Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Enttäuschung

Alle News, Damen News, Top News »

[17 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Update: Kreuzbandriss bringt Saisonende für Adriana Jelinkova mit sich | ]
Update: Kreuzbandriss bringt Saisonende für Adriana Jelinkova mit sich

Innsbruck – Der heutige Weltcup-Riesentorlauf der Damen von Kranjska Gora forderte ein Opfer. Bei einem schweren Sturz kam die niederländische Athletin Adriana Jelinkova böse zu Sturz. Dabei riss sie sich das vordere Kreuzband. Sie begibt sich morgen oder übermorgen in der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck unters Messer.
Weitere Untersuchungen ergaben, dass die 25-Jährige in dieser Saison keine Rennen mehr bestreiten wird. Für das gerissene Kreuzband wird eine Erholungsphase von sechs bis neun Monaten anberaumt. Kurz nach dem Start verlor die Athletin die Kontrolle über die Skier.

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Alex Vinatzer und Manfred Mölgg haben Appetit auf mehr | ]
Alex Vinatzer und Manfred Mölgg haben Appetit auf mehr

Madonna di Campiglio – Der 21-jährige Ski Weltcup Rennläufer Alex Vinatzer freute sich, am Dienstag in Madonna di Campiglio, über sein zweites Karriere-Podium. Der Südtiroler Slalomspezialist war gestern sehr entschlossen. Die Enttäuschung, die Halbzeitführung in Alta Badia nicht ins Ziel gebracht zu haben, ist längst verflogen. Fehlten dem Grödner in Südtirol nur wenige Hundertstelsekunden auf das Treppchen, so konnte er gestern über den dritten Rang jubeln.
Vinatzer ist zufrieden mit dem bisher Erreichten. Der Jungspund berichtet auch, dass das Team letzthin eine schwere Zeit hatte. Trotzdem hat man einen großartigen Job …

Alle News, Damen News, Top News »

[10 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Katharina Truppe und zehn weitere ÖSV-Damen sind in Courchevel im Einsatz | ]
Katharina Truppe und zehn weitere ÖSV-Damen sind in Courchevel im Einsatz

Courchevel – Wenn am Wochenende die Ski Weltcup Damen im französischen Courchevel die Riesentorläufe zwei und drei in der Saison 2020/21 bestreiten, werden auch elf ÖSV-Athletinnen auf der Startliste zu finden sein. Christian Mitter nominierte neben Eva-Maria Brem, Stephanie Brunner, Nadine Fest und Franziska Gritsch auch Ricarda Haaser, Katharina Huber und Katharina Liensberger.
Ebenfalls werden wir Chiara Mair, Elisa Mörzinger, Ramona Siebenhofer und Katharina Truppe sehen.
Beim Riesenslalom Ski Weltcup Auftakt in Sölden war die Enttäuschung im ÖSV-Damen Team groß. Als beste Österreicherin klassierte sich Katharina Truppe auf dem 15. Rang. Stephanie …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault adelt Marco Odermatt | ]
Alexis Pinturault adelt Marco Odermatt

Santa Caterina – Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault verpasste beim Ski Weltcup Riesentorlauf von Santa Caterina am Montag, um neun Hundertstelsekunden den Sprung auf das Podest. Trotzdem ist er mit seiner Leistung zufrieden, selbst wenn es einige Aspekte zu verbessern gibt. Der 29-Jährige aus Courchevel, der auch beim Heim-Super-G auf der Oreiller-Killy-Piste fahren wird, lobt seinen Konkurrenten Marco Odermatt. Der Schweizer fuhr in den bisherigen drei Riesentorläufen dreimal unter die besten Drei. Für Pinturault ist der Eidgenosse der stärkste Mann im Riesentorlauf. Des Weiteren sieht der Franzose den vielseitigen Swiss-Ski-Mann …

Alle News, Damen News, Top News »

[25 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin möchte in Levi wieder ins Weltcupgeschehen eingreifen | ]
Mikaela Shiffrin möchte in Levi wieder ins Weltcupgeschehen eingreifen

Levi/Vail – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin konnte aufgrund gesundheitlicher Probleme beim Riesentorlauf Ski Weltcup Auftakt in Sölden nicht an den Start gehen. Im hohen Norden Finnlands beginnt am 21./22. November der Slalom-Winter 2020/21; es werden – so hoffen alle – zwei Rennen ausgetragen. Spätestens dann will die 25-Jährige wieder im Ski Weltcup Zirkus dabei sein.
Die dreifache Gesamtweltcupsiegerin konnte nicht so viel trainieren. Aufgrund der Corona-Pandemie spulte sie zwischen Copper Mountain und Mount Hood nur einige Einheiten ab, ehe sie Ende September nach Europa reiste. Bevor sie jedoch wieder heimfuhr, …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[3 Okt 2020 | Kommentare deaktiviert für In Crans-Montana gibt es anlässlich des Nicht-WM-Zuschlag keinen Groll | ]
In Crans-Montana gibt es anlässlich des Nicht-WM-Zuschlag keinen Groll

Zürich – Die alpine Ski-Weltmeisterschaft des Jahres 2025 geht nach 1991 zum zweiten Mal im salzburgischen Saalbach-Hinterglemm über die Bühne. Die österreichische Abordnung setzte sich beim heutigen FIS-Treffen in Zürich klar gegen die Mitbewerber aus der Schweiz (Crans-Montana) und Deutschland (Garmisch-Partenkirchen) durch. Nachdem Saalbach-Hinterglemm bei dem Votum anlässlich der Welttitelkämpfe 2023 gegen den französischen Konkurrenten aus Courchevel-Méribel den Kürzeren zogen, wurden die rot-weiß-roten Bewerber ihrer Favoritenrolle gerecht.
Die Delegation aus dem eidgenössischen Kanton Wallis nahm die Niederlage sportlich, ja mit Fassung. Die Enttäuschung ist nicht groß. Schenkt man dem Exekutiv-Vizedirektor Hugo …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault blickt skeptisch auf das Sommertraining | ]
Alexis Pinturault blickt skeptisch auf das Sommertraining

Auch für den Franzosen hat zurzeit die Gesundheit absolute Priorität. Wie berichtet unterstützt der 29-Jährige die Aktion seines Sponsors „Reusch“ und bittet um Spenden für die Aktion #HelpingHands – Support our hospitals now!
Pinturault war vor der Ski Weltcup Saison 2019/20, neben dem Norweger Henrik Kristoffersen, der große Favorit auf den Gewinn der großen Kristallkugel. Nach einer starken Leistung, und auch wegen dem Abbruch der Saison wegen der Corona-Krise, hielt am Ende ein anderer Norweger die Trophäe in der Hand. Aleksander Aamodt Kilde kürte sich zum Gesamtweltcupsieger.
Die Enttäuschung über die verpasste …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault und Clement Noel bauen auf Zusammenarbeit mit Trainerfuchs Simone Del Dio | ]
Alexis Pinturault und Clement Noel bauen auf Zusammenarbeit mit Trainerfuchs Simone Del Dio

Annecy – Simone Del Dio ist im Ski Weltcup ein gefragter Trainer. Seit vier Jahren heuert der Piemontese für das französische Skiteam an. Im vergangenen Winter gewann Alexis Pinturault die Disziplinenwertung in der Alpinen Kombination, in den technischen Disziplinen fehlten nur wenige Punkte zum Gewinn zweier kleiner Kristallkugeln. Da die letzten Rennen wegen dem Coronavirus abgesagt wurden, ging auch der große Becher nicht an den Franzosen. Trotzdem kann Del Dio auf das bisher Erreichte stolz sein.
Der studierte Sportwissenschaftler hat auch einmal für die Spanier gearbeitet, dann die italienischen Männer trainiert, …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Ausgemusterter Marcus Monsen hält an seinem Traum fest | ]
Ausgemusterter Marcus Monsen hält an seinem Traum fest

Oslo – Der norwegische Skirennläufer Marcus Monsen bekam in der Ski Weltcup Saison 2019/20 keinen Kaderplatz in der schwedischen Nationalmannschaft. Nun trainiert der 24-Jährige mit dem Privatteam Global Racing, das sich aus Athleten aus unterschiedlichen Nationen zusammensetzt. Um sich seinen Traum weiterhin zu verwirklichen, muss er Geld aus der eigenen Kasse nehmen.
Der Wikinger geht davon aus, dass er in diesem Winter 500.000 Norwegische Kronen (ca. 50.000 Euro, Anm. d. Red.) ausgeben muss. Zudem erzählt er, dass die Lage sehr schwierig ist und er über keine Unterstützung seitens des Verbandes verfügt. …

Alle News, Damen News, Top News »

[28 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Erleichterung bei Lara Gut-Behrami, Enttäuschung bei Wendy Holdener | ]
Erleichterung bei Lara Gut-Behrami, Enttäuschung bei Wendy Holdener

Sölden – Wenn man den achten Rang der Damen beim Riesenslalom in Sölden anschaut, weiß man, dass der Athletin, die diese Platzierung erreicht hat, ein Stein vom Herzen gefallen ist. Es handelt sich dabei um Lara Gut-Behrami, die sichtlich glücklich war. Sie war nicht nur die Beste im Swiss-Ski-Team, sondern auch lange nicht mehr so gut in dieser Disziplin. Ende Januar 2017 schwang sie auf dem Kronplatz als Vierte ab.
Die Eidgenossin hatte da noch den Kreuzbandriss und die lange Talsohle vor sich. Doch jetzt scheint es aufwärts zu gehen. Die …

Alle News, Damen News, Top News »

[13 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Nicole Schmidhofer gewinnt die Abfahrtskugel der Saison 2018/19 | ]
Nicole Schmidhofer gewinnt die Abfahrtskugel der Saison 2018/19

Soldeu –  Die österreichische Skirennläuferin aus Schönberg-Lachtal in der Steiermark hat gut lachen. Sie sicherte sich heute die kleine Abfahrts-Kristallkugel und das rote Trikot der Siegerin der Disziplinenwertung. Den Grundstein für ihren Erfolg legte sie zu Beginn des Ski-Winters 2018/19 in Lake Louise. Im kanadischen Wohnzimmer der mittlerweile zurückgetretenen Lindsey Vonn aus den USA wurde die Österreicherin zweimal Erste.
In Gröden belegte die Steirerin den zehnten Platz. In Cortina d’Ampezzo, dem Austragungsort der nächsten Ski-Welttitelkämpfe, wurde sie einmal Zwölfte und einmal Zweite. Beim Rennen in Garmisch-Partenkirchen schwang sie als Siebte ab. …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Riesenslalom der Herren in Garmisch-Partenkirchen ist abgesagt | ]
Riesenslalom der Herren in Garmisch-Partenkirchen ist abgesagt

Nach dem am Samstag bereits der Abfahrtslauf auf der Kandahar-Rennpiste nicht stattfinden konnte, musste am frühen Morgen auch der für Sonntag geplante Riesenslalom der Herren in Garmisch-Partenkirchen abgesagt werden. Neben den Athleten war vor allem bei den über 400 freiwilligen Helfern, die alles gegeben haben um ein Rennen austragen zu können, die Enttäuschung groß.
Gleich nach der Jury-Besichtigung erfolgte die Absage und eine Erklärung von FIS-Renndirektor Markus Waldner: „Über Nacht hat es hier in Garmisch-Partenkirchen noch einmal 40 cm Neuschnee gegeben. Aber das Problem war nicht nur der nasse Neuschnee, sonder …

Alle News, Damen News, Top News »

[19 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Tina Weirather möchte im morgigen Super-G das Cortina-Wochenende retten | ]
Tina Weirather möchte im morgigen Super-G das Cortina-Wochenende retten

Cortina d’Ampezzo – In der gestrigen Abfahrt von Cortina d’Ampezzo belegte die liechtensteinische Skirennläuferin den 33. Platz. Sie erwischte unmittelbar nach dem Start einen Stein. Und mit einem kaputten Ski kann man meinen Blumentopf gewinnen. Die Enttäuschung bei der sympathischen Athletin war dementsprechend groß.
Am heutigen Samstag wollte sie mehr riskieren, doch nach einer fehlerhaften Fahrt belegte sie den 17. Platz in der zweiten Abfahrt. Es war im Vergleich zum Vortag eine Leistungssteigerung, doch richtig zufrieden war Weirather nicht.
Morgen steht auf der Olimpia delle Tofane der Super-G auf dem Programm. Es …