Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Bruch

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Schwerer Sturz von Hanna Schnarf überschattet Training in Copper Mountain

Copper Mountain – Die WM-Saison 2018/19 ist für die Südtiroler Skirennläuferin Hanna Schnarf schneller zu Ende als ihr lieb ist. Am gestrigen Dienstag bestritt die Pustererin gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen ein Riesentorlauf-Training in Copper Mountain, ehe die Verletzungshexe grausam zuschlug. Die azurblauen Athletinnen bereiten sich gerade in Übersee auf ihre Nordamerika-Tour vor.
Die 34-Jährige kam denkbar unglücklich zu Sturz und blieb am eisigen Streckenrand schwer verletzt liegen. Die amtierende Südtiroler Sportlerin des Jahres wurde umgehend ins Hospital nach Vail gebracht, wo die Schwere der Verletzung diagnostiziert wurde. Schnarf brach sich das …

Alle News, Damen News, Top News »

[31 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Der Gips ist ab – Sofia Goggia blickt nach vorne | ]
Der Gips ist ab – Sofia Goggia blickt nach vorne

Gute Nachrichten von Sofia Goggia. Am Montag konnte nach ihrem Knöchelbruch der Gips entfernt werden und wurde durch eine Schiene ersetzt. Die Abfahrts-Olympiasiegerin darf ihren Fuß jedoch noch nicht belasten, bis der Bruch ausgeheilt ist. In den nächsten acht Wochen kann Goggia nur einen speziell auf ihre  Verletzung abgestimmtes Reha-Training absolvieren.  
Läuft alles nach Plan, könnte die 25-Jährige Mitte, Ende Dezember erstmals wieder die Skier anschnallen. Ein Comeback im Skiweltcup ist nach jetzigem Stand jedoch frühestens beim Speed-Wochenende in Cortina d’Ampezzo, am 19./20. Januar 2019, geplant.
Das Hauptaugenmerk richtet Sofia Goggia jedoch …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Hannes Reichelt ist wieder fit und freut sich auf das Trainingslager in Cooper Mountain | ]
Hannes Reichelt ist wieder fit und freut sich auf das Trainingslager in Cooper Mountain

Der österreichische Skirennläufer Hannes Reichelt blickt optimistisch auf den Skiweltcup Speed-Auftakt in Lake Louise. Der Bruch des großen Zeh, den er sich bei einem „Spaß-Kick“ zuzog, ist ausgeheilt. Der 38-Jährige Routinier verpasste zwar das Überseetrainingslager in Chile, konnte jedoch die letzten vier Wochen wieder intensiv auf Schnee trainieren.
„Für mich ist es jetzt wichtig, dass ich ordentlich und schnell Ski fahre. Natürlich haben sich aufgrund der Verletzung die Ziele verschoben. Ich werde erst zu Saisonbeginn wirklich sagen können, wie die Ziele für die späteren Rennen sein werden. Jetzige Spekulationen sind überflüssig, …

Alle News, Damen News, Top News »

[19 Mai 2018 | Kommentare deaktiviert für Verena Gasslitter im Skiweltcup.TV-Interview: „Aufgeben tut man nur einen Brief!“ | ]
Verena Gasslitter im Skiweltcup.TV-Interview: „Aufgeben tut man nur einen Brief!“

Kastelruth – Die junge Skirennläuferin Verena Gasslitter wurde in den letzten beiden Jahren von schweren Verletzungen zurückgeworfen. Derzeit kuriert sie einen Trümmerbruch des Schien- und Wadenbeins, den sie sich Ende September 2017 zugezogen hat, aus. Trotzdem gibt die Südtirolerin nicht auf. Positiv schaut sie nach vorne. Insgeheim hofft die 21-Jährige jedoch, dass das die letzten Verletzungen in ihrer hoffentlich noch langen und auch erfolgreichen Ski-Karriere sein werden.
Skiweltcup.TV: Verena, vor einem Jahr haben wir uns das letzte Mal gehört. Damals warst du nach einer Verletzung positiver Dinge, langsam, aber sicher wieder …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Mai 2018 | Kommentare deaktiviert für Glück im Unglück für FIS-Renndirektor Hannes Trinkl | ]
Glück im Unglück für FIS-Renndirektor Hannes Trinkl

St. Pankraz – Gestern verletzte sich FIS-Weltcup-Renndirektor Hannes Trinkl in seinem Heimatort St. Pankraz bei Waldarbeiten. Der 50-Jährige, 2001 in St. Anton  Abfahrtsweltmeister, wollte einige Sturmschäden im Wald beseitigen, ehe er beim Zerschneiden eines umgefallenen Baumes vom Stamm getroffen wurde.
Der Oberösterreicher wurde mit einer Unterschenkelverletzung ins Krankenhaus gebracht. Am heutigen Freitag berichtete Trinkl mittels Presse-Aussendung, dass es ihm wieder gut gehe. Er wurde aufgrund eines Schienbeinkopfbruches gestern Abend operiert. Zunächst stehen die Krücken auf dem Programm, aber aufgrund seiner guten körperlichen Verfassung werden die bald der Vergangenheit angehören.
In den nächsten …