Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Cortina

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[18 Sep 2018 | bisher kein Kommentar | ]
Auch Cortina, Mailand und Turin ziehen Olympia-Kandidatur 2026 zurück

Langsam aber sicher gehen dem IOC die Kandidaten für die Olympischen Winterspiele 2026 aus. Nachdem gestern das japanische Sapporo wegen eines Erdbeben, Anfang September auf der japanischen Insel Hokkaido, die Bewerbung zurück zog, erklärte heute auch die  Gemeinschaftskandidatur von Mailand, Turin und Cortina d’Ampezzo den Rückzug.
Da die internen Differenzen zwischen Mailand und Turin nicht geklärt werden konnten, zog die italienische Regierung die zugesagte Unterstützung einer gemeinsamen Kandidatur zurück. Italiens Sportminister Giancarlo Giorgetti begründete den Rückzug im Senat: „Die Regierung glaubt nicht, dass eine olympische Kandidatur, wie sie bisher formuliert wurde, …

Alle News, Top News »

[4 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Cortina, Mailand und Turin hoffen auf Olympiagefühle | ]
Cortina, Mailand und Turin hoffen auf Olympiagefühle

Cortina d’Ampezzo – Im Jahr 2021 findet in Cortina d’Ampezzo die alpine Ski-Weltmeisterschaft statt. Es kann durchaus möglich sein, dass fünf Jahre später ein nächster Wintersport-Höhepunkt auf dem Programm steht.
Gemeinsam mit Mailand und Turin bewerben sich die Cortinesen für die Austragung der Olympischen Winterspiele 2026. Die nächsten Spiele im Zeichen der fünf Ringe finden 2022 in der chinesischen Hauptstadt Peking statt.
Die Konkurrenz des Dreigestirns Cortina d’Ampezzo-Mailand-Turin schläft nicht. Die schwedische Hauptstadt Stockholm, Calgary (Kanada), Sapporo (Japan) und Erzurum (Türkei) möchten auch die olympischen Wintersportlerinnen und -sportler beherbergen.
Die Städte Graz und …

Alle News, Top News »

[23 Apr 2018 | Kommentare deaktiviert für Flavio Roda als Präsident des italienischen Wintersportverbandes wieder gewählt. | ]
Flavio Roda als Präsident des italienischen Wintersportverbandes wieder gewählt.

Flavio Roda wurde zum dritten Mal zum Präsidenten des italienischen Wintersportverbandes gewählt.  Roda setzte sich mit 79,10 % Stimmen gegen Claudio Ravetto (10,94 %) und Maurizio Panzi (8,77 %) durch.
„Es war eine sehr emotionale Wahl. Ich danke allen, die mir ihr Vertrauen ausgesprochen haben, und den vielen Menschen die mich unterstützt haben. Ich werde versuchen, die Fehler der Vergangenheit zu vermeiden und das bisher Erreichte zu verbessern. Ich werde alle meine Kraft dem italienischen Skiverband zur Verfügung stellen. Die Wiederwahl möchte ich allen unseren Athleten widmen. In den letzten vier …