Pepi Ferstl muss nach Faszienriss im Oberschenkel Pause einlegen

München – Der deutsche Ski Weltcup Rennläufer Josef Ferstl hat sich verletzt. Beim gestrigen Riesentorlauf-Training zog er sich einen Faszienriss im rechten Oberschenkel zu. Für den DSV-Athleten bedeutet das eine drei- bis vierwöchige Zwangspause. Aktuell lässt sich der 32-Jährige im Behandlungszimmer der Radiologie auf dem Vereinsgelände des deutschen Fußballrekordmeisters FC Bayern München behandeln. Für den… Pepi Ferstl muss nach Faszienriss im Oberschenkel Pause einlegen weiterlesen

Christopher Neumayer ist bereit für die Speedrennen in Kanada (Foto: Christopher Neumayer / Instagram)

Radstadt – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Christopher Neumayer hat sich gegen das Covid-19-Virus impfen lassen. Der Speedspezialist ist sich im Klaren, dass eine Verneinung dieses Schrittes einen Start bei den Rennen in Kanada unmöglich gemacht hätte. Vor kurzem verlautbarte Manuel Feller, dass er nach dem Riesentorlauf in Sölden die zweite Dosis erwarte. Neumayer, 29… Christopher Neumayer ist bereit für die Speedrennen in Kanada weiterlesen

Matthieu Bailet will in Lake Louise an den Start gehen (Foto: © Matthieu Bailet / Instagram)

Romilly-sur-Seine – Der französische Ski Weltcup Rennläufer Matthieu Bailet hofft nach seinem Trainingssturz im schweizerischen Zermatt, bei der ersten Weltcupabfahrt im neuen Winter dabei zu sein. Diese geht im kanadischen Lake Louise über die Bühne. Der 25-Jährige aus Nizza brach sich, wie berichtet, den Arm. Dazu gesellten sich Nackenschmerzen und ein ausgerenktes Schlüsselbein. Der Athlet… Matthieu Bailet will in Lake Louise an den Start gehen weiterlesen

Martin Cater und Co. schlagen ihre Trainingszelte am Stilfser Joch auf (Foto: Martin Cater / Instagram)

Stilfser Joch – Die slowenischen Speedspezialisten trainieren von morgen an am Stilfser Joch. Martin Cater, Bostjan Kline und Nejc Naralocnik freuen sich darauf. Im Mai, Juni und Juli standen Fitnesseinheiten auf dem Programm; Ende des letzten Monats spulten sie ein sechstägiges Trainingslager in Saas Fee ab. Trainer Gregor Kostomaj betonte, dass die Truppe für ein… Martin Cater und Co. schlagen ihre Trainingszelte am Stilfser Joch auf weiterlesen

Mikaela Shiffrin ist für die Skirennen am Semmering bereit

Levi – Auch wenn die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin kein Rennen in Levi für sich entscheiden konnte, ist der Ski Weltcup Saisonauftakt für die 25-Jährige doch gut verlaufen. Jetzt will sie, obwohl sie von Tag zu Tag denkt, in den Speeddisziplinen trainieren, um immer und zu jeder Zeit konkurrenzfähig zu bleiben. Alle freuten sich, dass… Mikaela Shiffrin kämpft sich wieder zurück weiterlesen

Beat Feuz und Co. suchen fieberhaft nach einem guten Trainingsstandort

Muri bei Bern – Im schweizerischen Skiverband schrillen die Alarmglocken. Was ist passiert? Nachdem man im vergangenen Sommer gut trainiert hat, scheint der Trainingsvorsprung gegenüber anderen Nationen aufgrund der zu warmen Temperaturen zu schmelzen, und die Konkurrenten können Boden gutmachen. Zum Beispiel der deutsche Abfahrer Thomas Dreßen, der im letzten Winter drei Ski Weltcup Abfahrten… Beat Feuz und Co. suchen fieberhaft nach einem guten Trainingsstandort weiterlesen

Laurenne Ross sagt dem Skirennsport „Good bye“ (Foto: © Laurenne Ross / instagram)

Copper Mountain – Die US-amerikanische Skirennläuferin Laurenne Ross ist vor einigen Tagen während einer Riesentorlauftrainingseinheit gestürzt. Dabei verletzte sie sich am linken Knie. In Copper Mountain bereiten sich die US-Athleten auf die Ski Weltcup Saison 2020/21 vor. Ross, die in den letzten Wochen eine Spendenaktion zur Selbstfinanzierung des Winters gestartet hat, kann das abermalige Pech… Laurenne Ross hat sich wieder am Knie verletzt weiterlesen

Mikaela Shiffrin will Schritt für Schritt wieder zur alten Stärke zurückfinden

Sölden – Drei Wochen vor dem Saison Opening in Sölden kommt die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin nach Europa, um mit ihrem Training in den Alpen zu beginnen. Petra Vlhová aus der Slowakei hat ihre Trainingszelte in Hintertux aufgeschlagen, wo die Italienerin Federica Brignone und ihre Kolleginnen ab Montag eintreffen werden. Ohne Zweifel hat der Countdown begonnen.… Mikaela Shiffrin und Co. brennen auf den Saisonauftakt am Rettenbachferner weiterlesen

Mikaela Shiffrin wird im Olympiawinter 2021/22 vereinzelt an Speedrennen teilnehmen (Foto: © Erich Spiess/ASP/Red Bull Content Pool)

Vail – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin zieht es, nach dem Fitnesstraining in Colorado und den ersten Skitrainings in Oregon, nach Europa. Aufgrund der Corona-Pandemie  warten auf sie, in einer bekannten Umgebung, noch unbekannte Bedingungen. Wenn wir in Betracht ziehen, dass mit Viktoria Rebensburg, Tina Weirather und Anna Veith drei Top-Athletinnen die Skier in den… Corona-Pandemie: Mikaela Shiffrin und die ganz andere Ski Weltcup Saison 2020/21 weiterlesen

Mikaela Shiffrin wird im Olympiawinter 2021/22 vereinzelt an Speedrennen teilnehmen

Stilfser Joch/Zermatt – In den ersten Septembertagen wird das US Ski Weltcup Team  zwischen dem Stilfser Joch und Zermatt erwartet. Auch Mikaela Shiffrin wird bald kommen. Insbesondere die US-Speedherren wollen in der Schweiz, nach dem Training auf US-Schnee, immer besser in Schwung kommen. Nach dem Aufenthalt hierzulande werden sie dann am 1. Oktober heim nach… Mikaela Shiffrin ist für das Trainingslager in Europa bereit weiterlesen

Federica Brignone ist FISI-Sportler/in des Jahres 2020 (Foto: © Archivio FISI Alessandro Trovati - Pentaphoto)

Breuil – Die azurblauen Ski Weltcup Rennläuferinnen haben die letzten Tage in Breuil fleißig gearbeitet und werden sich im September keineswegs auf den Lorbeeren ausruhen. Federica Brignone, die amtierende Gesamtweltcupsiegerin verspürt mit 30 Jahren immer noch ein großes Verlangen, sich zu verbessern. Sie erlebt beschwerdefrei den zweiten Sommer in Folge, der im Juni auf dem… Der Erfolgshunger von Federica Brignone ist noch lange nicht gestillt weiterlesen

Adrien Théaux blickt zuversichtlich nach vorne (© HEAD / Gabriele Facciotti / AGENCE ZOOM

Annecy – Wie berichtet, werden die französischen Ski Weltcup Asse um Mathieu Faivre und Victor Muffat-Jeandet nicht nach Übersee reisen. Sie werden in Europa bleiben. Am Montag arbeiten die Speed-Herren auf dem Gletscher in Zermatt und werden für fünf Tage dortbleiben. In der Schweiz arbeiteten bereits die azurblauen Skirennläufer und andere. Adrien Théaux ist noch… Adrien Théaux und Brice Roger sind in Zermatt noch nicht dabei weiterlesen

Banner TV-Sport.de