Sofia Goggia spult am Stilfser Joch fleißig Pistenkilometer abolympischen Super-G von Peking

Stilfser Joch – Die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Sofia Goggia arbeitet emsig wie eine Biene. Diesen Eindruck muss man gewinnen, zumal die azurblaue Speedspezialistin bereits den dritten Trainingsblock abspult. Der WM-Winter 2022/23 startet mit den zwei Abfahrten in Zermatt/Cervinia; und wer die motivierte Wintersportlerin aus Bergamo kennt, weiß, dass sie hoch hinaus will und weiterhin… Sofia Goggia spult am Stilfser Joch fleißig Pistenkilometer ab weiterlesen

Glückliche Delia Durrer hat das Abiturzeugnis in der Tasche (Foto: © Swiss-Ski.ch)

Muri bei Bern – In der abgelaufenen Europacupsaison 2021/22 waren die eidgenössischen Skirennläuferinnen und -läufer sehr erfolgreich. Nun wollen sie zum einen im Weltcup Fuß fassen und zum anderen im Konzert der Großen nach vorne preschen, sich etablieren. Der frühere Swiss-Ski-Athlet Didier Défago ortet bei den Herren einen sehr hohen Leistungsstand. Für ihn kann ein… Nicht nur Delia Durrer will nach einem sehr guten Europacupwinter im Ski Weltcup nach vorne preschen weiterlesen

Olympia 2022: Auf der Olympia-Abfahrtspiste herrscht bereits reges Treiben (Foto: © Ryan Cochran-Siegle / Instagram)

Peking – In sechs Tagen beginnen die Olympischen Winterspiele in Peking. Auch die Olympia-Abfahrt der Herren lässt nicht lange auf sich warten. Die Speed-Asse Dominik Paris, Christof Innerhofer und Matteo Marsaglia wollen im Reich der Mitte eine gute Figur abgeben und ein gutes Resultat erzielen. Vielleicht reicht es sogar für Edelmetall. Im US-Team um Mikaela… Olympia 2022: Auf der Olympia-Abfahrtspiste herrscht bereits reges Treiben weiterlesen

Doppelabfahrten in Wengen und Kitzbühel werden an den Kräften zerren.

Kitzbühel/Wengen – Viele Skifans haben sich über den neuen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22 gefreut. Dieser ist ausgeglichen, hat sich an die Corona-Situation angepasst, und wurde durch die Doppelveranstaltungen an einigen Orten auch nachhaltiger. So hat der Weltskiverband FIS an der Rennplanung gebastelt, und das intensiv. Elf Doppelrennen, also zwei Rennen in derselben Disziplin… Doppelabfahrten in Wengen und Kitzbühel werden an den Kräften zerren. weiterlesen

Ski Weltcup News: Vier Weltcup-Abfahrten am Matterhorn bereits im kommenden Winter (Foto: © Swiss-Ski.ch)

Künftig werden die Speed-Athletinnen und -Athleten am Fusse des Matterhorns in eine alpine Weltcup-Saison starten. Die von Swiss-Ski, dem italienischen Wintersportverband FISI sowie den Tourismus-Destinationen Zermatt und Cervinia geplanten Rennen für die Männer und Frauen im Rahmen eines Weltcup-Speed-Openings wurden seitens der FIS bestätigt. Die Rennen am Matterhorn sollen künftig nach dem Weltcup-Auftakt in Sölden… FIS gibt grünes Licht für Speed-Rennen am Fusse des Matterhorns weiterlesen

Zermatt/Cervinia als Austragungsort für alpine Weltcup-Rennen

Matterhorn – Die Abfahrt, die auf einer Höhe von fast 4.000 Metern beginnt, wurde bereits von Didier Défago um 1.000 Meter verkürzt. Die Fahrzeit, die auf der ursprünglich längsten Abfahrt erreicht wird, sollte nun zwei Minuten und 20 Sekunden betragen. Dominik Paris befürchtete eine übertriebene Länge mit einem vergleichsweise enormen Aufwand. Franz Julen, Präsident des… Die Abfahrt am Matterhorn ist weiterhin in aller Munde weiterlesen

Loic Meillard bestreitet heuer in Adelboden den Riesentorlauf und den Slalom

Zermatt – Der eidgenössische Skirennläufer Loic Meillard hat einen sehr guten Winter hinter sich. In drei Disziplinen fuhr er unter die besten Sieben, und auch bei der WM in Cortina d’Ampezzo freute er sich über den Gewinn zweier Bronzemedaillen. Es ist somit mehr als nur verständlich, dass der Hunger des 24-Jährigen noch lange nicht gestillt… Loic Meillard will den Schwung der Vorsaison mitnehmen weiterlesen

Zermatt/Cervinia als Austragungsort für alpine Weltcup-Rennen

Künftig sollen die Speed-Athletinnen und -Athleten am Fusse des Matterhorns in eine alpine Weltcup-Saison starten. Ein entsprechendes länderübergreifendes Projekt des Italienischen Wintersportverbandes FISI und von Swiss-Ski sowie der Tourismus-Destinationen Zermatt und Cervinia konkretisiert sich. Bereits im Herbst 2023 könnte das erste Weltcup-Speed-Opening in Zermatt/Cervinia durchgeführt werden. Die Überlegungen, am Fusse des weltberühmten Matterhorns Ski Weltcup… Gibt es schon 2023 das erste Ski Weltcup Rennen am Fuße des Matterhorns weiterlesen

Auszeichnung für Dominik Paris: „The Fastest on Stelvio“ (Foto: © fisi.org)

Sie ist berühmt und im Ski Weltcup berüchtigt. Die „Pista Stelvio“ in Bormio zählt zu den anspruchsvollsten Abfahrtstrecken der Welt. Sie ist ein Symbol für Geschwindigkeit und Adrenalin. Bei den Olympischen Winterspielen 2026 in Mailand und Cortina wird hier die Königsdisziplin der Herren ausgetragen. Neben der Streif und der Birds of Prey zählt die Stelvio… Auszeichnung für Dominik Paris: „The Fastest on Stelvio“ weiterlesen

Das ab dem 15. August geplante Trainingslager der Schweizer Speedfahrer in Las Leñas (Arg) kann wohl nicht stattfinden. In der Anden-Skistation liegt praktisch kein Schnee. Wie «Blick» und «skionline.ch» berichten, würden die Abfahrer nach Zermatt ausweichen. Didier Cuche, Didier Défago und Silvan Zurbriggen reisten nach Feuerland, wo sie in Ushuaia mit ihrem neuen Trainer Mauro… Schweizer Abfahrer wohl nicht nach Übersee weiterlesen