Ski Weltcup Saison 2021/22: Wie geht es den verletzten Skirennläufern?

Sölden – In gut 20 Tagen ertönt in Sölden der Startschuss hinsichtlich der neuen Ski Weltcup Saison 2021/22. Einige Athleten sind verletzt und müssen auf ihr Comeback warten. Sie erholen sich oder haben mit einem langsamen Aufbautraining begonnen. Es gibt auch Ski-Asse, welche die Skier noch nicht angeschnallt haben, da das genaue Datum ihrer Rückkehr… Ski Weltcup Saison 2021/22: Wie geht es den verletzten Skirennläufern? weiterlesen

Ante Kostelic zieht sich mit 83 Jahren zurück

Zagreb – Laut der kroatischen Zeitung „Sportske novosti“ hat Ante Kostelic, der in diesem Jahr 83 Jahre alt wird, beschlossen, wettbewerbsmäßig in den Ruhestand zu treten. Nachdem seine Kinder Janica und Ivica im Ski Weltcup lange erfolgreich waren und ihre Karrieren beendeten, war der Vater immer noch im weißen Zirkus unterwegs. Er betreute unter anderem… Ante Kostelic zieht sich mit 83 Jahren zurück weiterlesen

Knie-Verletzung zwingt Istok Rodes zu einer Pause von drei Wochen (Foto: © Istok Rodes / Facebook)

Schnalstal – Die Vorbereitungen auf die Ski Weltcup Saison 2020/21 stehen für die kroatischen Skirennläufer unter keinem guten Stern. Elias Kolega stürzte im Mai während des Sporttrainings und zog sich einen Bruch des rechten Schienbeins zu, während Filip Zubcic und Istok Rodes aufgrund ihres positiven Coronatests für Negativschlagzeilen sorgten. Während Kolega mehrere Monate pausieren musste,… Knie-Verletzung zwingt Istok Rodes zu einer Pause von drei Wochen weiterlesen

Die ÖSV-Gesamtweltcupkandidaten heißen Vincent Kriechmayr, Marco Schwarz und Matthias Mayer

Sölden – Am 18. Oktober 2020 starten die Weltcup Herren in Sölden mit einem Riesenslalom in die Ski Weltcup Saison 2020/21. Während sich viele Rennläufer intensiv auf den WM-Winter vorbereiten konnten, mussten einige Athleten nach Verletzungen erst wieder in die Spur finden, oder konnten verletzungsbedingt noch überhaupt kein Trainingsprogramm abspulen. Wir schauen einmal in die… Vor dem Saisonstart 2020/21: Die Krankenakten der Ski Weltcup Herren weiterlesen

Federico Liberatore will seine Rückenbeschwerden vergessen (Foto: © Archivio FISI/Alessandro Trovati/Pentaphoto)

Berchtesgaden – Der Italiener Federico Liberatore hat den Europacup-Slalom der Herren in Berchtesgaden für sich entschieden. In einer Zeit von 1.46,16 Minuten war er der Schnellste. Auf dem zweiten Platz landete der Norweger Atle McGrath (+0,11). Der Rückstand des auf Rang drei abschwingenden Deutschen Julian Rauchfuss war mit 0,88 Sekunden relativ groß. Der Spanier Juan… Federico Liberatore gewinnt EC-Torlauf von Berchtesgaden weiterlesen

Lucas Braathen übernimmt am Ganslernhang Führung nach dem 1. Durchgang

Kitzbühel – Nach einem spannenden ersten Lauf auf dem Kitzbüheler Ganslernhang führt der Norweger Lucas Braathen in einer Zeit von 50,49 Sekunden. Hinter dem mit der hohen Nummer 34 startenden Wikinger liegen der Schweizer Daniel Yule (+0,33) und der Österreicher Michael Matt (+0,42) auf den Rängen zwei und drei. (Die offizielle FIS Startliste und Startnummern, sowie… Lucas Braathen liegt nach dem ersten Slalomdurchgang von Kitzbühel in Front weiterlesen

LIVE: Slalom der Damen in Zagreb 2021 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten Sonntag 12.30 Uhr / 16 Uhr

Zagreb/Agram – Es ist angerichtet: In der kroatischen Hauptstadt Zagreb findet der erste Ski Weltcup Slalom der Herren im Kalenderjahr 2020 statt. Der Januar ist ohne Zweifel ein sehr arbeitsintensiver Monat. Denn neben der Veranstaltung auf dem Sljeme finden noch die Torläufe in Madonna di Campiglio, Adelboden, Wengen, Kitzbühel und auf der Planai in Schladming… LIVE: Slalom der Herren in Zagreb 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker weiterlesen

Hausherr Tommaso Sala hat beim EC-Slalom im Fassatal die Nase vorn (© FISI, Gabriele Facciotti, Pentaphoto)

Pozza di Fassa – Heute wurde ein EC-Slalom der Herren auf der Aloch-Piste im Fassatal ausgetragen. Dabei konnte sich der Italiener Tommaso Sala in einer Zeit von 1.47,31 Minuten über einen Heimsieg freuen. Er distanzierte die beiden Norweger Jonathan Nordbotten (+0,54) und Atle Lie McGrath (+1,39) auf die Plätze zwei und drei. Fabio Gstrein aus… Hausherr Tommaso Sala hat beim Europacup-Slalom im Fassatal die Nase vorn weiterlesen

Alexis Pinturault geht als Favorit in die Alpine Kombination von Hinterstoder

Val d’Isère – Nachdem der Slalom der Herren im französischen Val d’Isère für heute angesetzt war, wurde er um einen Tag vorverlegt. Doch das für den gestrigen Samstag geplante Rennen wurde aufgrund starken Windes abgesagt und für den heutigen, ursprünglichen Tag neu angesetzt. Der Sieg ging an den Hausherren Alexis Pinturault. Auf den Plätzen zwei… Spiel, Satz und Sieg für Alexis Pinturault beim Heimslalom von Val d’Isère weiterlesen

Die Piste ist "rennfertig" und das OK, sowie die FIS haben grünes Licht für den Slalom der Herren gegeben. (Foto: © FIS-Ski.com)

Val d’Isère – In Val d’Isere hat man einen erneuten Programmwechsel durchgeführt. Da am Samstag der Slalom der Herren, wegen starken Sturmböen nicht ausgetragen werden konnte, hat man entschieden, den Torlauf wie zunächst geplant am Sonntag auszutragen. Damit fällt der Riesentorlauf den schlechten Wetterbedingungen in den französischen Alpen zum Opfer. Der erste Durchgang startet um 09.30 Uhr,… LIVE: Slalom der Herren in Val d’Isère 2019 am Sonntag – Vorbericht, Startliste und Liveticker weiterlesen

Der Kroate Istok Rodes gewann 2018, vor Giuliano Razzoli aus Italien und seinem Teamkollegen Elias Kolega auf der anspruchsvollen Maierl Piste in Obereggen (Foto: Matteo Groppo)

2018 gewann der Kroate Istok Rodes den Europacupslalom von Obereggen – und danach die Europacup-Slalomwertung. 2017 gewann in Obereggen sein Landsmann Matej Vidovic – auch er sicherte sich danach die Europacup-Slalomwertung. In Obereggen werden offensichtlich Sieger gemacht. Der Eggentaler Skiort erwartet am Mittwoch, 18. Dezember, wieder einen großen Teil der Slalom-Weltelite, obwohl es sich „nur“… Obereggen macht Sieger: Traditionsreicher Europacupslalom am Mittwoch, 18. Dezember weiterlesen

Auch Henrik Kristoffersen steigt ins Trainingsgeschehen ein

Der Norweger Henrik Kristoffersen, nach dem ersten Lauf noch auf Platz vier gelegen, hat den Torlauf in Levi gewonnen. Hinter ihm landete der Franzose Clement Noel auf Rang zwei. Daniel Yule vom Swiss-Ski-Team schwang als Dritter ab. Henrik Kristoffersen aus Norwegen hat sich wenige Wochen nach dem enttäuschenden Auftritt beim Riesentorlauf in Sölden beim heutigen… Triumph für Henrik Kristoffersen beim Slalom in Levi 2019 weiterlesen

Banner TV-Sport.de