Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Chuenisbärgli

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für „Märchenwiese“ – Ein Vergleich von Manuel Feller sorgt für Kritik | ]
„Märchenwiese“ – Ein Vergleich von Manuel Feller sorgt für Kritik

Flachau – Die Slalom Artisten machen nach der Absage von Kitzbühel nun in Flachau Halt. Manuel Feller bezeichnete den Ski Weltcup Hang im Salzburger Land, im Vergleich mit dem Ganslernhang, als „Märchenwiese“. Diese Aussage schmeckte ÖSV-Damentrainer Christian Mitter gar nicht. Der Steirer, der in der Vergangenheit auch die norwegischen Herren betreute, betonte, dass der Tiroler dann, wenn alles so einfach ist, auch dort gewinnen muss.
Fellers Reaktion auf Instagram ließ nicht lange auf sich warten: Der Skirennläufer, der nach seinem Ausfall am Chuenisbärgli das rote Trikot des Führenden in der Disziplinenwertung …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Unterschiedliche Stimmungsbilder von Manfred Mölgg und Alex Vinatzer | ]
Unterschiedliche Stimmungsbilder von Manfred Mölgg und Alex Vinatzer

Adelboden – Der routinierte Ski Weltcup Rennläufer Manfred Mölgg kann mit sich zufrieden sein. Der Edeltechniker der Squadra Azzurra hat mit dem 14. Platz sein bislang bestes Saisonresultat erzielt. Somit schloss er auf seine Art und Weise Frieden mit dem Chuenisbärgli. Wir erinnern uns noch dunkel daran, als er sich im Riesentorlauf des letzten Jahres das Knie verdrehte und sich das Kreuzband riss.
Wenige glaubten an ein Comeback des 37-Jährigen, doch der Ladiner biss die Zähne zusammen, kämpfte sich zurück und belohnte sich in Adelboden mit dem guten Ergebnis. Jetzt geht …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für FIS Ski Weltcup Adelboden: «Geisterrennen auf dem Chuenisbärgli » mit starker Schweizer Leistung unter sicheren Rahmenbedingungen | ]
FIS Ski Weltcup Adelboden: «Geisterrennen auf dem Chuenisbärgli » mit starker Schweizer Leistung unter sicheren Rahmenbedingungen

Die «Ghost Edition» des Audi FIS Ski Weltcup Adelboden 2021 wird aus sportlicher wie aus organisatorischer Sicht in die Geschichtsbücher eingehen. Dank Schweizer Topresultaten und einer strikten Umsetzung des Schutzkonzeptes blicken die Organisatoren zufrieden auf die drei Renntage zurück.
Vom 8. bis 10. Januar 2021 pilgerten für einmal keine Zuschauenden ans Chuenisbärgli: Der Aufruf der Organisatoren,nicht ins Renngelände zu reisen und die Rennen am TV mitzuverfolgen, wurde befolgt. Die Anzahl Personen im Renngelände wurde auf ein Minimum reduziert. Nur rund die Hälfte der Anzahl Medienschaffender war zugelassen, die Anzahl Helfender wurde …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Marco Schwarz feiert auf dem Chuenisbärgli ersten Slalom-Sieg im Ski Weltcup | ]
ÖSV News: Marco Schwarz feiert auf dem Chuenisbärgli ersten Slalom-Sieg im Ski Weltcup

Marco Schwarz konnte seinen ersten Weltcupsieg im Slalom feiern. Der Kärntner siegte beim auf den Chuenisbärgli in Adelboden vor Linus Strasser (GER) und Dave Ryding (GBR). Michael Matt verpasste als Vierter hauchdünn das Podest. Mit vier Österreichern in den Top 15 erzielte der ÖSV erneut ein starkes mannschaftliches Ergebnis.
Nach seinem dritten Platz beim Slalom in Zagreb konnte Marco Schwarz auch im heutigen ersten Durchgang mit einer beherzten Fahrt an seine bisherigen Leistungen anknüpfen und lag auf der aussichtsreichen vierten Position. Mit einem starken zweiten Lauf und einem tollen Finish schaffte …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen sorgt sich um die Gesundheit seiner Skikollegen | ]
Henrik Kristoffersen sorgt sich um die Gesundheit seiner Skikollegen

Adelboden – Der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen hat mit eigenen Augen gesehen, wie am Freitag seine Landsmänner Atle McGrath und Lucas Braathen und gestern Tommy Ford aus den USA zu Sturz gekommen sind. Die zwei Riesenslaloms auf dem Adelbodener Chuenisbärgli haben die dunkle Seite des alpinen Skirennsports aufgezeigt.
Kristoffersen kann die Entwicklung dieser Disziplin nicht mehr nachvollziehen. Mehr noch: Für ihn ist der Riesenslalom zum Super-G und der Super-G zur Abfahrt geworden.
Dass Kristoffersen mit den Positionen neun und 27 zwei für ihn enttäuschende Ergebnisse eingefahren hatte, ist nebensächlich für ihn. Bauchschmerzen …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Update: Vorsichtige Entwarnung nach schwerem Sturz von Tommy Ford auf dem Chuenisbärgli | ]
Update: Vorsichtige Entwarnung nach schwerem Sturz von Tommy Ford auf dem Chuenisbärgli

Adelboden – Die zahlreichen Skifans, denen beim heutigen Riesentorlauf-Sturz des US-Amerikaners Tommy Ford vor dem Fernseher fast das Herz stehen blieb, können aufatmen. Berichten des US-Verbandes zufolge erlitt der Skirennläufer in Adelboden nur leichte Kopf- und Nackenverletzungen. Auch hat es sein Knie erwischt. Doch wie es darum steht, ist noch offen.
Der US-Amerikaner, der bislang einen guten Winter mit mehr als zufriedenstellenden Resultaten hinter sich hatte, war beim heutigen Rennen auf dem Chuenisbärgli im Zielhang etwas zu spät dran. Er wollte korrigieren, verlor aber die Kontrolle über seinen Außenski und kam …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Manuel Feller will das rote Slalom-Trikot auf seinem Lieblingshang verteidigen | ]
Manuel Feller will das rote Slalom-Trikot auf seinem Lieblingshang verteidigen

Adelboden – Wenige Tage nach dem sehr guten Ergebnis beim Ski Weltcup Slalom von Zagreb wollen auch die österreichischen Torläufer in Adelboden zuschlagen. Am Sonntag findet das Rennen auf dem berühmten Chuenisbärgli statt. Manuel Feller, der im Torlauf das rote Trikot des Führenden in der Disziplinenwertung innehat, will weiterhin auf der Welle des Erfolgs reiten und auch gewinnen.
Marco Schwarz betont, dass man im Slalom viel richtig macht und dass die Stimmung in der Mannschaft sehr positiv ist. Man pusht sich gegenseitig zu Höchstleistungen. Und nach erst drei Saisonrennen war man …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Klarer Erfolg für Alexis Pinturault beim Riesenslalom von Adelboden | ]
Klarer Erfolg für Alexis Pinturault beim Riesenslalom von Adelboden

Adelboden – Heute wurde der erste von zwei Riesenslaloms im eidgenössischen Adelboden ausgetragen. Dabei düpierte der Franzose Alexis Pinturault die Gegner nach Belieben; er gewann in einer Zeit von 2.16,26 Minuten vor dem Kroaten Filip Zubcic (+1,04) und dem Schweizer Marco Odermatt (+1,11).
 
Alexis Pinturault: „Ich denke heute war es schon sehr gut für mich. Ich habe zwei sehr gute Läufe ins Ziel gebracht. Aber das kann sich immer schnell ändern. Alle haben heute attackiert, auch ich habe Gas gegeben, aber im unteren Teil wollte ich etwas intelligent fahren. Es hat …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für ÖSV News: Roland Leitinger verpasst beim Riesenslalom in Adelboden knapp die Top Ten | ]
ÖSV News: Roland Leitinger verpasst beim Riesenslalom in Adelboden knapp die Top Ten

Adelboden – Beim ersten von zwei Ski Weltcup Riesentorläufen in Adelboden (SUI) wurde Roland Leitinger als Elfter bester Österreicher. Der Sieg ging an den Franzosen Alexis Pinturault, der sich vor Filip Zubcic (CRO) und Marco Odermatt (SUI) durchsetzen konnte.
Leitinger, der nach einem schweren Fehler im oberen Teil des ersten Durchganges nur auf Rang 28 lag, erwischte einen nahezu perfekten zweiten Lauf und katapultierte sich mit der zweitbesten Laufzeit um ganze 17 Ränge nach vorne. Der Salzburger, der im Vorjahr Sechster auf dem Chuenisbärgli wurde, holte mit Rang elf seine bisher …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Adelboden: Die Rennen auf dem Chuenisbärgli sind auch im Fernsehsessel ein ‚Thriller‘ | ]
Adelboden: Die Rennen auf dem Chuenisbärgli sind auch im Fernsehsessel ein ‚Thriller‘

Adelboden – Nicht wenige Ski Weltcup Rennläufer berichten, dass die Strecke am Chuenisbärgli die schwerste Riesentorlaufpiste des Weltcups für Herren verkörpert. Andere indessen behaupten, dass dies die Gran Risa in Alta Badia ist. Doch zurück zum Hang in der Schweiz: Sowohl das Startstück als auch der Zielhang warten mit einer extremen Steilheit auf; dabei ist die Piste schräg abfallend. Auch wenn coronabedingt heuer keine Fans mit ihrem Glockengeläut die Athleten mit ohrenbetäubendem Getöse hinunter peitschen und wenn bei einem einheimischen Fahrer die grüne Eins aufleuchtet, in kollektiven Freudentaumel verfallen, freut …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Justin Murisier will am Chuenisbärgli rocken | ]
Justin Murisier will am Chuenisbärgli rocken

Adelboden – Der Schweizer Skirennläufer war beim letzten Ski Weltcup Riesentorlauf der beste seines Landes. Aber wussten Sie, dass er vorher noch heftig unter dem global grassierenden Coronavirus litt? Der Mann aus dem Kanton Wallis klagte über extreme Gliederschmerzen und konnte nicht einmal auf einem Sofa sitzen. Schmerztabletten halfen nicht, um das Ganze erträglicher zu machen.
Die Erfahrung mit Covid-19 und vieles mehr sorgen dafür, dass der Eidgenosse ein Stehaufmännchen par excellence ist, das enorme Nehmerqualitäten hat. Drei Kreuzbandrisse hielten ihn nicht auf, seinen Weg als Skirennläufer weiterhin einzuschlagen. Andere hätten …

Alle News, Herren News, LIVETICKER.TV, Startlisten, Top News »

[8 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für LIVE: 1. Riesenslalom der Herren in Adelboden 2021: Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten am Freitag 10.15 / 13.15 Uhr | ]
LIVE: 1. Riesenslalom der Herren in Adelboden 2021: Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten am Freitag 10.15 / 13.15 Uhr

Adelboden – Nachdem die Slalomspezialisten am Bärenberg unweit der kroatischen Hauptstadt Zagreb ihr Kalenderjahr 2021 eröffnet haben, zieht so mancher von ihnen weiter und beginnt mit dem Riesentorlauf am Adelbodener Chuenisbärgli das neue Jahr in dieser Disziplin. Dabei kann sich Marco Odermatt, der Schweizer Führende in der Disziplinenwertung freuen. Obwohl keinen Schlachtenbummler vor Ort anzutreffen sein werden, gibt es gleich zwei Möglichkeiten für ihn, im Berner Oberland seinen komfortablen Vorsprung im Riesenslalom-Weltcup auf die Gegnerschaft auszubauen und so einen großen Schritt in Richtung kleiner Kristallkugel zu setzen. Der Startschuss zum …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Linus Straßer tritt mit viel Selbstvertrauen die Reise auf das Chuenisbärgli an. | ]
Linus Straßer tritt mit viel Selbstvertrauen die Reise auf das Chuenisbärgli an.

Am kommenden Wochenende gehen die Ski Weltcup Technik-Herren, von Freitag bis Sonntag bei zwei Riesenslaloms und einem Slalom in Adelboden, an den Start. Wie wir bereits berichtet haben muss Riesenslalomspezialist Stefan Luitz vom SC Bolsterlang aufgrund einer Oberschenkelverletzung mehrere Wochen pausieren. Mit viel Selbstvertrauen tritt dagegen Linus Straßer, der Gewinner des Ski Weltcup Slaloms in Zagreb, die Reise in das Berner Oberland an.
Beim Riesenslalom der Herren vertreten, nach dem Ausfall von Stefan Luitz, Alexander Schmid (SC Fischen) und Julian Rauchfuß (RG Burig Mindelheim) die deutschen Farben auf dem Chuenisbärgli. Für …

Alle News, Herren News, Top News »

[7 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Mit viel Selbstvertrauen nach Adelboden zum Heimweltcup | ]
Swiss-Ski News: Mit viel Selbstvertrauen nach Adelboden zum Heimweltcup

Wenn am Wochenende in Adelboden die traditionellen Ski Weltcup Rennen am Chuenisbärgli stattfinden, kommen bei den Schweizer Ski-Fans unweigerlich Erinnerungen an den Vorjahrestriumph von Daniel Yule auf. Ein Moment, der sich auch bei Walter Reusser, dem Alpin-Direktor von Swiss-Ski, im Gedächtnis eingebrannt hat.
«Es war ein unheimlich berührender Moment, als Daniel Yule im Slalom als Letzter der 30 Finalisten über die Ziellinie fuhr und die Zeitmessung grün aufleuchtete», erinnert sich Reusser. «Die Stimmung entlang der Strecke und im Zielgelände war schlichtweg genial, die Fans haben unsere Athleten mit Inbrunst angefeuert. Im …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Dreifaches statt doppeltes Spektakel am Chuenisbärgli | ]
Swiss-Ski News: Dreifaches statt doppeltes Spektakel am Chuenisbärgli

Adelboden kommt heuer in den Genuss, gleich drei Ski Weltcup Rennen austragen zu dürfen. Bereits am Freitag, 8. Januar, findet der erste von zwei Riesenslaloms am Chuenisbärgli statt.
Die Emotionen und die unbändige Freude bei den Schweizer Ski-Fans sowie dem gesamten Swiss-Ski Team nach dem Slalom-Heimsieg von Daniel Yule vor Jahresfrist sind unvergessen. Der Romand beendete am 12. Januar 2020 eine Wartezeit von zwölf Jahren ohne Schweizer Sieg in Adelboden auf spektakuläre Art und Weise, in dem er seine Halbzeitführung erfolgreich verteidigen und sich so vor dem Norweger Henrik Kristoffersen durchsetzen …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Vor FIS-Renndirektor Markus Waldner liegen noch drei schwierige Monate | ]
Vor FIS-Renndirektor Markus Waldner liegen noch drei schwierige Monate

Zagreb – FIS-Renndirektor Markus Waldner hat es nicht leicht. Ab und zu gibt es im Skiweltcupzirkus Kritiker hinsichtlich des coronabedingt etwas anderen Ski Weltcup Kalenders der Saison 2020/21. Der Südtiroler weiß, dass beispielsweise sieben Slaloms im Januar viel sind. Unter normalen Umständen stehen fünf an der Tagesordnung. Und niemand getraut sich auszusprechen, dass ein positiver Coronatest eines Athleten im ersten Kalendermonat des Jahres 2021 alles auf den Kopf stellen würde und ihn wohl oder übel um die möglicherweise sichere WM-Teilnahme in Cortina d’Ampezzo bringen könnte.
Dementsprechend sind die Athleten mehr als …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Das Swiss-Ski-Aufgebot für Adelboden steht fest | ]
Das Swiss-Ski-Aufgebot für Adelboden steht fest

Adelboden – Am bevorstehenden Ski Weltcup Wochenende bestreiten die technisch versierten Skirennläufer auf dem Adelbodener Chuenisbärgli zwei Riesenslaloms und einen Torlauf. Die Hausherren wollen natürlich ihr Können unter Beweis stellen und topmotiviert an den Start gehen.
Folgende Swiss-Ski-Athleten wollen diese Woche beim Heimweltcup in Adelboden Punkte holen und für ein mehr als zufriedenstellendes Mannschaftsresultat Sorge tragen.
Freitag/Samstag, 8./9.1.2021, Riesentorlauf: Marco Odermatt, Loic Meillard, Gino Caviezel, Justin Murisier, Semyel Bissig, Cedric Noger, Daniel Sette
Sonntag, 10.1.2021, Slalom: Daniel Yule, Ramon Zenhäusern, Loic Meillard, Tanguy Nef, Sandro Simonet, Luca Aerni, Marc Rochat, Noel von Grüningen
Im …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Grünes Licht für die Rennen ohne Zuschauer in Adelboden | ]
Grünes Licht für die Rennen ohne Zuschauer in Adelboden

Am Donnerstag, 31. Dezember2020 fand die offizielle Schneekontrolle des Internationalen Skiverbands FIS am Chuenisbärgli statt. Die Piste ist bereit für die geschichtsträchtige Austragung der Ski Weltcup Rennen in Adelboden. Denn vom 8. bis 10. Januar 2021 werden drei Rennen ohne Zuschauende stattfinden.
Die Piste am Chuenisbärgli hat heute die offizielle Schneekontrolle der FIS bestanden. Die Rennstrecke ist bereit für die beiden Riesenslaloms am Freitag und Samstag, 8./9. und den Slalom am Sonntag, 10. Januar 2021. Die FIS würdigt dadurch die Arbeiten vom Beschneiungsteam der Bergbahnen Adelboden und der Pistenmannschaft rund um …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Nicht nur für Federica Brignone beginnt das Jahr 2021 mit einem Trainingslager | ]
Nicht nur für Federica Brignone beginnt das Jahr 2021 mit einem Trainingslager

Santa Caterina – Kaum ist das alte Jahr 2020 zu Ende, schon stehen die ersten Trainingstage des neuen Jahres 2021 auf dem Programm. Vom 2. bis zum 6. Januar 2021 arbeiten die drei Elite-Damen Federica Brignone, Sofia Goggia und Marta Bassino in Santa Caterina Valfurva. Aber auch Laura Pirovano, Elena Curtoni, Francesca Marsaglia, Nadia Delago, Verena Gasslitter und Roberta Melesi bereiten sich dort auf die nächsten Ski Weltcup Speedrennen vor. Diese finden am 9. und 10. Januar 2021 in St. Anton am Arlberg, dem WM-Ort von 2001, statt. Die azurblauen …

Alle News, Top News »

[25 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch ohne Zuschauer freut man sich in der Schweiz auf die Ski Weltcup Heimrennen | ]
Auch ohne Zuschauer freut man sich in der Schweiz auf die Ski Weltcup Heimrennen

Das neue Jahr hält für die Schweizer Ski Weltcup Fans zu Beginn des Jahres gleich sechs Heimweltcups parat. Los geht es bereits mit den Klassiker in Adelboden und Wengen, für die Damen stehen drei Speedrennen in Crans-Montana auf dem Programm.
An drei Tagen – vom 8. bis 10. Januar – geht es in Adelboden um Weltcup-Punkte. Zunächst stehen für die Männer zwei Riesenslaloms auf dem Programm, am zweiten Sonntag des Jahres folgt dann der Slalom am Chuenisbärgli, den Daniel Yule vor Jahresfrist für sich entscheiden konnte.
Die Verantwortlichen appellieren dabei an alle …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Caviezel-Brüder starten angriffslustig in die Ski Weltcup Saison 2020/21 | ]
Caviezel-Brüder starten angriffslustig in die Ski Weltcup Saison 2020/21

Sölden – Während Gino Caviezel in Sölden im Riesentorlauf erfolgreich sein will, spult sein Bruder Mauro seinen ersten Skitest nach seiner schweren Verletzung ab. Die eidgenössischen Ski-Brüder sind außergewöhnlich und außerdem das schnellste alpine Brüderpaar der Welt. Der 32-jährige Mauro und der um vier Jahre jüngere Gino sind nicht nur auf der Piste erfolgreich; sie investieren jede Menge Zeit in das Geschäft des Vaters. Damit sie den Durchblick behalten, sind in der Herstellung von Brillen involviert. Marktforschung, Entwicklung und Marketing sind die drei Hauptfelder, in denen die beiden Caviezels im …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Über Daniel Yule und seine grüne Mütze | ]
Über Daniel Yule und seine grüne Mütze

Val Ferret – Im letzten Ski Weltcup Winter freute sich der eidgenössische Slalomspezialist Daniel Yule über Siege in Madonna di Campiglio, Adelboden und Kitzbühel. Coronabedingt fielen die Feiern nach der allzu früh zu Ende gegangenen Saison ins Wasser. Der 27-Jährige war seit Marc Berthod im Jahre 2008 der erste Swiss-Ski-Athlet, der wieder einmal am Chuenisbärgli triumphieren konnte.
Yule ist mit einer grünen Mütze unterwegs, zumal er in der Vergangenheit mit Gino Caviezel oder Carlo Janka verwechselt wurde. Damit das nicht mehr passiert, suchte sich der Skirennläufer mit schottischen Wurzeln ein besonderes …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch in Adelboden und Wengen müssen wir uns auf Geisterrennen einstellen. | ]
Auch in Adelboden und Wengen müssen wir uns auf Geisterrennen einstellen.

Adelboden/Wengen – Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie kann es sein, dass die Ski Weltcup Klassiker auf dem Chuenisbärgli und auf dem Lauberhorn unter Ausschluss des Publikums über die Bühne gehen werden. Ohne Zweifel käme diese Vorstellung einem Albtraum eines jeden Skirennläufers gleich.
Sollten die Corona-Zahlen nicht sinken oder kein Wunder hinsichtlich dieser Pandemie eintreffen, werden im nächsten Januar die Weltcuprennen im Berner Oberland ohne Fans stattfinden. Swiss-Ski-Direktor Bernhard Aregger deutet darauf hin, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt besagtes Szenario eintreffen wird. Es klingt paradox, denn im Fußball und im Eishockey werden Anhänger zugelassen, …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Sep 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault und Daniel Yule kritisieren neuen Weltcupkalender | ]
Alexis Pinturault und Daniel Yule kritisieren neuen Weltcupkalender

Oberhofen am Thunersee – Die FIS hat weiter am bevorstehenden Ski Weltcup Kalender gebastelt. Mit dem Franzosen Alexis Pinturault und dem Schweizer Daniel Yule haben sich zwei Top-Athleten dazu geäußert. Bislang waren lediglich die Vorverlegung der Riesenslaloms auf dem Rettenbachferner um eine Woche und die Absage der Nordamerikarennen bekannt.
Im finnischen Levi bestreiten die Damen zwei Slaloms, der Termin der Herren wird in Alta Badia  nachgeholt. Das Herren-Parallelrennen auf der Gran Risa im Südtiroler Gadertal wird durch einen einfachen Torlauf ersetzt. Auf dem Adelbodener Chuenisbärgli freut man sich über die Austragung …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Manni Mölgg, der Leitwolf, kehrt zurück | ]
Manni Mölgg, der Leitwolf, kehrt zurück

Stilfser Joch – Vor kurzer Zeit stand der Südtiroler Skirennläufer Manfred Mölgg nach seiner schweren Verletzung, die er sich im Januar beim Rennen auf dem Chuenisbärgli in Adelboden zugezogen hatte, wieder auf den Brettern. Nun ist der Slalom- und Riesentorlaufspezialist einen Schritt weiter. In Kürze steigt er ins Training mit seinen Teamkollegen ein.
Der routinierte Ladiner wurde für die Probeläufe auf dem Stilfser Joch nominiert. Neben Mölgg sind auch Riccardo Tonetti, Hannes Zingerle und Alex Vinatzer im Einsatz. Abgerundet wird das Kontingent von Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini, Roberto Nani, Tommaso …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Das Comeback von Dominik Paris rückt immer näher | ]
Das Comeback von Dominik Paris rückt immer näher

Ulten – Zurück aus Formia setzt Dominik Paris die sportliche Arbeit daheim fort. Ähnliches gibt es von Manfred Mölgg zu berichten. Die Südtiroler Skirennläufer freuen sich auf die nahe Zukunft, die Rückkehr auf Schnee steht unmittelbar vor der Tür. Vier Monate vor dem Auftakt des Speedwinters 2020/21 – vorausgesetzt die Corona-Pandemie gestattet Rennen Ende November in Lake Louise – ist der Ultner guter Dinge, seiner Leidenschaft wieder nachzugehen und die verletzungsbedingte Auszeit nach dem 21. Januar 2020 abzuhaken.
Wenige Tage vor dem Saisonhöhepunkt in Kitzbühel riss sich der Speedspezialist das Kreuzband. …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Ewig junger Manni Mölgg will es wieder wissen | ]
Ewig junger Manni Mölgg will es wieder wissen

St. Vigil in Enneberg/Stilfser Joch – Der Südtiroler Ski Weltcup Rennläufer Manfred Mölgg kann zufrieden sein. Nach einer langen Verletzungspause steht der Ladiner wieder auf den Skiern. Zur Erinnerung: Das Jahr 2020 war erst elf Tage alt, als der Gadertaler beim Riesentorlauf auf dem Chuenisbärgli zu Sturz kam und sich das vordere Kreuzband im rechten Knie riss.
Nach einer langen Reha-Phase schwitzte der Routinier im Kraftraum auf sein Comeback hin. Die Fortsetzung seiner langen und gleichermaßen erfolgreichen sportlichen Laufbahn stand in den Sternen. Aber nun beißt Mölgg die Zähne zusammen. Er …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Slowene Zan Kranjec hofft auf eine goldene Zukunft | ]
Slowene Zan Kranjec hofft auf eine goldene Zukunft

Vodice – Der slowenische Ski Weltcup Rennläufer Zan Kranjec war der Beste seines Landes, wenn man den letzten Winter als Gradmesser heranzieht. Er hat gerade den größten Teil des Fitnesstrainings hinter sich gebracht und will in Kürze im Mölltal auf Schnee arbeiten. In der vergangenen Saison, die coronabedingt allzu früh zu Ende ging, flirtete er lange Zeit mit der kleinen Kristallkugel und der Riesentorlauf-Disziplinenwertung. Mit dem dritten Platz in Sölden startete er gut in den Winter 2019/20. Er war in den ersten fünf Rennen nie schlechter als Fünfter und schwang …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Manfred Mölgg gibt sich nicht so schnell geschlagen | ]
Manfred Mölgg gibt sich nicht so schnell geschlagen

St. Vigil in Enneberg – Auch wenn der Südtiroler Skirennläufer Manfred Mölgg mit 38 Lenzen zu den Erfahrensten seiner Zunft gehört, will er so schnell nicht aufgeben. Nach seiner schweren Knieverletzung, die er sich beim Riesentorlauf auf dem Chuenisbärgli in Adelboden zugezogen hat, beißt der Ladiner die Zähne zusammen. Er strebt eine  Ski Weltcup Rückkehr an und tut dementsprechend das Menschenmöglichste.
Viele Jahre lang wurde Manfred Mölgg von seinem Bruder Michael begleitet. Doch nun gehen die beiden Brüder aufgrund finanzieller Kürzungen seitens des Ausrüsters Fischer getrennte Wege. Michael Mölgg schlägt nun …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Zan Kranjec träumt von der kleinen Kristallkugel und Medaillen | ]
Zan Kranjec träumt von der kleinen Kristallkugel und Medaillen

Ljubljana/Laibach – Bis zur Ski Weltcup Saison 2016/17 erzielte der slowenische Riesentorläufer Zan Kranjec einige gute Ergebnisse. Dazu zählten beispielsweise die zwei vierten Ränge in Sölden und Alta Badia. Doch der Skirennläufer hatte noch nicht zum Sprung, einer der besten seiner Zunft zu werden, angesetzt.
In weiterer Folge wurde er immer besser. Auf der Gran Risa fuhr er 2017 das erste Mal unter die besten Drei. Zwei weitere fünfte Plätze zeigten, aus welchem Holz er geschnitzt war. Am Ende des Winters 2017/18 landete er in der Disziplinenwertung auf dem sechsten Rang.
In …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Nicht nur Luca De Aliprandini hofft auf ein zeitnahes Ende der Coronakrise | ]
Nicht nur Luca De Aliprandini hofft auf ein zeitnahes Ende der Coronakrise

Cles – Wie alle anderen Skirennläuferinnen und -läufer befindet sich auch Luca De Aliprandini zuhause. Der Italiener trotzt dem Coronavirus und hat viel zu tun. Ob es Staubsaugen, Abendessen kochen, das Reparieren des Vespa oder das Rasenmähen ist, der Technikspezialist weiß mit der unfreiwilligen Pause etwas anzufangen.
Wäre die Corona-Pandemie nicht ausgebrochen, hätte er die Zeit genutzt, um im Frühjahr noch viele Ski-Kilometer abzuspulen. Er hofft, dass er im September wieder seiner großen Leidenschaft nachgehen kann und auf den Brettern wieder die Riesentorlaufhänge runterfahren darf. Das Motocross-Bike muss in der Garage …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Zielstrebig und konsequent, einfach Stefano Gross | ]
Zielstrebig und konsequent, einfach Stefano Gross

Pozza di Fassa – Stefano Gross aus Italien ist ein sehr sympathischer Zeitgenosse. Der Slalomspezialist aus dem Fassatal verbringt die Zeit des Coronavirus natürlich auch zuhause und bereitet sich nach bestem Wissen und Gewissen momentan in den eigenen vier Wänden auf die neue Ski Weltcup Saison vor.
Der abgelaufene Winter, der so abrupt zu Ende ging, war dennoch positiv. Der Norditaliener tat sich bei einigen Rennen etwas schwer, doch der Podestplatz in Val d’Isére lässt ihn zuversichtlich in die Zukunft blicken. Nach zwei entbehrungsreichen Jahren schaffte er wieder den Sprung unter …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute Roland Leitinger | ]
Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute Roland Leitinger

Vor drei Jahren, am 17.02.2017  feierte der Salzburger Roland Leitinger mit dem Gewinn der Silbermedaille im Riesenslalom bei der Ski-WM in St. Moritz, seinen bisher größten Erfolg seiner Karriere. Bereits davor warfen den Pinzgauer einige Verletzungen zurück, aber nicht aus der Bahn. Er biss stets die Zähne zusammen und kämpfte sich wieder zurück.
Bis dann am 11.Januar 2018 erneut die Verletzungshexe ihre Arme nach den Österreicher ausstreckte. Beim freien Skifahren auf der Reiteralm verletzte sich der heute 28-Jährige schwer. Der Salzburger erlitt bei einem Sturz einen Riss des vorderen Kreuzbandes im …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Saisonende für ÖSV-Skirennläufer Stefan Brennsteiner | ]
Saisonende für ÖSV-Skirennläufer Stefan Brennsteiner

Chamonix/Hochrum – Der österreichische Skirennläufer Stefan Brennsteiner wird in den noch bevorstehenden Saisonendspurt nicht mehr eingreifen. Der 28-Jährige verletzte sich beim heutigen Parallel-Riesenslalom im französischen Chamonix schwer.
Eine Magnetresonanztherapie ergab am heutigen Abend eine Außenband- und Knorpelverletzung im linken Knie. Diese wurde in der Privatklinik Hochrum bei Innsbruck durchgeführt.
Übermorgen Dienstag wird sich der Athlet aus dem Salzburger Land einer Arthroskopie unterziehen müssen. Für Brennsteiner ist der Ski-Winter 2019/20 beendet. Vor rund drei Wochen freute er sich über zwei Siege im Europacup.
Im Ski Weltcup Riesentorlauf auf der Gran Risa im Dezember 2019 …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Herrencheftrainer Andy Puelacher nimmt historische Pleite sehr ernst. | ]
ÖSV-Herrencheftrainer Andy Puelacher nimmt historische Pleite sehr ernst.

Garmisch-Partenkirchen – Das gestrige ÖSV-Riesenslalom-Debakel von Garmisch-Partenkirchen hat gesessen. Und es sorgt heute natürlich noch für Gesprächsstoff. Manuel Feller hatte sich als Einziger für den Finaldurchgang qualifiziert und am Ende nur den enttäuschenden 28. Platz belegt. Diese historische Schmach ist der erste riesengroße Dämpfer für die rot-weiß-roten Techniker im Jahr eins nach Marcel Hirscher. Da der Riesentorlauf die Grundlage aller Skirennen ist, kommt nun die Kritik auf, dass man sich in der Hirscher-Ära zu wenig um einen möglichen Nachfolger gekümmert hat.
Gegen diese Kritik spricht jedoch, dass in der jüngeren Vergangenheit, …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Beat Feuz und Daniel Yule wollen die Schweiz in Wengen jubeln lassen | ]
Beat Feuz und Daniel Yule wollen die Schweiz in Wengen jubeln lassen

Wengen – Beat Feuz und Daniel Yule sind zwei sympathische Zeitgenossen. Die beiden Schweizer sind in ihren Disziplinen eine Klasse für sich. Feuz macht die Abfahrten unsicher und Yule avanciert im Slalom zum Siegertyp. Das eidgenössische Duo will auch in Wengen die zahlreichen Schlachtenbummler zufriedenstellen.
Yule hat die letzten Torläufe in Madonna di Campiglio und in Adelboden gewonnen. Nichts spricht dagegen, dass er auch im Berner Oberland auf die höchste Stufe des Podests klettern wird. Er beendete die Negativserie am Chuenisbärgli, denn seit 2008 gab es dort keinen Swiss-Ski-Sieg mehr zu …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen ist müde, Marco Schwarz erleichtert | ]
Henrik Kristoffersen ist müde, Marco Schwarz erleichtert

Adelboden – Der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen ist nach drei Rennen in Folge, in denen er aufs Podest gefahren ist, trotzdem nicht zufrieden. Den erhofften Sieg in Zagreb und Adelboden konnte er nicht realisieren. Insbesondere in Adelboden, kam er im 1. Durchgang nicht ins fahren. Er fühlte sich nicht frisch, und wechselte zwischen dem ersten und dem zweiten Slalomdurchgang Skier und Schuhe. Im Finallauf explodierte der Norweger und katapultierte sich auf den zweiten Platz. Oft sind es kleine Sachen, die in der Materialauswahl das Detail bedeuten und den großen Unterschied …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Triumph für Daniel Yule beim Heim-Slalom in Adelboden | ]
Triumph für Daniel Yule beim Heim-Slalom in Adelboden

Adelboden – Am heutigen Sonntag wurde im eidgenössischen Adelboden ein Slalom der Herren ausgetragen. Dabei siegte der Schweizer Daniel Yule in einer Zeit von 1.48,73 Minuten. Hinter dem Mann aus dem Kanton Wallis klassierte sich Henrik Kristoffersen (+0,23) aus Norwegen auf Platz zwei. Dritter wurde Marco Schwarz (+0,28) aus Österreich.
 
Daniel Yule: Es ist einfach unglaublich. „Ich kann es noch nicht richtig wahrnehmen. Vor allem mit dem Fehler im Flachstück, da dachte ich schon, das war es. Als ich dann nach der Ziellinie abschwang und es war grün, war ich selbst …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Daniel Yule hat beim ersten Slalomdurchgang von Adelboden die Nase vorn | ]
Daniel Yule hat beim ersten Slalomdurchgang von Adelboden die Nase vorn

Adelboden – Am heutigen Sonntag wird ein Torlauf in Adelboden ausgetragen. Und auf dem Chuenisbärgli ist es richtig laut. Grund dafür ist die Halbzeitführung des Madonna-Siegers Daniel Yule. Der Schweizer benötigt für seinen ersten Durchgang eine Zeit von 53,15 Sekunden. Auf den Rängen zwei und drei lauern der Franzose Clement Noel (+0,25) und Yules Landsmann Ramon Zenhäusern (+0,33). (Die offizielle FIS Startliste und Startnummern, sowie den FIS Liveticker für den Riesenslalom-Finallauf um 13.30 Uhr, finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Menü oben!)
 
Daniel Yule: „Der Sieg in Madonna hat dem Selbstvertrauen …

Alle News, Damen News, LIVETICKER.TV, Top News »

[12 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Slalom der Herren in Adelboden 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Slalom der Herren in Adelboden 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Adelboden – Keine Zeit zum Verschnaufen haben die Slalomspezialisten. Nach Zagreb und Madonna di Campiglio findet in Adelboden bereits der dritte Torlauf im Januar 2020 statt. Außerdem sind die Torläufer im arbeitsintensivsten Monat des Jahres in Wengen, Kitzbühel und Schladming im Einsatz. Doch zurück zu Adelboden. Der erste Durchgang beginnt um 10.30 Uhr (MEZ), die Entscheidung der besten 30 fällt genau drei Stunden später. Die offizielle FIS Startliste für den Slalom der Herren in Adelboden sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden Sie im Menü oben!
Vier Slaloms wurden in …