Sofia Goggia hat die Abfahrtslatten wieder angeschnallt (Foto: © Sofia Goggia / Facebook)

Breuil/Stilfser Joch/Zermatt/Oligate Olona – Das Treffen der azurblauen Elite- und Mehrzweckgruppen ist zu Ende gegangen. Sie trainierten in Cervinia und Zermatt. Die Slalomspezialistinnen, die noch auf die Rückkehr von Lara Della Mea warten und von Devid Salvadori betreut werden, arbeiten noch bis zum Freitag auf dem Stilfser Joch. Marta Bassino, Federica Brignone und Sofia Goggia… Sofia Goggia hat die Abfahrtslatten wieder angeschnallt weiterlesen

Guglielmo Bosca und das wiedergefundene Selbstvertrauen (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Cervinia – Der italienische Speedspezialist Guglielmo Bosca möchte es wieder wissen. Nach zwei schweren Verletzungen will der azurblaue Skirennläufer die Verletzungshexe endgültig verbannen und durchstarten. Er schaut zuversichtlich nach vorne. Er möchte im Skiweltcup gute Resultate liefern und bei den Olympischen Winterspielen im Februar 2022 dabei sein. Nach den Trainingseinheiten am Stilfser Joch steht die… Guglielmo Bosca und das wiedergefundene Selbstvertrauen weiterlesen

Matteo Marsaglia träumt von einer Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Peking (Foto: © Archivio FISI/Pentaphoto/Alessandro Trovati)

Stilfser Joch – Der italienische Skirennläufer Matteo Marsaglia, der im Oktober 36 Jahre alt wird, gehört zu den Veteranen im azurblauen Speedteam. Vor kurzer Zeit hat er das Training am Stilfser Joch abgespult. Er verweist auf den Umstand, dass einige Tage das Wetter schlecht war. Aber die geleistete Arbeit am Gletscher war wichtig und kann… Matteo Marsaglia möchte sich seinen Olympiatraum erfüllen weiterlesen

Auch Sofia Goggia startet in das Sommertraining

Cervinia – Die italienische Speedspezialistin Sofia Goggia ist nach zwei Monaten ohne Schneekontakt in eine sehr harte Vorbereitungsphase gestartet. Das letzte Mal stand sie Mitte April auf der weißen Grundlage. Sie hat bis ins späte Frühjahr gearbeitet, um nach dem blöden Sturz in Garmisch-Partenkirchen, der ihr eine WM-Teilnahme kostete, Zeit aufzuholen. Gestern startete sie offiziell… Auch Sofia Goggia startet in das Sommertraining weiterlesen

Nicht nur Karoline Pichler war mit dem Trainingscamp in Les Deux Alpes zufrieden. (Foto: © Karoline Pichler / instagram)

Les Deux Alpes – Das Trainingslager der italienischen Ski-Damen in Les Deux Alpes ist zu Ende gegangen. Die Bilanz ist sehr positiv und kann sich folglich mehr als nur sehen lassen. Unter der Aufsicht von Giovanni Feltrin, Paolo Deflorian, Paolo Stefanini und Luca Scarian spulten die Athletinnen ein buntes und abwechslungsreiches Programm ab. Zwischen Krafttraining… Nicht nur Karoline Pichler war mit dem Trainingscamp in Les Deux Alpes zufrieden. weiterlesen

Nicht nur Martina Peterlini schaut zufrieden auf den ersten Trainingsblock zurück (Foto: © Archivi FISI/Marco Trovati/Pentaphoto)

Aosta – Die italienischen Slalom-Damen Martina Peterlini, Roberta Midali, Sophie Mathiou, Serena Viviani und Anita Gulli haben mit ihrem neuen Cheftrainer David Salvadori am Cervinia-Gletscher gut gearbeitet. Der Coach aus Brescia berichtete, dass es sechs Tage Slalom- und Riesentorlauf-Einheiten gab. Man arbeitete an den Grundlagen; und darüber hinaus sei die Gruppe jung und lernwillig. Man… Nicht nur Martina Peterlini schaut zufrieden auf den ersten Trainingsblock zurück weiterlesen

Roberta Midali schnallt die Trainingsskier in Cervinia an (Foto: © Archivio FISI/ Pier Marco Tacca / /Pentaphoto)

Cervinia/Formia/Olgiate Olona – Das azurblaue Slalomquartett der Damen, bestehend aus Roberta Midali, Martina Peterlini, Sophie Mathiou und Serena Viviani arbeiten bis zu kommenden 9. Juni auf dem Gletscher von Cervinia. Da sich das Bergmassiv im Aostatal befindet, genießt Mathiou einen Heimvorteil. Begleitet werden die vier talentierten Skirennläuferinnen vom neuen Cheftrainer David Salvadori und den Technikern… Roberta Midali schnallt die Trainingsskier in Cervinia an weiterlesen

Die Abfahrt am Matterhorn ist weiterhin in aller Munde

Künftig sollen die Speed-Athletinnen und -Athleten am Fusse des Matterhorns in eine alpine Weltcup-Saison starten. Ein entsprechendes länderübergreifendes Projekt des Italienischen Wintersportverbandes FISI und von Swiss-Ski sowie der Tourismus-Destinationen Zermatt und Cervinia konkretisiert sich. Bereits im Herbst 2023 könnte das erste Weltcup-Speed-Opening in Zermatt/Cervinia durchgeführt werden. Die Überlegungen, am Fusse des weltberühmten Matterhorns Ski Weltcup… Gibt es schon 2023 das erste Ski Weltcup Rennen am Fuße des Matterhorns weiterlesen

Auch der schwedische Kader für die Olympiasaison 2021/22 steht fest. (Foto: HEAD/Bezard/Zoom Agence)

Cervinia – Die schwedische Slalomspezialistin Anna Swenn Larsson hat sich im Training schwer verletzt und muss eine Pause von eineinhalb Monaten einlegen. Es wird ein Wettlauf gegen die Zeit, denn sie will unbedingt bei den Ski-Weltmeisterschaften an den Start gehen. Allgemein gesehen, ist es eine verhexte Saison für die Skandinavierin, denn zunächst verhinderte die Corona-Erkrankung… Knöchelbruch könnte Anna Swenn Larsson um eine WM-Teilnahme bringen weiterlesen

Im Training kommt es zum Duell zwischen Beat Feuz und Dominik Paris (Foto: © Erich Spiess/ASP/Red Bull Content Pool)

Cervinia – Noch vor den ersten Ski Weltcup Abfahrten der Herren in diesem Winter kommt es trainingsbedingt schon zum Duell der Giganten. Beat Feuz und seine Swiss-Ski-Speedkollegen trainieren in Italien und stoßen dabei auf Dominik Paris und seine Freunde. Die Eidgenossen mussten ins südliche Nachbarland reisen, da die Wetterbedingungen in der jüngeren Vergangenheit zu gut… Im Training kommt es zum Duell zwischen Beat Feuz und Dominik Paris weiterlesen

Mattia Casse muss Teilnahme an der Heim-Ski-WM 2021 nicht abschreiben (Foto: © Archivio FISI / Gio Auletta / Pentaphoto)

Genua – Der italienische Ski Weltcup Rennläufer Matteo Casse, der sich während einer Riesentorlaufeinheit in Cervinia, am Knöchel verletzte, musste sich unters Messer legen. Der chirurgische Eingriff verlief ohne Probleme. Die Operation wurde in der Villa Montallegro in der ligurischen Hauptstadt Genua unter der Leitung von Dr. Matteo Guelfi von der ärztlichen Kommission des Verbandes… Mattia Casse muss Teilnahme an der Heim-Ski-WM 2021 nicht abschreiben weiterlesen

Adrien Théaux blickt zuversichtlich nach vorne (© HEAD / Gabriele Facciotti / AGENCE ZOOM

Cervinia – Der französische Skirennläufer Adrien Théaux bestritt nach seiner Knieoperation im Februar seinen zweiten Trainingsblock. Der Speedspezialist aus Savoyen bereitet sich auf die Ski Weltcup Saison vor, die am 12. Dezember in Val d’Isère beginnt. Nach der Ankündigung des coronabedingten Lockdowns in Frankreich und der Schließung des Gletschers von Tignes änderte das Speedteam der… Adrien Théaux findet wieder in die Abfahrtsspur zurück weiterlesen

Banner TV-Sport.de