Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Comebacksaison

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Mai 2021 | Kommentare deaktiviert für Simon Maurberger im Skiweltcup.TV-Interview: „Die Angleichung des FIS-Kalenders war längst überfällig!“ | ]
Simon Maurberger im Skiweltcup.TV-Interview: „Die Angleichung des FIS-Kalenders war längst überfällig!“

St. Peter im Ahrntal – Die WM-Saison 2020/21 hätte die Comebacksaison für den Südtiroler Skirennläufer Simon Maurberger sein können. Doch sie lief nicht nach Wunsch. Der Ahrntaler, der den Winter aufgrund anhaltender Schmerzen abbrach, blickt trotzdem zuversichtlich nach vorne. Er ist zufrieden, seinen Genesungsverlauf betreffend und fiebert den Olympischen Winterspielen in China entgegen. Doch der 26-Jährige betont, dass dieser Blick zu kurz greifen würde, wenn er sich nur auf die Entscheidungen im Zeichen der fünf Ringe beschränken würde. Zudem blickt Maurberger auf sein Dasein als Skirennläufer und Individualist und den …

Alle News, Herren News, Startlisten »

[30 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Christian Hirschbühl möchte die Top-10 im Slalom im Blickwinkel behalten | ]
Christian Hirschbühl möchte die Top-10 im Slalom im Blickwinkel behalten

Lauterach – Der österreichische Skirennläufer Christian Hirschbühl schaut auf einen durchwachsenen Winter zurück. Müsste er seine Leistung in der Ski Weltcup Saison 2020/21 benoten, würde er sich ein „zufriedenstellend“ geben. Das ist in einer Comebacksaison an für sich nicht schlecht; doch es gibt klarer Weise jede Menge Luft nach oben. Der elfte Rang beim Finalrennen in der Lenzerheide zeigt, dass er sich auf dem richtigen Weg befindet.
Der 30-Jährige musste den Vorwinter 2019/20 aufgrund einer Adduktorenverletzung frühzeitig beenden. Beim Comebackrennen in Lech-Zürs, der Weltcupzirkus organisierte in der Heimat des Athleten ein …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Nachwuchsstar Alex Vinatzer beendet den letzten Slalom des Winters in der Lenzerheide auf Rang vier | ]
Nachwuchsstar Alex Vinatzer beendet den letzten Slalom des Winters in der Lenzerheide auf Rang vier

Lenzerheide – Der junge Südtiroler Skirennläufer Alex Vinatzer, der mit einem dritten und vierten Platz optimal in den Slalomwinter 2020/21 gestartet war, erlebte in dieser Saison im wahrsten Sinn eine Achterbahn der Gefühle. Nach einem mehr als nur ungenügenden Januar rappelte er sich wieder auf und zeigte sowohl bei den Ski-Weltmeisterschaften als auch beim letzten Rennen in der Lenzerheide eine gute Leistung. In den bellunesischen Dolomiten und in der Schweiz wurde er jeweils Vierter.
Zum heutigen Rennen: Der Grödner, sehr talentiert und engagiert, lag zur Halbzeit auf Platz acht. Im Finale …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Bernadette Schild stellt die Skier in die Ecke | ]
Bernadette Schild stellt die Skier in die Ecke

Wien – Die österreichische Skirennläuferin Bernadette Schild beendet ihre Karriere. Die 31-Jährige aus dem Salzburger Land erinner sich gerne an die schöne Zeit zurück, gibt aber zu verstehen, dass zwei schwere Verletzungen in der jüngeren Zeit in ihr den Entschluss reifen ließen, die Skier an den sprichwörtlichen Nagel zu hängen. Im Dezember des Vorjahres zog sie sich bei einem Trainingssturz einen Meniskus- und Kreuzbandriss und eine Knochenprellung im linken Knie zu. Somit war die Comebacksaison 2020/21 allzu früh beendet.
Beim ersten Rennen im Ski Weltcup Winter 2019/20, der Weltcupzirkus gastierte am …

Alle News, Herren News, Top News »

[27 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Thomas Dreßen will Schritt für Schritt wieder aus dem Vollen schöpfen | ]
Thomas Dreßen will Schritt für Schritt wieder aus dem Vollen schöpfen

Beaver Creek – Der deutsche Skirennläufer Thomas Dreßen hat das Tempo in der DNA. Am heutigen Mittwoch verkündete Rossignol, dass der DSV Rennläufer seinen Ausrüstervertrag bis ins Jahr 2022 verlängert hat. Dementsprechend motiviert bereitet sich der Speedspezialist auf sein Comeback im Ski Weltcup vor. Nach einem Sturz in Beaver Creek Ende November 2018 war er lange verletzt. Nun will er angreifen und zeigen, aus welchem Holz er geschnitzt ist.
Bei dem schweren Sturz, bei dem er bei hoher Geschwindigkeit ins Sicherheitsnetz krachte, riss er sich das Kreuzban, den Innenmeniskus, den Außenmeniskus, …

Alle News, Damen News, Top News »

[16 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Miri Puchner will nicht (zu) lange auf ihren dritten Abfahrtssieg warten | ]
Miri Puchner will nicht (zu) lange auf ihren dritten Abfahrtssieg warten

St. Johann in Pongau – Beim letzten Rennen des Ski Weltcup Winters 2018/19 gab es für die Österreicherin Mirjam Puchner jede Menge Grund zu feiern. Sie gewann in ihrer Comebacksaison, beim Weltcupfinale in Soldeu die Abfahrt, und zum Drüberstreuen gab es einen ÖSV-Dreifachtriumph in der Abfahrtswertung.
Die Salzburgerin schaut zuversichtlich in die Zukunft. Außerdem ist sie erleichtert, denn der Schienbeinnagel fährt nicht mehr mit. Die Vorbereitung läuft etwas anders. Aber davon lässt sich Puchner nicht beirren. Der erste Einsatz steht am Nikolotag (6. Dezember, Anm. d. Red.) auf dem Programm. Die …