisterschaft in Åre und dem vierten Platz beim Ski Weltcup in Bansko zeigte er im letzten Winter seine große Klasse. Bei den Rennen in Wengen und Hinterstoder belegte …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Vincent Kriechmayr zur Corona-Krise: „Ein großes Dankeschön für die wirklichen Helden Österreichs!“ | ]
Vincent Kriechmayr zur Corona-Krise: „Ein großes Dankeschön für die wirklichen Helden Österreichs!“

Vincent Kriechmayr war in der Saison 2019/20 neben Matthias Mayer der schnellste Österreicher auf Skiern. Am 1. Dezember 2017 feiert der damals 26-Jährige im Super-G von Beaver Creek seinen ersten Triumph. In Beaver Creek holte Kriechmayr – vier Jahre zuvor – auch seine ersten Ski Weltcup Punkte überhaupt. In der Zwischenzeit hat er zwei Abfahrtsiege und vier Super-G Rennen im Ski Weltcup gewinnen können.
In der abgelaufenen Saison 2019/20 könnte er sich über zwei Siege im Super-G freuen. So war er in Gröden erfolgreich und konnte einen triumphalen Erfolg bei seinem …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt: „Die WM 2021 in Cortina ist nach wie vor das große Ziel.“ | ]
Hannes Reichelt: „Die WM 2021 in Cortina ist nach wie vor das große Ziel.“

Hannes Reichelt hat sich bei der zweiten Ski Weltcup Abfahrt von Bormio, kurz vor dem Jahreswechsel, genauer gesagt am 28.12.2019 schwer verletzt. Der Speed Spezialist kam nach 45 Fahrsekunden auf der „Pista Stelvio“ zu Sturz und zog sich dabei einen Riss des vorderen Kreuzbandes und einen knöchernen Ausriss des äußeren Kapselbandkomplexes am rechten Knie zu.
Wer nun geglaubt hat, dies sei das sportliche Ende des Super-G Weltmeister von Beaver Creek 2015, muss sich eines Besseren belehren lassen. Ein Karriereende ist für den 39-Jährigen noch kein Thema. „Ich will zurück auf die …

Alle News, Damen News, Top News »

[19 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Norwegerin Nina Haver-Løseth beendet ihrer Karriere | ]
Norwegerin Nina Haver-Løseth beendet ihrer Karriere

Nina Haver-Løseth hat beim norwegischen Fernsehsender NRK ihren Rücktritt vom aktiven Rennsport erklärt. Nach mehr als vierzehn Jahren auf den Ski Weltcup Pisten wird die 31-Jährige neue Wege gehen.
„Ich fühle mich mit dieser Entscheidung sehr wohl. Ich weiß, dass die Zeit gekommen ist. Ich bin seit meinem 16. Lebensjahr professionell auf den Skiern unterwegs. Auch wenn es nicht an der Motivation fehlen würde, habe ich erkannt, dass der Zeitpunkt gekommen ist, die Fackel an die jüngeren Mädels weitzugeben“, sagt Haver-Løseth gegenüber NRK.
Ihr Debüt im Ski Weltcup Zirkus feierte sie am …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für HEAD-NEWS: Drittes Abfahrts-Kristall in Serie für Beat Feuz | ]
HEAD-NEWS: Drittes Abfahrts-Kristall in Serie für Beat Feuz

Aufgrund der Absage des Weltcup-Finales in Cortina hatte Beat Feuz bereits vor der letzten Ski Weltcup Abfahrt in Kvitfjell die kleine Kristallkugel in dieser Disziplin sicher. In Norwegen belegte der Schweizer am Samstag den vierten Platz. Den Sieg holte sich HEAD-Teamkollege Matthias Mayer. Der Super-G am Sonntag musste aufgrund von Schlechtwetter abgesagt werden.
Zwei volle Erfolge in Beaver Creek und Wengen, drei zweite Plätze in Bormio, Kitzbühel und Saalbach sowie zwei dritte Plätze in Lake Louise und Bormio – sieben Mal fuhr Beat Feuz in dieser Saison in der Abfahrt auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Programmänderung beim Ski Weltcup in Hinterstoder: Kombi Slalom wird vorgezogen | ]
Programmänderung beim Ski Weltcup in Hinterstoder: Kombi Slalom wird vorgezogen

Aufgrund der zu erwartende Wettersituation, wurde das Programm der Alpinen Kombination am Freitag, 28. 02. 2020 umgedreht. Die Startzeiten bleiben gleich. Der Slalom wird um 10.00 Uhr gestartet, der Super-G geht ab 13.30 Uhr in die Entscheidung.
Bei der Alpinen Kombination am Freitag geht Alexis Pinturault als Favorit an den Start. Nach Bormio und Wengen, wird in Hinterstoder die Entscheidung um die Kombi-Kugel fallen. Pinturault (180) geht mit einem Vorsprung von 68 Punkten gegenüber Alexander Aamodt Kilde (112) ins Rennen. Theoretische Chancen auf Kombi Kristall haben noch Matthias Mayer (100), Riccardo …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Rasmus Windingstad beendet Saison 2019/20 vorzeitig | ]
Rasmus Windingstad beendet Saison 2019/20 vorzeitig

Der Norweger Rasmus Windingstad gab am Freitag über die sozialen Medien bekannt, dass er die Saison 2019/20 vorzeitig beenden muss. Grund dafür ist eine Verletzung, welche er sich bei seinem ersten Sieg im Ski Weltcup, beim Parallel-Riesenslalom in Alta Badia zugezogen hat.
Seit seinem Sieg auf der „Gran Risa“ plagt den 26-Jährigen ein eigeklemmter Nerv. Zunächst dachte Windingstad, dass er das Problem mit einigen Therapieeinheiten in den Griff bekommen kann. Aber die Starts bei den Rennen in Bormio und Chamonix zeigten ihm, dass er mit der Einschränkung aus seiner Sicht zurzeit …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Franzose Brice Roger und Henri Battilani aus Italien müssen Saison vorzeitig beenden | ]
Franzose Brice Roger und Henri Battilani aus Italien müssen Saison vorzeitig beenden

Auch in dieser Woche hat sich die Liste der verletzten Ski Weltcup Athleten wieder länger geworden. So zog sich der Italiener Henri Battilani nach einem Sturz beim Europacup Super-G in Sella Nevea einen Kreuzbandriss zu. Nach eingängigen Untersuchungen und der gestellten Diagnose, muss sich der 25-Jährige einer Operation unterziehen. Zunächst möchte man jedoch abwarten, bis die Schwellungen im Knie abgeklungen sind. Battilani, der eine schwierige Saison hinter sich hat, lies am 11.01.2020 mit Platz bei der Europa-Cup Abfahrt in Wengen aufhorchen.
Die Saison vorzeitig abbrechen musste auch der französische Speed-Speedspezialist Brice …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Urs Kryenbühl liebäugelt mit Comeback in dieser Saison | ]
Urs Kryenbühl liebäugelt mit Comeback in dieser Saison

Schwyz – Der Schweizer Skirennläufer Urs Kryenbühl kam beim ersten Abfahrtstraining in Wengen zu Sturz. Bei der anschließenden Magnetresonanztherapie stellten die Ärzte fest, dass das Syndesmoseband am rechten Sprunggelenk gerissen ist. Der 26-jährige Eidgenosse, der in Bormio sensationell als Zweiter abschwang, kalkulierte eine eineinhalb bis zwei Monate lange Pause ein. Mit einem Comeback in diesem Winter rechnete er nicht mehr.
Bei der Nachuntersuchung gab es eine erfreuliche Nachricht. Man stellte fest, dass das Syndesmoseband des Swiss-Ski-Athleten nur angerissen war. In seinem Fuß bildete sich viel Flüssigkeit. In der letzten Zeit konnte …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Simon Jocher brennt auf sein Ski Weltcup Debüt vor heimischer Kulisse | ]
Simon Jocher brennt auf sein Ski Weltcup Debüt vor heimischer Kulisse

Garmisch-Partenkirchen – Es ist wie Weihnachten und Ostern zugleich. Der deutsche Skirennläufer Simon Jocher brennt auf sein Debüt im Ski Weltcup. Dass der Athlet des SC Garmisch für die Heimabfahrt nominiert wurde, freut ihn besonders. Hoffentlich kommt nichts dazwischen, denn in Gröden wurde der Super-G wenige Läufer vor ihm wegen Nebel abgebrochen.
Ferner verdrehte sich der 23-jährige Nachwuchsläufer beim freien Skifahren in Südtirol und fiel mit einem Knochenmarködem und einer Knorpelverletzung aus. Somit konnte er auf der pickelharten Stelvio-Abfahrt in Bormio nicht fahren.
Aber nun blickt er erhobenen Hauptes nach Garmisch-Partenkirchen. Das …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Thomas Dreßen gibt Vollgas, muss aber trotzdem auf sein Knie achten. | ]
Thomas Dreßen gibt Vollgas, muss aber trotzdem auf sein Knie achten.

Wengen – Thomas Dreßen ist gut gelaunt. Der deutsche Skirennläufer nutzte den freien Trainingstag am Mittwoch und machte mit einigen Kollegen einen Ausflug mit der bekannten Zahnradbahn. Dabei genoss er das Panorama, das einen Blick über das Berner Oberland bis in den Schwarzwald und in die Vogesen zulässt. Der Sieger der Abfahrt von Lake Louise konnte sich etwas entspannen und seine Seele baumeln lassen.
Dreßen fühlt sich topfit, weiß aber, dass die Probleme mit dem Knie wieder kommen können. Der DSV-Athlet kam bekanntlich 2018 in Beaver Creek zu Sturz. Dabei zog …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Vincent Kriechmayr findet einen Ski-Grand Slam mit viel Preisgeld interessant | ]
Vincent Kriechmayr findet einen Ski-Grand Slam mit viel Preisgeld interessant

Wengen – In den letzten Jahren ging es in Bezug auf die Ski Weltcup Disziplinen rund. So war die Kombination kein Thema mehr, ehe sie wieder kam. Parallel-Entscheidungen und City Events wechseln sich ab. Vincent Kriechmayr, seines Zeichens ÖSV-Speedspezialist, und zweifacher WM-Medaillengewinner von Åre, wäre nicht abgeneigt, wenn es bei den Klassikern um ein großes Preisgeld gehen würde. Das könnte auch die Fans erwärmen.
Das wäre wie beim Tennis ein Grand Slam. Wenn man die Rennen in Bormio, Wengen, Kitzbühel und Garmisch-Partenkirchen hernähme und am Ende der Athlet mit der besten …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Nach dem Slalom in Zagreb steigt die Vorfreude auf Madonna di Campiglio | ]
Nach dem Slalom in Zagreb steigt die Vorfreude auf Madonna di Campiglio

Madonna di Campiglio – Das erste italienische Ski-Event des neuen Jahres wird mit dem Nachtslalom am 8. Januar in Madonna di Campiglio über die Bühne gehen. Nach den Rennen in Gröden, Alta Badia/Hochabtei und Bormio und vor den Einsätzen der Damen in Sestriere und La Thuile und vor dem Saisonkehraus in Cortina d’Ampezzo sind die Torläufer gespannt, was auf der klassischen Strecke im Trentino möglich ist.
Normalerweise findet das Rennen immer vor dem Weihnachtsfest statt. In der neuen Saison 2020/21 wird der Slalom wieder am gewohnten Tag ausgetragen. Doch nun zum …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt: „Mein Ziel ist die Ski WM 2021 in Cortina.“ | ]
Hannes Reichelt: „Mein Ziel ist die Ski WM 2021 in Cortina.“

Drei Tage nach seinem verhängnisvollen Sturz bei der Ski Weltcup Abfahrt in Bormio spricht Hannes Reichelt über seine Zukunftspläne. Ein Karriereende ist für ihn noch kein Thema. Das große Ziel ist und bleibt die Ski WM 2021 in Cortina.
Im Rahmen eines Medientermins sprach Dr. Karl Golser, der Hannes Reichelt operierte, von einem erfolgreichen Eingriff und betonte, dass eine volle Rehabilitation möglich ist.
Hannes Reichelt über den Augenblick des Sturzes: „Ich habe sofort gespürt, dass mit dem Knie etwas nicht stimmt und habe mich dann einfach fallen lassen“
Hannes Reichelt bedankte sich bei …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Dank Domme Paris reitet die azurblaue Skination auf der Welle des Erfolgs | ]
Dank Domme Paris reitet die azurblaue Skination auf der Welle des Erfolgs

Bormio/Lienz – Die Rennen in der Ski Weltcup Saison 2019/20, die im Jahr 2019 ausgetragen wurden, sind Geschichte. Wenn man die Ergebnisse betrachtet, haben die italienische und die US-amerikanische Delegation am meisten Siege eingefahren.
Dominik Paris hat in den letzten Tagen zweimal in Bormio triumphiert. Dank seiner Errungenschaften und der Siege von Marta Bassino, Sofia Goggia und Federica Brignone kommt die Squadra Azzurra auf fünf Triumphe. Für die USA erzielte Mikaela Shiffrin mit vier Siegen 80 Prozent aller Erfolge. Tommy Ford steuerte den fünften bei.
Norwegen und Österreich kommen auf je drei …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Das Bormio-Wochenende war für ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher nicht einfach | ]
Das Bormio-Wochenende war für ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher nicht einfach

Bormio – Das Ski Weltcup Wochenende in Bormio war mit zwei Kreuzbandrissen für die ÖSV-Delegation alles andere als zufriedenstellend. Lediglich der dritte Rang bei der ersten Abfahrt, herausgefahren von Matthias Mayer, sorgte für etwas Sonnenschein.
Am vergangenen Wochenende schlug die Verletzungshexe grausam zu. Hannes Reichelt und Christopher Neumayer rissen sich bei teilweise spektakulären Abflügen das Kreuzband. Coach Andreas Puelacher, der mit seinen Schützlingen bis Weihnachten zufrieden war, spricht von einem schweren Schlag für das ÖSV Team.
Es ist schon tragisch, dass man Leute verliert, die ein ganzes Jahr trainieren und gut unterwegs …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Nils Mani verletzt sich in Bormio | ]
Nils Mani verletzt sich in Bormio

Nils Mani ist am Samstag bei der Ski Weltcup Abfahrt in Bormio gestürzt und hat sich dabei verletzt. Der 27-jährige Athlet stürzte in einer Kurve und flog in die Netze. Die Untersuchungen in der Schweiz haben einen Teilriss des rechten Gesässmuskels ergeben. Es handelt sich um eine Verletzung, welche nicht operiert werden muss, aber in der Regel einen mehrwöchigen Rehabilitationsprozess nach sich zieht.
„Solche Muskelverletzungen zeigen ganz individuelle Heilungsverläufe. Es ist daher im jetzigen Zeitpunkt noch zu früh für eine Aussage, wann Nils Mani wieder ins Renngeschehen eingreifen kann“, so der Teamarzt …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Loic Meillard stürmt bei seiner zweiten Weltcup Kombination aufs Podest | ]
Loic Meillard stürmt bei seiner zweiten Weltcup Kombination aufs Podest

Bormio – Bei der Ski Weltcup Kombination in Bormio raste der junge Schweizer Loic Meillard aufs Podest. Hinter dem Franzosen Alexis Pinturault und dem Norweger Aleksander Aamodt Kilde wurde er Dritte. Bisher trat der Eidgenosse nur bei einer Kombination an. In der vergangenen Saison wurde er im bulgarischen Bansko Zehnter.
Die Grundlage für Meillards dritte Podestplatzierung in drei unterschiedlichen Disziplinen wurde im Super-G gelegt. Da zeigte der Waadtländer mit dem achten Rang eine mehr als beachtliche Leistung. Im Slalom zeigte er Nerven und konnte sich verbessern.
Loic Meillard ist ein sehr talentierter …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für HEAD News: Alexis Pinturault holt sich Kombinations-Sieg in Bormio | ]
HEAD News: Alexis Pinturault holt sich Kombinations-Sieg in Bormio

Mit einer großartigen Leistung im Super-G legte Alexis Pinturault am Sonntag bei der Kombination in Bormio den Grundstein für seinen dritten Saisonsieg. Für Podestplätze sorgten in Bormio auch die HEAD-Piloten Beat Feuz und Matthias Mayer in den beiden Abfahrten.
Noch am Tag davor wusste Alexis Pinturault nicht, ob er bei der Kombination in Bormio antreten kann. Der Franzose hatte sich vor Weihnachten beim Parallel-Riesenslalom in Alta Badia eine Adduktorenverletzung zugezogen. „Alexis ist am Samstag erstmals wieder Ski gefahren. Er war sich nicht sicher, ob es beim Super-G funktionieren wird. Letztendlich hat …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Fischer Ski blickt auf erfolgreiches Bormio Wochenende zurück | ]
Fischer Ski blickt auf erfolgreiches Bormio Wochenende zurück

Eine handfeste Sensation hat das Renn-Wochenende zum Jahresausklang in Bormio gebracht. Völlig überraschend klassierte sich der Schweizer Fischer-Athlet Urs Kryenbühl am Samstag in der Abfahrt auf Platz zwei und sorgte mit seinem ersten Weltcuppodest überhaupt für einen wahren Meilenstein in seiner noch jungen Karriere.
Nur hauchdünn schrammte der Mann des Tages, der den 13. Platz von einer nachgereichten Abfahrt am Vortag als bisher bestes Weltcup-Resultat stehen hatte, hinter Bormio-Serienchampion Dominik Paris am Rennsieg vorbei. Nicht ohne den italienischen Routinier ordentlich zittern zu lassen: Noch zur letzten Zwischenzeit lag der Newcomer nach …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für UPDATE: Kreuzbandriss bei Christopher Neumayer | ]
UPDATE: Kreuzbandriss bei Christopher Neumayer

Christopher Neumayer hat sich im heutigen Kombi Super-G schwer verletzt. Der Salzburger hat sich bei seinem Sturz einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen. Weiters zog sich Neumayer eine Impressionsfraktur des Schienbeinkopfes zu. Das ergab eine MRT-Untersuchung im Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck. Der 27-Jährige wird morgen Montag von Dr. Karl Golser operiert.
Die „Stelvio“ in Bormio (ITA) bringt den ÖSV-Rennläufern heuer kein Glück! Christopher Neumayer landete bei dem Kombi-Super-G unsanft im Netz und musste, wie Hannes Reichelt gestern, ebenso mit dem Hubschrauber abtransportiert werden.
Nach einem heftigen Sturz landete der …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Schock-Diagnose Kreuzbandriss: Saisonende für Hannes Reichelt | ]
Schock-Diagnose Kreuzbandriss: Saisonende für Hannes Reichelt

Der Salzburger Hannes Reichelt hat sich in der gestrigen zweiten Ski Weltcup Abfahrt von Bormio (ITA) schwer verletzt. Der Speed Spezialist kam nach 45 Fahrsekunden auf der „Pista Stelvio“ zu Sturz und zog sich dabei einen Riss des vorderen Kreuzbandes und einen knöchernen Ausriss des äußeren Kapselbandkomplexes am rechten Knie zu. Das ergab eine MRT-Untersuchung gestern Abend.
Der 39-Jährige wird noch heute von Karl Golser im Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck operiert. Damit ist die Saison für Reichelt vorzeitig vorbei.
Wir von skiweltcup.tv wünschen dem Super-G Weltmeister von 2015, eine baldige Genesung und …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Kombi-Herren in Bormio abgeschlagen | ]
ÖSV News: Kombi-Herren in Bormio abgeschlagen

Die Ski Weltcup Alpine-Kombination in Bormio (ITA) verlief nicht nach Wunsch. Nach dem schweren Sturz von Christopher Neumayer im Super-G konnten die Teamkollegen im Slalom nicht überzeugen. Bester Österreicher wird Vincent Kriechmayr als 12.
Die „Stelvio“ bringt heuer kein Glück mit sich. Nach dem schweren Sturz von Hannes Reichelt gestern, musste heute auch Christopher Neumayer mit dem Helikopter abtransportiert werden. Er flog unsanft in das Netz und klagte über Schmerzen im Knie.
Nach Platz drei im Kombi-Super-G ging Kriechmayr in aussichtsreicher Position in den Slalom. Er konnte nicht an die Super-G-Leistung anschließen …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Der Kombi-König von Bormio 2019 heißt Alexis Pinturault | ]
Der Kombi-König von Bormio 2019 heißt Alexis Pinturault

Bormio – Im norditalienischen Bormio ging am heutigen Sonntag die erste Kombination der Herren im Ski Weltcup Winter 2019/20 über die Bühne. Es siegte der Franzose Alexis Pinturault vor dem Norweger Aleksander Aamodt Kilde und dem Swiss-Ski-Jungspund Loic Meillard.
Pinturault, nach dem Super-G Zwölfter, zeigte im Torlauf seine ganze fahrerische Klasse und triumphierte in einer Gesamtzeit von 2.32,56 Minuten. Kilde lag als Zweiter 51, Meillard als Dritter 56 Hundertstelsekunden zurück.
 
Alexis Pinturault: „Das war nicht einfach heute. Die Zeitdifferenz aus dem Super-G war nicht so groß. Die Verletzung war beim Fahren kein …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Aleksander Aamodt Kilde führt nach Super-G, Alexis Pinturault geht als Favorit in den Kombi-Slalom | ]
Aleksander Aamodt Kilde führt nach Super-G, Alexis Pinturault geht als Favorit in den Kombi-Slalom

Bormio – Mit einer Kombination geht das verlängerte Bormio-Wochenende heute zu Ende. Nach dem Super-G führt der Norweger Aleksander Aamodt Kilde. Auf den Rängen zwei und drei befinden sich Dominik Paris aus Südtirol und Vincent Kriechmayr aus Österreich. (Die offizielle FIS Startliste und Startnummern, sowie den FIS Liveticker für den Finallauf um 14.15 Uhr, finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Menü oben!)
Kilde benötigt eine Zeit von 1.33,42 Minuten. Paris, der gestern und vorgestern jeweils eine Abfahrt für sich entschieden hatte, liegt nur drei Hundertstelsekunden zurück. Der Rückstand von Kriechmayr auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Alpine Kombination der Herren in Bormio 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Alpine Kombination der Herren in Bormio 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Bormio – Mit einer Alpinen Kombination der Männer wird das lange Bormio Wochenende am Sonntag beendet. Um  11.00 Uhr (MEZ) steht der Kombi Super-G auf dem Programm, um 14 Uhr (MEZ) erfolgt der Startschuss zum Kombinations-Slalom. (Die offizielle FIS Startliste und Startnummern, sowie den FIS Liveticker finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Menü oben!)
Die Alpine Kombination lag eigentlich schon in den letzten Zügen. Bei der Ski-WM in Are tagte jedoch der Internationale Skiverband (FIS) und hat sich für die Fortsetzung des Bewerbs ausgesprochen. So wird bei der Ski-Weltmeisterschaft 2021 …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Dominik Paris feiert Double-Sieg auf der „Stelvio“-Abfahrt | ]
Dominik Paris feiert Double-Sieg auf der „Stelvio“-Abfahrt

Bormio – Heute wurde in Bormio die 2. Abfahrt der Herren in Bormio ausgetragen. Dabei siegte – wie gestern – der Südtiroler Dominik Paris. Fast hätte der junge Schweizer Urs Kryenbühl dem Ultner den Sieg weggeschnappt. Auf Rang drei schwang Kryenbühls Teamkollege Beat Feuz ab.
Paris benötigte für seinen fünften Triumph auf der „Stelvio“ eine Zeit von 1.55,37 Minuten. Kryenbühl hatte acht, Feuz 26 Hundertstelsekunden Rückstand auf den entfesselt fahrenden Südtiroler.
 
Dominik Paris: „Es war heute nicht ganz so sauber wie gestern. Dafür war die Schrägfahrt sehr gut. Im unteren Teil war …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Urs Kryenbühl überrascht mit Platz zwei in Bormio | ]
Swiss-Ski News: Urs Kryenbühl überrascht mit Platz zwei in Bormio

Bormio – Bei der heutigen 2. Ski Weltcup Abfahrt in Bormio, auf der legendären „Pista Stelvio“,  belegte der Schweizer Urs Kryenbühl den sensationellen zweiten Platz. Er büßte nicht einmal eine Zehntelsekunde auf den siegreichen Dominik Paris aus Südtirol ein.
Beat Feuz wurde Dritter und verließ die norditalienische Ski-Destination mit einem lachenden und weinenden Auge. Er freute sich über den Sprung auf die niedrigste Stufe des Podests, musste jedoch das rote Leibchen des Führenden in der Disziplinenwertung an Paris abtreten.
Niels Hintermann wusste ebenso zu überzeugen und raste auf Position sechs. Ein paar …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Matthias Mayer bei 2. Stelvio Abfahrt in Bormio auf Platz fünf | ]
ÖSV News: Matthias Mayer bei 2. Stelvio Abfahrt in Bormio auf Platz fünf

Matthias Mayer fährt einen weiteren Spitzenplatz ein. Nach seinem gestrigen dritten Rang fährt der Kärntner in der heutigen Ski Weltcup Abfahrt auf den fünften Platz. Neuerlich geht der Sieg nach Südtirol: Dominik Paris bezwang die Stelvio (ITA) am Schnellsten. Hinter ihm reihten sich der Überraschungsmann Urs Kryenbühl (SUI) auf Rang zwei und Beat Feuz (SUI) auf Platz drei ein.
Lediglich 0.08 Sekunden verhinderten einen Überraschungssieg des Schweizers Kryenbühl. Mit Startnummer 25 raste er auf den zweiten Platz und verdrängte damit seinen routinierten Landsmann Feuz. Matthias Mayer zeigte eine solide Fahrt und …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt kam in Bormio zu Sturz | ]
Hannes Reichelt kam in Bormio zu Sturz

Bormio – Bei der heutigen Abfahrt der Herren in Bormio kam der österreichische Skirennläufer Hannes Reichelt zu Sturz. Der erfahrene Athlet erwischte im mittleren Streckenabschnitt einen Schlag und wurde nach hinten reingedrückt. Dabei verlor er die Kontrolle über seine Bretter und stürzte ins Fangnetz.

Nach einiger Zeit stand der 39-jährige Salzburger wieder auf. Doch er konnte sein rechtes Knie nicht belasten. Der Hubschrauber barg den Skirennläufer. Nun hoffen alle, da er ins Krankenhaus nach Innsbruck zur Untersuchung geflogen wurde, dass der Schock größer als die vermutliche Knieverletzung  ist.