Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Desaster

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Innerhofer und Paris hoffen bei der Abfahrt auf der Stelvio auf Wiedergutmachung. | ]
Innerhofer und Paris hoffen bei der Abfahrt auf der Stelvio auf Wiedergutmachung.

Dominik Paris, der beim Ski Weltcup Super-G in Bormio mehr als zwei Sekunden auf den US-amerikanischen Tagessieger einbüßte, war unglücklich. Auch wenn das Kraftpaket aus dem Ultental bester azurblauer Athlet war, war Rang 18 alles andere als befriedigend. Paris, der auf der Stelvio schon sechsmal gewann, gab an, dass ihm noch die Selbstverständlichkeit fehle und noch nicht alles wie am Schnürchen laufe. Begibt man sich ans Limit, kann es passieren, dass Fehler unterlaufen. Und wer Fehler begeht, verliert Zeit. Trotzdem will der 31-Jährige hinsichtlich der heutigen Abfahrt optimistisch bleiben. Das …

Alle News, Top News »

[28 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Für FISI-Präsident Flavio Roda ist die Verschiebung der SKI-WM unabdingbar. | ]
Für FISI-Präsident Flavio Roda ist die Verschiebung der SKI-WM unabdingbar.

Mailand – In den letzten Tagen bat der italienische Wintersportverband FISI die FIS, die Ski-Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo auf März 2022 zu verlegen. Alle haben große Arbeit geleistet. Das betrifft nicht nur die neuen Strecken, sondern auch die Logistik. Bereits in der letzten Saison musste man wegen der Corona-Krise das Ski Weltcup Finale 2019/20 absagen, was einen schweren wirtschaftlichen Schaden mit sich brachte. Eine weitere Absage, bei der Ski-WM 2021, könnte sich weder die FISI noch der Veranstalter finanziell leisten.
Die italienischen Skifunktionäre haben über viele Szenarien nachgedacht. Die Kosten im …

Alle News, Top News »

[10 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Corona-Krise: Urs Lehmann will in der Not erfinderisch werden | ]
Corona-Krise: Urs Lehmann will in der Not erfinderisch werden

Bern – In Zeiten der Corona-Pandemie hat sich nun Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann zu Wort gemeldet. Er will um das Image des Sports in der Schweiz kämpfen. Im Hinblick auf den bevorstehenden Winter berichtet der hohe Sportfunktionär, der 1993 als einstiger Ski Weltcup Athlet sensationell in Morioka Abfahrtsweltmeister wurde, dass es schwer zu beurteilen ist, ob es in Adelboden Geisterrennen gibt. Jedes Rennen ist wichtig, aber man muss schauen, wie sich die unterschiedlichen Szenarien entwickeln.
Sollten keinen WM-Rennen gefahren werden, wäre es für die FIS ein Desaster. Mehr noch: Der Ski Weltcup …