Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Cortina d’Ampezzo

Alle News, Top News »

[13 Feb 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Totgesagte leben länger: Alpine Kombination wird auch bei der Ski-WM 2021 ausgetragen

Das Ende der Alpinen Kombination war eigentlich schon beschlossene Sache. Am Mittwoch tagt der Internationale Skiverband (FIS) in Aare, und hat sich für die Fortsetzung des Bewerbs ausgesprochen. So wird bei der Ski-Weltmeisterschaft 2021 in Cortina d’Ampezzo sowohl eine Alpine Kombination wie auch ein Parallel-Einzelbewerb ausgetragen.
Darüber hinaus wurde ein Arbeitskreis gebildet, der sich intensiv mit dem Fortlauf der beiden Disziplinen beschäftigen soll, und hier eine passende Strategie für die Einfügung in den Skiweltcup-Kalender zu finden.  Auch soll das Format für die Parallel-Wertung einem einheitlichem Format zugeführt werden.
Das 20-köpfige Council des …

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Martina Ertl-Renz: „Mit Mentalität und Kampfeswillen zum Erfolg“ | ]
Martina Ertl-Renz: „Mit Mentalität und Kampfeswillen zum Erfolg“

„Bekanntermaßen liebe ich Mentalität und Kampfeswillen. Man muss sich ohne Kompromisse reinwerfen, in jedem Moment auf der Piste konzentrieren, auf Zug fahren, wach sein. Fahren als ob es keinen Morgen gäbe. Dann kommen die Erfolge, auch wenn man nie fehlerfrei fährt.
Kira Weidle setzt das gegenwärtig so um und kann für das gesamte deutsche Team als Vorbild gelten. Die junge Starnbergerin setzte in Cortina d`Ampezzo mit ihrem Abfahrtslauf das von mir dringendst ersehnte Ausrufezeichen.
Zuvor soll es ein Gespräch zwischen Athletin und Bundestrainer Jürgen Graller gegeben haben, in dem der  Mannschaftsführer die …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Lindsey Vonn steht vor dem Ende ihrer großen Karriere | ]
Lindsey Vonn steht vor dem Ende ihrer großen Karriere

Cortina d’Ampezzo – So wie es aussieht, haben wir heute das letzte Rennen der US-Amerikanerin Lindsey Vonn gesehen. Die 34-Jährige brach während des ORF-Interviews in Tränen aus und berichtete, dass sie nicht aufhören will, aber nicht weiter kann. Die Schmerzen seien zu groß und sie glaube, dass der heutige Super-G, gleichbedeutend mit ihrem 395. Weltcupeinsatz, das letzte Rennen war.
Zwölf ihrer 82 Weltcupsiege hat Vonn in Cortina d’Ampezzo errungen. Zuerst kündigte die US-Amerikanerin an, diese Saison noch zu Ende zu fahren. Im letzten Herbst zog sie sich eine Bänderverletzung zu und …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Tamara Tippler wird Dritte beim Super-G in Cortina d’Ampezzo | ]
ÖSV NEWS: Tamara Tippler wird Dritte beim Super-G in Cortina d’Ampezzo

Bei traumhafter Kulisse aber schwierigen Verhältnissen gewann die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin den heutigen Super-G in Cortina d´Ampezzo und feiert damit ihren dritten Erfolg heuer in dieser Disziplin. Zweite wurde Tina Weirather aus Liechtenstein (+0,16 sec.), knapp dahinter landet Tamara Tippler auf Platz drei (+0,18 sec).
Die gefinkelte Kursetzung vom US-Coach forderte auf der „Olympia delle Tofane“ einige prominente Ausfälle und kaum eine Läuferin schaffte einen fehlerfreien Lauf. Nach den starken Ergebnissen der letzten zwei Tage durch die ÖSV-Damen, gibt es mit Tamara Tippler wieder ein anderes Gesicht am Podium. Die Steirerin …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin feiert Super-G Sieg in Cortina d’Ampezzo | ]
Mikaela Shiffrin feiert Super-G Sieg in Cortina d’Ampezzo

Auch am Sonntag präsentierte sich der Austragungsort der Ski-WM 2021, Cortina d’Ampezzo von seiner besten Seite. In der malerischen Bergwelt der bellunesischen Dolomiten konnte sich Mikaela Shiffrin den dritten Sieg im vierten Super-G, der WM-Saison 2018/19 sichern (In Gröden verzichtete sie auf einen Start). In einer Zeit von 1:22.48 Minuten setzte sich die US-Amerikanerin vor Tina Weirather (2. – + 0.16)  aus Liechtenstein und der Österreicherin Tamara Tippler (3. – + 0.18) durch.
Mikaela Shiffrin: „Ich bin heute sehr aggressiv und schnell unterwegs gewesen. Das hohe Super-G-Tempo in ich noch nicht …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Nach dem Doppelerfolg von Ramona Siebenhofer bei den Abfahrten auf der „Olimpia delle Tofane“, steht am Sonntag in Cortina d’Ampezzo der Super-G der Damen auf dem Programm. Dabei werden ab 11.15 Uhr die Karten neu gemischt. Beim 3. Saison-Super-G auf der Tofane machen sich viele Damen Hoffnungen auf einen Podstplatz oder gar auf den Sieg.  Die offizielle FIS Startliste für den Super-G am Sonntag um 11.15 Uhr in Cortina d’Ampezzo, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.
Mikaela Shiffrin hat die beiden ersten Super-G Rennen in …

Alle News, Damen News, Top News »

[19 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Doppelsieg bei zweiter Cortina Abfahrt am Samstag | ]
ÖSV NEWS: Doppelsieg bei zweiter Cortina Abfahrt am Samstag

Die ÖSV Damen feierten mit dem Sieg von Ramona Siebenhofer ihren vierten Podestplatz im zweiten Cortina-Rennen. Den Erfolg komplettierte ihre steirische Landsfrau Nicole Schmidhofer auf Rang zwei, Dritte wurde die Slowenin Ilka Stuhec.
Nach ihrem ersten Weltcupsieg am Freitag legte Ramona Siebenhofer in der zweiten Abfahrt noch einen drauf. Sie gewann mit 0,04 Sekunden vor Nicole Schmidhofer, die bis zur letzten Zwischenzeit auf Siegeskurs lag, die Führung aber in der Zielkurve verspielte. Nichts desto trotz bleibt Cortina für Schmidhofer ein erfolgreicher Boden. Mit vier Stück konnte die Steirerin die Hälfte ihrer …

Alle News, Damen News, Top News »

[19 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Ramona Siebenhofer doppelt bei Abfahrt in Cortina d’Ampezzo nach | ]
Ramona Siebenhofer doppelt bei Abfahrt in Cortina d’Ampezzo nach

In Cortina d’Ampezzo stand heute die fünfte von neun Abfahrten der WM-Saison 2018/19 auf dem Programm. Während am Freitag nur auf verkürzter Strecke gefahren werden konnte, ging es heute bei Traumwetter über die gesamte 2660 Meter lange Olympia delle Tofane. Dabei zeigte Ramona Siebenhofer, dass sie sich zur Zeit in einer brillanten Form befindet. In einer Zeit von 1:36.22 Minuten feierte die Steirerin ihren zweiten Weltcupsieg und verwies ihre Zimmerkollegin Nicole Schmidhofer (2. – + 0.04) und die slowenische Abfahrts-Weltmeisterin Ilka Stuhec (3. – + 0.51) auf die Plätze zwei …

Alle News, Damen News, Top News »

[18 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für LIVE: 2. Abfahrt der Damen in Cortina d’Ampezzo 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: 2. Abfahrt der Damen in Cortina d’Ampezzo 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Die erste Entscheidung beim Speed-Wochenende in Cortina d’Ampezzo ist gefallen. Die Österreicherin Ramona Siebenhofer gewann die Ersatzabfahrt von St. Anton und feierte auf der „Olimpia delle Tofane“ im 111. Weltcuprennen ihren ersten Weltcupsieg. Bereits morgen können die arrivierten Rennläuferinnen zurückschlagen. Die traditionelle Abfahrt wir um 10.30 Uhr gestartet. Die offizielle FIS Startliste für die 2. Abfahrt am Samstag um 10.30 Uhr in Cortina d’Ampezzo, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.
Die Favoritinnen für die 2. Abfahrt am Freitag in Cortina d’Ampezzo 
Nach ihrem Sieg am …

Alle News, Damen News, Top News »

[18 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Ramona Siebenhofer feiert bei der Abfahrt in Cortina d’Ampezzo ihren ersten Weltcupsieg | ]
Ramona Siebenhofer feiert bei der Abfahrt in Cortina d’Ampezzo ihren ersten Weltcupsieg

In Cortina d’Ampezzo stand heute die Ersatzabfahrt von St. Anton auf dem Programm. Dabei konnte Ramona Siebenhofer in ihrem 111. Rennen ihren ersten Sieg im Skiweltcup feiern. Die Österreicherin zeigte eine fast fehlerfreie Fahrt und sicherte sich den Erfolg in einer Zeit von 1:15.44 Minuten, vor der slowenischen Abfahrtsweltmeisterin Ilka Stuhec (2. – + 0.40) und ihrer Teamkollegin Stephanie Venier (3. – + 0.46).
Ramona Siebenhofer: „Ich kann es nicht beschreiben, was gerade passiert. Ich war in der Box mindestens genauso nervös wie am Start. Wenn man mit Starnummer 17 bei …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für LIVE: 1. Abfahrt der Damen in Cortina d’Ampezzo 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: 1. Abfahrt der Damen in Cortina d’Ampezzo 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Auf der Olimpia delle Tofane, gelegen in der malerischen Bergwelt der bellunesischen Dolomiten, stehen an diesem Wochenende zwei Abfahrt und ein Super-G der Damen auf dem Programm. Das Cortina Wochenende startet am Freitag mit der Ersatz-Abfahrt für St. Anton, welches am letzten Wochenende den „Schneemassen“ am Arlberg zum Opfer fiel. Ab 12.00 Uhr geht die erste Rennläuferin an den Start. Die offizielle FIS Startliste für die 1. Abfahrt am Freitag um 12.00 Uhr in Cortina d’Ampezzo, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.
Hier gewann Toni …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Ester Ledecká geht bei der Ski-Weltmeisterschaft an den Start | ]
Ester Ledecká geht bei der Ski-Weltmeisterschaft an den Start

Cortina d’Ampezzo – Die tschechische Super-G-Olympiasiegerin Ester Ledecká hat nach den Trainingslauf in Cortina d’Ampezzo mitgeteilt, dass sie sich für eine Teilnahme an der Ski-WM in Schweden entschieden habe. Im Umkehrschluss heißt das, dass die 23-Jähre auf eine Teilnahme an der Snowboard-WM verzichtet.
Die Tschechin gehört zu den weltbesten Snowboarderinnen und krönte sich vor einem Jahr im Parallel-Riesentorlauf in Pyeongchang zur Olympiasiegerin. Seit langer Zeit ist Ledecká sowohl im Ski- als auch im Snowboardzirkus unterwegs. Die Teilnahme an beiden Welttitelkämpfen geht sich terminlich nicht aus.
In Åre will die 23-Jährige in der …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Corinne Suter lässt mit Bestzeit beim 2. Abfahrtstraining in Cortina aufhorchen | ]
Corinne Suter lässt mit Bestzeit beim 2. Abfahrtstraining in Cortina aufhorchen

In Cortina d’Ampezzo können sich die Skifans an diesem Wochenende auf drei Speedrennen freuen. Neben der bereits festgelegten Abfahrt am Samstag (19. Januar 2019) und dem Super-G am Sonntag (20. Januar) wird am Freitag (18. Januar)  auch die in St. Anton abgesagte Abfahrt unter den majestätischen Dreitausendern der Dolomiten nachgeholt.
Während die US-Amerikanerin Lindsey Vonn das zweite Abfahrtstraining in Cortina d’Ampezzo nicht bestritt, konnte sich Corinne Suter in 1:16.17 Minuten über die Tagesbestzeit freuen. Cornelia Hütter (2. – + 0.27) aus Österreich kam als Zweite ins Ziel und scheint für ihr …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Ranghild Mowinckel freut sich über Bestzeit beim 1. Abfahrtstraining in Cortina d’Ampezzo | ]
Ranghild Mowinckel freut sich über Bestzeit beim 1. Abfahrtstraining in Cortina d’Ampezzo

Im Alpinen Damenrennsport steht an diesem Wochenende die „Olimpia delle Tofane“ im Mittelpunkt, wenn die weltbesten Skifahrerinnen bei zwei Abfahrten und einem Super-G um wichtige Weltcuppunkte oder auch um die WM-Qualifikation kämpfen. Dabei stehen am Donnerstag gleich zwei Trainingseinheiten auf dem Programm. Die offizielle FIS Startliste für das 2. Abfahrtstraining am Donnerstag um 12.30 Uhr in Cortina d’Ampezzo, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie ab 12.00 Uhr im Menü oben.
Bei der ersten Trainingseinheit, die um 10.15 Uhr gestartet wurde, erzielte Ranghild Mowinckel die Tagesbestzeit. Die Norwegerin setzte …

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Eine wahre Liebesgeschichte: Lindsey Vonn und Cortina d’Ampezzo | ]
Eine wahre Liebesgeschichte: Lindsey Vonn und Cortina d’Ampezzo

Die Liebesbeziehung zwischen Lindesey Vonn und Cortina d’Ampezzo ist etwas ganz besonderes. Cortina hat bei ihrem Aufstieg zum sportlichen Ruhm eine entscheidende Rolle gespielt. Auf der Olympia delle Tofane holte Lindsey Kildow (ihr Mädchenname) am 18. Januar 2004 das erste Podium ihrer Karriere in der Abfahrt, als sie hinter der Französin Carole Montillet und der Österreicherin Renate Götschl Dritter wurde. Vier Jahre später konnte sie am 19.08.2008 ihren ersten Sieg in Cortina feiern. Bei ihrem elften Weltcupsieg in ihrer Karriere setzte sie sich gegen Anja Pärson und Emily Brydon durch.
2015 …

Alle News, Damen News, Top News »

[16 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für LIVE: 1. & 2. Abfahrtstraining der Damen in Cortina d’Ampezzo 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: 1. & 2. Abfahrtstraining der Damen in Cortina d’Ampezzo 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Auf dem Renn-Programm in Cortina d’Ampezzo stehen in diesem Jahr drei Rennen. Auf der berühmten „Pista Olimpia delle Tofane“ wird am Freitag die abgesagte Abfahrt von St. Anton nachgetragen, am Samstag steht die traditionelle Abfahrt auf dem Programm, bevor das Cortina Speed-Wochenende am Sonntag mit einem Super-G abgeschlossen wird. Am Donnerstag um 10.15 Uhr wird in Cortina d’Ampezzo der erste und ab 12.30 Uhr der zweite Trainingslauf gestartet. Die offizielle FIS Startliste für das 1. & 2. Abfahrtstraining am Donnerstag in Cortina d’Ampezzo, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker …

Alle News, Damen News, Top News »

[16 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Viktoria Rebensburg freut sich auf Speed-Wochenende in Cortina d’Ampezzo | ]
Viktoria Rebensburg freut sich auf Speed-Wochenende in Cortina d’Ampezzo

Ab Freitag steht für die Skiweltcup-Damen in Cortina d’Ampezzo mit zwei Abfahrts- und einem Super-G-Rennen ein reines Speed-Wochenende auf dem Programm. Für den DSV gehen in Italien insgesamt sieben Athletinnen an den Start.
Die Abfahrtsrennen am Freitag (Ersatzrennen für St. Anton) und Samstag nehmen Patrizia Dorsch (SC Schellenberg), Ann-Katrin Magg (DAV Überlingen), Meike Pfister (SC Krumbach), Viktoria Rebensburg (SC Kreuth), Kira Weidle (SC Starnberg) und Michaela Wenig (SC Lenggries). Zusätzlich zu den vorgenannten Damen wird Veronique Hronek (SV Unterwössen) am Sonntag im Super-G an den Start gehen.
DSV Damen Bundestrainer Jürgen Graller: …

Alle News, Damen News, Top News »

[16 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für ÖSV Damen wollen in Cortina d´Ampezzo WM-Form unter Beweis stellen | ]
ÖSV Damen wollen in Cortina d´Ampezzo WM-Form unter Beweis stellen

Nach knapp vier Wochen Rennpause bestreiten die Damen kommendes Wochenende in Cortina d`Ampezzo zwei Abfahrten und einen Super-G. Folgende ÖSV-Läuferinnen wurden vom sportlichen Leiter der Damen, Jürgen Kriechbaum, fixiert und gehen bei allen drei Rennen an den Start:
Christina Ager, Nadine Fest, Ricarda Haaser, Cornelia Hütter, Nina Ortlieb, Mirjam Puchner, Ariane Rädler, Nicole Schmidhofer, Ramona Siebenhofer, Tamara Tippler und Stephanie Venier.
Rechtzeitig vor der SKI-WM in Schweden, die in knapp drei Wochen in Are eröffnet wird, kehrt Cornelia Hütter wieder in den Rennbetrieb zurück. Beim Speedauftakt in Lake Louise klagte die 26-Jährige …

Alle News, Damen News, Top News »

[16 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin verzichtet auf die Abfahrten in Cortina d’Ampezzo | ]
Mikaela Shiffrin verzichtet auf die Abfahrten in Cortina d’Ampezzo

Am Rande der Startnummernauslosung zum Riesentorlauf auf dem Kronplatz, verkündete die zweifache Gesamtweltcupsiegerin Mikael Shiffrin, dass sie die Abfahrten am Freitag und Samstag in Cortina d’Ampezzo nicht bestreiten wird . Laut „La Gazetta dello Sport“ wird die 23-Jährige an den Trainingseinheiten teilnehmen, jedoch nur um sich für den Super-G am Sonntag vorzubereiten.
Für die US-Amerikanerin ist es wichtig, dass sie sich optimal auf die Skiweltmeisterschaft in Are vorbereitet. Mit dem Verzicht auf die beiden Abfahrten, will die Riesenslalom-Olympiasiegerin, die heute beim Riesentorlauf am Kronplatz als Topfavoritin an den Start geht, Stress …

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Die Abfahrt von St. Anton wird in Cortina d’Ampezzo nachgetragen | ]
Die Abfahrt von St. Anton wird in Cortina d’Ampezzo nachgetragen

St. Anton am Arlberg/Cortina d’Ampezzo –  Nach dem die Speedrennen der Damen am bevorstehenden Wochenende in St. Anton am Arlberg den extremen Wetterbedingungen zum Opfer fielen und abgesagt wurden, suchte die FIS nach einem Ersatzort.
Ein erster Termin wurde bereits fixiert. In der kommenden Woche findet in Cortina d’Ampezzo eine Zusatzabfahrt statt. Somit werden in der Olympiastadt von 1956 drei Speedrennen zwei Abfahrten und ein Super-G ausgetragen.
Indessen ist noch nicht bekannt, wo der auf der ursprünglich auf der Karl-Schranz-Piste in St. Anton am Arlberg stattfindende Super-G nachgetragen wird.
Somit können wir uns …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Die Rückkehr von Sofia Goggia verzögert sich | ]
Die Rückkehr von Sofia Goggia verzögert sich

Bergamo – Die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia muss auf ihr Comeback noch etwas warten. Im Oktober stürzte die azurblaue Athletin beim Riesentorlauftraining im Zillertal. In dieser Saison hat sie noch keinen Renneinsatz zu verbuchen. Da sich die Rückkehr in den Weltcupzirkus verzögert, kann sie nicht bei den Rennen in St. Anton am Arlberg und wahrscheinlich auch nicht vor heimischer Kulisse in Cortina d’Ampezzo an den Start gehen.
Die Abfahrtsolympiasiegerin von Pyeongchang plant einen Einsatz bei der Ski-WM in Åre. Bis zu ihrem Sturz hat die 26-Jährige hart trainiert. Doch ob es …

Alle News, Damen News, Top News »

[30 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Comeback-Pläne: Sofia Goggia steht wieder auf den Skiern | ]
Comeback-Pläne: Sofia Goggia steht wieder auf den Skiern

Im Aostatal, genauer gesagt in Pila, hat die Olympia-Goldmedaillengewinnerin in der Abfahrt, Sofia Goggia, in den letzten Tagen erstmals wieder die Skier angeschnallt. Nach ihrem Knöchelbruch, den sich die 26-Jährige kurz vor dem Saisonstart bei einem Trainingssturz auf dem Hintertuxer Gletscher zuzog, bereitet sie sich mit ihren Trainer Ettore Mosca Barberis und der Skiman Stefano Brunelli auf ihr Comeback im Skiweltcup vor. Bis Silvester will Sofia Goggia die Belastung langsam steigern um ihren derzeitigen Fitnesszustand auszutesten.      
Nach Neujahr wird die amtierende Abfahrts-Weltcupsiegerin in Pozza di Fassa ihre Trainingszelte aufschlagen. Hier …

Alle News, Damen News, Top News »

[12 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Ski Weltcup 2018/19: Die Termine der Frauen (Rennkalender) – Kalender mit allen Terminen | ]
Ski Weltcup 2018/19: Die Termine der Frauen (Rennkalender) – Kalender mit allen Terminen

Den ersten Skiweltcup Slalom der WM-Saison bestreiten die Frauen in Levi. In Nordamerika sind die Damen zu Gast in Killington und Lake Louise, bevor es wieder nach Europa zurück geht.
Hier stehen Rennen in St. Moritz, Val d’Isere, Courchevel, Semmerin, Oslo, Zagreb, Flachau, St. Anton, Kronplatz, Cortina d’Ampezzo, Garmisch-Partenkirchen und Maribor auf dem Programm.
Vom 6.2.2019 bis 17.2.2019 geht es im schwedischen Aare um WM-Medaillen.
Die Entscheidungen um die Vergabe der kleinen und der großen Kristallkugel werden danach in Stockholm, Crans-Montana, Rosa Khutor, Spindlermühle und beim Weltcup-Finale 2019 in Soldeu fallen.
SKI WELTCUP 2018/19: TERMINE …

Alle News, Damen News, Top News »

[31 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Der Gips ist ab – Sofia Goggia blickt nach vorne | ]
Der Gips ist ab – Sofia Goggia blickt nach vorne

Gute Nachrichten von Sofia Goggia. Am Montag konnte nach ihrem Knöchelbruch der Gips entfernt werden und wurde durch eine Schiene ersetzt. Die Abfahrts-Olympiasiegerin darf ihren Fuß jedoch noch nicht belasten, bis der Bruch ausgeheilt ist. In den nächsten acht Wochen kann Goggia nur einen speziell auf ihre  Verletzung abgestimmtes Reha-Training absolvieren.  
Läuft alles nach Plan, könnte die 25-Jährige Mitte, Ende Dezember erstmals wieder die Skier anschnallen. Ein Comeback im Skiweltcup ist nach jetzigem Stand jedoch frühestens beim Speed-Wochenende in Cortina d’Ampezzo, am 19./20. Januar 2019, geplant.
Das Hauptaugenmerk richtet Sofia Goggia jedoch …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[10 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup.TV „kurz belichtet“: Mikaela Shiffrin, Marcel Hirscher, Olympische Winterspiele 2026 | ]
Skiweltcup.TV „kurz belichtet“: Mikaela Shiffrin, Marcel Hirscher, Olympische Winterspiele 2026

Mikaela Shiffrin und Marcel Hirscher zu Gast beim Atomic Media Day in Altenmarkt +++ Olympische Winterspiele 2026: Calgary, Cortina d‘Ampezzo/Mailand oder Stockholm
Mikaela Shiffrin und Marcel Hirscher zu Gast beim Atomic Media Day in Altenmarkt
Sie kommen alle und sie kommen gern zum Atomic Media Day nach Altenmarkt. Die erfolgreichsten Athleten aus dem Atomic Racing Team stehen am morgigen Donnerstag (11.10.2018), nur zwei Wochen vor dem Skiweltcup-Auftakt in Sölden, der versammelten Journalisten-Gilde für Interviews und TV-Aufnahmen zur Verfügung. Neben den amtierenden Gesamtweltcupsiegern Mikaela Shiffrin und Marcel Hirscher haben auch Sofia Goggia, Peter Fill, …

Alle News, Top News »

[3 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Themen beim FIS Meeting in Zürich: Ski-WM 2019, Parallel Slalom, Reduzierung des Startfeldes | ]
Themen beim FIS Meeting in Zürich: Ski-WM 2019, Parallel Slalom, Reduzierung des Startfeldes

Letzte Woche trafen sich die technischen Komitees der FIS in Zürich, um die Vorbereitungen für den kommenden Winter 2018/19 abzuschließen und die Zukunft des Alpinen Skiweltcup zu diskutieren. Neben dem Höhepunkt der Saison, den Weltmeisterschaften im schwedischen Åre, waren die Reduzierung des Startfeldes und die Harmonisierung der Regeln im Parallelslalom die am häufigsten diskutierten Themen.
Die „Meetingwoche“ begann mit den Arbeitsgruppen der Damen- und Herrentrainer. Zusammen mit den Chefcoaches der einzelnen Nationen und den meisten WM-Organisatoren besprachen die FIS-Verantwortlichen die operativen Aspekte der kommenden Saisonen. Von Reiseplänen, An- und Abreisedaten, offiziellen …

Alle News, Top News »

[17 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Sapporo zieht offiziell die Kandidatur für die Olympischen Winterspiele 2026 zurück | ]
Sapporo zieht offiziell die Kandidatur für die Olympischen Winterspiele 2026 zurück

Am heutigen Montag hat die japanische Stadt Sapporo offiziell die Kandidatur für die Olympischen Winterspiele 2026 zurückgezogen. Als Grund für die Absage an den IOC wurden mitgeteilt, dass nach dem Erdbeben Anfang September auf der japanischen Insel Hokkaido, wo 41 Menschen ihr Leben verloren, alle finanziellen Kräfte für den Wiederaufbau benötigt werden. In Japan will man sich nun auf die Bewerbung für die Winterspiele 2030 konzentrieren.
„Wir verstehen, dass die Erholung des Landes nach einer Naturkatastrophe Priorität hat. Wir schätzen die großen Anstrengungen von Sapporo, Winterspiele in der Zukunft zu organisieren“, …

Alle News, Top News »

[11 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Italienische Regierung berät über die Olympischen Winterspiele 2026 | ]
Italienische Regierung berät über die Olympischen Winterspiele 2026

Rom – Die Mailänder Olympia-Delegation begab sich nach Rom. Auch Attilio Fontana (Regionenpräsident Lombardei) und Giuseppe Sala (Bürgermeister von Mailand) waren im Einsatz. Es geht um die potentielle Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2026. Die zuletzt angeführten Herren trafen auch Giancarlo Giorgetti von der Regierung und CONI-Chef Giovanni Malagò.
Heute sind die Vertreter von Turin und Cortina d’Ampezzo im Einsatz. In gut einer Woche werden das Nationale Olympische Komitee und die Regierung eine Entscheidung fällen, die sie dem IOC mitteilen werden.
Dabei legt die italienische Regierung die Richtlinien fest. Die Kandidatur betrifft …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Jul 2018 | Kommentare deaktiviert für Hanna Schnarf will mit ihrer Erfahrung noch besser werden | ]
Hanna Schnarf will mit ihrer Erfahrung noch besser werden

Olang – Wenn man im Skiweltcup der Damen an eine Athletin mit einem besonderen Kampfgeist und einer positive Einstellung denkt, kommt einen ohne Zweifel Hanna Schnarf in den Sinn. Die Südtiroler Speedspezialistin konnte in der abgelaufenen Saison mit dem zweiten Rang im Super-G von Cortina d’Ampezzo überzeugen und ihren zweiten Podestplatz in ihrer sportlichen Karriere einfahren.
Für Hanna Schnarf war der Tag auf der Olimpia delle Tofane ein normaler Renntag. Sie war wie immer nervös und ging mit der Startnummer 1 an den Start. Dies war nicht einfach, aber sie wählte …

Alle News, Top News »

[20 Jun 2018 | Kommentare deaktiviert für Cortina d’Ampezzo freut sich bereits heute auf die SKI-WM 2021 | ]
Cortina d’Ampezzo freut sich bereits heute auf die SKI-WM 2021

In den letzten beiden Tagen fand in Cortina d’Ampezzo (ITA) das vierte Koordinationsgruppentreffen für die FIS Alpinen Skiweltmeisterschaften 2021 statt. Die Delegation wurde von Valerio Giacobbi, CEO des lokalen Organisationskomitees begrüßt.
Mit dabei war eine Abordnung der FIS unter der Leitung von Generalsekretärin Sarah Lewis, Vertreter des italienischen Skiverbandes FISI, unter der Leitung von Loretta Piroia, Generalsekretär und Alpindirektor Massimo Rinaldi sowie Vertreter von Infront und dessen Host Broadcaster RAI. Auch der Bürgermeister von Cortina, Gianpietro Ghedina, sowie Vertreter der Behörden, einschließlich der Liftgesellschaften, der Staatspolizei und der regionalen Wirtschaft, nahmen …

Alle News, Damen News, Top News »

[5 Jun 2018 | Kommentare deaktiviert für Nicole „Nici“ Schmidhofer im Skiweltcup.TV-Interview: „Mein Ziel ist der Sieg bei einem Weltcuprennen!“ | ]
Nicole „Nici“ Schmidhofer im Skiweltcup.TV-Interview: „Mein Ziel ist der Sieg bei einem Weltcuprennen!“

Schönberg-Lachtal – Die steirische Skirennläuferin Nicole „Nici“ Schmidhofer schaut im Skiweltcup.TV-Interview auf ihren letzten Winter zurück. Für die 29-Jährige lief die Saison, wie sie selbst sagt, ansatzweise gut. Ferner blickt sie auf die Lieblingsstrecke und die Sommertrainingseinheiten. Außerdem erzählt uns die sympathische Steirerin, was sie gerne noch an sich verbessern möchte. Dabei verrät sie auch ihr persönliches Ziel.
Skiweltcup.TV: Nici, die Saison 2017/18 ist zu Ende. Welche Note würdest du dem abgelaufenen Winter persönlich geben, und freust du jetzt schon auf die WM-Saison 2018/19? Immerhin wirst du bei den alpinen Welttitelkämpfen …

Alle News, Top News »

[19 Mai 2018 | Kommentare deaktiviert für Das Ende der Alpinen Kombination ist eingeläutet | ]
Das Ende der Alpinen Kombination ist eingeläutet

Das Ende der Alpinen Kombination ist eingeläutet. Wie beim FIS-Kongress in Costa Navarino bekanntgegeben wurde, wird bei der SKI WM 2021 in Cortina d‘ Ampezzo erstmals ein Parallel-Rennen um Einzelmedaillen ausgetragen.
Die Parallel-Rennen werden somit die Alpine Kombination ersetzten, was zur Folge hat, dass dieses Format, nicht nur im Olympia-Programmm, sondern auch im Ski-Weltcup ab der Saison 2020/21 in der Versenkung verschwinden wird.
Wikipedia: Die Geschichte der Alpinen Kombination
Der erste internationale Kombinations-Wettbewerb bestand aus einem Abfahrts- und einem Slalomrennen und fand 1928 bei der Premiere der Arlberg-Kandahar-Rennen statt. In den Anfangsjahren des …

Alle News, Damen News »

[30 Jan 2018 | Kommentare deaktiviert für Über Lindsey Vonns soziale Ader und Jacqueline Wiles | ]
Über Lindsey Vonns soziale Ader und Jacqueline Wiles

Portland (Oregon) – Als die US-amerikanische Skirennläuferin Jacqueline Wiles in der Saison 2015/16 mit finanziellen Problemen zu kämpfen hatte, wurde sie von ihrer erfolgreichen Teamkollegin Lindsey Vonn unterstützt. Sie half ihrer Freundin, die Saison zu bezahlen, damit diese ihre Träume weiterverfolgen konnte. Im Gegenzug dazu wurde Wiles zur ersten Botschafterin der Lindsey-Vonn-Stiftung, die Mädchen durch Stipendien, Ausbildung und Trainings unterstützt. Wiles erklärte sich bereit, das Stiftungslogo auf ihrem Helm zu tragen und als Mentor für die verschiedenen Programme zu fungieren.
Wiles möchte auch helfen, Mädchen zu ermutigen. Es hat nichts mit …