Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Charlotte Chable

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Nov 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Swiss-Ski-Team reist zuversichtlich zum Skiweltcup-Slalom-Auftakt nach Levi

Levi – Die Schweiz hat ihr Aufgebot für den Skiweltcup-Slalom im finnischen Levi bekannt gegeben. Bei den Herren gehen mit Daniel Yule, Ramon Zenhäusern, Luca Aerni, Loïc Meillard, Marc Rochat, Reto Schmidiger, Tanguy Nef, Sandro Simonet und Noel von Grünigenan, neun Athleten an den Start.
Im Vorjahr konnte sich das Schweizer-Herren-Team über sechs Fahrer innerhalb der Top 30 freuen. Dabei konnten sich Luca Aerni und Daniel Yule über den geteilten vierten Platz freuen. Innerhalb der Top 10 reihten sich Loic Meillard und Reto Schmidiger auf den Rängen sechs und zehn ein. …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Charlotte Chable schwitzt für ihr Comeback | ]
Charlotte Chable schwitzt für ihr Comeback

Villars-sur-Ollon – Die junge Swiss-Ski-Dame Charlotte Chable will wieder angreifen. Die Torlaufspezialistin aus dem Kanton Waadt ist sehr diszipliniert und möchte bald wieder bei einem Skiweltcup-Rennen an den Start gehen. Im finnischen Levi könnte dies der Fall sein.
Zur Erinnerung: Die Eidgenossin, die einen unbekümmerten und interessanten Fahrstil aufweist, riss sich zu Beginn des Jahres 2017 bei einem Trainingssturz das Kreuzband. Zehn Monate später fuhr sie unter starken Schmerzen einige Rennen im Europacup.
Nun geht für die Ende Oktober 24 Jahre alt werdende Athletin wieder aufwärts. Im Sommer arbeitete sie mit Biss …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[30 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Schweizer Siege und Podestplätze bei ANC-Slalomrennen in Neuseeland | ]
Schweizer Siege und Podestplätze bei ANC-Slalomrennen in Neuseeland

Die Slaloms beim Australien-Neuseeland-Cup in Coronet Peak waren am Mittwoch fest in Schweizer Hand. Bei den Frauen feierte Charlotte Chable bereits ihren zweiten Saisonsieg im Rahmen dieser Rennserie, derweil Marc Rochat im Wettkampf der Männer die Oberhand behielt.
Rochat setzte sich auf der neuseeländischen Südinsel mit 37 Hundertstelsekunden vor dem Slowaken Adam Zampa durch, auf Platz 3 folgte mit dem Bündner Sandro Simonet ein weiterer Schweizer. Der 25-jährige Rochat, auf diese Saison hin vom B- ins A-Kader von Swiss-Ski aufgestiegen, hatte bereits vor Jahresfrist in Coronet Peak einen Slalom im Rahmen …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[24 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Charlotte Chable siegt in Australien | ]
Swiss-Ski News: Charlotte Chable siegt in Australien

Erfolg in der Saisonvorbereitung: Charlotte Chable sorgte beim Australian New Zealand Cup (ANC) für einen Schweizer Sieg.
Die B-Kader-Athletin von Swiss-Ski setzte sich beim Slalom im australischen Mount Hotham mit 85 Hundertstelsekunden Vorsprung vor der Einheimischen Madison Hoffman durch. Tags zuvor war die 23-jährige Waadtländerin Chable, die im vergangenen Winter aufgrund eines im Januar 2017 erlittenen Kreuzbandrisses keine Rennen auf Stufe Weltcup bestritten hatte, im Riesenslalom hinter der Deutschen Lena Dürr auf Platz 2 gefahren. Beim Riesenslalom der Männer liess sich Nicholas Iliano im 2. Durchgang die Bestzeit notieren; in der …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[22 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für DSV Technik-Spezialistin Lena Dürr bleibt in Australien weiter in der Erfolgsspur | ]
DSV Technik-Spezialistin Lena Dürr bleibt in Australien weiter in der Erfolgsspur

Am australischen Mount Hotham gelang DSV Technik-Spezialistin Lena Dürr aus Germering der zweite Saisonsieg binnen 24 Stunden. Im Rahmen des „Australian New Zealand Cup“ konnte die 27-Jährige auch den zweiten Riesenslalom in Mount Hotham (AUS) für sich entscheiden.
Lena Dürr gewann in einer Gesamtzeit von 1:59,58 Minuten vor der Schweizerin Charlotte Chable (+ 1.86 Sekunden) und Piera Hudson (+ 2.26) aus Neuseeland. Die Australierin Madison Hoffmann (+ 2.69) verpasste den Sprung auf das Siegerpodest knapp und reihte sich vor Neja Dvornik (5. Platz – + 3.77) aus Slowenien und der Österreicherin …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Apr 2018 | Kommentare deaktiviert für Tirolerin Hannah Köck beendet Saison mit Sieg beim FIS-Slalom in Samnaun | ]
Tirolerin Hannah Köck beendet Saison mit Sieg beim FIS-Slalom in Samnaun

In einem wahrlich gut besetzten FIS-Slalom-Rennen, im schweizerischen Samnaun, beendete die Tirolerin Hannah Köck ihre Saison mit einem Sieg. Die 23-Jährige aus St. Jakob in Haus (AUT) setzte sich in einer Gesamtzeit von 1:33.94 Minuten vor den Schweizerinnen Carole Bissig (+ 0.13) und Elena Stoffel (+ 0.42) durch.
Für Hannah Köck, die sich zur Zeit in einer sehr guten Form befindet, hätte die Saison ruhig noch etwas länger dauern dürfen: „Es war noch ein super letztes Rennen der Saison! Mit einem Sieg abzuschließen ist das Beste für mich! Ich bin super …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Apr 2018 | Kommentare deaktiviert für Wendy Holdener ist Schweizer Riesenslalom-Meisterin 2018 | ]
Wendy Holdener ist Schweizer Riesenslalom-Meisterin 2018

Die Schweizer Riesentorlauf-Meisterin 2018 heißt Wendy Holdener. Die 24-jährige aus Unteriberg tritt somit die Nachfolge der verletzten Mélanie Meillard an.
Holdener holte sich den Tagessieg in einer Gesamtzeit von 1:55.39 Minuten vor Aline Danioth (+ 0.38) und Selina Egloff (+ 1.26), die in der nationalen Meisterschaftswertung die Plätze zwei und drei einnahmen.
Charlotte Lingg (+ 1.46) schrammte knapp am Meisterschaftspodest vorbei und reihte sich vor Rahel Kopp (5. – + 1.54), Elena Stoffel (6. – + 1.67) und Andrea Ellenberger (7. – + 1.74), auf dem vierten Rang ein.
Innerhalb der nationalen Schweizer …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Mrz 2018 | Kommentare deaktiviert für Mélanie Meillard blickt bereits wieder nach vorne | ]
Mélanie Meillard blickt bereits wieder nach vorne

Kurz vor den Olympischen Winterspielen, hat sich Mélanie Meillard beim Riesenslalom-Training in Südkorea eine schwere Knieverletzung zugezogen. Ein Kreuzbandriss und eine Meniskusverletzung wurde in Genf diagnostiziert. Die Enttäuschung war groß und viele Tränen flossen. Ein Schock für die 19-Jährige, deren Karriere bisher wie im Bilderbuch verlief.
Während ihre Freundinnen in PyeongChang um Edelmetall kämpften, musste sie tatenlos die Rennen vor dem TV-Gerät verfolgen. Im Krankenhaus hatte sie sich den Wecker gestellt um dabei zu sein. Drückte fleißig die Daumen und freute sich mit dem erfolgreichen Team.
Besonders gefreut hat sie sich über …