Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Fabian Bacher

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[9 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Federico Liberatore gewinnt EC-Torlauf von Berchtesgaden | ]
Federico Liberatore gewinnt EC-Torlauf von Berchtesgaden

Berchtesgaden – Der Italiener Federico Liberatore hat den Europacup-Slalom der Herren in Berchtesgaden für sich entschieden. In einer Zeit von 1.46,16 Minuten war er der Schnellste. Auf dem zweiten Platz landete der Norweger Atle McGrath (+0,11). Der Rückstand des auf Rang drei abschwingenden Deutschen Julian Rauchfuss war mit 0,88 Sekunden relativ groß. Der Spanier Juan del Campo (+0,96) wurde Vierter.
Zweitbester DSV-Starter wurde Anton Tremmel (+1,17). Istok Rodes (+1,35) aus Kroatien klassierte sich auf Platz sechs. Fabian Bacher riss als bester Südtiroler und als Siebter genau zwei Sekunden Rückstand auf Liberatore …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[2 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Adrian Pertl gewinnt 2. EC-Nachtslalom in Jaun | ]
Adrian Pertl gewinnt 2. EC-Nachtslalom in Jaun

Jaun – Auch heute fand im eidgenössischen Jaun ein Flutlichtspektakel in Form eines Europacup-Slaloms der Herren statt. Adrian Pertl aus Österreich gewann in einer Zeit von 1.39,28 Minuten. Für den Sensationsmann von Kitzbühel war es der erste Erfolg in der kontinentalen Rennserie; er siegte vor dem zweitplatzierten Norweger Atle Lie McGrath (+0,39). Der Italiener Federico Liberatore (+0,51) wurde Dritter. Die Deutschen Sebastian Holzmann (+0,62) und Julian Rauchfuss (+0,99) beendeten ihr Rennen auf den Rängen vier und fünf.
Hinter dem auf Platz sechs abschwingenden Slowenen Matej Vidovic (+1,25) reihte sich der Schweizer …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Der Nachtslalomkönig von Jaun heißt Sebastian Holzmann | ]
Der Nachtslalomkönig von Jaun heißt Sebastian Holzmann

Jaun – Heute wurde im schweizerischen Jaun ein Nachtslalom auf Europacupebene ausgetragen. Dabei siegte der Deutsche Sebastian Holzmann in einer Zeit von 1.37,22 Minuten. Er verwies den Schweizer Marc Rochat um 33 Hundertstelsekunden auf Platz zwei. Der Österreicher Adrian Pertl schwang als Dritter ab und riss genau eine halbe Sekunde Rückstand auf den DSV-Athleten auf.
Dionys Kippel (+0,92) klassierte sich auf dem vierten Rang. Hinter dem Eidgenossen landete Matej Vidovic (+1,07) auf Position fünf. Die Italiener Federico Liberatore (+1,09) und Hans Vaccari (+1,35) schwangen auf den Rängen sechs und sieben ab. …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Italiens Technik-Herren freuen sich auf die Rennen in Adelboden | ]
Italiens Technik-Herren freuen sich auf die Rennen in Adelboden

Ponte di Legno – Für die Slalom- und Riesentorlaufspezialisten geht es derzeit mehr als nur rund. Der italienische FISI-Sportdirektor Max Rinaldi hat für die beiden Rennen am Chuenisbärgli viele bekannte Gesichter nominiert. Für den Riesentorlauf, der am Samstag ausgetragen wird, wurden Andrea Ballerin, Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini und das Südtiroler Quartett, bestehend aus Simon Maurberger, Manfred Mölgg, Riccardo Tonetti und Hannes Zingerle, nominiert.
Von heute an Riesenslalom-Asse arbeiten mit dem Trainer Roberto Saracco in Ponte di Legno. Es sind dies Luca De Aliprandini, Roberto Nani, Giulio Bosca, Hannes Zingerle, Andrea …

Alle News, Herren News, Top News »

[8 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Simon Maurberger will auch in Madonna di Campiglio kräftig punkten | ]
Simon Maurberger will auch in Madonna di Campiglio kräftig punkten

Madonna di Campiglio – Die italienischen Herren haben am gestrigen Dienstag in Madonna di Campiglio im Hinblick auf den Nachtslalom fleißig trainiert. Neun azurblaue Athleten werden heute auf der 3Tre an den Start gehen. Neben den erfahrenen Skirennläufern werden auch der EC-Sieger von Vaujany Federico Liberatore und der junge Südtiroler Fabian Bacher dabei sein.
Optimal verlief die Generalprobe im kroatischen Zagreb für den Südtiroler Simon Maurberger. Der Skifahrer aus dem Ahrntal, einem Seitental des Pustertals, glänzte als Zehnter. Jetzt will der 1995 geborene Skirennläufer, der mehr als nur glücklich ist, weiterhin …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[16 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Hausherr Tommaso Sala hat beim Europacup-Slalom im Fassatal die Nase vorn | ]
Hausherr Tommaso Sala hat beim Europacup-Slalom im Fassatal die Nase vorn

Pozza di Fassa – Heute wurde ein EC-Slalom der Herren auf der Aloch-Piste im Fassatal ausgetragen. Dabei konnte sich der Italiener Tommaso Sala in einer Zeit von 1.47,31 Minuten über einen Heimsieg freuen. Er distanzierte die beiden Norweger Jonathan Nordbotten (+0,54) und Atle Lie McGrath (+1,39) auf die Plätze zwei und drei.
Fabio Gstrein aus Österreich und der weltcuperfahrene Russe Alexander Khoroshilov (+je 1,62) teilten sich den vierten Rang. Der Kroate Elias Kolega (+1,67) schwang, da es keinen Fünften gab, auf dem sechsten Platz ab. Gstreins Teamkollege Mathias Graf (+1,71) belegte …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Stefano Gross will in Levi mehr als nur angreifen | ]
Stefano Gross will in Levi mehr als nur angreifen

Levi – Am morgigen Samstag bestreiten die Damen ihren ersten Slalom im langen Ski Weltcup Winter 2019/20. Am Sonntag sind dann schon die Männer im Einsatz. Die azurblaue Herrenauswahl, die von Jacques Theolier betreut und angeführt wird, möchte für die eine oder andere positive Überraschung sorgen.
Manfred Mölgg und Co. trainieren einstweilen nahe der Piste Levi Black. Auch Stefano Gross und Giuliano Razzoli sind sehr zuversichtlich, auch wenn die besten Ergebnisse in Lappland aus italienischer Sicht auf das Konto des Gadertalers gehen. So war es Mölgg, der vor drei Jahren Dritter …

Alle News, Herren News, Top News »

[18 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Manni Mölgg möchte in Levi wieder aufs Podest fahren | ]
Manni Mölgg möchte in Levi wieder aufs Podest fahren

Levi – Am kommenden Wochenende schaut die Ski Weltcup Elite nach Levi. Sowohl die Herren als auch die Frauen bestreiten in Lappland einen Slalom. Dann geht’s Schlag auf Schlag. Ein Rennwochenende jagt das nächste. Die ersten Speedrennen stehen Ende November/Anfang Dezember auf dem Programm.
Doch blicken wir noch einmal auf den finnischen Weltcuport. Fünf Südtiroler wollen im hohen Norden Europas eine gute Figur abgeben. Es sind dies Riccardo Tonetti, Fabian Bacher, Simon Maurberger, Manni Mölgg und Alex Vinatzer. Apropos Mölgg: Der routinierte Ladiner kennt diesen Hang sehr gut und belegte im …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Manfred Mölgg führt das azurblaue Aufgebot in Levi an | ]
Manfred Mölgg führt das azurblaue Aufgebot in Levi an

Zinal/Levi – Die italienischen Slalomspezialisten Stefano Gross, Riccardo Tonetti, Giuliano Razzoli, Federico Liberatore, Tommaso Sala, Manfred Mölgg, Simon Maurberger, Alex Vinatzer und Fabian Bacher werden bis zum Freitag in Zinal im Schweizer Kanton Wallis trainieren. Mit dabei sind auch die Trainer Jacques Theolier und Stefano Costazza. Danach geht’s weiter nach Levi; am Sonntag, den 24. November wird in Levi der erste Weltcup Slalom des Winters 2019/20 ausgetragen.
Auch die Torläuferinnen der Squadra Azzurra werden in der Schweiz trainieren, ehe es nach Lappland geht. So wurden vom italienischen Wintersportverband Martina Peterlini, Irene …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[14 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Italienisches Skiteam intensiviert Vorbereitung für den Weltcup-Auftakt in Sölden | ]
Italienisches Skiteam intensiviert Vorbereitung für den Weltcup-Auftakt in Sölden

Am 27. Oktober beginnt für die Riesenslalom Herren die Ski Weltcup Saison 2019/20. Hoch oben über Sölden steht ein Riesentorlauf auf dem Programm. Bevor es in die heiße Phase der Rennvorbereitung geht, teilen sich die italienischen Techniker auf zwei Trainingsorte auf.
Dabei werden die Riesenslalom-Herren zu Gast im Pitztal sein. Hannes Zingerle, Giulio Bosca, Simon Maurberger, Manfred Mölgg, Giovanni Borsotti und Luca De Aliprandini werden auf dem Tiroler Gletscher bis zum 18. Oktober noch einmal letzte Feinabstimmungen am Rennsetup vornehmen.
Im Schnalstal feilen die Slalom-Spezialisten Stefano Gross, Giuliano Razzoli, Alex Vinatzer, Fabian …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Apr 2019 | Kommentare deaktiviert für Jacques Theolier soll Italiens Slalom-Techniker in die Weltspitze führen. | ]
Jacques Theolier soll Italiens Slalom-Techniker in die Weltspitze führen.

Das Trainerkarussell in Italien kommt in Schwung. Bei den Technik-Herren sind bereits die ersten Veränderungen bekannt geworden. So vermeldet das italienische Ski-Portal „raceskimagazine“, dass der Franzose Jacques Theolier nach Italien zurückkehren wird und die Nachfolge von Alessandro Serra antritt. Der ursprünglich aus Modane stammende Trainer soll die italienischen Slalom-Herren wieder in die absolute Weltspitze führen.
Dass ihm dies zuzutrauen ist, bewies der 58-Jährige bereits in Frankreich, wo er von 1994 bis 2009 unter anderem Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux zu Top-Athleten formte. Bereits in den Jahren 2009 bis 2014 betreute er …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Überraschungsmann Pietro Canzio holt sich Slalom-Italienmeistertitel 2019 | ]
Überraschungsmann Pietro Canzio holt sich Slalom-Italienmeistertitel 2019

Cortina d’Ampezzo – Der WM-Veranstaltungsort des Jahres 2021 beherbergte heute die italienischen Slalom-Asse. Sie ermittelten aus ihren Reihen den nationalen Meister. Der Sieg ging in einer Zeit von 1.31,27 Minuten an Überraschungsmann Pietro Canzio. Mit ihm kletterten auch Fabian Bacher (+0,28) und Hans Vaccari (+0,34) aufs Stockerl.
Andrea Ballerin (+0,66) landete als Vierter hauchdünn vor Francesco Gori (+0,67). Federico Liberatore (+1,31) wurde Sechster. Pietro Franceschetti (+1,89) konnte als Siebter zufrieden sein. Roberto Nani (+2,22) landete vor Stefano Baruffaldi (+2,28) auf Position acht. Auch für Riccardo Allegrini (+2,35) reichte es zu einem …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Simon Maurberger kehrt in Adelboden in den Weltcupzirkus zurück | ]
Simon Maurberger kehrt in Adelboden in den Weltcupzirkus zurück

Adelboden – Wenn am Wochenende im schweizerischen Adelboden am Chuenisbärgli sowohl ein Riesentorlauf als auch ein Slalom ausgetragen werden, ist auch Simon Maurberger mit von der Partie. Der Ahrntaler hat in der bisherigen Europacup-Saison 2017/18 drei Rennen für sich entschieden. Neben Maurberger werden Manfred Mölgg, Riccardo Tonetti, Fabian Bacher und Alex Vinatzer die Südtiroler Farben vertreten.
Blicken wir auf die azurblauen Starter, die den Riesentorlauf in Angriff nehmen. Es sind dies neben Maurberger, Mölgg und Tonetti auch Andrea Ballerin, Giovanni Borsotti, Giulio Bosca, Luca De Aliprandini und Giulio Zuccharini.
Im Slalom wollen …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Manfred Mölgg und Co. trainieren in Tarvis | ]
Manfred Mölgg und Co. trainieren in Tarvis

Tarvis – Den Slalomklassiker in der kroatischen Hauptstadt Agram/Zagreb vor Augen, legen die italienischen Skirennläufer Giuliano Razzoli, Stefano Gross, Fabian Bacher, Alex Vinatzer, Manfred Mölgg und Riccardo Tonetti einen Zwischenstopp in Tarvis ein.
Das azurblaue Sextett will bis zum Samstagnachmittag im Kanaltal ordentlich trainieren, um dann in Kroatien erfolgreich zu sein. Denn am 6. Januar – gleichzusetzen mit dem Dreikönigstag – steht für die Torläufer der erste Bewerb im neuen Jahr auf dem Kalenderblatt.
Alex Hofer, Giovanni Borsotti, Luca De Alpirandini und Giulio Bosca arbeiten bis zum Freitag in Val Palot. Sie …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[19 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Europacup Obereggen: Der Kroate Rodes überrascht, Razzoli Zweiter | ]
Europacup Obereggen: Der Kroate Rodes überrascht, Razzoli Zweiter

Der 22-jährige Kroate Istok Rodes hat Ex-Olympiasieger Giuliano Razzoli, der gestern 34 geworden ist, das nachträgliche Geburtstagsgeschenk vermasselt. Rodes gewann den traditionsreichen Europacupslalom auf der anspruchsvollen Maierlpiste in Obereggen überraschend vor Razzoli und dem ebenfalls 22-jährigen Teamkollegen Elias Kolega. Pech hatten die Lokalmatadoren Alex Vinatzer und Fabian Bacher. Beide lagen nach dem ersten Durchgang in den Top 10 und schieden im zweiten Lauf nach überlegener Zwischenbestzeit aus.
Istok Rodes hatte heute Früh niemand auf der Rechnung gehabt. Der Kroate, der nur die Nummer 92 der FIS-Weltrangliste ist, platzierte sich im ersten …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für EC-Slalom in Obereggen: Der Klassiker im Europacup | ]
EC-Slalom in Obereggen: Der Klassiker im Europacup

Beim traditionsreichen Europacupslalom von Obereggen bietet sich am Mittwoch, 19. Dezember, pünktlich zum 35-jährigen Jubiläum den jungen Athleten die seltene Chance, bei diesem Klassiker des Europacups zuzuschlagen. Weil Saalbach-Hinterglemm ausgerechnet zeitgleich mit dem Obereggen-Slalom zwei ausgefallene Weltcuprennen nachholt – am 19. Dezember den Sölden-Riesentorlauf und am 20. Dezember den Val d’Isere-Slalom – werden ausnahmsweise ein paar Stars weniger auf der anspruchsvollen Maierl-Piste in Obereggen am Start sein. Und das ist die Chance für die Jungen, um sich in eine hochkarätige Siegerliste mit den Namen von Olympiasiegern, Weltmeistern und Weltcupsiegern wie …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[30 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Südtiroler Alex Vinatzer gewinnt 2. EC-Slalom in Levi | ]
Südtiroler Alex Vinatzer gewinnt 2. EC-Slalom in Levi

Am heutigen Freitag stand in Levi der 2. Europacup-Slalom der Herren auf dem Programm. Dabei konnte sich der Südtiroler Alex Vinatzer, mit Laufbestzeit im zweiten Durchgang, den Sieg in einer Gesamtzeit von 1:46.86 Minuten. Der Italiener setzte sich am Ende klar vor DSV Rennläufer Linus Strasser (2. – + 0.62) und Alexander Khoroshilov (3. – + 0.65) aus Russland durch.
Der Schweizer Tanguy Nef (4. –  + 0.69), der vor zwei Wochen hier in Levi sein Weltcup-Debüt feierte, verpasste den Sprung auf das Podest um vier Hundertstelsekunden und reihte sich vor …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[28 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für 12.00 Uhr Livestream: 1. Europacup Slalom der Herren in Levi – Die Entscheidung | ]
12.00 Uhr Livestream: 1. Europacup Slalom der Herren in Levi – Die Entscheidung

Im hohen Norden, genauer gesagt im finnischen Levi, startet heute der Europacup der Herren mit einem Slalom in die Saison 2018/19. Auf Skiweltcup.TV bieten wir ab 12 Uhr einen Livestream zum Finaldurchgang an.
Nach dem 1. Durchgang hat der Südtiroler Simon Maurberger, in einer Zeit von 57.97 Sekunden die Führung, vor DSV Rennläufer Sebastian Holzmann (2. – + 0.04) und Sandro Simonet (3. – + 0.13) aus der Schweiz, übernommen.  Hinter dem Führungstrio lauern der Italiener Federico Liberatore (4. – + 0.16) und Linus Strasser (5. – + 0.31) aus Deutschland.
Die …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Italienische Riesenslalom Herren beziehen Trainingslager in Beaver Creek | ]
Italienische Riesenslalom Herren beziehen Trainingslager in Beaver Creek

Die ersten Rennläufer des italienischen Riesenslalom-Teams machen sich am heutigen Montag auf den Weg in die USA. Zusammen mit Technik-Trainer Alessandro Serra beziehen zunächst Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini und Riccardo Tonetti das Trainingslager in Beaver Creek. Am Donnerstag folgen Giulio Bosca, Alex Hofer, Manfred Mölgg und Roberto Nani.
Nach der Absage des Riesenslalom-Weltcupauftakts in Sölden, steht am 1. Adventsonntag (2.12.) in Colorado die erste Standortbestimmung für die Riesentorläufer auf dem Programm. Wenn die Vorbereitung ohne Probleme verläuft, werden die „Azzurri“ mit sieben Rennläufern den Riesenslalom auf der „Birds of Prey“ …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für „Ski-Oldie“ Manfred Mölgg freut sich auf die WM-Saison 2018/19 | ]
„Ski-Oldie“ Manfred Mölgg freut sich auf die WM-Saison 2018/19

Alter schütz vor guter Leistungen nicht. Dies stellte der Südtiroler Manfred Mölgg in der letzten Saison erneut unter Beweis. Auch wenn es für den 37-Jährigen im letzten Winter nicht für einen Podestplatz reichte, konnte er sich bei neun Skiweltcup-Slalom-Rennen sechsmal innerhalb der Top Ten einreihen.
Dass er trotz seines Alters nicht zum alten Eisen zählt, will Mölgg in der WM-Saison demonstrieren. Im Sommer hat er akribisch gearbeitet und die Vorfreude auf den Skiweltcup-Slalomauftakt in Levi ist groß.
Manfred Mölgg: „Wir verbrachten eine Woche in Kabdalis, die ersten Tage liefen sehr gut, dann …

Alle News, Damen News, Top News »

[8 Nov 2018 | Kommentare deaktiviert für Slalom-Auftakt in Levi: Italien mit fünf Damen und sechs Herren am Start | ]
Slalom-Auftakt in Levi: Italien mit fünf Damen und sechs Herren am Start

Chiara Costazza, Irene Curtoni, Roberta Midali, Martina Peterlini und Marta Bassino werden am Samstag, den 17. November, beim Skiweltcup Slalom-Auftaktrennen der Damen im finnischen Levi für Italien an den Start gehen. In der wohl schwächsten Disziplin der italienischen Damen befinden sich Costazza und Curtioni auf den Plätzen 14 und 15 auf der WSCL Slalom-Weltrangliste. Midali, Peterlini und Bassino starten außerhalb der Top 30. Die Athletinnen haben in den letzten Tagen im Südtiroler Schnalstal trainiert.
Während man sich bei den Damen nur Außenseiter-Chancen ausrechnen kann, möchten bei den italienischen Herren Manfred Mölgg …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Italiens Slalom-Asse bereiten sich in Kabdalis (SWE) auf Skiweltcup-Auftakt vor. | ]
Italiens Slalom-Asse bereiten sich in Kabdalis (SWE) auf Skiweltcup-Auftakt vor.

Am Sonntag den 4. November geht es für die Italienische Skiweltcup-Slalom-Mannschaft in das Vorbereitungstrainingslager nach Schweden. Fabian Bacher, Stefano Gross und Manfred Moelgg treten, gemeinsam mit Federico Liberatore und Simon Maurberger aus dem Europacup-Team, die Reise nach Skandinavien, genauer gesagt nach Kabdalis an. Der 19-jährige Südtiroler Alex Vinatzer, der bei der Junioren-WM die Silbermedaille im Torlauf gewann, wird am 11. November zur Mannschaft stoßen.
Die vom Sportdirektor Massimo Rinaldi nominierte Gruppe wird vom verantwortlichen Trainer Stefano Costazza und dem Techniker Daniele Simoncelli begleitet und bleibt bis Donnerstag, 15. November, in Schweden: …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Okt 2018 | Kommentare deaktiviert für Skiweltcup.TV „kurz belichtet“: Alexis Pinturault, Dominik Paris, Olympische Spiele 2018 | ]
Skiweltcup.TV „kurz belichtet“: Alexis Pinturault, Dominik Paris, Olympische Spiele 2018

Italiens Riesentorläufer bereiten sich in Hintertux auf Skiweltcup-Opening vor +++ Pinturault und Co. trainieren im Pitztal +++ Olympische Spiele 2018 erzielen einen Überschuss von 55 Millionen UDS
Italiens Riesentorläufer bereiten sich in Hintertux auf Skiweltcup-Opening vor
Die italienischen Ski-Rennläufer sind nach der Rückkehr aus Argentinien wieder in den Trainingsalltag eingestiegen. Auf dem Schnalstaler Gletscher haben die Speedpiloten Dominik Paris, Christof Innerhofer und Emanuele Buzzi am Montag Quartier bezogen. Bis zum kommenden Freitag steht hier ein intensives Schneetraining auf dem Programm. Nicht dabei ist Peter Fill, der sich nach seiner Verletzung, am Dienstag …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Sep 2018 | Kommentare deaktiviert für Italiens Skiteams bereiten sich intensiv auf die WM-Saison 2018/19 vor | ]
Italiens Skiteams bereiten sich intensiv auf die WM-Saison 2018/19 vor

Die italienischen Skiweltcup-Herren bereiten sich zur Zeit im argentinischen Ushuaia auf die kommende WM-Saison 2018/19 vor. Während man in den ersten Tagen auf einer kompakten, festen Rennpiste trainieren konnte, sind die Trainingsstrecken nach einsetzendem Schneefall und steigenden Temperaturen etwas weicher geworden. Trotzdem kann man die gesteckten Trainingsziele abarbeiten und auch individuell auf die einzelnen Rennläufer eingehen.
Während Riccardo Tonetti, Luca De Aliprandini, Christof Innerhofer, Dominik Paris und Emanuele Buzzi ihr Hauptaugenmerk zunächst auf die Speed-Disziplinen gelegt haben, trainieren Giovanni Borsotti, Roberto Nani, Giulio Bosca und Alex Hofer im Riesentorlauf.
Während die Speed-Spezialisten …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Italiens Ski-Herren verabschieden sich nach Südamerika | ]
Italiens Ski-Herren verabschieden sich nach Südamerika

In Mitteleuropa verabschiedet sich langsam aber sicher der Hochsommer. Auch die italienischen Ski-Stars drehen Europa den Rücken zu. Den Anfang machen am heutigen Mittwoch die azurblauen Riesenslalom-Spezialisten. Die Reise für Alex Hofer, Riccardo Tonetti, Guilio Bosca, Luca De Aliprandini und Giovanni Borsotti geht nach Argentinien. Bis zum 18. September bereiten Chef-Trainer Alessandro Serra, Ruggero Muzzarelli und Devid Salvadori die Riesentorläufer in Ushuaia auf die Ski-WM Saison 2018/19 vor. Etwas später, genauer gesagt am 29. August, wird Roberto Nani zum Riesenslalom-Team stoßen.
Auch die Speed-Spezialisten haben ihre Ausrüstung bereits verstaut. Am Samstag, …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Aug 2018 | Kommentare deaktiviert für Francesca Marsaglia steigt nach langer Verletzungspause ins Training ein | ]
Francesca Marsaglia steigt nach langer Verletzungspause ins Training ein

Stilfser Joch – Vor kurzer Zeit waren noch die azurblauen Speed-Spezialisten am Stilfser Joch im Einsatz. In dieser Woche schwitzen die Techniker. Bis zum Sonntag wollen Riccardo Tonetti, Giovanni Borsotti, Roberto Nani, Luca De Aliprandini, Manfred Mölgg, Fabian Bacher und Stefano Gross die guten Bedingungen nutzen.
Vor der langen Reise nach Südamerika machen auch die Italienerinnen auf dem Gletscher im Vinschgau Halt. Karoline Pichler, Nicol Delago, Hanna Schnarf, Elena Fanchini, Elena Curtoni, Nadia Fanchini und Francesca Marsaglia schnallen ihre Skier an und feilen an ihrer Idealform. Marsaglia kommt nach einer längeren …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[31 Jul 2018 | Kommentare deaktiviert für Nicht nur Elena Curtoni brennt auf ihr Renncomeback | ]
Nicht nur Elena Curtoni brennt auf ihr Renncomeback

Stilfser Joch – Die italienische Super-G-Spezialistin Elena Curtoni freut sich auf ihr Comeback im Ski Weltcup. Im vergangenen November riss sie sich beim Training das Kreuzband. Die Olympiasaison war somit zu Ende, noch ehe sie richtig begann. Nun trainiert sie mit ihren Kolleginnen am Stilfser Joch.
Elena Fanchini (wir berichteten) musste wegen einem Tumor aussetzen. Jetzt will sie wieder aus dem Vollen schöpfen und nach ihrer Therapie an ihre guten Leistungen anknüpfen.
In fast drei Jahren zog sich die Südtirolerin Karoline Pichler vier schwere Knieverletzungen zu. Doch die junge Dame aus Petersberg …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Jul 2018 | Kommentare deaktiviert für Auch Federica Brignone trainiert am Stilfser Joch | ]
Auch Federica Brignone trainiert am Stilfser Joch

Stilfser Joch – Sowohl Federica Brignone als auch Sofia Goggia werden in der nächsten Woche am Stilfser Joch trainieren. Mit dabei sind die Trainer Matteo Guadagnini, Marcello Tavola, Gianluca Rulfi und Federico Bristot, aber auch Federico Brunelli.
Am Montag beginnt das Trainingslager. Es dauert bis Freitag. Neben den beiden Damen sind auch ihre Teamkolleginnen Irene Curtoni, Chiara Costazza, Martina Peterlini, Roberta Midali, Karoline Pichler und Marta Bassino im Einsatz.
In der gleichen Woche sind auch die azurblauen Herren gefordert. Unter der Aufsicht von Stefano Costazza und seinem Betreuerteam werden Manfred Mölgg, Stefano …