Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Bruder Michael

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Manfred Mölgg hält Fischer-Ski die Treue | ]
Manfred Mölgg hält Fischer-Ski die Treue

Der Südtiroler Routinier Manfred Mölgg wird in der Olympiasaison 2021/22 seine Skimarke nicht wechseln. Nach dem sein Bruder Michael, der ihm von Fischer-Ski als Servicetechniker zur Verfügung gestellt wurde, nach finanziellen Kürzungen bereits in der letzten Saison dem Grödener Jungspund Alex Vinatzer zur Seite gestellt wurde, zeigte sich der 38-Jährige doch etwas enttäuscht. Hinter der Hand wurde spekuliert, dass sich Mölgg deshalb nach der Heim-WM für einen Materialwechsel entscheiden könnte.
Doch die damalige Enttäuschung ist verfolgen, und Manfred Mölgg hat bereits mit der Vorbereitung auf die neue Ski Weltcup Saison begonnen. …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Manfred Mölgg gibt sich nicht so schnell geschlagen | ]
Manfred Mölgg gibt sich nicht so schnell geschlagen

St. Vigil in Enneberg – Auch wenn der Südtiroler Skirennläufer Manfred Mölgg mit 38 Lenzen zu den Erfahrensten seiner Zunft gehört, will er so schnell nicht aufgeben. Nach seiner schweren Knieverletzung, die er sich beim Riesentorlauf auf dem Chuenisbärgli in Adelboden zugezogen hat, beißt der Ladiner die Zähne zusammen. Er strebt eine  Ski Weltcup Rückkehr an und tut dementsprechend das Menschenmöglichste.
Viele Jahre lang wurde Manfred Mölgg von seinem Bruder Michael begleitet. Doch nun gehen die beiden Brüder aufgrund finanzieller Kürzungen seitens des Ausrüsters Fischer getrennte Wege. Michael Mölgg schlägt nun …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Beendet Manfred Mölgg seine Zusammenarbeit mit Fischer-Ski? | ]
Beendet Manfred Mölgg seine Zusammenarbeit mit Fischer-Ski?

St. Vigil in Enneberg – Sicherlich dauert es noch lange, bis die neue Ski Weltcup Saison beginnt. Die Ski-Asse suchen nach dem besten Setup, wechseln bisweilen den Ausrüster und sind auch erpicht, einen guten Servicemann zu eruieren. Das gilt auch für die azurblaue Delegation, die in wenigen Tagen am Stilfser Joch mit ihren Trainingseinheiten beginnt.
Das Ski-Karussell dreht sich. Stefano Gross hat bei Völkl unterschrieben. Der Mann aus dem Fassatal zeigte im letzten Winter mit seinem Podestplatz in Val-d’Isère, dass er noch lange nicht abzuschreiben ist. Giuseppe Gianera wird nicht mehr …