Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Epizentrum

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Coronavirus: Starke Geste von Alexis Pinturault | ]
Coronavirus: Starke Geste von Alexis Pinturault

Moûtiers – Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault schließt sich seiner Handschuhmarke Reusch an, um Spenden zugunsten des Sacco Krankenhauses in Mailand zu erhalten. Er dankt für den Start der Kampagne und vor allem jenen, die jeden Tag gegen das Corona-Virus kämpfen.
Pintu, seines Zeichens Gesamtweltcupzweite der vergangenen Saison, hat sich mit seinem Ausrüster zusammengetan, um einen Spendenaufruf für das Krankenhaus zu starten. Die Lombardei, der Wirtschaftsmotor Norditaliens, befindet sich im Epizentrum des Corona-Virus. Hier gibt es viele Tote und das Gesundheitssystem scheint unmittelbar vor dem Kollaps zu stehen.
Hier geht es zur …

Alle News, Damen News, Top News »

[30 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Sofia Goggia macht die Corona-Pandemie Angst | ]
Sofia Goggia macht die Corona-Pandemie Angst

Bergamo – Seit ihrem Armbruch im Februar hat die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia kein Ski Weltcup Rennen mehr bestritten. Doch das ist das kleinste Problem. Die Abfahrtsolympiasiegerin von 2018 bedrückt die hochdramatischen Begebenheiten in ihrer Heimatstadt Bergamo. Dort grassiert das Coronavirus extrem. Es ist keinesfalls falsch, wenn man die lombardische Stadt als Epizentrum der Pandemie bezeichnet.
Seit einiger Zeit läuten nicht einmal mehr die Totenglocken, wird die azurblaue Wintersportlerin zitiert. Für sie sind das Momente der Kälte der Angst, der Verzweiflung. Hie und da wird die Stille vom ohrenbetäubenden Sirenengeheul des …

Alle News, Damen News, Top News »

[24 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Hanna Schnarf zwischen Hoffen und Bangen | ]
Hanna Schnarf zwischen Hoffen und Bangen

Olang/Pfalzen – Die Südtiroler Skirennläuferin Hanna Schnarf hat vor zwei Jahren ihr letztes Weltcuprennen bestritten. Die 35-Jährige freute sich trotz ihres Verletztenstatus über den Gesamtweltcupsieg ihrer Teamkollegin Federica Brignone. Die Pustererin litt, wenn sich ihre Freunde Dominik Paris, Simon Maurberger und Manfred Mölgg verletzten.
In ihrer sportlichen Laufbahn bestritt die Südtirolerin 189 Weltcuprennen. Im März 2018 bestritt sie ihr bisher letztes Rennen im Konzert der Großen. Wenige Wochen zuvor belegte sie im Super-G von Cortina d’Ampezzo den zweiten Rang. Sie ritt auf der Welle des Erfolgs, ehe ein Trainingssturz in Nordamerika …