Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Copper Mountain

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Federica Brignone sagt Mikaela Shiffrin den Kampf an. | ]
Federica Brignone sagt Mikaela Shiffrin den Kampf an.

Nach Platz zwei in Sölden, und der Zwischenzeitlichen Führung beim Weltcup-Opening, geht die Italienerin Fedrica Brignone voller Selbstvertrauen in den Riesenslalom am Samstag. In Killington, beim Heimrennen von Mikaela Shiffrin, will die 28-Jährige ganz nach vorne fahren.
„Ich habe noch nie in meinem Leben so gut trainiert. In Copper Mountain konnte ich ein volles Programm abspulen und ich bin bereit für die weiteren Aufgaben“, verkündete die Mailänderin, die nach ihrem Podiumsplatz auf dem Rettenbachferner auch im Vermont auf das Podium stürmen möchte.
Anders als beim ersten Saisonstart in Sölden, wo die Italienerin …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Schwerer Sturz von Elena Fanchini – Comeback-Pläne liegen auf Eis | ]
Schwerer Sturz von Elena Fanchini – Comeback-Pläne liegen auf Eis

Ein schwerer Sturz beim Super-G Training in Copper Mountain stoppt die Comeback-Pläne von Elena Fanchini. Die 33-Jährige aus Artogne beging einen kleinen Fahrfehler, der den Sturz verursachte. Dabei zog sich die azurblaue Skirennläuferin einen Daumenbruch, eine Knieprellung und einen kniegelenksnahen Wadenbeinbruch zu. Inwieweit die Bänder in Mitleidenschaft gezogen wurden, wird nach ihrer Rückkehr in Italien abgeklärt.
Damit muss die sympathische Italienerin ihr Comeback verschieben. Zu Beginn des Jahres 2018 wurde bei Fanchini ein Tumor festgestellt, der im Mai operativ entfernt wurde. Erst im November begann sie auf den europäischen Gletschern mit …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Schien- und Wadenbeinbruch bei ÖSV Rennläuferin Sabrina Maier | ]
Schien- und Wadenbeinbruch bei ÖSV Rennläuferin Sabrina Maier

Die Verletzungshexe hat einmal mehr bei der talentierte ÖSV-Skirennläuferin Sabrina Maier zugeschlagen. Die 24-jährige Österreicherin verpasste aufgrund eines Kreuzbandrisses, den sie sich im vergangenen Herbst 2017 zuzog, bereits den Olympiawinter 2017/18.
Beim Training, zum Speed-Auftakt in Lake Louise am übernächsten Wochenende, zog sich Sabrina Maier bei einem Sturz in Copper Mountain einen Schien- und Wadenbeinbruch im rechten Unterschenkel zu.
Trotz der Verletzung blickt die Athletin aus dem Salzburger Land bereits in die Zukunft: „So sehr habe ich mich auf die ersten Rennen seit langem gefreut, stattdessen wartet wieder ein Winter voll Reha …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Peter Fill und Co. trainieren fleißig für die nächsten Aufgaben | ]
Peter Fill und Co. trainieren fleißig für die nächsten Aufgaben

Copper Mountain/Levi/Schnals – Die azurblauen Ski-Asse sind im Dauereinsatz. Die Speed-Asse trainieren in Copper Mountain, während die Slalomspezialistinnen und -spezialisten sich nach bestem Wissen und Gewissen auf den ersten Saisoneinsatz im lappländischen Levi vorbereiten. In Finnland sind vier Südtiroler im Einsatz. Bei den Frauen kommt keine Starterin aus dem 7.400 km² großen Land zwischen dem Brennerpass und der Salurner Klause.
Vivien Insam wäre startberechtigt, doch die Grödnerin trainiert mit Karoline Pichler aus Petersberg im Schnalstal. In Copper Mountain ist es klirrend kalt. Dominik Paris, Peter Fill und Co. spulen ihre Einheiten …

Alle News, Damen News, Top News »

[14 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Schwerer Sturz von Hanna Schnarf überschattet Training in Copper Mountain | ]
Schwerer Sturz von Hanna Schnarf überschattet Training in Copper Mountain

Copper Mountain – Die WM-Saison 2018/19 ist für die Südtiroler Skirennläuferin Hanna Schnarf schneller zu Ende als ihr lieb ist. Am gestrigen Dienstag bestritt die Pustererin gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen ein Riesentorlauf-Training in Copper Mountain, ehe die Verletzungshexe grausam zuschlug. Die azurblauen Athletinnen bereiten sich gerade in Übersee auf ihre Nordamerika-Tour vor.
Die 34-Jährige kam denkbar unglücklich zu Sturz und blieb am eisigen Streckenrand schwer verletzt liegen. Die amtierende Südtiroler Sportlerin des Jahres wurde umgehend ins Hospital nach Vail gebracht, wo die Schwere der Verletzung diagnostiziert wurde. Schnarf brach sich das …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Aksel Lund Svindal: „Ich fahre den ganzen Winter, das ist Plan A. Aber es gibt auch die Pläne B und C“ | ]
Aksel Lund Svindal: „Ich fahre den ganzen Winter, das ist Plan A. Aber es gibt auch die Pläne B und C“

Vor dem Skiweltcup-Opening in Sölden, präsentierte HEAD auch in diesem Jahr seine Skistars, beim schon traditionellen Pressemetting der Öffentlichkeit. Auch wenn Aksel Lund Svindal keinen Start beim Riesenslaom-Auftakt plante, war er bei der Präsentation vor Ort und berichtete über seinen derzeitigen gesundheitlichen Zustand.
Der Abfahrts-Olympiasieger leidet an einem Knorpelschaden im Knie. Somit war und ist die Fortsetzung der sportlichen Laufbahn eine Frage des Gewissens. Im Frühjahr und Sommer absolvierte er, aufgrund seiner Knieverletzung, ein alternatives auf ihn zugeschnittenes Trainingsprogramm. Auch wenn sein Knie noch einer speziellen Behandlung bedarf, hielt es der …

Alle News, Damen News, Top News »

[1 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Elena Curtoni freut sich über schmerzfreies Training in Argentinien | ]
Elena Curtoni freut sich über schmerzfreies Training in Argentinien

Die Sommer-Trainingslager der italienischen Ski-Damen sind beendet. Die letzten, die nach Italien zurückkehrten, waren die Mädchen der Technik- und der Speed Gruppe, die bis zum letzten Tag die hervorragenden Strecken und Bedingungen von Cerro Castor nutzten.
Mit dabei war auch Elena Curtoni, die sich im letzten Jahr, bei einem Trainingssturz in Copper Mountain, einen Kreuzbandriss im rechten Knie zuzog. Jetzt knapp ein Jahr nach ihrer Verletzung, konnte die 27-Jährige ihr Trainingspensum auf Augenhöhe mit ihren Teamkolleginnen absolvieren, und blickt voller Zuversicht in die WM-Saison 2018/19:
„Es ist schon ein paar Jahre her, …