Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Disziplinenwertung

Alle News, Damen News, Top News »

[15 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Marta Bassino träumt vom dritten Riesenslalom-Sieg | ]
Marta Bassino träumt vom dritten Riesenslalom-Sieg

Kranjska Gora – Die italienische Skirennläuferin Marta Bassino hat den Riesenslalom-Ausfall von Courchevel abgehakt. Die Athletin will in Kranjska Gora wieder gewinnen. Basino freut sich auf das Rennen in Slowenien und nimmt gerne die Herausforderung auf der steilen und pickelharten Piste an. Sofia Goggia will kämpfen und Federica Brignone das rote Leibchen der Führenden in der Disziplinenwertung behalten. So kann man in kurzen Worten die Lage der Dinge aus azurblauer Sicht beschreiben. Das Riesenslalom-Team ist zurzeit das Aushängeschild der italienischen Skimannschaft, und Basino und Brignone zählen am Samstag und Sonntag …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für „Märchenwiese“ – Ein Vergleich von Manuel Feller sorgt für Kritik | ]
„Märchenwiese“ – Ein Vergleich von Manuel Feller sorgt für Kritik

Flachau – Die Slalom Artisten machen nach der Absage von Kitzbühel nun in Flachau Halt. Manuel Feller bezeichnete den Ski Weltcup Hang im Salzburger Land, im Vergleich mit dem Ganslernhang, als „Märchenwiese“. Diese Aussage schmeckte ÖSV-Damentrainer Christian Mitter gar nicht. Der Steirer, der in der Vergangenheit auch die norwegischen Herren betreute, betonte, dass der Tiroler dann, wenn alles so einfach ist, auch dort gewinnen muss.
Fellers Reaktion auf Instagram ließ nicht lange auf sich warten: Der Skirennläufer, der nach seinem Ausfall am Chuenisbärgli das rote Trikot des Führenden in der Disziplinenwertung …

Alle News, Damen News, Top News »

[15 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Marta Bassino und Co. freuen sich auf die Riesenslaloms von Kranjska Gora | ]
Marta Bassino und Co. freuen sich auf die Riesenslaloms von Kranjska Gora

Kranjska Gora – Der italienische Wintersportverband nominierte neun Athletinnen für die beiden Ski Weltcup Riesenslaloms in Kranjska Gora, die am kommenden Samstag und Sonntag auf der bekannten Podkoren3 ausgetragen werden. Es sind dies Marta Bassino, Federica Brignone, Sofia Goggia, Elena Curtoni, Laura Pirovano, Roberta Melesi, Roberta Midali, Valentina Cillara Rossi und Luisa Bertani.
Roberta Midali kehrt nach elf Monaten wieder ins Weltcupgeschehen zurück. In der Zwischenzeit hat sie zwei FIS-Rennen für sich entschieden. Im Europacup belegte sie unlängst zwei elfte Plätze. In der Riesentorlauf-Disziplinenwertung hat gegenwärtig Brignone die Nase vorn.
Die Gesamtweltcupsiegerin …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für DSV-Slalomspezialist Linus Straßer ist besser als je zuvor | ]
DSV-Slalomspezialist Linus Straßer ist besser als je zuvor

München – Um ein Haar hätte der deutsche Skirennläufer Linus Straßer seine Karriere beendet. Aber das ist alles Vergangenheit; nun schwebt der Slalomspezialist auf Wolke sieben. Aufgrund des Triumphes in Zagreb und dem zweiten Rang in Adelboden liegt er in der Disziplinenwertung nur noch 16 Zähler hinter dem Österreicher Marco Schwarz.
Früher war Straßer in den Trainings immer bei den Besten dabei; die Umsetzung der Leistung bei den Rennen klappte nicht nach Wunsch. Das Ganze ging auch seinem Betreuerstab sehr nahe. Er kannte sein Problem, doch er schaffte es anfangs noch …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für ÖSV-Slalom-Herren sind wieder eine Macht | ]
ÖSV-Slalom-Herren sind wieder eine Macht

Adelboden – Der Kärntner Marco Schwarz hat mit seinem Sieg am Sonntag in Adelboden seinen ersten Erfolg bei einem Ski Weltcup Slalom gefeiert. Darüber hinaus konnte das Team Austria über den ersten Triumph bei einem Technikrennen nach dem Marcel-Hirscher-Zeitalter jubeln. Zum Drüberstreuen holte sich Schwarz dank des Hunderters auf dem Chuenisbärgli das rote Trikot des Führenden in der Disziplinenwertung, das bis dahin von seinem Mannschaftskollegen Manuel Feller getragen wurde.
Schenkt man dem glücklichen Trainer Marko Pfeifer Glauben, sieht er seine drei Schützlinge Schwarz, Feller und Michael Matt auf einer ähnlichen Leistungsstufe, …

Alle News, Damen News, Top News »

[12 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Petra Vlhová kann mit einem Sieg in Flachau mit Mikaela Shiffrin gleichziehen | ]
Petra Vlhová kann mit einem Sieg in Flachau mit Mikaela Shiffrin gleichziehen

Flachau – Vor fünf Jahren wurde das kleine mittelosteuropäische Land Slowakei in einen kollektiven Freudentaumel versetzt. Veronika Velez-Zuzulová gewann in Flachau; ihre aufstrebende Petra Vlhová belegte den dritten Platz. Nun ist Letztgenannte die große Favoritin. Nach 13 ausgetragenen Rennen im Ski Weltcup Winter 2020/21 führt sie souverän in der Gesamtwertung, und auch in der Slalom-Disziplinenwertung hat sie mit 350 von möglichen 400 Zählern den Blick auf die kleine Kristallkugel gerichtet.
Für sie ist die Rückkehr nach Flachau mit unterschiedlichen Gedanken verknüpft. So gewann sie zweimal hintereinander; aber sie schied zuvor zwei …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Emotionale Nachricht von Lucas Braathen an seine Fans | ]
Emotionale Nachricht von Lucas Braathen an seine Fans

Adelboden – Wir erinnern uns noch an seinen brasilianischen Tanz im zweiten Lauf von Sölden. Er, der alle verzaubert hat und seinen ersten Sieg bei einem Ski Weltcup Rennen gefeiert hat, liegt am Boden und kämpft sich wieder zurück. Die Rede ist vom 20-jährigen Norweger Lucas Braathen, der viele Fans gewonnen hat, obwohl selbige nicht bei den Rennen dabei sein dürfen.
Die schreckliche Verletzung, die er sich beim turbulenten Riesentorlauf in Adelboden zugezogen hat, lässt ihn vielleicht nachdenklich zurück. Aber der 2000 geborene Athlet schaut schon in die Zukunft. Gemeinsam mit …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Manuel Feller will das rote Slalom-Trikot auf seinem Lieblingshang verteidigen | ]
Manuel Feller will das rote Slalom-Trikot auf seinem Lieblingshang verteidigen

Adelboden – Wenige Tage nach dem sehr guten Ergebnis beim Ski Weltcup Slalom von Zagreb wollen auch die österreichischen Torläufer in Adelboden zuschlagen. Am Sonntag findet das Rennen auf dem berühmten Chuenisbärgli statt. Manuel Feller, der im Torlauf das rote Trikot des Führenden in der Disziplinenwertung innehat, will weiterhin auf der Welle des Erfolgs reiten und auch gewinnen.
Marco Schwarz betont, dass man im Slalom viel richtig macht und dass die Stimmung in der Mannschaft sehr positiv ist. Man pusht sich gegenseitig zu Höchstleistungen. Und nach erst drei Saisonrennen war man …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Alex Vinatzer möchte den Bärenberg erobern | ]
Alex Vinatzer möchte den Bärenberg erobern

Ravascletto – Am Dreikönigstag gastieren die männlichen Slalom-Asse in der kroatischen Hauptstadt Zagreb. Der junge Südtiroler Alex Vinatzer, der mit den Rängen vier und drei sehr gut in den heurigen Winter gestartet ist, hat gute Erinnerungen. Vor einem Jahr stürmte er das erste Mal in seiner noch so jungen Karriere auf das Podest. Der Skirennläufer aus dem Grödnertal hat das rote Trikot von Henrik Kristoffersen, des Führenden in der Disziplinenwertung im Blick.
Der azurblaue Jungspund strotzt nutzt vor Energie. Jacques Theolier trainiert mit dem Südtiroler und seinen Mannschaftskollegen in Ravascletto. Am …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[26 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Ein Blick ins neue Jahr: Nicht nur Marco Odermatt gehört die Zukunft | ]
Ein Blick ins neue Jahr: Nicht nur Marco Odermatt gehört die Zukunft

Oslo – Wenn man die bisherigen Skirennen der Ski Weltcup Saison 2020/21 betrachtet, erkennt man gleich, dass viele junge Athletinnen und Athleten mit erfolgsversprechenden Resultaten nach vorne preschen. So kann man sagen, dass sich eine neue Generation entwickelt, die den etablierten Namen und „alten Hasen“ den Kampf ansagen und Paroli bieten möchte.
Dazu zählt die 22-jährige Norwegerin Kajsa Vickhoff Lee, die in den Abfahrtstrainings einige Akzente setzte. Auch wenn sie noch nie auf einem Podest bei ihrem Weltcuprennen stand, gehört ihr eindeutig die Zukunft. Fünf Top-10-Resultate sind nicht zu verachten, und …

Alle News, Damen News, Top News »

[23 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Marta Bassino wird am Semmering beide Rennen bestreiten | ]
Marta Bassino wird am Semmering beide Rennen bestreiten

Semmering – Wenn am 28. Dezember der erste Riesentorlauf nach dem Weihnachtsfest ansteht, werden neun Italienerinnen am Semmering antreten. Federica Brignone und Marta Bassino kämpfen um die Führung in der Disziplinenwertung. Auch Sofia Goggia, Roberta Melesi, Laura Pirovano, Valentina Cillara Rossi, Luisa Bertani, Elena Curtoni und Lara Della Mea werden ihr Bestes geben. Für die zuletzt angeführte Athletin gibt es ein Wiedersehen, zumal sie nur in Sölden antrat.
Im Torlauf werden wir acht Damen aus Italien sehen. Brignone und Bassino sind wieder gefragt. Leitwölfin Irene Curtoni, die einzige, die in der …

Alle News, Damen News, Top News »

[19 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Chiara Mair möchte in Levi mit ihrer Angriffslust überzeugen | ]
Chiara Mair möchte in Levi mit ihrer Angriffslust überzeugen

Levi – Dass sich die österreichische Skirennläuferin Chiara Mair im Torlauf besonders wohlfühlt, bewies sie mit dem sechsten Endrang beim letzten Ski Weltcup Rennen, ehe die Corona-Pandemie für einen vorzeitigen Saisonabbruch sorgte. Nichtsdestotrotz hat die Tirolerin weiterhin an sich gearbeitet. Die 24-Jährige ist bis in die Haarspitzen motiviert und will am Wochenende im finnischen Levi überzeugen.
Nicht immer war Mair glücklich. Drei Kreuzbandrisse, ein Knorpelschaden, ein Schleudertrauma mit Gehirnerschütterung und verschobene Halswirbeln … die Krankenakte der Skirennläuferin aus dem zweitwestlichsten Bundesland Österreichs hat schon viel erlebt. Nun will sie die Verletzungshexe …

Alle News, Damen News, Top News »

[5 Nov 2020 | Kommentare deaktiviert für Charlotte Säfvenberg steht wieder auf den Skiern und kann sich freuen | ]
Charlotte Säfvenberg steht wieder auf den Skiern und kann sich freuen

Umeå – Eine gute Nachricht erreicht uns vom schwedischen Skiverband. Die Ski Weltcup Rennläuferin Charlotte Säfvenberg, die sich vor einem Jahr nach einem Sturz schwer am Kreuz- und Innenband verletzte, hat endlich das Schneetraining aufgenommen. Sie ist guter Dinge und will bald bei Rennen wieder angreifen. Die 26-Jährige bestritt vor gut zehn Jahren ihr erstes FIS-Rennen in Tärnaby. Beim European Youth Olympic Festival 2011 in Liberec freute sich über die Goldmedaille im Slalom.
Im Ski Weltcup debütierte die Angehörige des Drei-Kronen-Teams Ende Dezember 2012 am Semmering. Mit Rang 42 im Torlauf …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für DSV Skisportler des Jahres 2020: Thomas Dreßen gewinnt Sportler-Wahl | ]
DSV Skisportler des Jahres 2020: Thomas Dreßen gewinnt Sportler-Wahl

Nach der erfolgreichen Premiere im Jahr 2015 kürten die Aktiven des Deutschen Skiverbandes heuer zum sechsten Mal disziplinübergreifend den DSV-Skisportler des Jahres. Stimmberechtigt waren die DSV-Sportlerinnen und DSV-Sportler aller Disziplinen, aller Kader und Lehrgangsgruppen. Zur Wahl standen die vom DSV für ihre herausragenden Leistungen mit dem Goldenen Ski ausgezeichneten Aktiven der vergangenen Saison.
Die Wahl der DSV-Aktiven fiel auf Skirennfahrer Thomas Dreßen (SC Mittenwald). Abgestimmt haben die Athletinnen und Athleten des Deutschen Skiverbandes im Vorfeld der Einkleidung über ein Online-Voting.

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Zan Kranjec will auch im WM-Winter im Riesentorlauf vorne mitmischen | ]
Zan Kranjec will auch im WM-Winter im Riesentorlauf vorne mitmischen

Ljubljana/Laibach – Weniger als zwei Wochen vor Beginn der neuen Ski Weltcup Saison steckt sich der slowenische Riesentorlaufspezialist Zan Kranjec ein hohes Ziel. Er möchte dort weitermachen, wo er im letzten Jahr aufgehört hat. So möchte er die kleine Kristallkugel gewinnen. Er ist überzeugt, dass er in Sölden körperlich noch stärker an den Start gehen wird und dass er seine Fähigkeiten noch eindrucksvoller unter Beweis stellen kann.
Im letzten Winter trug er das rote Trikot des Führenden in der Disziplinenwertung; er siegte bei zwei Rennen und stand noch vier Mal auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Mattia Casse hat das Super-G-Podium im Visier | ]
Mattia Casse hat das Super-G-Podium im Visier

Zermatt – Der 30-jährige italienische Ski Weltcup Rennläufer Mattia Casse hat in diesem Sommer bislang hart gearbeitet und viele Trainingskilometer auf den langen Skiern gesammelt. In der bevorstehenden Saison möchte er erstmals im Weltcup unter die besten Drei fahren. Endlich scheint der Athlet aus dem Piemont bereit zu sein, das Podest zu erklimmen. Seine Lieblingsdisziplin ist der Super-G. In der Disziplinenwertung reichte es im letzten Winter mit drei fünften Rängen in Lake Louise, Kitzbühel und Saalbach-Hinterglemm für den sechsten Endrang.
Doch Casse will mehr. In diesem Sommer startete er mit seinen …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Sofia Goggia hat Cortina d’Ampezzo ins Herz geschlossen | ]
Sofia Goggia hat Cortina d’Ampezzo ins Herz geschlossen

Cortina d’Ampezzo – Die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Sofia Goggia, ihres Zeichen Gewinnerin der Abfahrts-Kristallkugel und der olympischen Goldmedaille 2018, hat Cortina d’Ampezzo, den Austragungsort der bevorstehenden Ski-Weltmeisterschaften, ins Herz geschlossen. Auf der Olimpia delle Tofane holte sie im Januar 2018 den vierten ihrer sieben Siege im Ski Weltcup. Durch den Erfolg holte sie auch ihr erstes rotes Trikot in der Disziplinenwertung. Sie besiegte an jenem Tag Lindsey Vonn und hatte am Ende des Winters nur drei Punkte Vorsprung in der Abfahrtswertung auf die US-Amerikanerin.
Goggia ist gerne in Cortina d’Ampezzo. …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Zan Kranjec will bei jedem Rennen das Maximum abrufen | ]
Zan Kranjec will bei jedem Rennen das Maximum abrufen

Ljubljana-Laibach – Der slowenische Ski Weltcup Riesentorläufer Zan Kranjec hat sich zum Ziel gesetzt, bei allen Bedingungen und auf jeder Schneeart wettbewerbsfähig zu sein. Nachdem der Vierte der letztjährigen Disziplinenwertung im Juni auf der weißen Grundlage arbeitete und nun wieder an seiner Fitness arbeitet, fand er sich mit dem „Schicksal“ ab, dass es in diesem Jahr coronabedingt nur Schneetrainings in Europa geben wird. Kranjec betont aber, dass der große Österreicher Marcel Hirscher auch nie in Südamerika war.
Derzeit geht der Slowene so vor, als ob alles nach Plan verlaufen und dass …

Alle News, Damen News, Top News »

[23 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Chiara Mair will aufs Ski Weltcup Podest fahren | ]
Chiara Mair will aufs Ski Weltcup Podest fahren

Götzens – Die 23-jährige ÖSV-Skirennläuferin Chiara Mair hat in ihrer erst jungen Karriere bereits viele Verletzungen erlitten. Dennoch biss die Dame aus Götzens stets die Zähne zusammen. In der letzten Saison, die coronabedingt allzu früh zu Ende ging, gelang ihr wohl der Durchbruch. Als drittbeste ÖSV-Lady belegte sie in der Slalom-Disziplinenwertung den zehnten Platz. Zu Beginn des Winters konnte die Tirolerin die Ränge zwölf, 16 und 15 erzielen. Nach dem achten Platz in Flachau raste die sympathische Athletin in Kranjska Gora sogar auf Position sechs. Das Podest schien in Reichweite, …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Zan Kranjec hat im österreichischen Mölltal gut gearbeitet | ]
Zan Kranjec hat im österreichischen Mölltal gut gearbeitet

Ljubljana/Laibach – Der slowenische Riesentorlaufspezialist Zan Kranjec geht davon aus, dass die bevorstehende Ski Weltcup Saison wie geplant in Sölden beginnt. Anstelle des zur Tradition gewordenen Trainingslagers in Argentinien wird er wohl in der warmen Jahreszeit die guten Trainingsbedingungen in der Schweiz nutzen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Slowene am Ende der letzten Saison zum zweiten Mal in Folge Vierter in der Disziplinenwertung. Am Ende fehlte nicht viel, und er hätte die kleine Kristallkugel gewinnen können.
In der Zeit, in der die Corona-Geschichte das tonangebende Thema war, widmete sich Kranjec der …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Clement Noel entwickelt sich zum französischen Slalom Leitwolf | ]
Clement Noel entwickelt sich zum französischen Slalom Leitwolf

Les Deux Alpes – Der französische Ski Weltcup Rennläufer Clement Noel bereitet sich nach bestem Wissen und Gewissen auf die neue Saison vor. Er will seine Rolle als Jäger abermals unter Beweis stellen und bald zum Gejagten werden. Im Slalomweltcup verpasste er im letzten Winter nur um zwei mickrige Punkte die kleine Kristallkugel, die an den Norweger Henrik Kristoffersen ging. Aber der junge Athlet aus dem Kreis der Equipe Tricolore hat viel Zeit, um alle seine Ziele zu erreichen.
Noel hat sich drei Ziele gesetzt. Neben dem Gewinn der Disziplinenwertung will …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Lucas Braathen will nach seinem vierten Rang von Kitzbühel hoch hinaus | ]
Lucas Braathen will nach seinem vierten Rang von Kitzbühel hoch hinaus

Oslo – Die norwegischen Techniker arbeiten bereits im Hinblick auf die neue Ski Weltcup Saison. Mittendrin ist Lucas Braathen, der im letzten Winter alle positiv überrascht hat. Was seine Zukunft betrifft, hat der junge Wikinger klare Vorstellungen. Er will oft auf den Brettern stehen, um keine Zeit zu verschwenden. Bedingt durch die Corona-Pandemie setzen die Trainingslager in Skandinavien auch später an. Er möchte zudem gute Resultate einfahren, um sich in der Disziplinenwertung zu verbessern.
Im Alter von nur 20 Jahren gehört er der „Generation Z“ an. Er hat zwischen Mai und …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Tommy Ford begeistert vom ersten Training am Mt. Bachelor | ]
Tommy Ford begeistert vom ersten Training am Mt. Bachelor

Bend – Der US-amerikanische Riesentorläufer Tommy Ford, der in der letzten Ski Weltcup Saison vor heimischer Kulisse in Beaver Creek gewann und in der Disziplinenwertung den fünften Rang belegt hatte, blickt mehr als positiv auf die ersten Trainingseinheiten des Teams zurück. Der Schnee des Mt. Bachelor begrüßte das US-Aufgebot, während Mikaela Shiffrin in den vergangenen Wochen in Copper Mountain trainierte. Angesichts der Corona-Pandemie ist das US-Team so wenig wie möglich unterwegs. Trotzdem ist es der Gruppe der Techniker gelungen, ein qualitätsvolles Trainingslager auf die Beine zu stellen.
Aber nicht nur Tommy …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Mauro Caviezel wird in rund einem halben Jahr wieder auf den Skiern stehen | ]
Mauro Caviezel wird in rund einem halben Jahr wieder auf den Skiern stehen

Rheinfelden – Rund eine Woche nach der Achillessehnenverletzung wurde der Schweizer Ski Weltcup Rennläufer Mauro Caviezel operiert. Er verletzte sich beim Unihockey-Spiel und setzte einen falschen Schritt. Schenkt man dem amtierenden Sieger der Super-G-Disziplinenwertung Glauben, dachte dieser zunächst, dass ihn jemand buchstäblich abgeschossen hätte. Aber beim Sturz war niemand in seiner Nähe.
Einen Tag nach dem chirurgischen Eingriff durch Dr. Weisskopf befürchtet der Swiss-Ski-Athlet, dass er nicht so schnell wie Aksel Lund Svindal zurückkehren werde. Der Wikinger, der eine ähnliche Verletzung erlitt, stand nach vier Monaten wieder auf den Skiern. Caviezels …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Slowene Zan Kranjec hofft auf eine goldene Zukunft | ]
Slowene Zan Kranjec hofft auf eine goldene Zukunft

Vodice – Der slowenische Ski Weltcup Rennläufer Zan Kranjec war der Beste seines Landes, wenn man den letzten Winter als Gradmesser heranzieht. Er hat gerade den größten Teil des Fitnesstrainings hinter sich gebracht und will in Kürze im Mölltal auf Schnee arbeiten. In der vergangenen Saison, die coronabedingt allzu früh zu Ende ging, flirtete er lange Zeit mit der kleinen Kristallkugel und der Riesentorlauf-Disziplinenwertung. Mit dem dritten Platz in Sölden startete er gut in den Winter 2019/20. Er war in den ersten fünf Rennen nie schlechter als Fünfter und schwang …

Alle News, Damen News, Top News »

[4 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Meta Hrovat will mit eigenem Team zur absoluten Weltspitze aufschließen. | ]
Meta Hrovat will mit eigenem Team zur absoluten Weltspitze aufschließen.

Kranjska Gora – Die derzeit beste slowenische Technikerin heißt Meta Hrovat. Sie kletterte als Dritte beim Riesenslalom von Kranjska Gora zum zweiten Mal auf ein Ski-Weltcup Podest und beendete die Saison 2019/20 in der Riesentorlauf Disziplinenwertung auf Rang neun, im Slalom auf Platz 23. Trotz eines stark verkürzten Winters verzeichnete sie mehr Punkte als je zuvor und war die beste Slowenin in der Gesamtwertung.
Die zweifache Junioren-Weltmeisterin will in der kommenden Saison den Durchbruch in die absolute Weltspitze in Angriff nehmen. Diesen nächsten Schritt will die 22-Jährige mit einem eigenen Team …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Christoph Krenn fiebert dem Saisonstart entgegen | ]
Christoph Krenn fiebert dem Saisonstart entgegen

Göstling – Der österreichische Skirennläufer Christoph Krenn will es wieder wissen. Für ihn ging die sowieso schon kurze Ski Weltcup Saison 2019/20 noch früher zu Ende. Das Pfeiffersche Drüsenfieber verhinderte einen halbwegs normalen Verlauf des Winters. Der Super-G-Spezialist aus Niederösterreich, der von nun an auf Salomon-Skiern unterwegs ist, ist voll motiviert. Der 25-Jährige nutzte die unfreiwillige Auszeit geschickt und widmete sich sowohl seiner Freundin als auch seinem Hund. Da er keinen erhöhten Puls haben durfte, war an ein Training keinesfalls zu denken.
Mit seinen neuen Skiern, seiner neuer Bindung und seinen …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Bei Clement Noel wächst die Vorfreude auf das Schneetraining | ]
Bei Clement Noel wächst die Vorfreude auf das Schneetraining

Albertville – Der französische Skirennläufer Clement Noel, der in der abgelaufenen Saison den zweiten Rang in der Slalom-Disziplinenwertung belegte, hofft, dass er im Juni auf den Gletschern ins Schneetraining einsteigen kann. In Zeiten der Corona-Pandemie hat er sich an die Quarantäne gewohnt. Er gibt zu, dass er kein Handwerker ist, dafür arbeitete er im Garten, kochte ein wenig oder spielte etwas auf der Konsole.
Zu Beginn der Quarantäne kaufte er sich einen Hometrainer. Er konnte auch etwas Joggen und leichte Einheiten ausführen. Des Weiteren gibt es täglich eine Sitzung mit Yoga, …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Adam Zampa blickt optimistisch in die Zukunft und freut sich auf die Ski-WM in Cortina | ]
Adam Zampa blickt optimistisch in die Zukunft und freut sich auf die Ski-WM in Cortina

Starý Smokovec – Auch der slowakische Skirennläufer Adam Zampa musste tatenlos zusehen, wie der vergangene Ski Weltcup Winter aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig zu Ende ging. Der Stopp traf ihn unvorbereitet, denn der Athlet befand sich auf dem Weg nach Kranjska Gora, um sich auf die technischen Rennen vorzubereiten. Doch dazu kam es bekanntlich nicht mehr.
Dafür hatte es der 29-Jährige nicht mehr weit nach Hause. Er arbeitet daheim und bereitet sich gewissenhaft auf die nächste Saison vor. Gemeinsam mit seinem Bruder Andreas, der auch im Ski Weltcup tätig ist, befindet er …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Zan Kranjec | ]
Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Zan Kranjec

Ljubljana/Laibach – Am Ende des abgelaufenen Ski Winters fehlten dem 27-jährigen Riesentorläufer Zan Kranjec mickrige 40 Zähler auf die kleine Kristallkugel. Die Corona-Pandemie sorgte dafür, dass die Saison vorzeitig abgebrochen wurde. Wir sprachen mit dem Slowenen über diesen Virus, die gegenwärtige Zeit und blicken mit ihm zweimal in die Zukunft.
Zan, wie würdest du deine Saison 2019/20 mit emotionalen Worten beschreiben, obwohl diese für deine Konkurrenten und dich vorzeitig zu Ende ging? Am Ende fehlten dir nur 40 Punkte den ersten Platz in der Disziplinenwertung, und das zur globalen Epidemie gewordene …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Daniel Yule will auch im nächsten Jahr um Kristall kämpfen | ]
Daniel Yule will auch im nächsten Jahr um Kristall kämpfen

Val Ferret – Der Schweizer Slalomspezialist Daniel Yule hätte am Ende der Ski Weltcup Saison 2019/20 die kleine Kristallkugel in die Höhe stemmen können. Doch das (sportliche) Leben findet nicht im Konjunktiv statt. Die Corona-Pandemie hat dem sympathischen Skirennläufer aus dem Kanton Wallis einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Drei Rennen konnte der Eidgenosse im abgelaufenen Winter gewinnen, drei Rennen wurden abgesagt. Und am Ende fehlten dem 27-jährigen Swiss-Ski-Athleten nur einmal 57 Zähler auf den ersten Rang in der Disziplinenwertung. Dieser ging an den Norweger Henrik Kristoffersen. Yule weiß, dass das …

Alle News, Herren News, Top News »

[21 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Mattia Casse will zum Sprung auf das Podest ansetzen | ]
Mattia Casse will zum Sprung auf das Podest ansetzen

Moncalieri – Der italienische Ski Weltcup Rennläufer Mattia Casse ist 30 Jahre alt. Oft wurde er als Talent verschrien, doch jetzt möchte er seine Reifeprüfung bestehen. In der letzten Saison fuhr er dreimal im Super-G auf Platz fünf. Der azurblaue Speedspezialist kann, schenkt man seinem Teamkollegen Dominik Paris Glauben, ein Podestkandidat der Zukunft sein.
Vor zehn Jahren wurde Casse im französischen Megève Junioren-Abfahrtsweltmeister. Doch der 1990 geborene Athlet benötigte lange, um den Durchbruch zu schaffen. Endlich kann er sein Talent zeigen und die Resultate erzielen, auf die alle schon seit Langem …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[15 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Dave Ryding ist im WM-Winter 2020/21 der Leitwolf des britischen Teams | ]
Dave Ryding ist im WM-Winter 2020/21 der Leitwolf des britischen Teams

London – Vor einigen Tagen hat der britische Skiverband die Kader für die bevorstehende Weltcup- und Europacupsaison vorgestellt. Der 33-jährige Dave Ryding aus Lancashire führt die Ski Weltcup Gruppe an. Er belegte vor drei Jahren in Kitzbühel den sehr guten zweiten Platz. 36 Jahre mussten die Fans von der Insel auf einen Podestplatz warten. Beim 2019 stattgefundenen Parallel-Bewerb in der norwegischen Hauptstadt Oslo egalisierte Ryding seine Bestleistung. In der abgelaufenen Saison belegte er den 13. Rang in der Disziplinenwertung.
Bei den Frauen sind Alex Tilley, Laurie Taylor und Charlie Guest im …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Ramon Zenhäusern konzentriert sich weiter nur auf den Torlauf | ]
Ramon Zenhäusern konzentriert sich weiter nur auf den Torlauf

Visp – Der Schweizer Ski Weltcup Rennläufer Ramon Zenhäusern belegte in der abgelaufenen Saison den vierten Rang in der Slalom-Disziplinenwertung. Folglich egalisierte er das Ergebnis des Vorjahres. Der Zwei-Meter-Mann möchte jedoch noch besser werden. Wenn er auf die letzte Saison blickt, erzählt der Zweite von Zagreb, dass er immer auf Schlagdistanz mit den Anderen war und eigentlich kein missglücktes Rennen mit dabei war.
Überdies wird er aus Überlegungen taktischer Natur an keiner zweiten Disziplin an den Start gehen. Denn würde er etwa Zeit in den Riesentorlauf investieren, könnte es passieren, dass …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Alice Robinson will auch in der kommenden Saison Großes leisten | ]
Alice Robinson will auch in der kommenden Saison Großes leisten

Queenstown – Auch wenn die letzte Ski Weltcup Saison frühzeitig zu Ende gegangen ist, haben wir mit Alice Robinson eine junge Skirennläuferin gesehen, die den ersten und letzten Riesenslalom des abgelaufenen Winters gewonnen hat. Die Neuseeländerin hat einen Weg eingeschlagen, der von Erfolg gekrönt ist. Dabei ist sie erst 18 Jahre alt.
Beim Saisonauftakt auf dem Rettenbachferner hoch über Sölden im Ötztal zeigte die junge Athletin, was in ihr steckt. Mit jugendlichem Elan, dem notwenigen Ehrgeiz und der Reife einer Großen spulte sie zwei Durchgänge ab, die in der Summe den …

Alle News, Damen News, Top News »

[6 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Marta Rossetti nutzt die skilose Zeit zur Fortsetzung des BWL-Studiums | ]
Marta Rossetti nutzt die skilose Zeit zur Fortsetzung des BWL-Studiums

Salò – Die italienische Skirennläuferin Marta Rossetti nutzt die coronabedingte Auszeit, um sich ihrem Studium der Betriebswirtschaftslehre zu widmen. Auch trainiert sie zuhause und telefoniert mit ihren Freunden und Teamkollegen. Sogar ihren Geburtstag musste sie in der Quarantäne feiern.
Sie blickt etwas wehmütig aus ihrem Haus auf den See und wünscht sich bald, wieder segeln zu können. Außerdem resümiert sie ihre Ski Weltcup Saison 2019/20, die durchaus positiv war. So sammelte sie im Weltcup ihre ersten Punkte. Nach dem 22. Rang in Flachau stieß sie in Kranjska Gora bis auf Rang …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute Eva-Maria Brem | ]
Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute Eva-Maria Brem

Münster in Tirol – Die österreichische Riesentorlaufspezialistin Eva-Maria Brem schaut auf einen eher durchwachsenen Winter 2019/20 zurück. Die Siegerin der Disziplinenwertung früherer Tage will die positiven Ansätze mitnehmen. Anschließend schaut sie im Gespräch auf die Corona-Krise und die Trainingseinheiten daheim. Zudem konnten wir das Lebensmotto der 31-jährigen Tirolerin in Erfahrung bringen. Dieses kann man ohne Weiteres auf den skilosen Alltag übertragen.
Eva-Maria, seit einiger Zeit ist die Ski Weltcup Saison 2019/20, wenn auch abrupt, zu Ende gegangen. Wie würdest du deinen Winter mit all seinen Höhen und Tiefen und mit emotionalen …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault und Clement Noel bauen auf Zusammenarbeit mit Trainerfuchs Simone Del Dio | ]
Alexis Pinturault und Clement Noel bauen auf Zusammenarbeit mit Trainerfuchs Simone Del Dio

Annecy – Simone Del Dio ist im Ski Weltcup ein gefragter Trainer. Seit vier Jahren heuert der Piemontese für das französische Skiteam an. Im vergangenen Winter gewann Alexis Pinturault die Disziplinenwertung in der Alpinen Kombination, in den technischen Disziplinen fehlten nur wenige Punkte zum Gewinn zweier kleiner Kristallkugeln. Da die letzten Rennen wegen dem Coronavirus abgesagt wurden, ging auch der große Becher nicht an den Franzosen. Trotzdem kann Del Dio auf das bisher Erreichte stolz sein.
Der studierte Sportwissenschaftler hat auch einmal für die Spanier gearbeitet, dann die italienischen Männer trainiert, …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Roberto Nani will wieder den Anschluss finden | ]
Roberto Nani will wieder den Anschluss finden

Livigno – Es war eine prekäre, unsichere Lage. Nach einer langen Reise kam der italienische Skirennläufer Roberto Nani an. Er hat neue Gewissheiten und viel Gelassenheit gesammelt. Im letzten Frühjahr wurde er aus der azurblaue Riesentorlaufspezialist aus der Nationalmannschaft geworfen. Nachdem er durch das Europacup-Fegefeuer gegangen ist landete er in der Disziplinenwertung auf dem Podest. Somit belohnte sich der Kämpfer mit einer Weltcupstartplatzgarantie.
Nani erzählte, dass er sich selbst organisieren musste. Der Angehörige der Heeressportgruppe trainierte in Livigno mit seinem Bruder Simone und auch mit Andrea Testa, Lorenzo Galli und einigen …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[7 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Alpin Direktor Swiss Ski Walter Reusser: „Wettkämpfe ohne Publikum und öffentliche Siegerehrungen wären der Bedeutung des Anlasses nicht gerecht geworden.“ | ]
Alpin Direktor Swiss Ski Walter Reusser: „Wettkämpfe ohne Publikum und öffentliche Siegerehrungen wären der Bedeutung des Anlasses nicht gerecht geworden.“

Der Schweizerische Skiverband Swiss-Ski kann den Entscheid, aufgrund des Coronavirus das Weltcup-Finale der Alpinen in Cortina d’Ampezzo abzusagen, nachvollziehen. Wie für den Internationalen Skiverband FIS hat auch für Swiss-Ski die Gesundheit der Athletinnen und Athleten, Betreuer, Organisatoren und Fans oberste Priorität.
«Der heute von der FIS kommunizierte Entscheid hat uns nach den jüngsten Entwicklungen in Bezug auf das Coronavirus und die damit verbundenen Absagen in Norditalien bei anderen Sportarten nicht überrascht», erklärt Bernhard Aregger, CEO von Swiss-Ski. «Uns ist bewusst, wie schwierig es ist, einen solch folgenschweren Entscheid in einer in …