Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Bronzemedaille

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Die Schweizer Ski-Familie trauert um Doris De Agostini | ]
Swiss-Ski News: Die Schweizer Ski-Familie trauert um Doris De Agostini

Der Schweizer Skisport trauert um eine seiner grössten Athletinnen. Doris De Agostini ist am Sonntag im Alter von 62 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.
Die Abfahrtsspezialistin aus Airolo fuhr zwischen 1976 und 1983 im Ski Weltcup und gewann acht Rennen; insgesamt durfte sie sich über 19 Podestklassierungen im Weltcup freuen. Bereits als 17-Jährige fuhr De Agostini in die Herzen der Schweizer Skination, als sie im Januar 1976 bei der Abfahrt von Bad Gastein ihren ersten Weltcupsieg erringen konnte. Zweimal – 1976 in Innsbruck und 1980 in Lake Placid – nahm …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Manuel Osborne-Paradis beendet seine Karriere | ]
Manuel Osborne-Paradis beendet seine Karriere

Invermere – Der kanadische Ski Weltcup Rennläufer Manuel Osborne-Paradis hat seine Skier an den Nagel gehängt. Der Athlet, der elf Mal auf ein Weltcuppodest kletterte, drei Rennen im Konzert der Großen gewann und bei der Ski-WM 2017 im schweizerischen St. Moritz eine Bronzemedaille gewann, hat genug. Er blickt demütig und dankbar auf seine Laufbahn zurück und bekommt heute noch Gänsehaut, wenn er seinen Werdegang nachskizziert.
Als Vierjähriger nahm er auf Mickey-Mouse-Skiern bei Kinderrennen teil und im Ski Weltcup fuhr er wie auch bei Weltmeisterschaften aufs Treppchen. Es ist schon etwas Besonderes …

Alle News, Damen News, Top News »

[30 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Neue Aufgabe für Tina Weirather – SRF freut sich über neue Mitarbeiterin | ]
Neue Aufgabe für Tina Weirather – SRF freut sich über neue Mitarbeiterin

Schaan/Sölden – Tina Weirather, die liechtensteinische Ski Weltcup Rennläuferin früherer Tage, wird nun auch als Fernsehexpertin im Einsatz sein. Die Tochter von Hanni Wenzel und Harti Weirather freut sich schon auf ihr erstes Rennen hinter dem Mikrofon. Sie wird im Schweizer Fernsehen SRF Damenrennen mitkommentieren und ist in Sölden mit von der Partie.
Im März beendete die Athletin aus dem alpinen Fürstentum im Alter von gerade einmal 30 Jahren ihre sportliche Laufbahn. Sie kletterte neunmal auf die höchste Stufe des Podests; 41-mal fuhr sie unter die besten Drei. In den Saisonen …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Adrien Théaux sucht noch einen Helm-Sponsor | ]
Adrien Théaux sucht noch einen Helm-Sponsor

Val Thorens – Der französische Skirennläufer Adrien Théaux ist in den Speeddisziplinen zuhause. Mit 36 Jahren gehört er zu den routinierten und etablierten Athleten im Ski Weltcup und in der Equipe Tricolore. Zwei Saisonen lang zierte der Schriftzug eines Immobilienunternehmens seinen Helm. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie wurde die Partnerschaft nicht mehr erneuert.
Der Skirennläufer, der sich gerade auf die neue Saison vorbereitet und seines Zeichens der letzte französische Sieger einer Weltcupabfahrt ist, hofft, einen neuen Sponsor zu finden, ehe am 12./13. Dezember der Speedwinter nach der Absage der Nordamerikarennen wohl vor …

Alle News, Damen News, Top News »

[13 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Petra Vlhová fühlt sich in ihrer zweiten Heimat Südtirol wohl | ]
Petra Vlhová fühlt sich in ihrer zweiten Heimat Südtirol wohl

Sterzing – Obwohl Ski Weltcup Rennläuferinnen Globetrotterinnen sind, kann man sagen, dass Südtirol für die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová so etwas wie eine zweite Heimat geworden ist. Sie trainiert hier gerne, und auch ihr Erfolgstrainer Livio Magoni wohnt im südlichen Wipptal. Die amtierende Riesentorlaufweltmeisterin ist von den sehr guten Trainings- und Wetterbedingungen angetan.
Wenn es die knappe Freizeit zulässt, nutzt sie die Zeit und unternimmt mit dem E-Bike die eine oder andere Runde. Aber auch die die Zeit zuhause genießt sie, um Familienangehörige und Freunde zu sehen. Die 25-Jährige will die …

Alle News, Fis & Europacup, Top News »

[4 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Rücktritt von Chiara Bissig | ]
Swiss-Ski News: Rücktritt von Chiara Bissig

Die Alpin-Athletin Chiara Bissig (Beckenried-Klewenalp) hat sich dazu entschieden, ihre Spitzensport-Karriere per sofort zu beenden.
„Der Entschluss zu diesem Schritt fiel mir nicht leicht, allerdings reifte er in den vergangenen Wochen immer mehr“, so die C-Kader-Athletin. „Nachdem ich nach meiner Anfang Jahr erlittenen Verletzung Ende Juli erstmals wieder auf Schnee trainiert hatte, ist mir zunehmend bewusst geworden, dass ich nicht mehr richtig befreit Ski fahren kann.“
Bissig, die sich bei einem heftigen Sturz am 19. Januar sowohl an der linken Hand, am rechten Unterschenkel als auch im Gesicht verletzte, gewann 2018 an …

Alle News, Damen News, Top News »

[16 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Denise Karbon wird heute 40 Jahre jung – wir gratulieren! | ]
Denise Karbon wird heute 40 Jahre jung – wir gratulieren!

Kastelruth – Sie nannten sie die Fee von Kastelruth, die wie keine andere in der Lage war, die schwierigsten Ski Weltcup Riesentorlaufhänge der Welt zu zähmen. Mit ihrer erhabenen Technik verstand sie es blendend, den Unterschied in den schwersten Streckenabschnitten aufzuzeigen.
Es reicht, um zu sagen, dass sie ihren ersten von insgesamt sechs Siegen im Weltcup auf der selektiven Gran Risa in Alta Badia/Hochabtei feierte. Das Rennen auf der härtesten Piste der Welt fand am 13. Dezember 2003 statt.
Und heute? Denise Karbon aus Südtirol wird heute 40 Jahre alt. Beim Riesenslalom …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Christof Innerhofers Torlauf-Trainingseinheiten können sich als nützlich erweisen | ]
Christof Innerhofers Torlauf-Trainingseinheiten können sich als nützlich erweisen

Landgraaf – Der italienische Ski Weltcup Rennläufer Christof Innerhofer trainierte mit seinen Mannschaftskollegen in der holländischen Landgraaf. In der Skikuppel fand er wieder einen Bezug zum Slalom. Diese neuentdeckte Liebe könnte durchaus von Erfolg gekrönt sein, wenn der Pusterer auch die Kombinationen in sein Programm aufnimmt.
Auch wenn der klassische Torlauf in den letzten Jahren nicht seine Disziplin war, hat der Südtiroler ihn immer geliebt. Dank großartiger Auftritte im Slalom gewann der heute 35-Jährige bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen vor nunmehr neun Jahren die Silbermedaille in der Kombination und drei …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Kathi Truppe kann mit ihrer Bodenständigkeit bei den Fans punkten | ]
Kathi Truppe kann mit ihrer Bodenständigkeit bei den Fans punkten

Altfinkenstein – Die österreichische Skirennläuferin Katharina „Kathi“ Truppe besticht durch ihre Natürlichkeit und Bescheidenheit. Sie ist keinesfalls abgehoben, sondern sehr bodenständig und eine Frau mit Handschlagcharakter. Sie hilft auf dem elterlichen Bauernhof und weiß, dass man es ohne Fleiß und ohne Arbeit zu nichts bringt.
Die Kärntnerin, die wie einst Hanna Schnarf durch ein herzhaftes Lachen auf sich aufmerksam macht, steht in der nächsten Woche – erstmals nach dem vorzeitigen, coronabedingten Saisonabbruch – wieder auf den Skiern. In Levi wurde sie 2019 Dritte. Das gleiche Resultat sicherte sie sich in diesem …

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Irene Curtoni führt italienisches Slalomteam in die Ski Weltcup Saison 2020/21 | ]
Irene Curtoni führt italienisches Slalomteam in die Ski Weltcup Saison 2020/21

Stilfser Joch – Die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Irene Curtoni hat beschlossen, ihre sportliche Karriere fortzusetzen. Seit heute ist auch sie auf dem Stilfser Joch, und kann sich beim ersten Training mit den jungen Athletinnen Martina Peterlini, Lara Della Mea und Marta Rossetti messen. Nachdem Elena Fanchini und Hanna Schnarf ihre Skier in den Keller gestellt haben, ist Curtoni mit fast 35 Jahren die Kapitänin im azurblauen Damenteam. Sie will zeigen, was sie kann und will auch nicht zum „alten Eisen“ gezählt werden.
Curtoni ist im Slalom unter den besten 15 …

Alle News, Damen News, Top News »

[15 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Blick in die norwegischen Kader 2020/21: Maren Skjøld ist am Boden zerstört | ]
Blick in die norwegischen Kader 2020/21: Maren Skjøld ist am Boden zerstört

Oslo – Die norwegische Skirennläuferin Maren Skjøld, die vor zwei Jahren im Teambewerb die olympische Bronzemedaille in Südkorea gewonnen hat, gehörte seit den letzten vier Jahren immer zum Ski Weltcup Ensemble der Wikingerinnen. Am gestrigen Donnerstag führte sie ein längeres Gespräch mit Sportdirektor Claus Ryste, in dem er ihr bekannt gab, dass sie in der Mannschaft, die im nächsten Winter an den Start gehen soll, nicht mehr dabei ist.
Dabei war Skjold bereit, ihr Bestes in der neuen Saison zu geben. Doch nun schaut die Planung anders aus; die Skirennläuferin ist …

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Veronique „Nicki“ Hronek beendet ihre sportliche Laufbahn | ]
Veronique „Nicki“ Hronek beendet ihre sportliche Laufbahn

Unterwössen – Die Rücktrittswelle im DSV-Alpinsektor will kein Ende nehmen. Die 28-jährige Veronique „Nicki“ Hronek hat nun auch bekanntgegeben, dass sie die Skier an den Nagel hängt. Bereits im letzten Winter hat die siebenfache deutsche Meisterin, die immer wieder von Verletzungen heimgesucht wurde, dass sie mehr als andere um ihre Form kämpfen musste. Überdies merkte sie, dass das Feuer in ihr nicht mehr loderte.
Hronek, die bei den Weltmeisterschaften vor sieben Jahren in Schladming mit ihren Teamkolleginnen und -kollegen die Bronzemedaille im Mannschaftsbewerb holte, beriet sich mit einem Mentalcoach. Auch ein …

Alle News, Damen News, Top News »

[19 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Norwegerin Nina Haver-Løseth beendet ihrer Karriere | ]
Norwegerin Nina Haver-Løseth beendet ihrer Karriere

Nina Haver-Løseth hat beim norwegischen Fernsehsender NRK ihren Rücktritt vom aktiven Rennsport erklärt. Nach mehr als vierzehn Jahren auf den Ski Weltcup Pisten wird die 31-Jährige neue Wege gehen.
„Ich fühle mich mit dieser Entscheidung sehr wohl. Ich weiß, dass die Zeit gekommen ist. Ich bin seit meinem 16. Lebensjahr professionell auf den Skiern unterwegs. Auch wenn es nicht an der Motivation fehlen würde, habe ich erkannt, dass der Zeitpunkt gekommen ist, die Fackel an die jüngeren Mädels weitzugeben“, sagt Haver-Løseth gegenüber NRK.
Ihr Debüt im Ski Weltcup Zirkus feierte sie am …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Magdalena Egger und Lisa Grill sorgen für erneuten ÖSV Doppelsieg bei der Junioren-WM | ]
Magdalena Egger und Lisa Grill sorgen für erneuten ÖSV Doppelsieg bei der Junioren-WM

Die Österreichischen Ski-Damen reiten bei der Junioren-Ski-WM 2020 in Narvik auf der Welle des Erfolgs. Wie bereits gestern bei der WM-Abfahrt, konnten sich heute beim Junioren-WM-Super-G, zwei ÖSV-Athletinnen über einen Doppelsieg freuen. Die Goldmedaille geht, in einer Laufzeit von 1:08.10 Minuten, erneut an die Vorarlbergerin Magdalena Egger, die Silbermedaille sicherte sich wie am Samstag  Lisa Grill (2; + 0.28) aus Salzburg. Über die Bronzemedaille konnte sich die Französin Karen Smadja Clement (3; + 0.29) freuen.
 
Magdalena Egger: „Ich bin sprachlos 2.0. Die Piste war top und es ist gut zum Fahren …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Marco Odermatt ist nicht nur ein Vorbild für seine Schwester Alina | ]
Marco Odermatt ist nicht nur ein Vorbild für seine Schwester Alina

Buochs – Die 19-jährige Skirennläuferin Alina Odermatt aus der Schweiz hat ein großes Vorbild. Sie fährt FIS-Rennen; ihr Motor kommt langsam ins Laufen. Die Eidgenossin gehört dem nationalen Leistungszentrum von Swiss Ski an.
Am Ende des vergangenen Winters freute sie sich über die Bronzemedaille, die sie im Super-G im Rahmen der Juniorenmeisterschaften gewonnen hat. Darüber hinaus hat sie die Sportschule in Engelberg gut abgeschlossen. Nun hat sie den Kopf frei und kann sich auf, das was sie liebt, konzentrieren: Und das ist das Skifahren.
Gemeinsam mit ihrem Vorbild und großen Bruder Marco …

Alle News, Damen News, Top News »

[21 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Katharina Gallhuber freut sich auf ihr Comeback in Levi | ]
Katharina Gallhuber freut sich auf ihr Comeback in Levi

Levi – Auch wenn die junge Österreicherin Katharina Gallhuber noch nie auf ein Weltcuppodest kletterte, kann sie auf die olympische Bronzemedaille von Pyeongchang und die Silberne im Teambewerb stolz sein. Im letzten Winter startete sie mit zwei Top-10-Platzierungen in Levi und Killington stark in die Saison, ehe ein Kreuzband- und Meniskusriss am Semmering alle WM-Träume jäh beendeten.
Die ÖSV-Technikerin berichtete, dass sie noch nie so einen Tiefschlag erlebt hatte. Trotzdem freut sie sich auf ihr Comeback und dass sie in Finnland wieder auf den Skiern stehen kann. So geht es dem …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Kathi Gallhuber hat ihren Optimismus nicht verloren | ]
Kathi Gallhuber hat ihren Optimismus nicht verloren

Göstling – So wie es aussieht, wird die die österreichische Skirennläuferin Katharina Gallhuber, die uns mit dem Gewinn der olympischen Torlauf Bronzemedaille in Pyeongchang im letzten Jahr so erfreut hat, ihr Comeback beim Ski Weltcup Slalom in Levi feiern.
Die Niederösterreicherin hat nach ihrem Sturz am Semmering im letzten Winter nahezu die ganze Saison pausieren müssen. Und wenn man das Ganze anschaut, hat sich noch nie eine richtige Liebesbeziehung zwischen Gallhuber und dem Semmering entwickelt.
Vor zwei Jahren stürzte sie im Riesentorlauf. Die Verletzung am Sprunggelenk ließ keinen Start beim Nachtslalom zu. …

Alle News, Damen News, Top News »

[21 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Tina Weirather will nur noch in zwei Disziplinen fahren, und das erfolgreich | ]
Tina Weirather will nur noch in zwei Disziplinen fahren, und das erfolgreich

Gamprin – Die liechtensteinische Skirennläuferin Tina Weirather will in der kommenden Saison wieder zu ihrer alten Form zurückfinden. Beim Ski Weltcup Riesenslalom in Sölden ist sie nicht von der Partie. Sie will im bevorstehenden Winter nach dem Motto „weniger ist mehr“ leben!
Die 30-Jährige hat dem Riesenslalom, nachdem sie zehnmal den Rettenbachferner hinunter gerast ist, Lebewohl gesagt. In dieser Disziplin gewann sie in Val d’Isère. Das war im Dezember 2013 der Fall. Nun will sich die Athletin aus dem alpinen Fürstentum fokussieren, um noch besser zu werden. Sie ist nach eigenen …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Sep 2019 | Kommentare deaktiviert für Martina Ertl-Renz‘ Tochter Romy-Sophia will hoch hinaus | ]
Martina Ertl-Renz‘ Tochter Romy-Sophia will hoch hinaus

Lenggries – Es ist gar nicht so abwegig, dass Mütter ihre Vorliebe für etwas Bestimmtes ihrer Tochter weitervererben. Bei der ehemaligen Skirennläuferin Martina Ertl-Renz trifft das zu 100 Prozent zu. In den 1990er- und 2000er-Jahren war Ertl-Renz eine der besten Skirennläuferinnen der Welt.
Jetzt ist Romy-Sophia Renz dabei, die Skipisten unsicher zu machen. In der Vorbereitung auf die neue Saison hat das erst 12-Jährige Mädel bereits 20 Skitage auf dem Buckel. Im letzten Winter kam das vielversprechende Talent, das die im Parallelslalom seine Lieblingsdisziplin sieht, auf 13 Siege.
Wenn die junge Skirennläuferin …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Sep 2019 | Kommentare deaktiviert für Posthum-Ehrung für Blanca Fernandez Ochoa | ]
Posthum-Ehrung für Blanca Fernandez Ochoa

Madrid – Der Stadtrat von Madrid fasste in der vergangen Woche den Entschluss, Blanca Fernandez Ochoa posthum die Goldmedaille der Gemeinschaft von Madrid zu verleihen. Die ehemalige Skirennläuferin wurde vor einigen Tagen tot aufgefunden.
Auf diese Weise möchte die madrilenische Stadtregierung die Ausnahmeathletin auszeichnen. Die Sportlerin stammte aus Carabanchel, einem Stadtteil von Madrid. Die Medaille wird nur Institutionen oder Personen verliehen, die sich in den Dienst der Gemeinschaft stellen. Dabei ist es einerlei, in welchem Bereich man tätig war.
Blanca Fernandez Ochoa war die erste Frau, die eine olympische Wintersportmedaille für Spanien …

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Sep 2019 | Kommentare deaktiviert für Vermisst: Auto gefunden – Aber wo ist Blanca Fernandez Ochoa? | ]
Vermisst: Auto gefunden – Aber wo ist Blanca Fernandez Ochoa?

Madrid – Die traurige Meldung des Tages erreicht uns aus dem Süden Europas. Die ehemalige spanische Skirennläuferin Blanca Fernandez Ochoa verließ am 23. August ihr Haus am Stadtrand der iberischen Hauptstadt Madrid und ist seitdem vermisst. Die Schwester des legendären Paco, der 1972 im japanischen Sapporo die olympische Goldmedaille im Slalom holte, ist eine Legende des spanischen Skirennsports.
Blanca Fernandez Ochoa gewann 20 Jahre nach ihrem Bruder die Bronzemedaille im olympischen Torlauf im französischen Albertville. Sie wurde 1963 geboren und gewann auch vier Ski Weltcup Rennen. Bisher sind sämtliche Versuche, sie …

Alle News, Damen News, Top News »

[21 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Der fünfte Platz in Gröden soll für Michaela Wenig keine Eintagsfliege bleiben | ]
Der fünfte Platz in Gröden soll für Michaela Wenig keine Eintagsfliege bleiben

Lenggries – Spätestens nach dem zwölften Rang bei der WM-Abfahrt von Åre weiß jeder, dass die deutsche Skirennläuferin Michaela Wenig im erweiterten Kreis der Weltspitze angekommen ist. Die 1992 in Bad Tölz geborene Athletin gewann beim Europäischen Olympia-Winter-Jugendfestival in Szczyrk in Polen vor zehn Jahren die Bronzemedaille im Slalom.
Nach einer Verletzung sattelte sie um und fährt seitdem in den schnellen Disziplinen. 2012 belegte sie bei ihrem Debüt im Skiweltcup in der Abfahrt Platz 47. Im Europacup konnte sie schon einmal unter die besten Fünf fahren. Das war im slowakischen Jasná …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Michael Matt im Skiweltcup.TV-Interview: „Die Vergleiche mit meinem Bruder Mario sind weniger geworden!“ | ]
Michael Matt im Skiweltcup.TV-Interview: „Die Vergleiche mit meinem Bruder Mario sind weniger geworden!“

Flirsch am Arlberg – Der ÖSV-Slalomspezialist Michael „Michi“ Matt gehört zu den besten seiner Zunft. Der Skirennläufer vom Arlberg spricht im Interview über das rot-weiß-rote Team, die vielleicht nervenden Vergleiche mit seinem früher im Ski Weltcup fahrenden Bruder Mario, den Olympiabronzelauf und vieles mehr.
Michi, das rot-weiß-rote Slalomteam ist zweifelsohne eines der besten der Welt. Neben Marcel Hirscher gibt es jede Menge Athleten, die bei jedem Rennen aufs Podest fahren können. Wie würdest du die Stimmung innerhalb der Mannschaft beschreiben und warum können trotz Rivalitäten auf der Skipiste Freundschaften entstehen?
Ich kann …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Kira Weidle will auch im bevorstehenden Winter erfolgreich sein | ]
Kira Weidle will auch im bevorstehenden Winter erfolgreich sein

Starnberg – Als die junge Deutsche Kira Weidle bei der Abfahrt von Lake Louise im Jahr 2018 als Dritte auf die kleinste Stufe des Podiums kletterte, stand nicht nur Starnberg Kopf. Die DSV-Skirennläuferin hat sich von ihrer Schokoladenseite präsentiert. Vater Günther, ein Schwabe, sah den Erfolg seiner sympathischen Tochter im Fernsehen an und erzählt, dass sie extrem fokussiert und bodenständig sei. Darüber hinaus ist der dritte Rang in Kanada ein Traum.
Im Januar 2016 feierte Kira Weidle ihr Debüt im Ski Weltcup. Ein Jahr später zeigte sie bei der Junioren-WM im …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Phil Brown hängt seine Skier an den Nagel | ]
Phil Brown hängt seine Skier an den Nagel

Toronto – Der kanadische Skirennläufer Phil Brown, der in den technischen Disziplinen hauptsächlich an den Start ging, hat sich entschlossen, seine Karriere zu beenden. Auf seinem Instagram-Account teilte er seinen Einschluss mit. Ein wenig Traurigkeit war auch dabei, aber auch ein Mix an Emotionen.
In den Jahren 2016 und 2017 wurde er kanadischer Slalom-Meister. Sechsmal fuhr er unter die besten 30 und sicherte sich auf diese Weise Weltcuppunkte. Im Rahmen der Junioren-WM im Jahr 2011 gewann Brown die Bronzemedaille in der Kombination hinter den beiden Lokalmatadoren Reto Schmidiger und Justin Murisier. …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen wird 25 – Gratulerer med dagen! | ]
Henrik Kristoffersen wird 25 – Gratulerer med dagen!

Lørenskog – Wenn wir wieder einmal unsere dicke Skichronik aufschlagen, erkennen wir, dass mit dem heutigen 2. Juli ein großer Skirennläufer sein 25. Wiegenfest begeht. Es handelt sich um den norwegischen Athleten Henrik Kristoffersen. Er gewann heuer den WM-Riesenslalom von Åre. Bei den Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi vor nunmehr fünf Jahren holte er, noch nicht mal 20-Jährig, die Bronzemedaille im Slalom. Vier Jahre später, die Spiele im Zeichen der fünf Ringe gastierten in Südkorea, legte er eine Schippe drauf und holte Silber im Riesentorlauf.
Nach dem Sieg im Slalom und …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Mai 2019 | Kommentare deaktiviert für Simon Maurberger wechselt zu Atomic | ]
Simon Maurberger wechselt zu Atomic

Altenmarkt/St. Peter im Ahrntal – Der Südtiroler Skirennläufer Simon Maurberger fährt mit sofortiger Wirkung für Atomic. Der frischgebackene Europacupgesamtsieger erzählt dankend, dass er zwölf Jahre lang mit Blizzard-Skiern unterwegs war, stets viele Freude mit dem Ausrüster hatte und mit ihm viele Abenteuer erleben durfte.
Nun möchte der Ahrntaler etwas Neues ausprobieren. Werner Heel, seines Zeichens frischgebackener Ski-Rentner, kommentierte den Materialwechsel seines Landsmannes mit „Willkommen #redster“.
Zurück zu Maurberger: Der 24-jährige Skirennläufer hat sich hauptsächlich auf die technischen Disziplinen Slalom und Riesentorlauf spezialisiert. Im Weltcup fuhr er zweimal unter die besten 15. In …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Marta Bassino will konstant gut fahren | ]
Marta Bassino will konstant gut fahren

Pila – Marta Bassino schaut nach vorne. Die italienische Skirennläuferin hat ihr neues Material getestet. Im kommenden Winter will sie ihre Akzente im Super-G und Riesenslalom setzen. Außerdem wägt sie den einen oder anderen Abfahrtsstart ab; und auch im Slalom wird sie weiterhin trainieren.
Die Athletin aus der nordwestlichen Region Piemont fuhr zu Beginn der Saison 2016/17 mit dem dritten Rang in Sölden erstmals auf ein Weltcup-Podest. Vor einem Jahr wusste sie beim zweiten Platz bei der Kombination in der Lenzerheide abermals zu überzeugen.
Auch in der vergangenen Saison konnte Bassino sich …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Ski-Rohdiamanten im Gespräch: Heute Lindy Etzensperger aus der Schweiz | ]
Ski-Rohdiamanten im Gespräch: Heute Lindy Etzensperger aus der Schweiz

Gamsen – Die 20-jährige Schweizerin Lindy Etzensperger ist eine junge Skirennläuferin, auf die man in der kommenden Saison aufpassen muss. Sie ist in den Disziplinen Abfahrt, Super-G und Riesenslalom unterwegs und kann bereits auf einen Sieg im Europacup zurückblicken. Das war beim Riesentorlauf im französischen Tignes Ende Januar 2019 der Fall. Ferner freute sie sich über die Bronzemedaille im Super-G im Rahmen der Junioren-Welttitelkämpfe im Fassatal im Februar des gleichen Jahres. Gleich bei ihrem Weltcupdebüt im tschechischen Spindlermühle gab es mit Rang 27 im Riesenslalom die ersten Zähler.
Lindy, wann bist …

Alle News, Damen News, Top News »

[12 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Michaela Wenig nimmt in Soldeu das Abfahrtspodest ins Visier | ]
Michaela Wenig nimmt in Soldeu das Abfahrtspodest ins Visier

Soldeu – Sowohl beim ersten als auch beim zweiten (und letzten) Training zur Damenabfahrt in Soldeu startete die deutsche Skirennläuferin Michaela Wenig als Letzte. Das machte der am 14. Juni 1992 in Bad Tölz geborenen Athletin keineswegs etwas aus.
Im Gegenteil: Wenig fuhr in beiden Probeläufen unter die besten Fünf des Klassements und hat somit alle Chancen, auch bei der letzten Abfahrt im Ski-Winter 2018/19 erfolgreich zu sein. Die mehrfache deutsche Meisterin kann bei einer sauberen und fehlerfreien Fahrt ihr bestes Weltcupresultat einstellen oder gar toppen.
Und das war eben der fünfte …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin hat noch Ziele: Einmal alle fünf Kristallkugeln gewinnen | ]
Mikaela Shiffrin hat noch Ziele: Einmal alle fünf Kristallkugeln gewinnen

Vail – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin ist noch nicht einmal 24 Jahre alt und hat alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Nach dem vorzeitigen dritten Gesamtweltcupsieg in Folge will sie nun alle Kristallkugeln in einer Saison gewinnen.
Dieses Ziel will sie irgendwann einmal erreichen. Denn die US-Amerikanerin kann auf Errungenschaften in allen Disziplinen verweisen. Sie hat bisher 57 Weltcupsiege erreicht, und im Weltcupzirkus ist man sich sicher, dass sie den Rekord der Damen – er steht  bei 82 Erfolgen und wird von ihrer Landsfrau Lindsey Vonn gehalten – brechen …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Romed Baumann ist in Kvitfjell nicht mit von der Partie | ]
Romed Baumann ist in Kvitfjell nicht mit von der Partie

Hochfilzen/Kvitfjell – Der 33-jährige österreichische Skirennläufer Romed Baumann, der aus der Biathlonhochburg Hochfilzen stammt, wurde nicht für das lange Speed-Wochenende im norwegischen Kvitfjell nominiert.
Als Grund dafür wurden, schenkt man ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher Glauben, die jüngsten Leistungen des Tirolers angegeben. Diese waren in den Augen der Verantwortlichen alles andere als befriedigend.
Wenn in Kürze die Saison 2018/19 zu Ende gehen wird, wird es ein Gespräch mit Baumann geben. Es kann sein, dass er vor dem Verlust des ÖSV-Kader-Status steht. Puelacher sieht sogar die Möglichkeit, dass Baumann nur noch auf eigene Kosten mittrainieren …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Wolkensteiner Alex Vinatzer ist Slalom Junioren-Weltmeister 2019 | ]
Wolkensteiner Alex Vinatzer ist Slalom Junioren-Weltmeister 2019

Der Slalom Junioren-Weltmeister der Herren heißt Alex Vinatzer. Der 19-Jährige Südtiroler aus Wolkenstein holte damit, in einer Gesamtzeit von 1:46.52 Minuten,  die erste Goldmedaille für Italien bei der diesjährigen Junioren-WM im Fassatal. Über die Silbermedaille freute sich der US-Amerikaner Benjamin Ritchie (2. – + 1.38). Wie bereits beim Riesenslalom am Montag, konnte sich der Belgier Sam Maes (3. – + 1.46), heute über die Bronzemedaille freuen.
Wie bereits beim Riesentorlauf am Montag mussten die Slalom-Artisten mit den frühlingshaften Schneebedingungen zurechtkommen. So nutzen der Österreicher Joshua Sturm (4. – + 1.77) und …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[20 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Lars Rösti sichert sich Junioren-Weltmeistertitel in der Abfahrt | ]
Lars Rösti sichert sich Junioren-Weltmeistertitel in der Abfahrt

Bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Val di Fassa standen heute zwei Medaillenentscheidungen auf dem Programm. Neben dem Slalom der Damen, suchten auch die männlichen Junioren ihren Weltmeister in der Königsdisziplin, der Abfahrt. Den Sieg auf der Rennpiste „La Volata“ sicherte sich in einer Zeit von 1:20.21 Minuten der 21-jährige Lars Rösti aus der Schweiz. Im letzten Jahr musste sich Rösti bei seiner Heim-WM in Davos, mit einem Rückstand von drei Hundertstelsekunden hinter Marco Odermatt mit der Bronzemedaille zufrieden geben. Umso größer war heute die Freude bei dem Berner Oberländer über die …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[19 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Neuseeländerin Alice Robinson krönt sich zu Riesenslalom-Junioren-Weltmeisterin 2019 | ]
Neuseeländerin Alice Robinson krönt sich zu Riesenslalom-Junioren-Weltmeisterin 2019

Am heutigen Dienstag stand bei den Alpine Ski-Junioren-Weltmeisterschaften in Val di Fassa, beim Riesenslalom der Damen, die erste Medaillenentscheidung auf dem Programm. Bei traumhaften Bedingungen, mit Sonnenschein und Temperaturen von minus 4 Grad, sicherte sich Alice Robinson den Sieg, die Goldmedaille und den Junioren-Weltmeistertitel auf der Alochpiste. Die Neuseeländerin, die am 9. Februar auch den Europacup-Riesenslalom in Berchtesgaden für sich entscheiden konnte, setzte sich in einer Gesamtzeit von 1:54.99 Minuten, vor der Schweizerin Camille Rast (2. – + 1.06) und Kaja Norbye (3. – + 1.16) aus Norwegen durch, die …

Alle News, Damen News, Top News »

[18 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Petra Vlhová wandert auf Christof Innerhofers Spuren | ]
Petra Vlhová wandert auf Christof Innerhofers Spuren

Åre – Die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová hat bei den diesjährigen Ski-Weltmeisterschaften im schwedischen Åre ordentlich abgestaubt. Im Riesentorlauf holte sie sich die Goldmedaille.
In der Kombination freute sie sich über die Silberne, und im Spezialslalom wurde sie ausgezeichnete Dritte. Auf diese Weise war ihr die Bronzemedaille nicht mehr zu nehmen.
So erinnert die 24-jährige Athletin an den Südtiroler Skirennfahrer Christof Innerhofer. Als die Ski-Weltelite in Garmisch-Partenkirchen zu Gast war, konnte sich der sympathische Pusterer ebenfalls über einen kompletten Medaillensatz freuen. Das war 2011 der Fall …….

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Bronzemedaille für Marco Schwarz in der WM-Kombination | ]
ÖSV News: Bronzemedaille für Marco Schwarz in der WM-Kombination

3. Bewerb, 3. Medaille für die ÖSV-Herren: Marco Schwarz hat in der Kombination von Are Bronze gewonnen. Gold ging an Alexis Pinturault (FRA), Silber holte Stefan Hadalin (SLO).
Entsprechend zufrieden mit der Performance der Männer war auch ÖSV-Präsident Prof. Peter Schröcksnadel: „Mit den Herren sind wir sehr zufrieden, die haben gebracht was wir uns erwartet haben. Da sind wir glücklich, besonders für den Marco. Der hatte ja zweimal vierte Plätze bei Großereignissen und jetzt die Medaille, ich glaub da ist er sehr erleichtert und wir können auch in den nächsten Rennen …

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Die WM-Bronzemedaille von Lindsey Vonn leuchtet goldfarben | ]
Die WM-Bronzemedaille von Lindsey Vonn leuchtet goldfarben

Åre – Einen Tag nach dem Wikinger Aksel Lund Svindal tritt auch bei den Damen ein großer Name von der internationalen Skibühne ab. Es ist die US-Amerikanerin Lindsey Vonn. Sie, die alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gab und belegte bei der WM-Abfahrt in Are den dritten Rang. Somit krönte sie ihre großartige Karriere mit einer Bronzemedaille. Für die 34-Jährige war es wie für den Norweger das letztes Rennen.
Man nannte sie Drama-Queen oder die Selbstinszenierung in persona, doch wenn man die Krankenakte der 82-fachen Siegerin eines Weltcuprennens ansieht, grenzt …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Katharina Gallhuber will die schnellste Skifahrerin der Welt werden | ]
Katharina Gallhuber will die schnellste Skifahrerin der Welt werden

Am 16. Februar 2018 sorgte Katharina Gallhuber bei den Olympischen Winterspielen, mit dem Gewinn der Bronzemedaille beim Olympia-Slalom im Yongpyong Ski Resort, für eine kleine Sensation. Die 21-Jährige reihte sich hinter Olympiasiegerin Frida Hansdotter aus Schweden und der Schweizerin Wendy Holdener, aber noch vor Slalom Weltmeisterin Mikaela Shiffrin aus den USA, auf dem dritten Rang ein. Neben der prestigeträchtigen Slalom-Bronzemedaille konnte sich die Göstlingerin auch über die Silbermedaille im Mannschaftswettbewerb freuen.
Auch wenn die 21-Jährige im Sommer durch ein Knochenmarksödem und eine Stressfraktur am linken Fuß ausgebremst wurde, wird sie am …

Damen News, Top News »

[3 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Hahnenkamm-News: Erika „Riki“ Mahringer-Spiess ist im ganz großen Ziel abgeschwungen | ]
Hahnenkamm-News: Erika „Riki“ Mahringer-Spiess ist im ganz großen Ziel abgeschwungen

Sie feierte große internationale Erfolge und siegte mehrfach auf der Streif. Im Altern von 93 Jahren ist Erika Mahringer-Spiess am Dienstag, 30. Oktober 2018, in Mayrhofen verstorben.
Sie hatte Siegeswillen, nicht nur auf den Rennstrecken, auch in ihrem Leben. Erika Mahringer-Spiess war eine der großen österreichischen Ausnahmeathletinnen. Bei den olympischen Spielen 1948 in St. Moritz stürzte sie in der Kombi-Abfahrt, wurde 19te, und holte letztlich doch noch die Bronzemedaille in der Kombination. Mit einem beherzten und fulminanten Slalomlauf setzte „Riki“ alles auf eine Karte. Wie so oft. Dazu kam noch eine …