Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Comeback

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Jun 2021 | Kommentare deaktiviert für Skirennläuferin Elisabeth Kappaurer macht auch als Radrennfahrerin eine sehr gute Figur | ]
Skirennläuferin Elisabeth Kappaurer macht auch als Radrennfahrerin eine sehr gute Figur

Bezau – Als die österreichische Skirennläuferin Elisabeth Kappaurer im April vor drei Jahren im schweizerischen Davos ein Rennen bestritt, ahnte sie noch nicht, dass die Verletzungshexe sie mehr als nur arg strapazierte. Die 26-Jährige aus Vorarlberg hat nicht den Mut verloren und will im Herbst ein Comeback anpeilen. Die ÖSV-Athletin aus Bezau war vor einiger Zeit als Radrennfahrerin bei der niederösterreichischen Women Tour im Einsatz.
Der 40. Platz unter 105 Starterinnen kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Kappaurer gab jeden Tag alles und ging stets an ihr Limit. Die Skirennläuferin …

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Jun 2021 | Kommentare deaktiviert für Nicht nur Martina Peterlini schaut zufrieden auf den ersten Trainingsblock zurück | ]
Nicht nur Martina Peterlini schaut zufrieden auf den ersten Trainingsblock zurück

Aosta – Die italienischen Slalom-Damen Martina Peterlini, Roberta Midali, Sophie Mathiou, Serena Viviani und Anita Gulli haben mit ihrem neuen Cheftrainer David Salvadori am Cervinia-Gletscher gut gearbeitet. Der Coach aus Brescia berichtete, dass es sechs Tage Slalom- und Riesentorlauf-Einheiten gab. Man arbeitete an den Grundlagen; und darüber hinaus sei die Gruppe jung und lernwillig. Man will weiterhin sportlich wachsen und sich weiter verbessern.
In der nächsten Woche stehen die obligatorischen Fitness-Tests in Olgiate Olona auf dem Programm. Dann werden die Mädels nach Formia aufbrechen. Unterdessen bereiten sich Lara Della Mea und …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Mai 2021 | Kommentare deaktiviert für Lucas Braathen plant bereits für die Olympia-Saison | ]
Lucas Braathen plant bereits für die Olympia-Saison

Lørenskog – Der norwegische Skirennläufer Lucas Braathen freut sich schon heute auf den Olympiawinter 2021/22. Der Wikinger ist dankbar dafür, dass er von vielen Ski-Assen wertvolle Hilfe erhalten hat, die bereits solche Situationen überwunden haben und so über viel Erfahrung auf diesem „Gebiet“ verfügen.
Der 21-Jährige, der in der letzten Saison mit dem Riesentorlauf-Sieg in Sölden furios in den Winter startete, verletzte sich beim Rennen in Adelboden schwer. Somit war die Saison noch vor dem Höhepunkt in Cortina d’Ampezzo für den Jungspund vorbei. Der Norweger verletzte sich nicht nur am Innenband; …

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Mai 2021 | Kommentare deaktiviert für Marta Rossetti möchte bald das Schneetraining aufnehmen | ]
Marta Rossetti möchte bald das Schneetraining aufnehmen

Puegnago del Garda – Die italienische Slalomspezialistin Marta Rossetti arbeitet fieberhaft an ihrem Comeback. Die azurblaue Skirennläuferin, die sich bei einem Trainingssturz im Januar das Kreuzband riss, möchte bald wieder aus dem Vollen schöpfen. Devid Salvadori, der neue Trainer der Nationalmannschaft, verfolgt die Genesung seines Schützlings mit größter Aufmerksamkeit.
Die 22-Jährige ist guter Dinge, dass sie bald wieder auf den Skiern stehen kann. die Angehörige der Finanzsportgruppe hat mit den neuen Trainern und Technikern den Ansatz für die Rückkehr geplant. Rossetti spult fleißig ihre Reha-Einheiten ab und ist sehr gelassen. In …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Mai 2021 | Kommentare deaktiviert für Simon Maurberger hält weiterhin Atomic die Treue | ]
Simon Maurberger hält weiterhin Atomic die Treue

St. Peter im Ahrntal – Auch wenn der Südtiroler Skirennläufer Simon Maurberger letzthin eine schwere Zeit durchstand, will er wieder angreifen. Nach einem ausgezeichneten fünften Platz beim Nachtslalom auf der Schladminger Planai in der Saison 2019/20 riss er sich keine 14 Tage später beim Parallel-Riesentorlauf im französischen Chamonix einen Kreuzbandriss.
Kaum genesen, wagte der Ahrntaler ein Comeback. Doch die Folgewinter verlief für Maurberger alles andere als nach Plan. Knieschmerzen verhinderten Top-Platzierungen. So platzte der Traum von einer WM-Teilnahme wie eine Seifenblase. Der 26-Jährige musste einen weiteren chirurgischen Eingriff über sich ergehen …

Alle News, Damen News, Top News »

[18 Mai 2021 | Kommentare deaktiviert für Nicol Delago feilt in Olgiate Olona an ihrer Fitness | ]
Nicol Delago feilt in Olgiate Olona an ihrer Fitness

Wolkenstein in Gröden/Olgiate Olona – Die Südtiroler Skirennläuferin Nicol Delago musste verletzungsbedingt den ganzen WM-Winter 2020/21 auslassen. Nun greift die Grödner Speedspezialistin wieder an, wenn zunächst auch nur beim Fitnesstests in Olgiate Olona.
Dabei wurde die 25-Jährige von ihrer Schwester Nadia begleitet. Mit dabei sind auch Roberta Melesi, Laura Pirovano und Karoline Pichler. Nicol Delago, die sich im letzten Dezember einen Riss der Achillessehne zuzog, musste schweren Herzens bei der Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo zuschauen.
Nun will sie nach vorne blicken, zumal in der chinesischen Hauptstadt Peking der nächste Wintersporthöhepunkt unmittelbar vor …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Glücksgefühle: Clara Direz steht endlich wieder auf den Skiern | ]
Glücksgefühle: Clara Direz steht endlich wieder auf den Skiern

Courchevel – Während das eine oder andere Ski-Ass einmal die Skier in die Ecke gestellt hat, um etwas zu rasten, kann sich die französische Skirennläuferin Clara Direz freuen. Sie konnte in Courchevel drei Tage Ski fahren. Das ist eine mehr als nur erfreuliche Nachricht für die sympathische Athletin aus Savoyen.
Endlich! Die seit Montag 26 Jahre alte Angehörige der Equipe Tricolore strahlt über das ganze Gesicht. Aufgrund einer therapeutischen Behandlung nach ihrer Lungenembolie konnte sie lange keine Pistenkilometer abspulen und schon gar keine Rennen bestreiten. Nachdem sie von den Ärzten grünes …

Alle News, Damen News, Top News »

[30 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Auf Kajsa Vickhoff Lie wartet eine intensive Reha-Zeit | ]
Auf Kajsa Vickhoff Lie wartet eine intensive Reha-Zeit

Oslo – Die norwegische Skirennläuferin Kajsa Vickhoff Lie muss noch einige Monate warten, um wieder auf den Skiern zu stehen. Die beim Ski Weltcup Super-G im Fassatal so schwer zu Sturz gekommene Athletin berichtete nun, wie es gesundheitlich um sie bestellt ist. Nach einer Zahnoperation musste sie sich ein weiteres Mal unters Messer legen. Sie brach sich ja beim Sturz das Schien- und Wadenbein. Ferner wurde der Meniskus in Mitleidenschaft gezogen.
So wurde ein Stück Knochen aus der Hüfte entfernt; nach der Operation vor drei Wochen wurden einige Knochenfragmente unterhalb des …

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Sofia Goggia will nach Ostern wieder auf den Schnee zurückkehren | ]
Sofia Goggia will nach Ostern wieder auf den Schnee zurückkehren

Bergamo – Die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia, die nach ihrer Verletzung die Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo verpasste, war rechtzeitig fit geworden, um beim Saisonkehraus in der Lenzerheide ihr Comeback zu gehen. Doch das Wetter verhinderte einen Start, sodass die Konkurrenz nichts aufholen und die Athletin aus Bergamo quasi kampflos die kleine Kristallkugel gewann. Den Grundstein für diesen Erfolg holte sie in der ersten Hälfte des Winters, als sie das Abfahrtsgeschehen regelrecht dominierte.
Nun stehen die nächsten Etappen an. Viele Trainingseinheiten im Fitnessstudio warten auf die Italienerin. Nach Ostern steht die „richtige“ …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Wunderheilung: Sofia Goggia ist in der Lenzerheide mit dabei | ]
Wunderheilung: Sofia Goggia ist in der Lenzerheide mit dabei

Lenzerheide/Bergamo – Die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia wird tatsächlich beim Saisonkehraus in der Schweiz mit von der Partie sein. Am morgigen Montag steht der erste Abfahrtszeitlauf auf dem Programm. Dass die azurblaue Athletin an den Start gehen kann, kommt einem Wunder gleich. Vor rund sechs Wochen brach sie sich den Schienbeinkopf und musste wohl mit Tränen an den Augen auf eine WM-Teilnahme in Cortina d’Ampezzo verzichten. In der ersten Saisonhälfte dominierte die Goldfavoritin schlechthin das Abfahrtsgeschehen quasi nach Belieben.
Nun feiert die Skirennläuferin aus Bergamo nach 43 (!) Tagen ihr Comeback. …

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Ramona Siebenhofer stürmt in Val di Vassa als Zweite auf das Podest | ]
Ramona Siebenhofer stürmt in Val di Vassa als Zweite auf das Podest

Ramona Siebenhofer fuhr mit Startnummer zwei, mit 0.02 Sekunden Rückstand auf den zweiten Rang. Geschlagen wurde sie nur von der Schweizerin Lara Gut-Behrami, Rang drei ging an die Abfahrtsweltmeisterin Corinne Suter.
Die Steirerin zeigte bei der heutigen Abfahrt in Val di Fassa (ITA) eine starke Leistung und musste sich nur um 0.02 Sekunden der Siegerin Gut-Behrami geschlagen geben. Bereits beim gestrigen Training fuhr Siebenhofer auf den zweiten Platz und zeigte ihre gute Form in den Speeddisziplinen. Für sie ist dies der fünfte Podestplatz im Ski Weltcup in ihrer Karriere.
Alle Infos zur …

Alle News, Damen News, Ski WM 2021, Top News »

[25 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Sofia Goggia will im Frühling wieder auf den Skiern stehen | ]
Sofia Goggia will im Frühling wieder auf den Skiern stehen

Bergamo – Mit Wehmut schaut die italienische Abfahrtskönigin Sofia Goggia auf die verletzungsbedingt verpasste Ski-WM in Cortina d’Ampezzo. In einem Interview mit den Kollegen von Eurosport berichtete sie, dass sie beim Training im November 2020 noch zwei Sekunden schneller als die Tschechin Ester Ledecká war. Bitter war die Erkenntnis rund um die Verletzung, die sie sich just dann zuzog, als sie sich in einer unbeschreiblich guten Form befand. Sie will aus daraus lernen, auch wenn es viel schlimmer hätte kommen können.
Die azurblaue Skirennläuferin betonte, dass sie in St. Anton mit …

Alle News, Damen News, Top News »

[25 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Conny Hütter kehrt in Val di Fassa auf die Ski Weltcup Piste zurück | ]
Conny Hütter kehrt in Val di Fassa auf die Ski Weltcup Piste zurück

Cornelia Hütter, die sich vor knapp einem Jahr einen Kreuzbandriss zuzog und im November 2020 ihr Comeback auf Schnee feierte, steigt morgen in Val di Fassa (ITA) erstmals wieder in ein Weltcuptraining ein. Ob die Steirerin nach zwei Jahren Rennpause an diesem Wochenende ein Weltcuprennen bestreiten wird, entscheidet sich nach den beiden Abfahrtstrainings.
„Die zwei bevorstehenden Trainings werde ich in Angriff nehmen und auf Basis aller Faktoren im Anschluss mit den Trainern entscheiden, ob ich bei einem der drei Rennen an den Start gehen werde. Wie auch immer die Entscheidung ausfällt, …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Andreas Sander: „Auf der Kandahar ist immer alles möglich.“ | ]
Andreas Sander: „Auf der Kandahar ist immer alles möglich.“

Am Freitag und Samstag gehen die Alpinen Herren beim Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen an den Start. Auf der Kandahar stehen ein Super-G und eine Abfahrt auf dem Programm. Dies sind die letzten Ski-Weltcup Rennen vor der Ski-WM 2021 in Cortina d’Ampezzo.
Für die Rennen im Werdenfelser Land hat DSV Herren Bundestrainer Christian Schwaiger mit Romed Baumann (WSV Kiefersfelden), Thomas Dreßen (SC Mittenwald), Josef Ferstl (SC Hammer e.V.), Simon Jocher (SC Garmisch), Andreas Sander (SG Ennepetal), Manuel Schmid (SC Fischen) und Dominik Schwaiger (WSV Königssee), sowie Thomas Dreßen (SC Mittenwald), sieben Speed-Rennläufer berufen. …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Für das Comeback von Thomas Dreßen scheint alles angerichtet | ]
Für das Comeback von Thomas Dreßen scheint alles angerichtet

Garmisch-Partenkirchen: Geht es nach DSV-Alpinchef Wolfgang Maier, wird der Skirennläufer Thomas Dreßen in dieser Woche sein Comeback auf Skiern feiern. So war der 27-jährige Speedspezialist schmerzfrei. Seine ersten Versuche auf Schnee waren sehr vielversprechend. Die Chancen, doch noch auf dem WM-Zug aufzuspringen, sind nachwievor intakt.
Kurz vor dem ersten Abfahrtstraining, das morgen auf der Kandahar stattfindet, wird entschieden, ob Dreßen (Startnummer 11) dabei ist oder nicht. Es kann sein, dass er die Probeläufe und das Rennen bestreitet oder behutsam vorgeht und als Vorläufer in die Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen geschickt wird. Rund …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Feb 2021 | Kommentare deaktiviert für Feiert Mauro Caviezel in Garmisch-Partenkirchen sein Ski Weltcup Comeback? | ]
Feiert Mauro Caviezel in Garmisch-Partenkirchen sein Ski Weltcup Comeback?

Garmisch-Partenkirchen – Blitz-Comeback von Mauro Caviezel? Der Bündner will am Wochenende in Garmisch-Partenkirchen sein Comeback feiern. Swiss-Ski  gab am Montagabend das Aufgebot für die letzten beiden Ski Weltcup Rennen vor der Ski-WM 2021 bekannt. Ob der Super-G am Freitag und die Abfahrt am Samstag mit Mauro Caviezel stattfindet,  wird sich in den kommenden Tagen entscheiden.
In Garmisch-Partenkirchen stehen die letzten Speedrennen der Herren vor der Ski-WM in Cortina d’Ampezzo auf dem Programm. Mit dabei ist auch der Schweizer Mauro Caviezel; wenige Wochen nach seinem Trainingsunfall könnte er sein Comeback feiern. Somit …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Thomas Dreßen hofft auf ein WM-Wunder | ]
Thomas Dreßen hofft auf ein WM-Wunder

Mittenwald – Katja Ebstein sang einmal „Wunder gibt es immer wieder“. Und in der Tat: Sollte der deutsche Thomas Dreßen, der im letzten Winter drei Abfahrten für sich entschieden hat, bei den Ski-Welttitelkämpfen in Cortina d’Ampezzo an den Start gehen, könnte man von einem Wunder sprechen. Gegenwärtig spult der DSV-Speedspezialist nach seiner Hüft-OP seine Rehabilitation ab. Ein medizinischer Check in der nächsten Woche kann Klarheit schaffen. Geben ihm die Mediziner grünes Licht, so wird der Skirennläufer in das Skitraining einsteigen.
Dreßen will bei der Weltmeisterschaft dabei sein. Auch wenn das Ziel …

Alle News, Damen News, Top News »

[15 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Stephanie Brunner freut sich auf die Rennen in Kranjska Gora | ]
Stephanie Brunner freut sich auf die Rennen in Kranjska Gora

Kranjska Gora – Der Ski Weltcup Zirkus der Damen machen derzeit in Kranjska Gora Halt. Auf der Podkoren 3 werden am Wochenende zwei Riesenslaloms ausgetragen. Als Favoritinnen auf einen Sieg können die Italienerinnen Federica Brignone und Marta Bassino namentlich angeführt werden. Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin, frischgebackene Slalomsiegerin von Flachau, will natürlich ein Wörtchen mitreden. Und auch die Vorjahressiegerin Alice Robinson möchte wieder in die Erfolgsspur zurückfinden.
Die ÖSV-Damen haben beim ersten Rennen des Winters in Sölden keine gute Figur abgegeben. In Courchevel ging es schon besser; und nachdem das Heimrennen am …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Marlene Schmotz möchte bald wieder ein Rennen bestreiten | ]
Marlene Schmotz möchte bald wieder ein Rennen bestreiten

Fischbachau – Die deutsche Skirennläuferin Marlene Schmotz hat es nicht leicht. Knieprobleme sorgen dafür, dass sich ihr Comeback im Ski Weltcup in die Länge zieht. Die Technikspezialistin musste den Nachtslalom auf der Flachauer Hermann-Maier-Piste vom Fernseher aus verfolgen. Auch wenn die Gesundheit vorgeht, wäre die Athletin allzu gerne selbst den Hang hinunter gefahren.
Sie weiß, dass sie erst an den Start geht, wenn sie wieder zu 100 Prozent fit ist. Vorher macht es für die 26-Jährige keinen Sinn. In der Zwischenzeit spult sie Therapie-Einheiten ab, bis die Schmerzen abklingen. Als sie …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Magdalena Eggers Rückkehr in den Ski Weltcup beim Nachtslalom von Flachau | ]
Magdalena Eggers Rückkehr in den Ski Weltcup beim Nachtslalom von Flachau

Lech/Flachau – Die österreichische Skirennläuferin Magdalena Egger, die bei der letztjährigen Junioren-Weltmeisterschaft im norwegischen Narvik drei Goldmedaillen holte, startete mit einem 19. Platz beim Weltcupslalom von Levi sehr gut in die neue Saison. Danach wurde es etwas still um die Vorarlbergerin. Was war geschehen? Nach einem Sturz bei einem FIS-Rennen am Pass Thurn musste sie etwas pausieren. Doch nun scheint sie wieder fit zu sein. Dementsprechend motiviert startet sie in ihre neuen Aufgaben.
Wenige Tage nach Weihnachten 2020 stand sie wieder auf den Skiern. Zuerst habe sie mit kurzen Kippstangen gearbeitet, …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Unterschiedliche Stimmungsbilder von Manfred Mölgg und Alex Vinatzer | ]
Unterschiedliche Stimmungsbilder von Manfred Mölgg und Alex Vinatzer

Adelboden – Der routinierte Ski Weltcup Rennläufer Manfred Mölgg kann mit sich zufrieden sein. Der Edeltechniker der Squadra Azzurra hat mit dem 14. Platz sein bislang bestes Saisonresultat erzielt. Somit schloss er auf seine Art und Weise Frieden mit dem Chuenisbärgli. Wir erinnern uns noch dunkel daran, als er sich im Riesentorlauf des letzten Jahres das Knie verdrehte und sich das Kreuzband riss.
Wenige glaubten an ein Comeback des 37-Jährigen, doch der Ladiner biss die Zähne zusammen, kämpfte sich zurück und belohnte sich in Adelboden mit dem guten Ergebnis. Jetzt geht …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Nach Trainings-Sturz in Garmisch-Partenkirchen: Verletzungs-Update Mauro Caviezel | ]
Nach Trainings-Sturz in Garmisch-Partenkirchen: Verletzungs-Update Mauro Caviezel

Mauro Caviezel ist am Donnerstag beim Super-G Training in Garmisch-Partenkirchen gestürzt und hat sich dabei verletzt. Der Athlet hat sich, wie bereits kommuniziert, eine starke Gehirnerschütterung zugezogen. Die Untersuchungen heute in der Schweiz haben zudem eine Aussenbandverletzung sowie einen Bone Bruise im linken Knie ergeben.
„Ich brauche jetzt ein bisschen Ruhe und werde danach mit der Reha in der Altius Klinik sowie bei meinem Therapeuten Rolf Fischer starten und setze alles daran, um diesen Winter nochmals am Start zu stehen“, so Mauro Caviezel. ……

Alle News, Damen News, Top News »

[9 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Clara Direz feiert in der Ski Weltcup Saison 2020/21 kein Comeback | ]
Clara Direz feiert in der Ski Weltcup Saison 2020/21 kein Comeback

Die französische Skirennläuferin Clara Direz hat gestern in den sozialen Medien bekanntgegeben, dass sie noch kein grünes Licht von den Ärzten erhalten kann, um sich wieder die Skier anzuschnallen. Bis zum Schluss hatte sie gehofft, doch die Hoffnung wurde nicht erfüllt. Wie berichtet, erlitt die 25-Jährige am vergangenen 27. September eine Lungenembolie. Die anfängliche Ruhezeit, die zur Annahme führte, im Winter wettbewerbsfähig zu sein, reichte nicht aus, um sportlich fit zu sein.
Doch übergeben wir das Wort Clara selbst: „Die letzten Monate waren schwer zu bewältigen, wenn man in Form ist, …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Die Zielsetzung von Mikaela Shiffrin ist klar | ]
Die Zielsetzung von Mikaela Shiffrin ist klar

Zagreb – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin erklärte schon vor dem Slalom in Zagreb, dass sie noch nicht die langen Skier angeschnallt habe. Sie möchte aber bei den Ski-Weltmeisterschaften in Cortina d‘Ampezzo sowohl im Super-G als auch in der Kombination an den Start gehen. Die 25-Jährige wiederholte aber auch, dass es Athletinnen gäbe, die momentan viel breiter aufgestellt seien als sie. Zunächst möchte sie im Riesenslalom und Torlauf an die Spitze zurückkehren. Erst dann spekuliert sie mit einem Comeback bei Speedrennen.
Im Rahmen einer Pressekonferenz am vergangenen Sonntag sagte Shiffrin, die …

Alle News, Damen News, Top News »

[2 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Camille Rast möchte wieder durchstarten | ]
Camille Rast möchte wieder durchstarten

Vétroz – Die eidgenössische Skirennläuferin Camille Rast wurde im März 2017 Slalom-Juniorenweltmeisterin. Eine vielversprechende Karriere bahnte sich an. Gar einige Experten waren sich einig, dass ihr die Zukunft gehören würde. Der neunte Platz, erzielt mit 17 Jahren, bei einem Ski Weltcup Riesentorlauf auf der Erta-Piste, schien die Hoffnungen zu intensivieren.
Doch die Erkrankung am Pfeiffer’schen Drüsenfieber sorgte sorgte dafür, dass die junge Schweizerin einmal gebremst wurde. Für einen Zeitraum von fast zwei langen Jahren konnte sie kein Rennen bestreiten. In der vergangenen Saison versuchte sie ein Comeback, ehe sie sich im …

Alle News, Damen News, Top News »

[27 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin ist für die Skirennen am Semmering bereit | ]
Mikaela Shiffrin ist für die Skirennen am Semmering bereit

Semmering – Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin feierte in Courchevel ihren 67. Erfolg bei einem Ski Weltcup Rennen. Nun will sie am Semmering ordentlich Gas geben und sowohl im Riesentorlauf als auch im Slalom erfolgreich sein. Sie hat auf der Reiteralm trainiert und ihre Weihnachtsfeiertage dort verbracht. Trotzdem will sie ihre Erwartungen keineswegs zu hoch ansetzen.
Sie berichtet sogar, dass viele Menschen jetzt glauben, dass sie mit ihrem emotionalen Sieg in Frankreich ein Comeback gefeiert habe und alles so wie früher sei. Doch die 25-Jährige sieht das anders. Mehr noch: Für sie …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher wird kein Comeback im Ski Weltcup feiern | ]
Marcel Hirscher wird kein Comeback im Ski Weltcup feiern

Wals-Siezenheim – Marcel Hirscher erzählte gestern im Rahmen der Servus-TV-Sendung „Sport und Talk aus Hangar 7“, dass er kein Comeback feiern wird. Auf seine Teilnahme am ÖSV-Training angesprochen, meinte der achtfache Gesamtweltcupsieger, dass er nur einfach Skifahren gehen wollte. Es war in seinen Worten cool, dieses Gefühl wieder zu spüren.
Zudem ist der 31-Jährige Mitbegründer eines Kleidungs-Start-Ups. Dabei geht es darum, Nachhaltiges zu produzieren und die Performance in den Vordergrund zu stellen. So wisse der Salzburger sehr gut, was es heißt, gute Kleidung zu tragen. Selbst wenn der langjährige ÖSV-Leitwolf nicht …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Olympiasieger Giuliano Razzoli mit Coronavirus infiziert | ]
Olympiasieger Giuliano Razzoli mit Coronavirus infiziert

Alta Badia/Hochabtei – Beim italienischen Skirennläufer Giuliano Razzoli und seinem Teamkollegen Tommaso Sala kam die Corona-Infektion zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. In Kürze stehen die Heimrennen in Alta Badia/Hochabtei und in Madonna di Campiglio auf dem Kalender. Außerdem wurde ein Betreuer unmittelbar vor dem zweiten Europacup-Slalom im Fassatal positiv getestet.
Als Vorsichtsmaßnahmen konnten Alex Vinatzer und Simon Maurberger nicht auf der Alochpiste fahren. Der Grödner und der Ahrntaler werden sich weiterhin Tests unterziehen und hoffen, dass sie am Montag startberechtigt sind. Beide wollen ihr Comeback im Weltcup feiern. Nichtdestotrotz zeigten der …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Andreas Sander auf Tuchfühlung mit der Weltspitze | ]
Andreas Sander auf Tuchfühlung mit der Weltspitze

Gröden – Auch wenn Thomas Dreßen nicht auf der Saslong am Start war, freut sich der Skirennläufer mit seinem Teamkollegen Andreas Sander. Das euphorische „Yeeessss!!!“ auf Instagram ist Beweis genug. Sander, ein sehr bescheidener Zeitgenosse, belegte im gestrigen Ski Weltcup Super-G den sehr guten fünften Platz.
Sander, konstant und solide, zeigte auch in anderen Rennen auf. So wurde er zweimal Fünfter, viermal Sechster, dreimal Siebter und viermal Achter. Nach oben gibt es noch jede Menge Luft. Doch der 31-Jährige, der immer guter Dinge ist, hat in der Zwischenzeit viel Selbstvertrauen getankt …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Hans Knauß schließt ein Comeback von Marcel Hirscher aus | ]
Hans Knauß schließt ein Comeback von Marcel Hirscher aus

Reiteralm – Dass ganz Österreich eine ski(sport)verrückte Nation ist, wissen wir schon lange. Nachdem der achtfache Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher 2019 seine unbeschreibliche Karriere beendete, postete er auf Instagram einen Trainingslauf auf der Reiteralm. Schon jetzt wünschen sich viele rot-weiß-rote Fans eine Rückkehr in den Weltcup.
Hans Knauß, eine Skigeneration vor Hirscher unterwegs, glaubt nicht, dass der Salzburger noch einmal in einem Starthaus steht. Der Steirer kann sich zudem nicht vorstellen, dass Hirscher den Rummel noch einmal erleben will. Knauß geht sogar so weit, um zu sagen, dass diese Aktionen medienwirksam sind …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Alex Vinatzer will bei seinen Heimrennen gut abschneiden | ]
Alex Vinatzer will bei seinen Heimrennen gut abschneiden

Pozza di Fassa – Der Südtiroler Skirennläufer Alex Vinatzer trainiert in Pozza di Fassa. Der hochtalentierte Athlet hat eine Blinddarmoperation hinter sich und verlor im Krankenhaus 4 kg. Bei den Trainingseinheiten ließ die Kraft schnell nach, und trotzdem hat er in den letzten beiden Trainingstagen einen Schritt nach vorne setzen können. Selbst wenn er noch nicht zu 100 Prozent fit ist, arbeitet er hart an seinem Comeback. Am Donnerstag wird er beim Europacuprennen an den Start gehen, und vielleicht ist er auch am Folgetag im Einsatz. Angesichts der bevorstehenden Weltcuprennen …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Simon Maurberger ist bereit für seine Rückkehr in den Ski Weltcup | ]
Simon Maurberger ist bereit für seine Rückkehr in den Ski Weltcup

St. Peter – Wenn kurz vor dem Weihnachtsfest die alpinen Ski-Herren in Alta Badia/Hochabtei die Bretter anschnallen und sowohl einen Slalom als auch einen Riesentorlauf bestreiten, können wir uns auf das Comeback des Südtirolers Simon Maurberger freuen. Der Ahrntaler ist glücklich, dass er im Ski Weltcup bald wieder durch die Stangen fahren kann. Nach einer langen Leidenszeit will es der 25-Jährige wieder wissen. Beim Europacuprennen der Damen in seinem Heimattal, einem Seitental des Pustertals, war er als Vorläufer ein sehr gerne gesehener Gast.
Der Südtiroler, der sich beim Parallel-Riesentorlauf in Chamonix …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Das kuriose Wochenende des Mauro Caviezel | ]
Das kuriose Wochenende des Mauro Caviezel

Val d’Isère – Gestern feierte Mauro Caviezel aus der Schweiz mit dem Super-G-Sieg in Val d’Isère ein Comeback nach Maß, nachdem er nach einem Riss der Achillessehne lange außer Gefecht war. Heute, bei der Abfahrt, verletzte sich der Eidgenosse wieder. Jedoch ist sie nicht schwerwiegend, nichtsdestotrotz aber ärgerlich. Er schlug, mit der Nummer 1 ins Rennen gegangen, gegen ein Tor und riss die Stange im Kamikaze-Stil eines im Blindflug fahrenden Christof Innerhofer (Sie erinnern sich sicherlich daran!) mit und wurde am Ende 16.
Der gute Mauro zog sich beim heftigen Aufprall …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Erfolgreiches Comeback: Domme Paris will in Gröden wieder Vollgas geben | ]
Erfolgreiches Comeback: Domme Paris will in Gröden wieder Vollgas geben

Val d’Isère – Lange musste der Südtiroler Skirennläufer Dominik Paris auf sein Comeback im Ski Weltcup warten. Dieses Wochenende war es endlich so weit. Nach Platz 16. beim Super-G am Samstag, belegte er in der Abfahrt im französischen Val d’Isère, das überraschenderweise vom Slowenen Martin Cater gewonnen wurde, den zehnten Schlussrang.
Paris, der 62 Hundertstelsekunden auf den Sensationsmann einbüßte, zeigte sich zufrieden. Nach eigenen Angaben hat er ein wenig Selbstvertrauen und die Gefühle des letzten Jahres wiedererlangt. Es war für ihn ein gutes Rennen. Zudem glaubt der Südtiroler, dass es jedes …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher Comeback? Aussage von Andreas Puelacher lässt Raum für Spekulationen | ]
Marcel Hirscher Comeback? Aussage von Andreas Puelacher lässt Raum für Spekulationen

Reiteralm – Der frühere ÖSV-Skirennläufer Marcel Hirscher hat ein Stangentraining auf der Reiteralm abgespult. Der 31-Jährige, der achtmal den Gesamtweltcup, mehrere Male WM-Gold und fast 70 Ski Weltcup Rennen gewann und 2019 die Skier an den Nagel hing, freute sich, die Kräfte und diese Gefühle zu spüren, wenn man in einem Rennschwung unterwegs ist.
Die Fans überschlugen sich auf den sozialen Medien mit Kommentaren. Dem Salzburger hat das Ganze einen sehr großen Spaß gemacht. Trotzdem überlässt er Spekulationen rund um ein Comeback anderen. Selbst wenn die Gerüchteküche brodelt, ist die Reiteralm …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Beat Feuz hat die vierte Abfahrtskristallkugel im Blick | ]
Beat Feuz hat die vierte Abfahrtskristallkugel im Blick

Val d’Isère – Der 33-jährige Schweizer Ski Weltcup Rennläufer Beat Feuz möchte die vierte Abfahrtskristallkugel in Folge gewinnen. Er ist topmotiviert und will morgen in Val d’Isère mit einem Erfolgserlebnis in den neuen Speedwinter starten. In Frankreich stehen ein Super-G und eine Abfahrt auf dem Programm. Hinsichtlich der Corona-Pandemie lässt der Eidgenosse viel Vorsicht walten. Er hält die erforderlichen Regeln ein und auf die Frage, ob er sich gegen das Virus impfen lassen würde, entgegnet er, dass er nicht von Anfang Nein sagen würde. Aber er würde sich zuerst aufklären …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Routinier Hannes Reichelt will es noch einmal wissen | ]
Routinier Hannes Reichelt will es noch einmal wissen

Val d’Isère – Gut ein Jahr nach seiner Knieverletzung freut sich der österreichische Speedspezialist Hannes Reichelt, dass auch für ihn die Ski Weltcup Saison 2020/21 endlich beginnt. Nicht viele Speed-Piloten sind in seinem Alter noch aktiv, oder hätten sich spätestens nach einem Kreuzbandriss in der vergangenen Saison aus dem aktiven Rennsport zurückgezogen. Reichelt hingegen will es noch einmal wissen.
Der 40-jährige Salzburger bezeichnet sich durchaus selbst als „Rennsau“. Den Adrenalinkick bei einem Speedrennen will er noch nicht missen. Der routinierte Athlet, vor fünf Jahren Super-G-Weltmeister in Beaver Creek, erklärt aber sein …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Riccardo Tonetti will es im WM-Winter 2020/21 wissen | ]
Riccardo Tonetti will es im WM-Winter 2020/21 wissen

Bozen – Nach einem unglücklichen Trainingssturz im September will der Bozner Skirennläufer Riccardo Tonetti wieder erfolgreich sein. Der Bruch des Mittelhandknochens und des Fußknöchels gehört der Vergangenheit, der Südtiroler hofft, dass er morgen in Santa Caterina ein erfolgreiches Comeback feiern kann. Aufgrund der unglücklichen Verletzungen war an ein Rennen in Sölden oder in Lech/Zürs nicht zu denken.
In der Kombination ist der seit einiger Zeit wieder trainierende Athlet am erfolgreichsten. Wir werden sehen, ob es ein Zufall ist, dass seine Paradedisziplin nur bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Cortina d’Ampezzo auf dem …

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin verzichtet auf Start beim Super-G in St. Moritz | ]
Mikaela Shiffrin verzichtet auf Start beim Super-G in St. Moritz

St. Moritz – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin wird bei den beiden Ski Weltcup Super-G’s in St. Moritz, die am bevorstehenden Samstag und Sonntag in St. Moritz über die Bühne gehen, nicht an den Start gehen. Die 25-Jährige trainiert in den technischen Disziplinen Slalom und Riesentorlauf und wird wohl erst wieder bei den beiden Riesenslaloms im französischen Courchevel mit von der Partie sein. Diese stehen am 12. und 13. Dezember auf dem Kalender.
Dass Shiffrin in der Schweiz fehlt, ist an für sich nicht überraschend. Seit Januar 2020 habe sie laut …

Alle News, Damen News, Top News »

[30 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Conny Hütter ist bereit für einen weiteren Neubeginn | ]
Conny Hütter ist bereit für einen weiteren Neubeginn

Reiteralm – Fast neun Monate nach der letzten schweren Knieverletzung steht die österreichische Speedspezialistin Cornelia Hütter wieder auf den Skiern. Sie möchte wieder den Anschluss schaffen und eine erfolgreiche Saison 2020/21 bestreiten. Die letzten beiden Jahre hatten es für die Steirerin in sich, waren sie ja durch Verletzungen und Comebacks gezeichnet. Nun will Conny endlich die Verletzungshexe aus ihrem Leben verbannen und durchstarten.
Die 28-Jährige hat seit dem fatalen Saisonkehraus in Soldeu im März 2019 kein Rennen mehr bestritten. Da sie aber jedem beweisen will, was in ihr steckt, kam für …