Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Dreikampf

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Apr 2021 | Kommentare deaktiviert für Filip Zubcic feilt in Bansko an seiner Form für den bevorstehenden Olympiawinter | ]
Filip Zubcic feilt in Bansko an seiner Form für den bevorstehenden Olympiawinter

Bansko – Der kroatische Skirennläufer Filip Zubcic, der in der vergangenen Ski Weltcup Saison Dritter in der Riesentorlaufwertung wurde und im Parallelbewerb die Silbermedaille gewann, blickt auf einen guten Winter zurück. Derzeit arbeitet er in Bansko, in der gestern und heute die bulgarischen Meisterschaften über die Bühne gingen.
Er möchte im bevorstehenden Olympiawinter seine eigene Messlatte höher legen und ein Edelmetall anstreben. Zudem träumt er von der Riesentorlauf-Kristallkugel. In den letzten beiden Saisonen wurde er immer Dritter; nach oben ist demnach noch Luft. In Südosteuropa pendelte er zwischen den nationalen Meisterschaften …

Alle News, Damen News, LIVETICKER.TV, Startlisten, Top News »

[11 Mrz 2021 | Kommentare deaktiviert für Auch Kathi Liensberger träumt von der kleinen Slalom-Kristallkugel | ]
Auch Kathi Liensberger träumt von der kleinen Slalom-Kristallkugel

Åre – Am Freitag und Samstag bestreiten die Torläuferin je einen Ski Weltcup Slalomn im schwedischen Åre. Dann geht es auch für sie in die Schweiz. In der Lenzerheide findet der Saisonkehraus statt. Im Kampf um die kleine Kugel spitzt sich ein Dreikampf zu. Neben Petra Vlhová aus der Slowakei und der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin hat auch die Österreicherin Kathi Liensberger Chancen, am Ende der langen Saison 2020/21 die begehrte Trophäe in die Höhe zu stemmen.
Die frischgebackene Weltmeisterin möchte auch einmal bei einem Weltcuprennen ganz oben stehen. Die Vorarlbergerin will …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Das Kopf-an-Kopf-Rennen im Gesamtweltcup geht in Zagreb weiter | ]
Das Kopf-an-Kopf-Rennen im Gesamtweltcup geht in Zagreb weiter

Bormio – Der Kampf um die große Ski Weltcup Kugel, zwischen dem Norweger Aleksander Aamodt Kilde (465 Weltcuppunkte) und dem Franzosen Alexis Pinturault (462) ist an Spannung nicht zu überbieten ist. Der Mann der Equipe Tricolore, in den vergangenen beiden Saisonen jeweils Zweiter in der Gesamtwertung, könnte der dritte Angehörige der Bleus werden, der nach Jean-Claude Killy (1967, 1968) und Luc Alphand (1997) die begehrte Trophäe in die Höhe stemmt.
Pinturault reihte sich beim Super-G von Bormio auf den sehr guten zehnten Platz. Kilde wurde Vierter, und der Schweizer Marco Odermatt …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Die bittersüßen zweiten Plätze von Aleksander Aamodt Kilde | ]
Die bittersüßen zweiten Plätze von Aleksander Aamodt Kilde

Garmisch-Partenkirchen – Ohne Zweifel hinterließ der zweite Platz in der Ski Weltcup Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen ein wenig Verbitterung in den Augen des Norwegers Aleksander Aamodt Kilde. Zwei Fehler kosteten ihm den Erfolg, der an den Lokalmatador Thomas Dreßen ging. Bereits zum vierten Mal schwang Kilde in dieser Saison als Zweiter ab. Im Kampf um die große Kristallkugel liegt der Wikinger nun 61 Zähler hinter seinem in Führung liegenden Landsmann Henrik Kristoffersen.
Kristoffersen kann als amtierender Riesentorlauf-Weltmeister im morgigen Riesenslalom in Bezug auf den Gesamtweltcup einen kleinen, vorentscheidenden Schritt nach vorne machen, …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen zweifelt Aussagen von Marcel Hirscher an | ]
Henrik Kristoffersen zweifelt Aussagen von Marcel Hirscher an

Das erste Slalomduell der Saison zwischen Marcel Hirscher und Henrik Kristoffersen ist geschlagen. Am Ende fehlten dem Norweger im finnischen Levi neun Hundertstelsekunden zum Sieg. „Die Entscheidung war sehr eng. Am Ende des Tages waren wir fast gleich schnell, nur Marcel war ein bisschen schneller“, analysierte Kristoffersen das erste Slalomrennen im WM-Winter 2018/19.
Marcel Hirscher antwortet im Interview mit dem norwegischen TV-Sender NRK, dass er in diesem Jahr keinen Zweikampf mit Kristoffersen erwartet: „Nein, dass denke ich nicht. Es wird für mich keine normale Saison, so wie in den letzten Jahren. …