Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Ehrgeiz

Alle News, Damen News, Top News »

[15 Aug 2019 | bisher kein Kommentar | ]
Über Lara Gut-Behrami und die Suche nach der guten Form

Sorengo – Die Swiss-Ski-Athletin Lara Gut-Behrami beginnt fast von null. Sie wagt einen Neustart. Die letzte Ski Weltcup Saison verlief für sie alles andere als zufriedenstellend. Hochkonzentriert arbeitet sie in diesem Sommer. Sie hat ein Ziel vor Augen: und das ist die Rückkehr in die Weltspitze im Weltcup.
Die 28-Jährige hat mit Jose Luis Alejo Hervas einen neuen Konditionstrainer an ihrer Seite, der durch seine Geradlinigkeit punktet. Die Tessinerin wollte einen neuen Input in Bezug auf die physische Vorbereitung. Und sie hat ihn in dem Spanier gefunden. Die Medienbetreuerin Giulia Candiago …

Alle News, Damen News, Top News »

[5 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Tamara „Tami“ Tippler im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich lebe meinen Traum!“ | ]
Tamara „Tami“ Tippler im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich lebe meinen Traum!“

Mautern – Heute steht uns die ÖSV-Speedlady Tami Tippler Rede und Antwort. Die ehrgeizige Skirennläuferin spricht über die Charaktere, die eine Ski Weltcup Athletin ausmachen. Des Weiteren geht es im Gespräch um einen Plan B, den sie im Falle einer Nichtkarriere als Skirennläuferin eingeschlagen hätte, aber auch um die Speeddisziplinen und vieles mehr.
Tami, auch wenn du noch jung bist, bestichst du durch einen besonnenen und ehrgeizigen Menschenschlag. Wieso sind diese Attribute bedeutend, um in der skifahrerischen Weltspitze anzukommen? Reichen diese Eigenschaften aus, oder müssen noch weitere aufgezählt und umrissen werden?
Vielen …

Alle News, Damen News, Top News »

[5 Aug 2019 | Kommentare deaktiviert für Ski-Rohdiamanten im Skiweltcup.TV-Interview: Heute Sarah Näscher aus Liechtenstein | ]
Ski-Rohdiamanten im Skiweltcup.TV-Interview: Heute Sarah Näscher aus Liechtenstein

Mauren – Die junge Skirennläuferin Sarah Näscher ist ein vielversprechendes Talent aus dem alpinen Fürstentum Liechtenstein. Obwohl sie sehr jung ist, besticht die 2003 geborene Sportlerin durch eine große Portion Selbstbewusstsein und Ehrgeiz. Im Interview mit uns berichtet sie über ihre bisherige sportliche Laufbahn, die liechtensteinischen Skigrößen, die Schwierigkeit (oder Leichtigkeit), die Schule und den Skisport unter ein Dach zu bekommen und vieles mehr.
Sarah, warum wirst du eines Tages nach Martha Bühler, Birgit Heeb, Ursula Konzett, Marina Nigg, Hanni Wenzel, Petra Wenzel, Jessica Walter und Tina Weirather eine erfolgreiche liechtensteinische …

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Jul 2019 | Kommentare deaktiviert für Nina Haver-Løseth kämpft sich zurück | ]
Nina Haver-Løseth kämpft sich zurück

Åresund – Der Weltcupslalom in Semmering war kein guter Ort für die norwegische Skirennläuferin Nina Haver-Løseth. Die Skandinavierin kam zu Sturz und zog sich einen Bruch der Kniescheibe und eine Verletzung des Meniskus zu. Die WM-Saison 2018/19 war vorzeigt zu Ende. Man muss aber kein Prophet sein, um zu wissen, dass die Wikingerin beim Saisonhöhepunkt in Åre eine gute Figur abgegeben hätte.
Haver-Løseth ist eine Kämpfernatur. Mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein und Ehrgeiz ausgestattet, will sie das Beste aus sich herausholen und fdür die kommende Ski Weltcup Saison wieder ganz fit …

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Die WM-Bronzemedaille von Lindsey Vonn leuchtet goldfarben | ]
Die WM-Bronzemedaille von Lindsey Vonn leuchtet goldfarben

Åre – Einen Tag nach dem Wikinger Aksel Lund Svindal tritt auch bei den Damen ein großer Name von der internationalen Skibühne ab. Es ist die US-Amerikanerin Lindsey Vonn. Sie, die alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gab und belegte bei der WM-Abfahrt in Are den dritten Rang. Somit krönte sie ihre großartige Karriere mit einer Bronzemedaille. Für die 34-Jährige war es wie für den Norweger das letztes Rennen.
Man nannte sie Drama-Queen oder die Selbstinszenierung in persona, doch wenn man die Krankenakte der 82-fachen Siegerin eines Weltcuprennens ansieht, grenzt …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher freut sich auf das Rennen in Val d’Isère | ]
Marcel Hirscher freut sich auf das Rennen in Val d’Isère

Annaberg – Der österreichische Skirennläufer Marcel Hirscher ist mit zwei Podestplätzen optimal in die Saison gestartet. Fast könnte man sagen, dass der Beginn für ihn normal verlaufen ist. Im Hinblick auf den zweiten Rang im Riesenslalom von Beaver Creek meinte der Salzburger, dass er über 80 Punkte zu 100 Prozent glücklich sei.
Nun ist er ein bisschen zu Hause und genießt das Leben mit Ehefrau Laura und dem Stammhalter. In Kürze geht’s weiter mit den Trainings auf der Reiteralm, ehe am Freitag die Reise nach Val d’Isère auf dem Programm steht. …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Ragnhild Mowinckel – Und der zweite Sieg ist nicht mehr in weiter Ferne | ]
Ragnhild Mowinckel – Und der zweite Sieg ist nicht mehr in weiter Ferne

Lake Louise – Dass die norwegische Skirennläuferin Ragnhild Mowinckel in diesem Sommer hart trainiert hat, ist ein offenes Geheimnis. Beweise gefällig? Die abgesehen vom Slalom in allen Disziplinen startende Wikingerin, ihres Zeichens dreifache Junioren-Weltmeisterin, fuhr schon beim Riesentorlauf in Killington auf den zweiten Platz.
Beim Super-G am Sonntag wiederholte sie das Kunststück und ist als Zweite in Lake Louise wiederum auf das Podest gefahren. In Ofterschwang, das Rennen wurde im März 2018, schwang sie beim Riesenslalom als Erste ab. Und wer Ragnhild kennt, weiß, dass sie weiterhin hart trainieren wird, um …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Ihr größter Sieg: Elena Fanchini ist wieder ganz gesund | ]
Ihr größter Sieg: Elena Fanchini ist wieder ganz gesund

Lovere – Elena Fanchini kann sich freuen. Die Abfahrtsspezialistin, die mittlerweile 33 Lenze zählt, ist wieder gesund und kann nach einem Tumor wieder mit dem Skifahren beginnen und Rennen bestreitet. Sozusagen hat sie bereits im Vorfeld ihren größten Sieg errungen.
Die italienische Skirennläuferin Elena Fanchini erhielt zu Beginn des Jahres 2018 eine schockierende Diagnose. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Nachricht, dass sie an einem Tumor leide. Die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Südkorea, auf die sie sich so freute, geriet zur Nebensache. Am 28. Mai unterzog sie sich einer …