Daniel Danklmaier hofft in Garmisch-Partenkirchen auf das WM-Ticket.

Garmisch-Partenkirchen – Am heutigen Donnerstag wurde die einzige Trainingsfahrt der Herren in Garmisch-Partenkirchen ausgetragen. Dabei hatte mit Max Franz ein ÖSV-Mann die Nase vorn. Er sah seine Fahrt als insgesamt gut an und hofft im Stillen, dass die Piste noch zwei Tage hält. Matthias Mayer, auch ein Kärntner, sagte indessen, dass der Hang interessant sei,… Wegen Corona: Verkürzte Ski Weltcup Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen weiterlesen

Max Franz mit Tagesbestzeit beim Abfahrtstraining in Garmisch-Partenkirchen 2021

Garmisch-Partenkirchen – Am heutigen Donnerstag wurde in Garmisch-Partenkirchen ein Abfahrtszeittraining ausgetragen. Dabei hatte der Österreicher Max Franz in einer Zeit von 1.34,98 Minuten die Nase vorn. Stark präsentierte sich der Deutsche Josef Ferstl, der mit der Startnummer 21 in den Probelauf ging und als Zweiter nur 29 Hundertstelsekunden auf den Kärntner einbüßte. Der Südtiroler Dominik Paris (+0,63) belegte auf der Kandahar den dritten Rang.
Weiterhin souverän wie gleichermaßen gut unterwegs ist Paris‘ Landsmann Christof Innerhofer (+0,81), der heute auf Position vier abschwang. Der Österreicher Matthias Mayer (+1,14) wurde Fünfter……………….

Vincent Kriechmayr gewinnt Super-G in Kitz

Vincent Kriechmayr konnte sich beim Super-G auf der Streif den Sieg holen. Der Oberösterreicher verwies den Schweizer Marco Odermatt (+0,12 Sek.) und Teamkollegen Matthias Mayer (+0,55 Sek.) auf die Plätze. Für Kriechmayr war es der siebente Weltcupsieg, sein erster in Kitzbühel. Mit vier Athleten in den Top 7 konnte der ÖSV ein starkes Mannschaftsergebnis feiern.… ÖSV News: Vincent Kriechmayr gewinnt Super-G in Kitzbühel weiterlesen

Beat Feuz auch bei der zweiten Hahnenkamm Abfahrt am Sonntag nicht zu schlagen

Kitzbühel – Der Schweizer Beat Feuz kann sich freuen. Er gewann wie vor zwei Tagen auch die zweite Abfahrt in Kitzbühel. Der Eidgenosse zeigte am heutigen Sonntag eine saubere Fahrt und knallte mit einer Zeit von 1.55,29 Minuten die Bestzeit in den Schnee, die von keinem Konkurrenten mehr unterboten wurde. Der Franzose Johan Clarey (+0,17)… Beat Feuz schnappt sich mit zweitem Abfahrtssieg in Kitzbühel abermals die Goldene Gams weiterlesen

Matthias Mayer bei der Hahnenkamm-Abfahrt am Sonntag als Dritter auf dem Podest

Bei der zweiten Ski Weltcup Abfahrt in Kitzbühel gelang es Matthias Mayer ein weiteres Mal auf das Podest zu fahren. Der 30-jährige Kärntner holte hinter Doppelsieger Beat Feuz aus der Schweiz und Johan Clarey (FRA) den dritten Platz. Zweitbester Österreicher wurde Otmar Striedinger auf Rang acht. Matthias Mayer fährt weiterhin in beeindruckender Form. Der 30-Jährige… Matthias Mayer bei der Hahnenkamm-Abfahrt am Sonntag als Dritter auf dem Podest weiterlesen

Endlich: Beat Feuz holt sich mit Kitz-Abfahrtssieg seine erste goldene Gams

Kitzbühel – Der Schweizer Skirennläufer Beat Feuz hat die heutige erste Abfahrt auf der Kitzbüheler „Streif“ für sich entschieden. Der Eidgenosse siegte in einer Zeit von 1.53,77 Minuten und sicherte sich folglich zum ersten Mal die goldene Gams. Der österreichische Vorjahressieger Matthias Mayer hatte um 16 Hundertstelsekunden das Nachsehen und schwang als Zweiter ab. Dominik… Endlich: Beat Feuz holt sich mit Kitz-Abfahrtssieg seine erste goldene Gams weiterlesen

ÖSV News: Matthias Mayer verpasst "Goldene Gams" um 16 Hundertstelsekunden

In einem turbulenten ersten Rennen auf der Streif wurde Matthias Mayer Zweiter. Dem Kärntner Vorjahressieger fehlten auf den Sieger Beat Feuz (SUI) 16 hundertstel Sekunden. Platz drei ging an den Südtiroler Dominik Paris (+0,56 Sek.). Die Abfahrt war überschattet vom schweren Sturz des Schweizers Urs Kryenbühl und vieler Unterbrechungen. Nach 30 Läufern musste das Rennen… ÖSV News: Matthias Mayer verpasst „Goldene Gams“ um 16 Hundertstelsekunden weiterlesen

Daniel Danklmaier hofft in Garmisch-Partenkirchen auf das WM-Ticket.

Kitzbühel – Der österreichische Skirennläufer Daniel Danklmaier erinnert sich gerne an das Jahr 2019. Damals gewann er die Europacup-Abfahrt in Kitzbühel. Als Fünfter der Ski Weltcup Abfahrt zeigte er ebenfalls eine beachtliche Leistung. Der heute 27-Jährige will in dieser Saison, die bislang verhältnismäßig kurz für ihn war, in der Gamsstadt erfolgreich sein. Zu Beginn des… Die vor Kitzbühel gewählte Auszeit tat Daniel Danklmaier gut weiterlesen

Vincent Kriechmyar und die ungewollte Tagesbestzeit auf der STreif

Kitzbühel – Der österreichische Skirennläufer Vincent Kriechmayr hat das zweite Abfahrtstraining in Kitzbühel in einer Zeit von 1.55,48 Minuten für sich entschieden. Der entfesselt fahrende Italiener Matteo Marsaglia (+0,44) preschte mit der Startnummer 25 noch auf Platz zwei vor; Kriechmayrs Teamkollege Max Franz (+0,45) schwang als Dritter ab.
Vincent Kriechmayr: „Es ist etwas ärgerlich, eigentlich wollte ich keine Trainingsbestzeit haben. Ich habe nicht damit gerechnet, dass die Konkurrenz heute noch blufft. Jetzt muss ich mir die ganze Zeit die Fragen gefallen lassen von den Journalisten. Wenn man weiter hinten ist, ist man nicht der Favorit und hat seine Ruhe………

Nicht nur Hannes Reichelt hat seine lange Ski-Karriere beendet

Beim ersten Training für die Hahnenkamm Abfahrten war Hannes Reichelt auf Platz drei bester Österreicher. Der Salzburger hatte auf den Trainingsschnellsten Ryan Cochran-Siegle einen Rückstand von 0,35 Sekunden. Insgesamt standen zehn ÖSV Athleten im heutigen Training am Start. Zweitbester wurde Christopher Neumayer auf Rang zehn (+0,80 Sek.). Daniel Danklmaier, der nach einer Pause in den… ÖSV News: Hannes Reichelt beim 1. Abfahrtstraining als schnellster Österreicher auf Rang 3 weiterlesen

Ryan Cochran-Siegle mit Bestzeit beim 1. Abfahrtstraining in Kitzbühel

Kitzbühel – Am heutigen Mittwoch bestritten die Herren ihren ersten Probelauf auf der sagenumwobenen und wie immer spektakulären „Streif“ in Kitzbühel. Der US-Amerikaner Ryan Cochran-Siegle erzielte in einer Zeit von 1.56,89 Minuten Bestzeit. Dahinter reihte sich mit Travis Ganong (+0,35) ein weiterer Athlet, der auf der anderen Seite des großen Teichs zuhause ist, auf Platz… Ryan Cochran-Siegle ist beim ersten Zeitlauf auf der „Streif“ nicht zu bremsen weiterlesen

Matthias Mayer schlittert beim Super-G von Gröden knapp am Podest vorbei

Beim Ski Weltcup Super-G in Gröden (ITA) fehlten Matthias Mayer als Vierter gerade einmal 13 Hundertstel auf einen Podiumsplatz. Der Sieg ging an den Norweger Aleksander Aamodt Kilde, der sich vor Mauro Caviezel (SUI) und Kjetil Jansrud (NOR) durchsetzen konnte. Aus österreichischer Sicht verlief der zweite Super-G dieser Saison nicht ganz nach Wunsch. Mit Matthias… ÖSV News: Matthias Mayer schlittert beim Super-G von Gröden knapp am Podest vorbei weiterlesen

Christian Walder in Val d’Isere erstmals auf einem Ski Weltcup Podest

Beim Super-G in Val d’Isere (FRA) gelang den ÖSV-Herren der erste Podestplatz in dieser Ski Weltcup Saison. Christian Walder wurde beim Sieg des Schweizers Mauro Caviezel Dritter und stand damit erstmals in seiner Karriere auf dem Podium. Bei schwierigen Bedingungen mit Schneefall und schlechter Sicht ging in Val d’Isere (FRA) mit einem Super-G der erste… Christian Walder in Val d’Isere erstmals auf einem Ski Weltcup Podest weiterlesen

Das zweite Abfahrtstraining in Val d’Isère geht an Vincent Kriechmayr

Val d’Isère – Am heutigen Freitag ging der zweite Trainingslauf der Herren, für die auf Sonntag verschobene Ski Weltcup Abfahrt im französischen Val d’Isére über die Bühne. Dabei war der Österreicher Vincent Kriechmayr in einer Zeit von 2.06,09 Minuten klar der Schnellste. Der ÖSV-Athlet verwies Aleskander Aamodt Kilde um 66 bzw. den Italiener Matteo Marsaglia um 82 Hundertselsekunden auf die Ränge zwei und drei. Zur Erinnerung: Der Wikinger war beim ersten Training der Schnellste.
Bodie Seger (+1,07) schwang mit der hohen Nummer 49 überraschend auf Platz vier ab. Der unmittelbar hinter dem Kanadier gestartete ÖSV-Mann Daniel Hemetsberger teilte sich mit dem Franzosen Johan Clarey (+je 1,11) die fünfte Position.

Daniel Danklmaier will es wieder wissen

Aich – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Daniel Danklmaier, der sich in den Speeddisziplinen pudelwohl fühlt, wird wieder angreifen. Der Steirer, der nach einer anderthalbmonatigen Pause wieder auf den Brettern steht, freut sich auf die neue Saison, das Comeback und natürlich auf den saisonalen Höhepunkt auf der Kitzbüheler Streif. Blicken wir etwas zurück. Der 27-Jährige… Daniel Danklmaier will es wieder wissen weiterlesen