16.000 Fans und eine kleine Ski Weltcup Party in Sölden

Sölden – Die Veranstalter des bevorstehenden Ski Weltcup Wochenendes in Sölden planen mit rund 16.000 Fans. Bei den Frauen werden 7.000, bei den Herren 9.000 Schlachtenbummler erwartet. Gefahren werden die beiden Riesenslaloms am Samstag und am Sonntag. Die Pisten um den Hang am Rettenbachferner sind auch für den Publikumsverkehr geöffnet. Auch eine kleine Weltcup-Party ist… Sölden erwartet 16.000 Fans zum Ski Weltcup Opening weiterlesen

Madonna di Campiglio hofft beim Nachtslalom auf viele Fans

Madonna di Campiglio – Im letzten Jahr fand auf dem Canalone Miramonti ein gespenstischer Nachtslalom ohne Zuschauer statt. Das Coronavirus hatte dafür Sorge getragen. Heuer wollen die Veranstalter alle Hebel in Bewegung setzen, um eine gewisse Anzahl von Schlachtenbummler zu beherbergen. 2021 gewann der Norweger Henrik Kristoffersen zum dritten Mal auf der 3Tre, doch wirklich… Madonna di Campiglio hofft beim Nachtslalom auf viele Fans weiterlesen

Ski Weltcup Opening in Sölden: FIS gibt grünes Licht für Riesenslalom Auftakt. (Foto: © Bergbahnen Sölden)

Sölden – Die letzten Septembertage des Kalenderjahres 2021 versprechen noch einmal sommerliche Gefühle. Der Österreichische Skiverband steckt bereits in den Vorbereitungen hinsichtlich des bevorstehenden Winters. Man geht davon aus, dass man wieder Fans zulassen kann. Generalsekretär Christian Scherer verweist bereits auf den Kartenvorkauf in Sölden. So gibt es sowohl beim Ski Weltcup Opening im Ötztal… Vorbereitungen für Ski Weltcup Auftakt in Sölden laufen auf Hochtouren weiterlesen

Mikaela Shiffrin und Aleksander Aamodt Kilde stellten sich den Fragen der Fans (Foto: © Mikaela Shiffrin / Instagram)

Vail – Vor einiger Zeit wurden Mikaela Shiffrin und Aleksander Aamodt Kilde, dem gegenwärtigen Skitraumpaar, einige Fragen von ihren Fans gestellt. Dabei gaben die US-Amerikanerin und der Norweger interessante Antworten. Das Duo arbeitet hart auf der anderen Seite des Atlantiks. So berichtet der Wikinger, dass er oft um die Gunst der Slalomkönigin buhlte und oft… Mikaela Shiffrin und Aleksander Aamodt Kilde stellten sich den Fragen der Fans weiterlesen

In Kitzbühel freut man sich schon auf die Hahnenkammrennen

Kitzbühel – Die niedrigen Coronafallzahlen machen es möglich: Seit gestern sind wieder Sportveranstaltungen mit Fans denkbar. Beim Formel-1-Grand Prix von Österreich werden 100.000 Schlachtenbummler erwartet. Auch in der Gamsstadt soll es im Januar des nächsten Jahres laut werden. Folglich sollen Geisterrennen der Vergangenheit angehören. Denn ORF-Experte Hans Knauß spricht den Freunden des alpinen Skirennsports aus… In Kitzbühel freut man sich schon auf die Hahnenkammrennen weiterlesen

Laurenne Ross sagt dem Skirennsport „Good bye“ (Foto: © Laurenne Ross / instagram)

Aspen – Die 32-jährige US-amerikanische Skirennläuferin Laurenne Ross beendet ihre aktive Karriere. Insgesamt bestritt die Speedspezialistin 153 Ski Weltcup Rennen; zweimal konnte sie auf ein Podest klettern. Sie nahm an zwei Olympischen Winterspielen und sechs Weltmeisterschaften teil. Die beste WM-Platzierung erreichte sie bei der Abfahrt vor vier Jahren in St. Moritz. Damals schwang sie als… Laurenne Ross sagt dem Skirennsport „Good bye“ weiterlesen

Ski WM 2021: Die Ski-Welt schaut trotz der Corona-Pandemie auf Cortina d‘Ampezzo

Cortina d’Ampezzo – Noch wenige Nächte schlafen, dann beginnt in Cortina d’Ampezzo die alpine Ski-Weltmeisterschaft. In Zeiten der Corona-Pandemie scheint die 46. Auflage einer Weltmeisterschaft wie ein Fanal, gleichzeitig ein Hoffnungsschimmer und auch ein Wegweiser zu sein. Es grenzt beinahe schon an ein Wunder, dass in dem so vom Covid19-Virus gebeutelten Staat Italien alles über… Ski WM 2021: Die Ski-Welt schaut trotz der Corona-Pandemie auf Cortina d‘Ampezzo weiterlesen

Wie steht es um die Ski WM in Cortina d’Ampezzo?

Rom/Cortina d’Ampezzo – Insgeheim hatten alle das befürchtet. Nun ist es wahrgeworden: Die bevorstehenden Ski-Weltmeisterschaften der Alpinen, die zwischen dem 8. und dem 21. Februar in Cortina d’Ampezzo ausgetragen werden, finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Das gab der italienische Sportminister Vincenzo Spadafora heute Abend in einer Aussendung bekannt. Auch die Skiarenen im Weltcup sind… Nun ist es amtlich: Ski-WM 2021 findet ohne Fans statt weiterlesen

Lucas Braathen will sich für Nachwuchsathleten einsetzen.

Adelboden – Wir erinnern uns noch an seinen brasilianischen Tanz im zweiten Lauf von Sölden. Er, der alle verzaubert hat und seinen ersten Sieg bei einem Ski Weltcup Rennen gefeiert hat, liegt am Boden und kämpft sich wieder zurück. Die Rede ist vom 20-jährigen Norweger Lucas Braathen, der viele Fans gewonnen hat, obwohl selbige nicht… Emotionale Nachricht von Lucas Braathen an seine Fans weiterlesen

Adelboden: Die Rennen auf dem Chuenisbärgli sind auch im Fernsehsessel ein ‚Thriller‘ (Foto: © Kraft Foods)

Adelboden – Nicht wenige Ski Weltcup Rennläufer berichten, dass die Strecke am Chuenisbärgli die schwerste Riesentorlaufpiste des Weltcups für Herren verkörpert. Andere indessen behaupten, dass dies die Gran Risa in Alta Badia ist. Doch zurück zum Hang in der Schweiz: Sowohl das Startstück als auch der Zielhang warten mit einer extremen Steilheit auf; dabei ist… Adelboden: Die Rennen auf dem Chuenisbärgli sind auch im Fernsehsessel ein ‚Thriller‘ weiterlesen

Die Saisonvorbereitung läuft für Beat Feuz nach Plan (Foto: © HEAD/Jonas ERICSSON/AGENCE ZOOM)

Val d’Isère – Der 33-jährige Schweizer Ski Weltcup Rennläufer Beat Feuz möchte die vierte Abfahrtskristallkugel in Folge gewinnen. Er ist topmotiviert und will morgen in Val d’Isère mit einem Erfolgserlebnis in den neuen Speedwinter starten. In Frankreich stehen ein Super-G und eine Abfahrt auf dem Programm. Hinsichtlich der Corona-Pandemie lässt der Eidgenosse viel Vorsicht walten.… Beat Feuz hat die vierte Abfahrtskristallkugel im Blick weiterlesen

ÖSV-Trainer Andy Puelacher und der Kampf um Hundertstelsekunden und gegen Corona.

Lech/Zürs – Beim heutigen Ski Weltcup Parallel-Riesentorlauf der Damen fehlten gar einige Athletinnen, da sie oder jemand in ihrem Umfeld positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Auch im ÖSV gibt es mit Chiara Mair und Marco Schwarz zwei Ski-Asse, die nicht starten dürfen. Herrencheftrainer Andreas Puelacher plädiert dafür, dass die Rennen weiterhin durchgeführt werden… ÖSV-Trainer Andreas Puelacher und der Kampf um Hundertstelsekunden und gegen Corona. weiterlesen

Banner TV-Sport.de